PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hubschrauber wie in Avatar



Mighty Wings
22.12.2009, 13:45
Hallo,

wäre so ein Hubschrauber wie im Film Avatar für uns Modellbauer machbar?

Viele Grüße,
Martin.

GunterZ
22.12.2009, 13:57
Wie sieht der denn aus?
Kannst Du ein Bild einstellen?

Gunter

jochen_w.
22.12.2009, 14:03
Machbar sicherlich schon... Ist aber bestimmt auch mit großem Aufwand verbunden.
Kennst Du die Mil-Mi 12 "Homer" ? Das ist vom Grundprinzip her sehr ähnlich mit den 2 Rotoren... Und die ist ja auch geflogen.
http://www.airliners.net/photo/Russia---Air/Mil-Mi-12-(V-12)/1587273/L/&sid=012a09e9d52be50c2745fb5876e39c99

mfg jochen

jochen_w.
22.12.2009, 14:43
Hallo Gunter!
Wenn Du mal auf der offiziellen Seite schaust, kannst Du einen sehen. Da neber dem eingebetteten Trailer direkt rechts daneben. Im Trailer kann man auch kurz einen fliegen sehen.
http://www.avatarmovie.com/

mfg jochen

Mighty Wings
22.12.2009, 17:06
na klar, bin ein Hüo. Kann ja sein, dass noch nicht alle den Film gesehen haben. Sorry.

In jedem Ring sind zwei gegenläufige Rotoren.

Viele Grüße,
Martin.

Copyrightvermerk: zweites Bild - Eigentum Filmstarts.de

tanni60
22.12.2009, 20:01
bin mal gespannt, wann man die kaufen kann

super teile

und der Film im Übrigen auch

auch wegen der BioFlieger ....

Experimentalhans
08.01.2010, 20:17
Was mir im Film aufgefallen ist, ist die Möglichkeit zu hoovern und vorwärts zu fliegen, obwohl keine zyklische Blattverstellung zu erkennen ist. Und einen Zusatzantrieb á la Tragschrauber hat das Ding auch nicht.
Die einzige Möglichkeit, die mir einfällt, das Hoovern und Vorwärtsfliegen ohne äußerlich sichtbare Veränderungen zu ermöglichen, ist die Verschiebung des Schwerpunkts.
Z.B. den Flugakku auf einem Support lagern, der von einem Servo vor und zurück bewegt werden kann.
Dann sollte das technisch kein Problem sein.
Nur das Teil zu fliegen wird eine rechte Übungssache werden.
Linksrum und rechtsrum per Rotorverkippung,
seitwärts kombiniert mit einseitig Rotordrehzahl und -verkippung (hier wird es schwer oder elektronisch),
rauf und runter nur mit Drehzahl synchron,
vorwärts und rückwärts per Schwerpunktverlagerung.

Sollte machbar sein ...

Manni-RC
09.01.2010, 18:04
Hi,
hab den Film eben gesehen!
Einfach geil:D Sehr empfehlenswert und ich werde bestimmt noch ein 2. mal reingehen!
Zu den Helis:
Der Antrieb der Rotoren ist sehr simple!
Die Steuerung auch!
Wenn ich das geld hätte, würde ich mcih sofort drann setzen und dies testen! Jedoch habe ich es nicht!
Fals jemand wissen will, wie ich mir das ganze gedacht habe, soll es bitte schreiben, da ich jetzt nciht allzuviel Zeit habe!
Ich freue mcih aber auf die ersten Flugfähigen Exemplare!
Vielleicht erschafft dann so ein Verrückter Wissenschaftler auch noch so ein Na'Vi (will auch so einen:D)!
gruß Maik

Tigger
09.01.2010, 21:42
@Experimentalhans:
Also ich meine mich daran erinnern zu können, das es die Teile im Film eine Blattverstellung hatten! Falls ich das richtig verstanden habe, geht es doch darum die Rotorebe zu verändern, spich vorwärts für vorwärtsflug und andersherum!

Toby

Experimentalhans
09.01.2010, 22:56
Hallo Toby,
die haben die ganzen Rotoren verkippt, aber von einer zyklischen Blattverstellung war nichts zu sehen - wie auch, wenn die Dinger sich rasend drehen.
Entscheidend wird aber sein, ob man das ggf. im Modell auf so kleinem Raum unterbringen kann, wie es die Bilder von den Dingern nahelegen.
Die üblichen Rotorköpfe von Hubschraubern sind ja recht voluminös.
Genaugenommen müßte man sogar in jeden Ring zwei gegenläufige Rotoren einbauen um "originalgetreu" zu sein.
Der Aufwand scheint mir aber etwas übertrieben.
Mit je einem Propeller in jedem Ring fliegt das bestimmt auch.
Gruß
Hans

Experimentalhans
09.01.2010, 23:25
Ach übrigens, da bin ich grade drüber gestolpert:


http://www.gressaero.com/

Experimentalhans
10.01.2010, 00:23
Und die zwei Videos helfen sicher viel Geld zu sparen, wenn man versucht sowas zu bauen:

http://www.youtube.com/watch?v=ncsINHJBP0k&NR=1&feature=fvwp

http://www.youtube.com/watch?v=Uxv6fLNZ9Ws&feature=video_response

Manni-RC
10.01.2010, 10:22
Ich hoffe, ihr versteht es:
394410
Drehzahlgesteuert über 2heli-mechaniken im Rumpf!
Leider fehlt mir das Geld, werkzeug und di nötige Zeit, sonst wäre ich schon drann!
Zu meiner Konstruktion:
Der Ring ist ein Formenbauteil aus cfk!
Als grundträger ein Alurohr mit innen laufender stahlwelle und assymetrisch angeordneten Kugellagern(wegen aufschwingen der welle).
Dieses rohr wird in ein 2rohr gesteckt (das dicke am ende des rohres), welches im rumpf fest verankert ist! Dort ist es mit 2kugellagern drehbar gelagert und kann somit geschwenkt werden!
Das gegenläufige drehen der rotoren wird durch 3kegelzahnräder erreicht! Jeder rotor wird durch 2Kugellager stabilisiert (weiß nicht, ob das ausreicht, sollte aber für die ersten tests gehen).
Genereller aufbau ist aus alu, verschraubt, geklebt und an manschen stellen auch verschweißt!
Bei Vorschlägen oder änderungen, bitte melden!

gruß Maik

Manni-RC
10.01.2010, 17:38
Seid ihr alle so baff von meiner Idee und habt sofort angefangen zu bauen um mich zu ärgern, das ihr sowas habt und ich nicht?:D
Oder... ???

Is so still um das Thema, sollte doch einige interessieren, die den Film gesehen haben!:confused:

2. Idee:
Man könnte mit 2 rückwandmontierten aussenläufern mit ner cfk-platte dazwischen, damits auch hält, 2gegenläufige props realisieren, mantel der rotoren aus depron mit cfk-profilen verstärkt! Das kommt günstiger und sollte auch gehen!
Leider habe ich keine 4 gleichen motoren und 4gleiche regler:cry:
Den rest hätte ich da!
Geld um in China zu bestellen ist nach dem kauf einer 400er Pylon Form aber auch nicht mehr vorhanden!


gruß
Maik

Experimentalhans
10.01.2010, 19:02
Hallo Maik,
wenn Du es unbedingt scale haben willst, dann müssen es natürlich entweder aufwendige und wirkungsgradfressende Kegelräder sein, oder teure und schwere 4 Motoren samt ihren Reglern.

Aber sieh Dir den Link an, den ich gefunden habe:

http://www.gressaero.com

Die benutzen die Kreiselwirkung der Rotoren für die Steuerung.
Durch verkippen der Rotoren nicht nur vorwärts und Rückwärts, sondern getrennt davon auch synchron nach außen oder nach innen erzeugen die ein Kreiselmoment, das die Vorwärts- bzw. Rückwärtsneigung der Rotoren unterstützt. In Verbindung mit dem sehr stark angestellten Höhenleitwerk gibt das exzellente Steuerreaktionen mit anschließendem recht flotten Vorwärts- bzw. Rückwärtsflug.
Das geht natürlich nur bei bloß einer Drehrichtung pro Seite.

Ich halte den Ansatz für ganz sinnig.

Manni-RC
10.01.2010, 19:32
Mag ja sein, das es auf diese art und weiße geht, jedoch ist das nicht so, wie die Helis in Avatar!
Die wirkungsgrad fressenden kegelräder sind heutzutage kein problem mehr! Die motoren haben mehr als genug leistung um damit einfach zu schweben und rundflüge zu machen!
gruß

Quest
12.01.2010, 10:03
noch eins http://www.youtube.com/watch?v=PTbkwgvxNDw&feature=player_embedded

warthox
13.01.2010, 14:32
könnte vllt. von interesse sein:
Scorpion http://james-camerons-avatar.wikia.com/wiki/Scorpion_Gunship
Samson http://james-camerons-avatar.wikia.com/wiki/Samson

Christian Lucas
13.01.2010, 17:30
Hi ,
beim Antrieb hat man sich wohl an diesem hier angelehnt , http://www.popsci.com/military-aviation-amp-space/article/2008-10/personal-tilt-rotor ,wie so oft in Scifi Filmen der Amis .

Quest
13.01.2010, 17:39
oder an diesem hier http://www.aviastar.org/helicopters_eng/mi-12.php :D

FamZim
13.01.2010, 18:35
hallo

Habs noch nicht probiert aber bin mir sicher das auch gegenläufige Props erhebliche Kreiselkräfte habe.
Die kann man nur Zyklisch übersteuern.
Kippt man sie gewaltsam werden sich die beiden Props zerkacken, weil sie zu dicht übereinander laufen.
Das gezeigt Modell schwenkt zwar die Rotoren, nutzt aber dazu nur die Rumpfmasse, die den Schwerpunkt durch das kippen vor die Rotorachse bringt.
Der Schwerpunkt setzt sich durch und das Modell fliegt zb vorwärts.
Hätte der Prop grössere Masse sähe man den Rumpf besser kippen.

Gruß Aloys.

skyhover
14.01.2010, 20:48
Hallo Manni,
Du willst die Technik bauen aus dem Hubschrauber von AVATAR? Ich würde es finanzieren. Ich suche jemanden der diese Technik in 1:6 bauen will.
Hast Du lust oder kennst Du jemanden der es will?

