PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flächenbefestigung Fokker D8 ??



Joachim08
21.12.2009, 21:54
Ich habe vor einem Jahr eine Depron Fokker D8 mit einer Spannweite von ca. 1.1 m geerbt. Die Befestigung der Tragfläche erfolgte dabei mit Plastikgabelköpfen welche auf den 2 mm Stahldraht aufgeharzt wurden und in ein FR4 Plättchen eingriffen, welches in die Tragfläche eingeharzt sind.

Leider bin ich im Sommer in ein Hochstartseil welches quer zur Landebahn gespannt war hineingeflogen und die Tragfläche wurde sauber vom Rest getrennt. Danach habe ich die FR4 Plättchen neu einharzen müssen. Ich habe neue Plastikgabelköpfe eines Markenherstellers gekauft, welche aber nicht sehr haltbar sind. Bei einer Landung mit anschliessendem Kopfstand rissen die Gabelköpfe ab. Auch jetzt bei den niedrigen Temperaturen ist das Plastik sehr spröde und bricht bei der kleinsten Berührung.

Hat jemand vielleicht einen Vorschlag wie ich die Tragfläche besser und vor allem haltbarer befestigen kann ? Ich habe evtl. schon an Metallgabelköpfe gedacht...
Würde mich über praktikable Vorschläge freuen. Ich möchte jedoch den Stahldraht so belassen und nicht neu einkleben müssen.

Viele Grüße

Joachim

Ruffneck
22.12.2009, 00:40
Servus Joachim,

hatte sowas mit einem Fahrwerk und auch mit Ruderanlenkungen. Harzen ist hierbei meiner Meinung nach so eine Sache. Der Draht muss auf jeden Fall aufgeraut werden, wenn Du ihn Harzen möchtest. Allerdings würde ich mir an Deiner Stelle zweierlei Bleche biegen:

Eines oberhalb der Fläche, nicht mit zuwenig Durchmeser und Länge, damit es nicht zu sehr in das Depron Eindrückt, 4 Löcher durch...

Die untere Seite entsprechend gegengestallten, mit Gewinde. Müssen ja keine M10 sein:)

Das Schwierige sehe ich am unteren Teil. Wie bekommt man ein Gewinde, das man entweder Hart- oder Weichlöten kann, am Einfachsten und tragend in eine Blechplatte rein? Auf den Draht kannst Du ja ein Gewinde aufschneiden. Vielleicht hilft aber auch einfach Sekundenkleber?

Beste Grüße,
Norbert