MFG Skyhover

warthox
14.01.2010, 21:25
ich werd mir das für dieses jahr vornehmen.. ob die technik aber absolut scale sein wird kann ich nicht sagen, zummal keiner weis wie die technik wirklich "funktioniert" bzw ob sie überhaupt in real genauso umsetzbar ist wie sie im film angedacht ist..
falls ich tatsächlich ein fliegendes modell realisieren kann wäre es super wenn sich leute melden die mit den entsprechenden maßen eine leichte "haut" um die technik bauen wollen, das ist nämlich nicht so mein fall..

skyhover
15.01.2010, 16:29
Hallo Manni,

wie ich sehe hast Du Dich ausgiebig damit beschäftigt. Mal angenommen; man hat Geld um so etwas in 1:6 oder 1:3 zu bauen. Würdest Du dir so etwas zutrauen?
MFG skyhover

Manni-RC
16.01.2010, 17:21
Vielen Dank für das Angebot!
Ehrlich: Ja, ich würde es mir zutrauen, jedoch spielt geld alleine keine rolle!
Die Zeit ist das Problem! Natürlich kann ich mich 6Stunden am tag 5Tage die Woche da drann hängen, jedoch bekomme ich dann nix anderes mehr gebacken! Wobei ich auch noch Schüler bin und somit morgens sowieso nciht zuhause bin!
In 1:3 (mal angenommen, der Rumpf ist vergleichbar mit ner Bell-UH-1D, im Film erscheint es aber einiges größer) wäre das ja schon en ganzer trümmer und mit Elektro warscheinlich nichtmehr sinnvoll betreibbar!
1:6 denke ich, ist mit normalen mitteln noch recht einfach zu bauen!
Ich nehme jetzt erstmal kein Angebot an, dies zu bauen, da ich derzeit keine Zeit habe, jedoch kann ich mich in meinen Ferien gerne an sowas ransetzen!
Hätte ich damit keinen Zeitdruck, würde ich auch jetz schon damit anfangen, jedoch weiß ich aus erfahrung, das leute dann anfangen zu drängeln, wenns mal ein halbes jahr oder länger dauert.

gruß maik

warthox
16.01.2010, 20:07
um mal ein bisschen präziser zu werden

Machine Information:
Created - by RDA
Used - byHumans
Usage - Close-in Fire Support, Air support during mining operations
Size - 12.2 meters long, 8.73 meters wide, 3.51 meters high
Speed - 100 knot cruise, 140 knot VNE (in Pandoran atmosphere) max 200 knots

Beni-LA
18.01.2010, 23:21
hab mir die steuerung mal durchdacht, dürfte doch eigentlich nicht schwer sein. die beiden rotoren kippen vorn hinten damit kann man den heckrotor und das nick steuern, das pitch über mehr oder weniger motordrehzahl auf beiden seiten und roll über jeweils eine seite mehr gas und fertig is das oder?

warthox
19.01.2010, 10:42
naja fast.. bei einer einfachen version mit starren props wär das so.

links und rechtsdrehender prop

nick vor/zurück - bei motoren nach vorne kippen
gier rechts/links - motoren kippen entgegengesetzt (einer nach hinten, anderer nach vorn)
pitch hoch/runter - motordrehzahl
roll rechts/links - motordrehzahl unterschiedlich und motoren entgegengesetzt kippen um das drehmoment auszugleichen


el. aufbau:

398450

dr.zimmerman
25.04.2010, 14:02
Hallo Leute,

schaut doch mal hierher:

http://www.youtube.com/watch?v=PTbkwgvxNDw

Grüße von einem Newbie,

dr.zimmerman.

BlackMizi
25.04.2010, 22:32
Moin,

der ist doch schon nah dran, oder?

http://www.carson-modelsport.com/de/produkte/flugmodelle/helikopterflugzeuge/produktdetails.htm?sArtNr=507029

Gruß Kai

Manni-RC
26.04.2010, 20:27
ich glaube nicht, dass ein Bananenhelikopter, bei dem die Rotoren einfach nur um 90° um die Vertikale Achse gedreht wurden, nahe rann kommt.
Beim Avatarhelikopter sind die Rotoren gemantelt, in jedem mantel 2stück(gegenläufig) und die Rotorebene um 2Achsen schwenkbar!
Also ein gaaaanz leichter unterschied;)
Trotzdem Danke
gruß

BlackMizi
26.04.2010, 20:42
Schwenkbar sind die auch. Es fehlt also noch die Ummantelung und ein vernünftiger Rumpf, oder?

Manni-RC
27.04.2010, 14:26
gegeneinander schwenkbar? und auch noch seitlich also V vörmig? (nich ganz;))
und dann würde rein spasseshalber noch der gegenläufige rotor fehlen...:D
gruß

ps.: Die dinger fliegen i-wie gut, bin heute mal einen geflogen beim Freund!

BlackMizi
27.04.2010, 17:33
ps.: Die dinger fliegen i-wie gut, bin heute mal einen geflogen beim Freund!

Please translate???

Manni-RC
27.04.2010, 18:41
ins englische oder das i-wie ins normal deutsche?
Also sie Fliegen! Man kann sie in alle richtungen steuern! nicht ganz so eigenstabil wie ein koax.
und ins änglishe:
ähm... öhmmm... hmmm... jaa... :confused::rolleyes::D

MADTank
03.09.2011, 10:05
jungs! Jungs!
Ihr seid lle auf dem Holzweg!!!!
:p
Habe mich mit nen Kolegen schon mal mit befast und ja es geht.


http://www.youtube.com/watch?v=rK61Q0crRGo&feature=player_embedded

Bei kkmulticopter bekommt ihr die kreis-steuerelektronik.

peitzis
24.02.2012, 09:22
Es gibt sie beide schon
Über die Ausführung kann man streiten aber fliegen tut er schon.



http://www.youtube.com/watch?v=5gwlMIHIs4U&feature=related

und




http://www.youtube.com/watch?v=DlXlPVBQBlg&feature=results_main&playnext=1&list=PL3E04EB73C5ACD213

hartlrobin
01.03.2012, 23:04
bin mal gespannt, wann man die kaufen kann

.

Hi! Ich war dieses Jahr auf der Spielwarenmesse in Nürnberg unter anderem auch am Info-Stand von Walkera. Die hatten so ein Teil als Prototyp da und wollen es bald auf den Markt bringen. Walkera wird hier in D von trede4me vertrieben.
Also immer schön am ball bleiben... ;)
Gruß, Robert

Gast_42170
14.06.2012, 18:28
So, nachdem ich den Film gestern zum 7. oder 8. Mal gesehen habe (Nein, ich finde ihn IMMER NOCH nicht langweilig), hat auch mich das Fieber gepackt.

Ich werde allerdings nur 1 Rotor pro Gondel verbauen, denn 2 gegenläufige sind mir aus bereits weiter oben erwähnten Gründen zu heikel. Die Steuerung des Vorwärts- / Rückwärtsfluges will ich mit einem beweglichen Gewicht realisieren. Man hat ja in den Videos gesehen, wie das aussieht, wenn beide Gondeln nach vorne / hinten geschwenkt werden. Außerdem kann ich so vielleicht ein Wenig an der Elektronik sparen. Lediglich das gegenläufige Kippen der Rotoren werde ich (zwangsweise) "einbauen".

Was die Karosserie angeht, werde ich allerdings statt solchen halbherzigen Sachen


http://www.youtube.com/watch?v=rK61Q0crRGo&feature=player_embedded

das komplette Design bis ins Detail nachempfinden. Allerdings will ich mir nicht den Scorpion, sondern den Samson SA-2 vornehmen:
http://www.simshack.net/images/sa-2-samson-avatar-fsx-1.jpg

Einerseits mag ich das Aussehen des Scorpion nicht so und andererseits bin ich auf Seiten der Na'vi und die hatten nur Trudy Chacon's Samson SA-2 auf ihrer Seite.


Sollte der Heli das tragen können, will ich vielleicht noch ein airsoft-MG einbauen und so meine beiden Hobbies miteinander kombinieren.


Ich könnte vielleicht mal ein paar Vorschläge gebrauchen, wo ich starke Motoren und dazu passende DREIblatt-Props günstig beziehen kann. Da ich das Modell (unter anderem aufgrund der besseren Beherrschbarkeit größerer Modelle) gern mit 80 cm Spannweite oder größer bauen würde, sollten die Props eine entsprechende Mindestgröße von 25 cm haben.

AAAB507
14.06.2012, 20:46
Die Multiwii-Software kann sowas steuern, das ist bereits als Typ vorgesehen...

Passt daher ggf. eher in die Multicopter-Ecke. Daher gibt es auch Propeller. Z.B. Hobbychinese.

Gruß, Alex

haschenk
15.06.2012, 19:59
Hallo,

ich denke auch, daß man das Thema zu Multicoptern verschieben sollte.

Eine Schwerpunktverschiebung (die muß sehr "schnell" arbeiten) dürfte schwierig werden. Eine hinreichend große Masse (z.B. Akkus) erzeugt auch bei (z.B. Lande-)Stößen heftige Beanspruchungen des Servos. Selbstsperrende Antriebe (z.B. Spindel) sind zu langsam.

In der Multicopter-Szene sind die Aufgaben schon (elektronisch) gelöst. Mach´ dich einfach mal bei MWii und/oder KK-Copter schlau.

Gruß,
Helmut

Gast_42170
16.06.2012, 16:33
Ich hab jetzt 'ne bessere Idee zur Stabilisierung der Querachse gesehen:

Ein von einem Kreisel gesteuerter Rotor im Leitwerk könnte den Rumpf in der Waage halten, wenn die Rotorgondeln in dieselbe Richtung gekippt werden.


Ob der Typ in diesem Video 'n Kreisel benutzt oder den "Heckrotor" (Im "Höhenleitwerk" versteckt, schwer zu sehen) manuell steuert, weiß ich nicht, aber wenn ich das so bei meinem Samson SA-2 hinkriege, kann ich mir die Schwerpunktverschiebung sparen. Bei 0:35 kann man den "Heckrotor" sehen.

http://www.youtube.com/watch?v=5gwlMIHIs4U

Dann verbaue ich nämlich lieber doch 2 Mischer und nehme beide Kippfunktionen ins Programm.

Pies
17.06.2012, 07:43
Wird auch im Wiiproject umgesezt als Bicopter http://www.multiwii.com/wp-content/uploads/2011/01/BICOPTER_3281.jpg hätte ja alles da http://img.rc-network.eu/images/rc_network/smilies/rolleyes.gif

Gast_42170
17.06.2012, 12:18
Wird auch im Wiiproject umgesezt als Bicopter http://www.multiwii.com/wp-content/uploads/2011/01/BICOPTER_3281.jpg hätte ja alles da http://img.rc-network.eu/images/rc_network/smilies/rolleyes.gif

Sorry, hab mich wohl nicht ganz klar ausgedrückt.

Ich meinte dass der "Heckrotor" dem Schaukeln des Rumpfs beim Kippen beider Rotorgondeln in dieselbe Richtung entgegenwirken soll. Ich sehe gerade keine Möglichkeit, das Problem anders zu lösen, es sei denn, man nimmt nur die GEGENLÄUFIGE Kippfunktion zum Drehen um die Hochachse und benutzt zum Vorwärts- / Rückwärtsfliegen eine Schwerpunktverschiebung. Da Mechanik aber immer anfälliger ist als Elektronik, fällt die Schwerpunktverschiebung für mich flach.

Crizz
17.06.2012, 15:40
Der hat nen kleinen EDF (Impeller) ins Heck gebaut, um den "Arsch" hochzukriegen, das meinst du. Wäre im Prinzip wie bei nem TriCopter, ein echter BiCopter ist das nicht mehr. Macht aber nix, sieht trotzdem gut aus, macht nur ekelhaft, die Mini-EDFs laufen mit irren Drehzahlen, selbst bei meinem EDF-Tri hab ich da noch um 48´000 rpm auf den Teilen und die sind ein paar Nummern größer - die kleinen hören sich an wie Zwiebacksägen :)

Gast_42170
17.06.2012, 19:40
Der hat nen kleinen EDF (Impeller) ins Heck gebaut, um den "Arsch" hochzukriegen, das meinst du. Wäre im Prinzip wie bei nem TriCopter, ein echter BiCopter ist das nicht mehr. Macht aber nix, sieht trotzdem gut aus, macht nur ekelhaft, die Mini-EDFs laufen mit irren Drehzahlen, selbst bei meinem EDF-Tri hab ich da noch um 48´000 rpm auf den Teilen und die sind ein paar Nummern größer - die kleinen hören sich an wie Zwiebacksägen :)

:mad: *AufdenKopfhau*

Der hat das zur Stabilisierung drin, nicht zum Vorwärtsfliegen! Zum Vorwärtsfliegen kippt der die Rotorgondeln nach vorne!

Crizz
17.06.2012, 19:51
Hab ich irgendwas von Vorwärtsfliegen geschrieben, du Superhirn ? Okay, der Vergleich mit dem Tricopter paßt nicht wirklich, weil ein BiCopter immer den Schwerpunkt zwischen den beiden Rotorachsen haben muß, ist klar. Soweit dürfte aber auch der letzte Dünnbrettbohrer denken. Und das beim anstellen der Motorgondeln nach vorne das Heck absacken kann bis die Regelung greift ist auch klar. Ergo liftet man das Heck auf dem Umweg etwas an, um die Nase anstellen zu können - sonst is net viel mit Vorwärtsflug sondenr mehr mit rumeiern, wie man bei einigen anderen Konstrukten schön sehen konnte. Einen reinen BiCopter ohne zusätzliche Heckansteuerung, sei es durch nen kleinen Prop, EDF oder durch ein großes Leitwerk hab ich bisher nocht nicht gesehen ( woebi ich nicht jede Woche YT und Co. danach durchsuche ).

Gast_42170
17.06.2012, 21:02
Musst halt auch mal nach Sachen suchen, die nicht unbedingt mit "bicopter" betitelt sind, sondern in diesem Fall hier (denn das ist das was alle hier bauen wollen) "Avatar Scorpion gunship" (oder wenn ich mit meinem fertig bin ruhig auch "Samson SA-2 from Avatar" oder so).




Auch wenn er absolut GAR NICHT wie ein Scorpion oder Samson aussieht, der hier hat nur die beiden Rotorgondeln:

http://www.youtube.com/watch?v=rK61Q0crRGo


EDIT: Und ich habe soeben beschlossen, es auch erst mal ohne Heckstabilisator zu versuchen, denn den kann man immer noch nachträglich einbauen.

Crizz
17.06.2012, 21:29
Gibt schon feine Sachen, aber meist wird eben ein Heckprop noch eingesetzt - um wie gesagt den Copter zur Fahrtaufnahme anstellen zu können, das manövrieren selber geschieht nur diurch die Gondeln.

Bsp.



http://www.youtube.com/watch?v=hHzEA5H_mBY

Hier sieht man bei ebenfalls einer BiCopter-Scorpion-Variante die Steuerung über ein Höhenruder - gleicher Effekt, dient nur dem Anstellen der Nase.



http://www.youtube.com/watch?v=wCwYY2I_lOE

Problem ist sonst das eben zum Vorwärtsflug geleichzeitig noch Steigflug kommt. Deshalb ist es schwer nen reinen BiCopter zu einem zügigen Vorwärtsflug zu bewegen.

Gast_42170
18.06.2012, 16:53
Wann hab ich denn gesagt, dass ich damit schnell fliegen will?

Crizz
18.06.2012, 17:16
haste natürlich auch wieder recht....

haschenk
19.06.2012, 18:28
Hallo,

ihr solltet mal überlegen, wie groß (und mehr oder weniger problemhaft) die Längs-Steuermomente sind, die man mit den beiden Bauarten erzeugen kann. Darum geht´s nämlich...
Manch einer hat sich schon darüber gewundert, daß er mit der reinen Bicopter-Anordnung nicht richtig längssteuern kann (und die Lageregelung funktioniert dann natürlich auch nicht).
Es kommt auf die Hochlage der Schwenkachse zum Schwerpunkt an, damit beim Schwenken der Schubvektor einen hinreichend großen Hebelarm zum Schwerpunkt hat.


Gruß,
Helmut

Jürgen Heilig
19.06.2012, 18:41
so lautet der Titel dieses threads und mittlerweile gibt es diese als Modell fertig zu kaufen:

http://www.yatego.com/trendware24/p,4f50ed83ea809,4865080ea83ec5_0,4-kanal-avatar-rc-hubschrauber-rc-modellbau-gyro-helikopter-modell-flugmodell-neu

Natürlich technisch "entfeinert". ;)

:) Jürgen

Gast_42170
19.06.2012, 20:13
so lautet der Titel dieses threads und mittlerweile gibt es diese als Modell fertig zu kaufen:

http://www.yatego.com/trendware24/p,4f50ed83ea809,4865080ea83ec5_0,4-kanal-avatar-rc-hubschrauber-rc-modellbau-gyro-helikopter-modell-flugmodell-neu

Natürlich technisch "entfeinert". ;)

:) Jürgen

Ach, geh weg mit diesem hässlichen Teil! Das sieht weder dem Samson noch dem Scorpion ähnlich! Eine absolute SCHANDE dass so was überhaupt verkauft werden darf! :mad:

Gast_42170
24.06.2012, 21:19
Hier gibt's Quadcopter-props in verschiedenen Größen und vor allem GEGENLÄUFIG:

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Sind immer 2 rechtdrehende und 2 linksdrehende.


Damit fehlen mir nur noch Regler und Motoren, die ich aber beim Conrad kriege.

L-i-p-p-i
25.06.2012, 21:47
Hallo,

ich habe den Samson SA-2 nachgebaut und für ein Flugmodell entsprechend leicht konstruiert. Der Antrieb soll mit 2 Brushless-Motoren erfolgen und die Steuerung perKKmulticopter-Board....bis auf die Motoren und Regler ist auch schon alles verbaut, ich komme im Moment auf ca. 930 Gramm bei einer Länge von 830mm. Das KK-Board ist mit der Firmware Twin Copter geflasht, hoffe es funktioniert auch, wie ich mir das vorstelle. Zwei 2200mAh3S-Lipos sind drin und ein Haufen Vivak und Depron:-) Und ich habe die von Der_Domi erwähnten Propeller dafür genommen!

Hier ein paar Bilder:

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0966.JPG http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0964.JPG


http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0970.JPG http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0968.JPG

Crizz
25.06.2012, 22:11
HAMMER !!!!:eek: Das ist ja wohl nur geil - wie macht man sowas ??

BlackMizi
25.06.2012, 22:24
Das Teil würde ich gerne fliegen sehn. :)

L-i-p-p-i
25.06.2012, 22:38
Hallo Crizz,

mit viel Geduld!

Nein, im Ernst - ich brauchte viel Geduld bei der Suche im Internet; ein 3D-Modell von einem Flugsimulator erwies sich als Volltreffer. Ich habe es in ein für Google Sketchup nutzbares Format umgewandelt und dann alle 5mm einen Schnitt durch das Modell gemacht. Daraus habe ich ein Modell aus Balsaholz geformt, das als Grundlage für Tiefziehteile dient. Der Rest ist Depron und UHU und Marabu-Sprühfarbe.

Ach, und ein bischen Improvisationstalent bei den Details - die Türgriffe sind z.B. aus Tackerklammern :-)

Gruß Wolfgang

Hier noch ein paar weitere Bilder:

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0946.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0950.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0951.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0958.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0962.JPG

Crizz
25.06.2012, 22:43
Du hast nicht zufällig Lust und Zeit, einen Tiefzieh-Teilesatz mit einer kleinen Anleitung / Einbauempfehlung der Komponenten bzw. Fertigung der Mechanik anzubieten ( muß ja kein 20 seitiges Buch werden... ) ? Sowas fehlt mir definitv in meiner Sammlung der fliegenden Kuriositäten, ich würde den mit der WMC BiCopter versuchen zu fliegen. Und mir fehlt ganz ehrlich dafür einfach das Feingefühl für Details, um selber Formen zu erstellen. Am KFZ Anbauteile einpassen, verspachteln und verschleifen - alles kein Problem, aber das sind auch andere Dimensionen.

Ganz ehrlich : Hut ab, das ist wirklich etwas, was die Bezeichnung "Modell-Bau" verdient. Alle Achtung, ich finde es absolut bewundernswert, wenn jemand solche Fähigkeiten hat ! !

L-i-p-p-i
25.06.2012, 22:54
Lass mich das Modell erst mal fertigstellen, ich befürchte, mit dem Setup der Motoren und dem Board noch einiges an Arbeit zu bekommen.
Dann schaue ich mal, ob ich eine kleine Anleitung und evtl. eine Teileliste erstelle. Und optimierte Tiefziehteile, an der derzeitigen Form sind auf jeden Fall noch Nacharbeiten fällig.

Crizz
25.06.2012, 23:08
Wenn du mit dem KK nicht klarkommst, melde dich. Evtl. kann ich dir leihweise ne NanoWii für WMC zukommen lassen, dann mußt du dir nur noch Arduino saugen und die WMC in der Version 20120606 und dann probiert man es damit als BiCopter. Ich denke, wenn du den Schwerpunkt schonmal so hast das er zwischen den Rotorachsen liegt ( evtl. minimal nach vorne verlegt ) sollte eine vernünftige Regelung damit schon funzen, und andere BiCopter mit WMC fliegen ja bereits

BlackMizi
26.06.2012, 09:35
Lass mich das Modell erst mal fertigstellen, ich befürchte, mit dem Setup der Motoren und dem Board noch einiges an Arbeit zu bekommen.
Dann schaue ich mal, ob ich eine kleine Anleitung und evtl. eine Teileliste erstelle. Und optimierte Tiefziehteile, an der derzeitigen Form sind auf jeden Fall noch Nacharbeiten fällig.

Ich melde auch mal Interesse an! :)

Gast_42170
26.06.2012, 10:11
Hallo,

ich habe den Samson SA-2 nachgebaut und für ein Flugmodell entsprechend leicht konstruiert. Der Antrieb soll mit 2 Brushless-Motoren erfolgen und die Steuerung perKKmulticopter-Board....bis auf die Motoren und Regler ist auch schon alles verbaut, ich komme im Moment auf ca. 930 Gramm bei einer Länge von 830mm. Das KK-Board ist mit der Firmware Twin Copter geflasht, hoffe es funktioniert auch, wie ich mir das vorstelle. Zwei 2200mAh3S-Lipos sind drin und ein Haufen Vivak und Depron:-) Und ich habe die von Der_Domi erwähnten Propeller dafür genommen!

Hier ein paar Bilder:

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0966.JPG http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0964.JPG


http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0970.JPG http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0968.JPG


DER HAMMER:eek::eek::eek::eek:!!!

Ich weiß jetzt nicht, welche Spannweite deiner hat, aber ich würde gern einen mit 80 cm Spannweite bauen. Könntest du mir ein Body Kit in der entsprechenden Größe gegen Geld zukommen lassen? Aber bitte mit leichter V-form der Rotoren, wie im Film.


EDIT: und gib mir dann auch mal bitte einen Tip, wo ich die Servos unterbringen könnte (Ich benutze Standardservos mit Metallgetriebe, da die Präzession der Rotoren bestimmt keine geringe Belastung sein wird.)

EDIT 2: Die "Klingen" an den Ringen um die Rotoren sind eigentlich anders rum, darum kleb sie bitte noch nicht an, solltest du das Body Kit für mich anfertigen wollen.

EDIT 3: Hast du vielleicht sogar eins übrig? Dann müssten lediglich die Rotorringe an 10-Zoll-Props angepasst werden (falls du nicht auch schon 10-Zoll-Props benutzt oder du eine GANZ andere Größe genommen hast.).

L-i-p-p-i
27.06.2012, 19:00
Hallo,

ja, die Spannweite ist ziemlich genau 80 cm, und ich habe 10 x 6" Props dafür genommen und die Rotoren danach bemessen, habe aber als Alternative auch 9 x 5" da, da wäre die Flugzeit evtl. noch besser. Die Rotoren werden noch in V-Form montiert, derzeit liegen sie auf den Lagern nur auf für das Foto. Die Servos passen gut rein, zur Not kann man sie noch weiter nach hinten schieben in die Turbienenattrappe, da ist noch gut Platz. Die 2 Akkus habe ich nach unten gelegt, so kann ich sie durch die Türen des Laderaums montieren, dort liegen sie in 2 Mulden, mit Depron gepolstert. Da sie das schwerste Teil des Modells sind, sorgen sie so für einen möglichst niedigen Schwerpunkt - ich hoffe, dies wirkt sich positiv aus auf die Flugeigenschaft.

@Der_Domi:

Bisher habe ich nur die Grundform für den Rumpf und daraus 4 Rumpfteile tiefgezogen, alles andere ist aus Schaumstoff und Balsaholz hergestellt. Auch die Rotorringe, die sind aus einem Block mit dem Schneidedraht gedreht, dazu habe ich mir eine kleine Vorrichtung gebaut. Mal sehen, ob das alles so hinhaut...

Das mit den Seiltrennern habe ich auch erst später bemerkt, stört mich aber nicht. Das zu korrigieren würde vermutlich die Optik stark beeinträchtigen, der UHU-Por klebt nämlich sehr gut...

@all:

Also ich habe nicht vor, Euch einen fertigen Bausatz zusammenzustellen - für viele Teile habe ich keine Form oder so, sondern fertige sie frei nach Bildern und Videos an, wie etwa den Rotorträger mit den 2 Turbinen sowie Luftein- und Auslass. Das ist alles aus Balsa und Depron zusammengeklebt, ich muss viel improvisieren. Jedoch kann ich meine Ideen dazu gerne aufschreiben und Bilder oder Skizzen machen, evtl. sogar mit Maßen. Dann müsst Ihr das Rad nicht jedesmal neu erfinden.

Gruß Wolfgang

Crizz
27.06.2012, 19:29
Damit wäre doch shcon geholfen, Wolfgang - das dürfte dann zu bewältigen sein :)

L-i-p-p-i
27.06.2012, 20:10
Heute habe ich auch den passenden Piloten bekommen, Col. Miles Quaritch. Ich hätte gerne Trudy Chacon gekauft, da sie sogar einen Helm hat, aber die ist anscheinend nur in den Staaten zu bekommen und kostet etwa 80,- US$ zzgl. Versand - ist mir dann doch etwas zu teuer :-(

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0979.JPG

Gast_42170
28.06.2012, 02:33
Ich hasse Quaritch, dafür mag ich aber den Gesichtsausdruck, als der in seinem MPA von Neytiri's Pfeilen getroffen wird :D


Ja, Pläne wären schon was feines. Und vielleicht 'ne Vorlage für die Tiefziehteile, denn ich hab nicht wirklich lust den ganzen Rumpf aus 3-mm Depronplatten zusammenzufummeln.

L-i-p-p-i
28.06.2012, 14:10
Nee, den Rumpf würde ich Euch ja machen, die Form ist ja soweit OK, muss halt nur noch etwas verfeinert werden, an einigen Stellen überträgt sich die Holzmaserung auf das Vivak (Sprühspachtel hab ich bereits da). Ist halt eine irre Schleiferei, bis das glatt ist, und ich will mit meinem Modell ja auch weiterkommen.

Die Rotorringe als Rohform mache ich auch, dann müsst Ihr Euch keine Vorrichtung bauen. Und eine Teileliste hab ich auch schon fertig, am Wochenende mache ich evtl. noch ein paar Skizzen...

Aber halt so Sachen wie Rohrhalter für die beiden "Ausleger", Motorhalter und so, die müsst Ihr Euch nach Eurem Bedarf und Motorisierung selber bauen. Und Leitwerk sowie Motorattappe auch, da mache ich Euch aber Skizzen. Habt etwas Geduld.

Crizz
28.06.2012, 16:40
Laß dir Zeit, mach es lieber richtig, als das dann überflüssige Fragen dich nur unnötig von anderem abhalten

L-i-p-p-i
28.06.2012, 21:31
Ja, mach ich. Da die Motoren immer noch nicht da sind (sie kommen wohl mit eigerer Kraft aus China hierher), setze ich mich am Wochenende hin und mache die Skizzen, bevor ich das Modell komplett zusammengeklebt habe. Eine Zeichnung der Fenster zum Übertragen auf Maskierfilm habe ich jedoch bereits erstellt, damit erspart Ihr Euch dann das Schneiden auf dem Rumpf!

Ich habe heute die restlichen Teile grundiert, ich weiß noch nicht, welche endgültige Farbe das Modell bekommen soll, dunkelgrauen Fleckentarn oder Olivgrün?
.
http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0984.JPG
.
http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0987.JPG
.
http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0989.JPG
.
http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0991.JPG

Crizz
28.06.2012, 21:58
Wenn ich sowas machen würde ( evtl. ja auch bald kann ) würde der ein titangrau ( oder mattschwarz, wobei ich Titan bevorzuge ) bekommen. Finde das paßt irgendwie am besten zu dem Gerät, ist aber Geschmackssache

Gast_42170
28.06.2012, 23:19
Schablonen zum Ausdrucken für die Depronteile wären sehr hilfreich.

L-i-p-p-i
29.06.2012, 10:11
Skizzen hab ich bereits gemacht für Leitwerk, Heckaufsatz, Kabeltrenner, Rotorhalter, Turbinenhaube, Cockpitdach und Rückwand Laderaum. Daraus kann ich dann Schablonen fertigen.
Die Tiefzieh-Formen habe ich gestern bereits gespachtelt (das Fußballspiel war ja nicht so prickelnd), so kann ich sie am Wochenende schleifen.

Gast_42170
29.06.2012, 18:26
Skizzen hab ich bereits gemacht für Leitwerk, Heckaufsatz, Kabeltrenner, Rotorhalter, Turbinenhaube, Cockpitdach und Rückwand Laderaum. Daraus kann ich dann Schablonen fertigen.
Die Tiefzieh-Formen habe ich gestern bereits gespachtelt (das Fußballspiel war ja nicht so prickelnd), so kann ich sie am Wochenende schleifen.

Das klingt gut. Kann's kaum erwarten. Außer dem Bodykit und den Gyros (ohne will ich gar nicht erst abheben) habe ich soweit alles.

L-i-p-p-i
10.07.2012, 19:50
Hier mal was für zwischendurch...

http://homepages.ihug.co.nz/~kimsin2/pages/AVTR.html

Leider sind noch immer nicht alle Teile da aus China, daher mache ich weiter mit der Optimierung der Formen. Leider habe ich beruflich bedingt im Moment wenig Zeit (Urlaubsvertretung), aber ich nehme mir jeden Abend für etwa 1 Std. ein Teil vor, und komme langsam voran!

Gast_42170
15.07.2012, 19:32
Hier mal was für zwischendurch...

http://homepages.ihug.co.nz/~kimsin2/pages/AVTR.html

Leider sind noch immer nicht alle Teile da aus China, daher mache ich weiter mit der Optimierung der Formen. Leider habe ich beruflich bedingt im Moment wenig Zeit (Urlaubsvertretung), aber ich nehme mir jeden Abend für etwa 1 Std. ein Teil vor, und komme langsam voran!

Was bestellst du denn auch in China? Chinesische Ware ist ohnehin zum K***en, ist nicht mal das wenige Geld wert, das sie kostet.

Das habe ich bisher bei all meinen Hobbies feststellen müssen.

- Chinesische Airsoftwaffen gehen gleich beim ersten Schuss kaputt
- Chinesische Anfängerflugzeuge (Ja, auch ich habe ganz klein angefangen) halten nichtmal 'ne normale Landung aus oder sind schon auf dem Weg hierher kaputt
- Chinesische Drahtlosmäuse für den PC haben schlechte Verbindung und "ruckeln" (Das musste allerdings mein Freund feststellen und nicht ich)
- Chinesische Standmodelle lassen sich nicht ohne Nacharbeiten zusammensetzen

Ich könnte noch ewig so weitermachen, aber das schenke ich mir mal.

So sehen jedenfalls meine Erfahrungen damit aus. Mag sein, dass es manchen anders geht, aber ich kaufe nichts mehr, das in China hergestellt wurde.

Schabi CH
15.07.2012, 20:42
aber ich kaufe nichts mehr, das in China hergestellt wurde.

haha, ich piss mir gleich in die Hose.

Dein Iphone (welches du bestimmt hast), kommt aus China
Deine Maus (egal welcher Marke) kommt aus China
Deine Fernsteuerung (sofern sie nicht JR oder ähnl ist), kommt aus China..


In China gibt es gute Qualität, jedoch muss das Know-How von ausserhalb kommen und die Qualitätssicherung auch.

Crizz
15.07.2012, 21:51
naja, nur gut das er bei den Akkus ausweichen kann - ein Großteil wird zwar in China gefertigt, aber es gibt noch ein paar Produktionsstädten in Singapur und Korea.

L-i-p-p-i
15.07.2012, 23:39
Bisher war ich mit den Chinasachen zufrieden, da wird einem meist gute Qualität geliefert. Klar, dass ein Servo für 3 Euro auch in China nicht qualitativ wertig hergestellt werden kann, man sollte da nicht das billigste kaufen. Ich schlage meist zu, wenn die Sachen so 30-50% vom deutschen Kaufpreis kosten, das passt. Aber achtet darauf, dass Waren ab 22,- Euro versteuert und ab 150,- Euro zus. verzollt werden.

Leider sind die Motoren dem Unmut des Zolls zum Opfer gefallen und wurden offenbar zurückgeschickt. Aber es gibt ja noch deutsche Händler, die Chinaware verkaufen :-)

Bis auf die Motoren komplett - ach ja, hinten ist bereits ein 45er Impeller drin, dann kann ich je nach Boardprogrammierung als Tricopter oder Bicopter fliegen :-)

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_0998.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1001.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1004.JPG

Crizz
15.07.2012, 23:47
Einfach nur genial - super ! Hast du für den EDF Spanten konstruiert ? Wie machst du den fest ?

Denke mal asl reiner BiCopter wird es wahrscheinlich im Rundflug recht langsam und nicht ganz so shcön wie in der Film-Ani zu fliegen sein, da bietet sich der EDF im Heck als Unterstützung zur Heckanstellung an. Sehr schön auch von der Lösung her realisiert, Respekt.

btw : was hast du da eigentlich für das LG verwendet ? ( Erinnert mich an das LowProfile für 450er von Microhelis.com )

L-i-p-p-i
15.07.2012, 23:57
Hallo Chris,

nein, der ist direkt in den Rumpf geklebt, das ist 0,7mm PVC, sollte einiges halten. Der 45er macht auch nur etwa 300gr Schub, sollte aber reichen, wenn ich etwa 150gr hecklastig werde...

Das Luftgitter ist Fliegendraht, auf einen Kunststoffring gespannt. Das LG ist vom 450er, in der Mitte getrennt und verlängert.

Hier noch Bilder von der Beleuchtung, selbst das Cockpit ist beleuchtet:

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1010.JPG


http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1011.JPG


http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1013.JPG


http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1014.JPG


http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1016.JPG


http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1018.JPG

Crizz
15.07.2012, 23:58
Fehler meinerseits : mit "LG" meinte ich das Landegestell ;) von welchem Heli ist das denn ? Sieht so extrem niedrig aus, deshalnb der Vergleich mti dem von Microhelis.com ( hatte ich unter meinem MiniTitan v1 )

L-i-p-p-i
16.07.2012, 00:05
Das LG ist ein "China-Nachbau" was sonst :-) Brauchte ja 2 Stück, für zusammen 7,- inkl. Versand doch OK.

L-i-p-p-i
16.07.2012, 10:56
So, fliegt, auch ohne Motoren :)

Dafür hat er noch Türen bekommen.

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1019.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1022.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1023.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1030.JPG

Gast_42170
16.07.2012, 17:15
So, fliegt, auch ohne Motoren :)

Dafür hat er noch Türen bekommen.

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1019.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1022.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1023.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1030.JPG

Sieht hammer aus, aber Jake Sully ist was klein geraten (Die Na'vi sind im Durchschnitt 3m groß!) :D


War das Ursprungsmodell nicht ohne EDF im Leitwerksträger?


@Schabi CH:

Nein, ich habe kein SH!Tphone. Von dem Geld, das ich für diese so genannten "Alleskönner" ausgeben müsste, habe ich mir lieber ein VERNÜNFTIGES Handy, eine VERNÜNFTIGE Kamera und Teile für meinen RICHTIGEN Computer gekauft. Diese Sachen sind für den jeweiligen Zweck AUSGELEGT und erfüllen ihn entsprechend gut, während die so genannte "HD-kamera" bei diesen "Smart"-phones absolut nichts taugt und deren Internetzugang laut mehrerer Freunde und Klassenkameraden extrem langsam ist.


Zugegeben, bisher habe ich mit vielen guten Chinasachen gearbeitet, ohne es überhaupt zu wissen, aber es gibt doch schon extrem viel Ramsch aus dem Land der Mitte.

L-i-p-p-i
17.07.2012, 00:32
Bin ja froh hier auf der Erde überhaupt noch ein Na'vi bekommen zu haben! Die sind kurz nach dem Film wieder verschwunden - auf Pandora haben sie ja jetzt wieder ihren Frieden :D

Nee im Ernst, hab echt 2 Tage danach gesucht...

Den EDF habe ich vor ein paar Tagen erst eingebaut, weil ich befürchte, dass als reiner Bicopter das Ganze zu "wackelig" wird; wie soll er über Nick stabilisieren, da geht nur CG.
Und so hab ich kurzfristig einen Plan "B" :)

StephanB
17.07.2012, 00:48
Als Tricopter fliegt das schöne Modell sicherlich. Ich hatte mir mal einen einfachen Depron-Rumpf a la Avatar-Scorpion gebaut. Der hatte oben einen Schlitz, in den ich einen Tricopter einstecken konnte, so daß mit minimalstem Aufwand ein Avatar-artiges Modell in die Luft kam. Leider war das ganze sehr windempfindlich. Der Rumpf hängt jetzt unter meiner Werkstattdecke.
Video: http://dl.dropbox.com/u/1369292/Videos/Avatar_Scorpion.wmv (nix besonderes zu sehen und nur für Leute mit DSL)
Grüße
Stephan

L-i-p-p-i
17.07.2012, 11:04
Aber sieht doch gut aus, fast so wie in SF-Comics. Vor allem der Streuerdeckel als Nase ist der Hit. Gibt dem Teil schon fast roboterartige Züge.

Gast_42170
17.07.2012, 20:26
Als Tricopter fliegt das schöne Modell sicherlich. Ich hatte mir mal einen einfachen Depron-Rumpf a la Avatar-Scorpion gebaut. Der hatte oben einen Schlitz, in den ich einen Tricopter einstecken konnte, so daß mit minimalstem Aufwand ein Avatar-artiges Modell in die Luft kam. Leider war das ganze sehr windempfindlich. Der Rumpf hängt jetzt unter meiner Werkstattdecke.
Video: http://dl.dropbox.com/u/1369292/Videos/Avatar_Scorpion.wmv (nix besonderes zu sehen und nur für Leute mit DSL)
Grüße
Stephan

Ich könnte mich mit so was niemals zufrieden geben.

Ich will zumindest ANFANGS zusehen, dass ich ohne "Heckrotor" auskomme. Vielleicht kann man ja auch einfach das V-Leitwerk ansteuern und für den Vorwärtsflug nach unten ausschlagen, um das "Höhenruder" dieses BiCopters zu ersetzen:
http://diydrones.com/forum/topics/nymbus-650-streamlined-vtol-bicopter

Wenn alles so weit klappt, wird mein Samson dann so ähnlich aussehen wie der von Lippi, bloß mit schwarzen Cockpitscheiben und mit montierten Maschinengewehren vom Typ MBS-9M Hydra:
http://i307.photobucket.com/albums/nn294/wolff60/Weapons/Scifi/MBS-9MHYDRA.png
(Einbinden hat nicht geklappt, weiß der Geier warum)

EDIT: Und auf die Seiten kommt noch "16" und da drunter "SEC OPS". Dazu noch der brüllende Tiger unten rechts am Cockpit, denn meiner wird definitiv der von Trudy Chacon.

L-i-p-p-i
17.07.2012, 22:01
Na das passt ja, denn meiner wird die 19, den der Col. geflogen hat :) Allerdings passt dann ja Jake nicht dazu; egal!
Machst Du Deinen dann auch mit blauen und weißen Streifen in Na'vi Solidaritätsanstrich?

Der BiCopter ist ja ganz schön flott unterwegs auf dem Video, aber man sieht auch, dass der ganz schön mit der Masseträgheit zu kämpfen hat - aber das ist vielleicht auch der Reiz eines Bicopters...

Das mit dem V-Leitwerk anlenken habe ich auch drin, die 2 Bowdenzüge sind bereits im Heck, aber ich schließe sie erst an, wenn ich mir sicher bin, die Bicopter-Variante auch wirklich ausprobieren zu wollen. Ich gehe erst mal den sichereren Weg als Tri. Und wenn es mir nicht gefällt, baue ich ihn halt nochmal! Ist ja nur Plastik...

Crizz
17.07.2012, 22:17
Ich denke interessant wäre dann, die Flächen des V-Leitwerkes komplett zu drehen, d.h. im vorderen Drittel einen Drehpunkt anlegen, um den die gesamte Leitwerksfläche gekippt wird ( Evtl. den Drehpunkt auch ganz vorne ? Keine Ahnung.... ) Dürfte aber funzen.

Wobei mir bei dem Video wie auch auf der zugehörigen Website zum Projekt aufgefallen ist, das das "Höhenleitwerk" garnicht angelenkt wird sondern in festem Winkel montiert ist. Bitte mal genau nachsehen, kann sein das ich mich täusche, aber ich sehe weder im Flug noch auf der Website bei der Demo irgendwas, was auf eine Anlenkung hindeuten würde bzw. auf ein verstellen des Anstellwinkels. Ergo müßte das auch bei V-Leitwerken dann mti festem Anstellwinkel funzen, d.h. bestenfalls ein Servo an einen Kanal mit Dreh / Schiebe-Geber zur Justierung und es müßte zumindest bei der WMC-Software bereits passen, die ja dort auch eingesetzt wurde ( und zumindest bei meinem BiCopter die Basis bilden wird - wird mal Zeit das ich mal nen Experimentalrahmen baue.... )

L-i-p-p-i
17.07.2012, 22:30
Das denke ich auch, einen festen Wert könnte ich ja auch ohne Servo einstellen. Kann ja später mal experimentieren damit. Leider geht bei dem V-Leitwerk gut die Hälfte der Kraft wieder in Bremsenergie zurück, da es ziemlich genau 45 Grad steht und nach links UND rechts angelenkt werden muss. Und zum gieren wollte ich es ja nicht nehmen...

Crizz
17.07.2012, 22:40
Zum gieren brauchst du es eigentlich auch nicht, das geht schon über den Drehmomentunterschied zwischen linken und rechtem Rotor. Zwar wird der Copter dabei auch automatisch etwas rollen, das dürfte aber eine gute FCU-Soft durch die Anstellung der Triebwerke auf Nick ausgleichen können. Allerdings habe ich da noch keine Erfahrungswerte, da ich noch keinen BiCopter gebaut habe, ist noch Neuland, aber nach fast 2 Jahre mit diversen Quads, Hexa und Tri mit normalen Props und EDF , alles auf WMC, sollte es mit dem BiCopter eigentlich auch keine bösen Überraschungen geben.

L-i-p-p-i
17.07.2012, 22:45
Na ich werd's demnächst ausprobieren, die Motoren sind heute angekommen: das Wochenende ist gerettet!

Ich denke, das Gieren macht der durch gegenläufiges Anstellen der Gondeln? Dann würde es kaum Effekt auf Roll geben.

Crizz
17.07.2012, 23:07
Stimmt, soweit hatte och eben nicht gedacht - das wird ja durch den Winkel gemacht, nicht durch Drehzahl, das wäre dann rollen. :)

Gast_42170
18.07.2012, 07:47
Machst Du Deinen dann auch mit blauen und weißen Streifen in Na'vi Solidaritätsanstrich?



Das weiß ich noch nicht. Die Entscheidung wird mir nicht so leicht fallen, denn einerseits will ich ja zeigen dass ich auf deren Seite stehe, andererseits finde ich aber auch dass die Streifen das Teil etwas verunstalten.

EDIT: Dazu kommt die Tatsache, dass ich diese Markierungen bisher nur von vorne links gesehen habe und nicht weiß, ob weiter hinten auch noch was drauf ist. Da wäre eine 3D-ansicht oder 3-Seiten-Ansicht mitsamt der Streifen mal parktisch.

Was das Leitwerk angeht, das will ich dann doch lieber beweglich haben, damit man sieht dass es eine Funktion hat (und damit ich nicht so dumme Fragen kriege "Warum ist denn das Leitwerk so krumm?"). Ich denke, ich werde es einfach mit den Servos verbinden, die die Rotorgondeln steuern, dann spare ich mir einerseits ein Servo und andererseits wirkt es im Vorwärtsflug zusätzlich noch als Seitenleitwerk (Sofern es denn dann auch in die richtige Richtung ausschlägt, das muss ich noch genauer analysieren.



Aber um endlich mal richtig anfangen zu können fehlen mir noch genau 2 Sachen:
- Ein Teilesatz, der mir die meiste Arbeit abnimmt und verhindert, dass die schwierigeren Formen misslingen
- Die Gyros, die den Heli stabilisieren sollen.

L-i-p-p-i
18.07.2012, 19:13
Dazu kommt die Tatsache, dass ich diese Markierungen bisher nur von vorne links gesehen habe und nicht weiß, ob weiter hinten auch noch was drauf ist. Da wäre eine 3D-ansicht oder 3-Seiten-Ansicht mitsamt der Streifen mal parktisch

Damit kann nur ND dienen für den FSX - aber im Film ist doch alles zu sehen? Ich kann Dir mal Screenshots machen, darf sie hier aber nicht posten (Copyright). Gib mir Deine Mail per PN, dann schick ich Dir Bilder.

Gast_42170
18.07.2012, 22:35
Damit kann nur ND dienen für den FSX - aber im Film ist doch alles zu sehen? Ich kann Dir mal Screenshots machen, darf sie hier aber nicht posten (Copyright). Gib mir Deine Mail per PN, dann schick ich Dir Bilder.

Dieses teure Teil für FSX kaufe ich mal ganz sicher nicht! Eine FRECHHEIT, dass der 20 Tacken für 'n paar Scripts und Texturen nimmt :mad:
xxxxxxxxxxxxxxxxx



Wenn die Markierungen im Film von allen Seiten zu sehen sind, kann ich da ganz leicht selbst nachgucken, ich hab' die extended Collectors Edition :D

Gast_42170
18.07.2012, 22:51
Dieses teure Teil für FSX kaufe ich mal ganz sicher nicht! Eine FRECHHEIT, dass der 20 Tacken für 'n paar Scripts und Texturen nimmt :mad:
Den klau' ich mir höchstens bei Gelegenheit mal!



Wenn die Markierungen im Film von allen Seiten zu sehen sind, kann ich da ganz leicht selbst nachgucken, ich hab' die extended Collectors Edition :D


EDIT: Vielleicht noch 'ne kleine Ergänzung zur V-Leitwerk-Sache:

Du hast weiter oben erwähnt, dass es bei einem Ausschlag nach unten wahrscheinlich stark bremsen würde. In meinen Augen ist das eher ein Vorteil. Zumindest am Anfang, vor allem für mich als absoluter Multicopter-Neuling. Später dann vielleicht noch, um die Fluggeschwindigkeit in einem einigermaßen realistischen Rahmen zu halten.

Ich würde jedenfalls ungern so schnell damit rumfetzen, dass die Geschwindigkeit auf's Original übertragen schon in den Überschallbereich geht.
Den Fehler macht nämlich der Typ hier mit seinem mal wieder völlig anders aussehenden Modell (Warum nennen so viele ihr absolut nicht dem Vorbild entsprechendes Modell "Scorpion Gunship"? Das geht mir auf den Sack!):

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=hHzEA5H_mBY


EDIT 2: Gut, er nennt das Ding Scarab, weist aber IMMER NOCH auf den Film hin


EDIT 3: Kann mal bitte einer der Mods meinen Doppelpost zusammenfügen? War so nicht beabsichtigt :o

L-i-p-p-i
22.07.2012, 14:48
Die Motoren sind endlich eingetroffen! Jetzt ist der Samson fertig!

Die Motor-Zuleitung habe ich samt Regler und dem Aluträger zusammen mit den Carbonrohren eingeschrumpft und lackiert. Das ergibt ein sauberes Bild und der Regler hat eine deutlich größere Kühlfläche, die zudem noch im Luftstrom der Propeller liegt. Alles noch passend gekürzt, inkl. Motorwelle, und für die ersten Flugversuche die 9x5" montiert.

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1031.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1032.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1033.JPG

In den nächsten Tagen werden umfangreiche Tests gemacht und die Potis entsprechend eingestellt.

Gast_42170
22.07.2012, 16:27
Die Motoren sind endlich eingetroffen! Jetzt ist der Samson fertig!

Die Motor-Zuleitung habe ich samt Regler und dem Aluträger zusammen mit den Carbonrohren eingeschrumpft und lackiert. Das ergibt ein sauberes Bild und der Regler hat eine deutlich größere Kühlfläche, die zudem noch im Luftstrom der Propeller liegt. Alles noch passend gekürzt, inkl. Motorwelle, und für die ersten Flugversuche die 9x5" montiert.


In den nächsten Tagen werden umfangreiche Tests gemacht und die Potis entsprechend eingestellt.

Aber dann auch gleich ein Flugvideo davon machen!

EDIT: Die Motoren sehen meinen sehr ähnlich und die hab ich beim Conrad gekauft und musste sie nicht extra aus China bestellen

L-i-p-p-i
22.07.2012, 16:51
Ja, die sind recht gängig, werden als Park 470 oder C3530 oder auch unter anderen Bezeichnungen verkauft. Machen aber einen guten Eindruck, sind sauber verarbeitet, lassen sich gut auseinandernehmen und haben umfangreiches Zubehör dabei. Ich hab für das Stück 9,39 € bezahlt inkl. Versand.

Video mache ich, sobald das Teil einigermaßen fliegt. Ich bin heute schon im Zimmer "herumgehoppelt", aber da ist ganz schön Druck hinter, bei einem Gewicht von 1400 Gramm hab ich da echt Angst um meine Möbel. Ich mach das lieber draußen, das Wetter soll die nächsten Tage ja gut werden.

Gast_42170
22.07.2012, 20:35
Ich muss dich allerdings bitten, dich mit dem Teilesatz etwas ranzuhalten sobald deiner fliegt, denn spätestens dann gibt's für mich kein Halten mehr.

L-i-p-p-i
27.07.2012, 22:07
Hallo,

hier das erste Video vom Jungfernflug, noch nicht getrimmt und den Pitch-Poti offenbar viel zu weit aufgedreht.
Das Feintuning kommt aber noch in den nächsten Tagen.


http://lippold.ath.cx/website/heli/maiden.mp4

Gast_42170
28.07.2012, 11:17
Hallo,

hier das erste Video vom Jungfernflug, noch nicht getrimmt und den Pitch-Poti offenbar viel zu weit aufgedreht.
Das Feintuning kommt aber noch in den nächsten Tagen.


http://lippold.ath.cx/website/heli/maiden.mp4

Sieht schon verdammt gut aus, auch wenn's noch was wackelig ist. Hast du denn keine Gyros drin? Ich denke, die würden das Teil weitestgehend stabilisieren.

L-i-p-p-i
28.07.2012, 11:41
Doch, Gyros sind ja auf dem KKBoard drauf - ich hatte aber Pitch und Roll viel zu hoch eingestellt, heute in der Tiefgarage ging es schon viel besser, bis ich an einem Pfeiler angeeckt bin und ein Propeller in Fetzen ging. Jetzt muss ich erst mal neue bestellen, aber die sind ja innerhalb weniger Tage hier. Video gibt es leider nicht, da es in der Tiefgarage viel zu dunkel ist.

Gast_42170
28.07.2012, 15:10
Kannst du vielleicht auch mal ein Foto von der endgültigen Aufhängung und Anlenkung der Rotorgondeln machen? Das wäre für mich glaube ich auch nochmal sehr hilfreich.

L-i-p-p-i
28.07.2012, 16:31
Ja klar, hier die Bilder. Im Prinzip stecken die Rotorgondeln auf Carbonrohr 10x8x250, das 2x kugelgelagert in einer Halterung aus Sperrholz sitzt.
Das Carbonrohr hat einen Servohebel, der mit dem Steuerservo verbunden ist. Allerdings werde ich den Messingdraht noch durch Kugelkopf-Hörner
ersetzen, da der Messingdraht in dem Servohebel ziemlich viel Spiel hat.

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1035.JPG
Hier der gesamte "Motorträger" umgedreht fotografiert. Links sieht man noch den Regler, der zusammen mit dem Motor auf einer 30x130x1,5mm Aluplatte
sitzt und komplett mit dem Carbonrohr eingeschrumpft wurde.

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1037.JPG
Da das Ganze nicht verklebt wurde, sondern durch die Spannung des Schrumpfschlauchs stramm sitzt, lässt sich die Rotorgondel nachträglich justieren.

Gast_42170
28.07.2012, 17:08
Ja klar, hier die Bilder. Im Prinzip stecken die Rotorgondeln auf Carbonrohr 10x8x250, das 2x kugelgelagert in einer Halterung aus Sperrholz sitzt.
Das Carbonrohr hat einen Servohebel, der mit dem Steuerservo verbunden ist. Allerdings werde ich den Messingdraht noch durch Kugelkopf-Hörner
ersetzen, da der Messingdraht in dem Servohebel ziemlich viel Spiel hat.

[Bild 1]
Hier der gesamte "Motorträger" umgedreht fotografiert. Links sieht man noch den Regler, der zusammen mit dem Motor auf einer 30x130x1,5mm Aluplatte
sitzt und komplett mit dem Carbonrohr eingeschrumpft wurde.

[Bild 2]
Da das Ganze nicht verklebt wurde, sondern durch die Spannung des Schrumpfschlauchs stramm sitzt, lässt sich die Rotorgondel nachträglich justieren.

Dein Ansatz ist denke ich besser als meiner. Ich hatte nämlich erst angedacht, die Gondelm an Alu-Rohren festzumachen, welche dann wiederum kugelgelagert auf Alu-Stangen sitzen sollten, die letzten Endes in einem stabilen Sperrholzblock veranktert sein sollten. Stattdessen werde ich die Kugellager wohl direkt in den Sperrholzblock setzen und auch Kohlefaser-Rohre benutzen, um daran die Gondeln zu befestigen. Allerdings werde ich wahrscheinlich dicke Ruderhörner an die Enden der Kohlefaserrohre montieren. Bei mir wird das alles 'n bisschen "Heavy Duty", damit da ja nichts kaputt gehen kann. Ich hab sogar Servos in Standardgröße mit METALLGETRIEBE und auch Metall-Servohebeln hier liegen! Montieren werde ich das Ganze wahrscheinlich auf einem Sperrholzrahmen, der dann letzten Endes das Body kit trägt.

L-i-p-p-i
29.07.2012, 13:38
Alu-Rohre sind nicht so stabil, sie knicken eher ein und sind auch schwerer - bei Carbon solltest Du die etwas teureren, gewickelten Rohre nehmen, sie sind nicht so spröde wie pultrierte (gepresstes Pulver). Die Kugellager bekommst Du günstig bei Heli Causemann.

Da die Servos ja die ganze Motorgondel drehen und somit auch den Luftstrom, müssen sie nicht wie bei einem Ruder gegen einen Luftwiderstand arbeiten - die Gondeln drehen sich auch unter Volllast sehr leicht, da reichen einfache kleine Servos, die zudem leichter sind.

Crizz
29.07.2012, 13:49
Ich hab heute mal angefangen und will mir mal nen BiCopter-Frame zusammenbauen, um zu schaun ob das ganze technisch so realisierbar ist wie ich mir ds vorstelle und um zu sehen, ob es als reiner BiCopter funzt oder was ich ggf. noch tricksen muß.

Dazu hat sich bei mir in der Grabbelkiste noch ein Sonix-Rotorkopf für 450er helis gefunden, der erstmal das Herz der Test-Mechanik bilden soll. In den Blatthaltern sind jetzt Alurohre als Motorträger, die Motortragplatten werden dann an den Enden montiert. Ist erstmal ne Quick-and-Dirty-Solution, reicht zum testen. Optimieren kann man dann immer noch, aber wenn das shconmal funzt kann man auch hergehen und in die nötigen Teile investieren, so das man die Samson-Mechanik direkt passend baut - haut es mit meiner Elektronik nicht hin, hab ich erstmal nicht viel zukaufen müssen, da es mti Carbonrohren und entsprechenden Bundlagern auch eng ausschaut ;)

Gast_42170
30.07.2012, 07:32
Die Gondeln drehen sich auch unter Volllast sehr leicht.

Das muss ich dann doch nochmal hinterfragen. Ich denke, bei hohen Drehzahlen werden die Propeller für ordentliche Präzessionskräfte sorgen (Das ist die Kraft, die ein Gyroskop in seiner Ebene hält). Da gehe ich lieber mit etwas härteren Materialien an die Sache ran.

L-i-p-p-i
30.07.2012, 11:45
Natürlich sind diese Kräfte am Werk, aber sie stehen immer in einem Zusammenhang zur Masse des Kreisels - die Props sind jedoch recht leicht und auch noch flexibel, daher sind die auftretenden Kräfte sehr gering. Da würde ich mir eher Sorge machen um die Biegemomente, die auf die Carbonstäbe wirken, die sind bei schnellem Kurvenflug nämlich nicht ohne (da kommt schon mal das 5 bis 8-fache des Modellgewichts zusammen). Und natürlich Abstürze, aber da lässt sich eh nichts vorhersagen oder gar Messen, jeder Crash ist anders...

Gast_42170
30.07.2012, 17:19
Da würde ich mir eher Sorge machen um die Biegemomente, die auf die Carbonstäbe wirken, die sind bei schnellem Kurvenflug nämlich nicht ohne.

Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass ich da nicht vorsorgen werde, oder? Wenn schon Heavy Duty, dann auch ALLE tragenden Teile. Werde wahrscheinlich bei den CFK-Rohren auf die Wandstärke gehen, um das ganze noch stabiler zu machen.

L-i-p-p-i
30.07.2012, 17:33
Also Heavy Duty - ich hab schon mal angefangen :-)

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1039.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1040.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1041.JPG

Gast_42170
30.07.2012, 19:50
Also Heavy Duty - ich hab schon mal angefangen :-)

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1039.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1040.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1041.JPG

Gut, ein Alu-Hauptträger schwebte mir nicht vor, aber ein stabiler Sperrholzblock sollte auch reichen.

Crizz
04.08.2012, 08:46
Söderle.... nachdem ich von "Avatar" ja in Sachen BiCopter eh schon angefixt war und Lippi das nun wieder richtig hochgeholt hat, hab ich diese Woche meinen Experimental-BiCopter in Angriff genommen und gestern fertigstellen können. Damit ist schonmal klar, das die NanoWii mit der MWC v2.1 eine sehr gute Basis für so ein Fluggerät bildet, und ich kann mich an das eigentliche Chassis ranmachen. Solange wird mit dem Ding shconmal geübt und versucht, Schwachstellen auszumerzen, die aktuell noch negative EInflüsse haben. Aber das Gesamtergebnis stimmt mich schonmal seeeehr zufrieden :)

Hier noch ein kleines Video von dem Vogel, leider keine allzugute Quali, aber ich mußte mit der kleinen Digicam mangels Kameramann improvisieren. Denke, für den ersten Eindruck reicht es. Hab gestern noch das Feintuning der Parameter begonnen, fliegt bereits besser als auf dem Video. Das Höhenleitwerk hat übrigens keinerlei aerodynamische Funktion und dient nur dem ausbalancieren der Nickachse.


http://www.youtube.com/watch?v=4E6VzOwTU7Q&list=UU0XgRFJ3tcWSNv4UWs1jCYg&index=1&feature=plcp

L-i-p-p-i
04.08.2012, 10:30
Wow, das ist schon mal eine Ausgangsbasis. Gut gemacht.

Ich baue mir auch gerade ein Trainingsgerät, da ich keine Lust habe, nach jedem Flug irgendwas an dem Samson wieder anzukleben oder geradezubiegen :-)
Das KK-Board habe ich ja leicht zugänglich montiert, so kann ich es schnell tauschen. Den Rest habe ich eh doppelt und dreifach hier rumliegen.

Crizz
04.08.2012, 10:45
Trainer macht bei sowas absolut Sinn, das Steuerverhalten ist doch anders als beim Tri/Quad/Hexa. Daher wird meiner als Trainer wie schon gesagt auch weiterhin im Einsatz bleiben, um da erstmal ein Feeling für zubekommen. Macht auf jeden Fall schon irre Spaß :)

Gast_42170
04.08.2012, 18:44
Ich baue mir auch gerade ein Trainingsgerät, da ich keine Lust habe, nach jedem Flug irgendwas an dem Samson wieder anzukleben oder geradezubiegen

Du meinst wahrscheinlich ein x-förmiges Landegestell, oder? Werde ich wahrscheinlich anfangs auch machen, denn die einzigen Hubschrauber, die ich bis jetzt in Real Life geflogen habe, sind diese Koax-helis. Am Simulator kann ich hingegen sogar mit 3D-Helis das Gras stutzen :D

Bin mal gespannt auf dein nächstes Video.

Crizz
04.08.2012, 19:00
Nein, er meint das er einen reinen Trainer baut, ohne Rumpfzelle. Ein Deppenlander ist bei nem Bicopter mit Sicherheit die genialste Möglichkeit zum einlochen, vor allem solange bis man die Regelparameter erflogen hat. Wenn man bei meinem die Haube wegläßt isses auch total nackig, die Haube lag zufällig von nem älteren MT noch rum und kam deshalb drauf. Ist wie beim Heli : Besenstiel oder Rumpf / Scale ;)

L-i-p-p-i
04.08.2012, 19:37
Hallo, Crizz hat Recht, es wird ein eigenständiges Trainingsmodell mit nahezu gleicher Ausstattung (das KK-Board und den Empfänger kann ich schnell dem Samson entnehmen), Servos hab ich ja noch und die 2 in Hong Kong bestellten Motoren und Regler sind ja auch bereits eingetrudelt, so hab ich fast alles doppelt. Nur die Kugellager musste ich nochmal bestellen, aber die sind auch bereits da.

Ich werde es so aufbauen, dass ich später einen 2ten Samson daraus mache, als reinen BiCopter. So fliege ich von Anfang an mit den richtigen Proportionen und Motorisierung.

Gast_42170
04.08.2012, 23:34
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

L-i-p-p-i
05.08.2012, 15:04
So sieht ein komplett eingeschrumpfter Motorträger aus

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1051.JPG

Mein Trainer, jetzt muss nur doch die Steuerung umgebaut werden

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1052.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1053.JPG

Das mit dem Aluträger hat übrigens nicht richtig funktioniert. Ich habe keine sauberen 15mm-Löcher für die Kugellager reinbekommen - ins Sperrholz allerdings schon...

L-i-p-p-i
05.08.2012, 15:19
Hier beide Modelle nebeneinander

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1055.JPG

Crizz
05.08.2012, 15:59
Dann kann das Training ja bald losgehen, Lippi :)

mc-kev
06.08.2012, 08:05
Schöne Modelle.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist für die Twincopter das WII Board bessser geeignet? Wie siehts da mit dem KK-Board und dem Rabbit-board aus?

Ich möchte nun auch endlich in diese Materie einsteigen. Leider ist viel zu viel Auswahl auf dem Markt und mit den ganzen Fachbegriffen und Abkürzungen ist es schwierig, was zu verstehen. Aber so langsam klappts.

Vielleicht kann sich mal jemand dazu auslassen.

Gruß
Kev.

L-i-p-p-i
06.08.2012, 11:52
Sorry, ich hab da auch noch keine Erfahrung bzw. kenne die Eigenschaften der anderen Boards nicht.

Crizz
06.08.2012, 12:20
Was nun besser geeignet ist, wird sicher schwer zu beantworten sein - dazu werden den wenigen, die einen im Einsatz haben, die Vergleichsmöglichkeiten fehlen. Ich setze eigentlich in allen Multicoptern Atmel-basierte Boards mit der MWC-Software ein und habe da bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Mit entsprechend wertigen Sensoren ist das ne super Sache, die MWC ist sehr weit verbreitet und irgendwie kriegt man gemeinsam mit anderen auch nicht alltägliche Probleme gelöst.

L-i-p-p-i
11.08.2012, 20:23
Ich habe heute mal einen weiteren Rumpf erstellt und über den Trainer gezogen, nach einer kleinen Anpassung sitzt er nun perfekt.

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1060.JPG

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1065.JPG

Gast_42170
18.08.2012, 13:10
Ist das Ding inzwischen auch mal geflogen?

Mini-Flieger
19.08.2012, 23:09
Hi

Hier habe ich mal ein Video von einem Duocopter.



http://www.youtube.com/watch?feature=fvwrel&NR=1&v=SfKg--7Qzkg

Ist ja fast das gleiche.

MfG Rene

Gast_42170
20.08.2012, 04:31
Hi

Hier habe ich mal ein Video von einem Duocopter http://www.youtube.com/watch?feature=fvwrel&NR=1&v=SfKg--7Qzkg. Ist ja fast das gleiche.

MfG Rene

Ist wieder nur so 'ne halbe Sache, ich will aber einen, der aussieht wie Avatar's "Aerospatiale SA-2 Samson".

bamz
07.09.2012, 09:55
Hallo an alle,

bin ganz neu hier und beim Modellbau/Multicopterbau auch.

Ein Freund hat mich vor ein paar Wochen mit "Multicoptern" infiziert und seitdem denke ich darüber nach
einen "Bicopter/Dualcopter/???" wie in Avatar zu bauen.
Beim Googlen bin ich nun auf diesen Beitrag gestoßen und sitze nun schon zum xten Mal mit offenem Mund
vor dem Modell von Wolfgang "Lippi".:eek:

Auch wenn sich das jetzt nach "Einschleimerei" anhört (ich hab natürlich auch noch ne Bitte),
das ist wirklich mit Abstand das beste Modell was ich im Netz gefunden habe.

In meinen Gedanken habe ich eigentlich nur an einen zusammengezimmerten Prototypen gedacht,
mit dem ich probieren kann das Ding in die Luft zu kriegen, aber jetzt will ich auch mehr.

Deswegen jetzt meine Bitte.
Kannst Du mir die Quelle der 3D Daten verraten, oder mir vielleicht sogar (das wäre natürlich für mich das einfachste :))
Deine zukommen lassen? Das würde mir extrem bei meiner Planung helfen.
Ich arbeite beruflich auch mit CAD und so könnte ich meine Konstruktion gleich so auslegen, dass sie auch reinpasst.

Also nochmal, ganz großen Respekt vor dieser Leistung.
Auch wenn ich nicht annehme dass ich das so hinbekomme, versuchen kann man es ja mal.

Gruß
Kai

L-i-p-p-i
07.09.2012, 11:01
Danke für die Blumen :)

@Kai, hast 'ne PN

Eckart Müller
08.09.2012, 10:17
Hallo Kai,

wie ich sehe, war dies Dein erstes Posting!

Deshalb: Ein herzliches Willkommen im Forum von :rcn:!

Ich bin sicher, Du wirst hier viel Spaß haben. Aber nicht nur das, sondern Du wirst auch schnell und ausführliche Hilfe erhalten, wenn Du mal die eine oder andere modellfliegertypische Frage hast. Möchtest Du dagegen mal abseits vom Modellbau über Gott und die Welt oder über andere, nebensächliche Dinge philosophieren, bietet sich das „Café Klatsch (http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php/44-Caf%C3%A9-Klatsch)“ an!

Jetzt wiederhole ich mich also: Herzlich willkommen und viel Spaß im Forum von :rcn:!

Gruß
Eckart
Moderator
:rcn:

Gast_42170
11.09.2012, 20:11
Lippi, sag doch nochmal was zu deinem. Wüsste z.B. gern mal, ob er jetzt besser fliegt als in dem Video das du bereits hochgeladen hattest.

L-i-p-p-i
11.09.2012, 20:38
Hallo,

der Trainer fliegt auf jeden Fall besser, aber schaukelt sich noch etwas auf. Der Start ist immer etwas problematisch, den musst Du schon beherzt mit einem guten Schwung vom Boden heben, sonst kippt er sofort vorneüber oder schmiert nach hinten ab! Das liegt aber auch daran, dass ich den Trainer als reinen BiCopter fliege, der 3te Antrieb als Ausgleich also fehlt, und ich die FC neu flashen musste und daher die Einstellungen neu gesetzt wurden. Ferner hab ich derzeit nur eine einfache E-Sky Funke und die Ruderausschläge sind viel zu stark (kann ich leider nicht regeln), so habe ich schon einige Propeller geschrottet.

Leider hat zu allem Überfluss meine alte Futaba FX-16 auch den Geist aufgegeben - und ist mit 40MHz auch nicht die beste Wahl für einen Heli! Daher habe ich einen neuen Computersender bestellt, bei dem ich mit Dual Rate und Servowegbegrenzung die Steuerung feinfühliger einstellen werde. Ein Schnäppchen, eine vom Hersteller generalüberholte Sanwa RDS8000 (2,4GHz) mit 8-Kanal Empfänger für 70,-. Auf jeden Fall solltest Du Deinen auch mit einem Computersender fliegen, so eine einfache Funke ist schon sehr begrenzt mit ihren Möglichkeiten und macht auf Dauer keinen Spaß.

Also noch kein weiteres Video - das Fliegen ist schon echt eine Nummer schwerer als mit einem Koax oder Flybarless - aber ich berichte, sobald es Fortschritte gibt :-)

Crizz
11.09.2012, 20:45
Ich muß mal ein Vid von meinem machen, der fliegt sich seit dem Tuning der Regelparameter ganz brauchbar - ich komm nur mal wieder zu nix...

L-i-p-p-i
11.09.2012, 20:47
Ja, mach mal, ich brauche Motivation :-)

Gast_42170
12.09.2012, 17:09
Hallo,

der Trainer fliegt auf jeden Fall besser, aber schaukelt sich noch etwas auf. Der Start ist immer etwas problematisch, den musst Du schon beherzt mit einem guten Schwung vom Boden heben, sonst kippt er sofort vorneüber oder schmiert nach hinten ab! Das liegt aber auch daran, dass ich den Trainer als reinen BiCopter fliege, der 3te Antrieb als Ausgleich also fehlt, und ich die FC neu flashen musste und daher die Einstellungen neu gesetzt wurden. Ferner hab ich derzeit nur eine einfache E-Sky Funke und die Ruderausschläge sind viel zu stark (kann ich leider nicht regeln), so habe ich schon einige Propeller geschrottet.

Leider hat zu allem Überfluss meine alte Futaba FX-16 auch den Geist aufgegeben - und ist mit 40MHz auch nicht die beste Wahl für einen Heli! Daher habe ich einen neuen Computersender bestellt, bei dem ich mit Dual Rate und Servowegbegrenzung die Steuerung feinfühliger einstellen werde. Ein Schnäppchen, eine vom Hersteller generalüberholte Sanwa RDS8000 (2,4GHz) mit 8-Kanal Empfänger für 70,-. Auf jeden Fall solltest Du Deinen auch mit einem Computersender fliegen, so eine einfache Funke ist schon sehr begrenzt mit ihren Möglichkeiten und macht auf Dauer keinen Spaß.

Also noch kein weiteres Video - das Fliegen ist schon echt eine Nummer schwerer als mit einem Koax oder Flybarless - aber ich berichte, sobald es Fortschritte gibt :-)


Ich hoffe mal, dass mir diese Probleme erspart bleiben, immerhin baue ich ihn mit normalen Bausteinen auf (Heißt also Empfänger, 2 Kreuzmischer, 3 Gyros, 2 Motorregler samt Motoren, 2 Servos).



Der Bausatz ist übrigens wie beschrieben bei mir angekommen. Trotz der ja bekannten Größe der Props hab' ich nicht mit einem so großen Rumpf gerechnet :eek::eek::eek:. Man stellt sich das immer alles so klein vor.

Gast_42170
01.10.2012, 18:19
Lippi, du solltest beim nächsten Bausatz vielleicht die Breite des inneren Gerüsts anpassen, denn 160 mm sind (zumindest bei mir) zu breit, als dass der Überzug passen könnte (Das Problem hab ich aber schon gelöst, indem ich einfach ein wenig von beiden Seiten abgesägt habe. Ansonsten komme ich im Rahmen meiner Möglichkeiten ganz gut voran und habe sogar nun eine Idee bezüglich der beiden MBS-9M Hydra MGs, die ich ja ebenfalls verbauen will:
____________________________________________________________________________________________________ ______________

NuR 1.8:
Der Upload von Bildern bei RC-Network darf nur erfolgen, wenn durch die Darstellung des Bildes im Rahmen der Internetplattform von RC-Network keine Urheberrechte oder andere Rechte Dritter verletzt werden.
____________________________________________________________________________________________________ ______________

Und zwar kriegen die LEDs an den Mündungen aller sechs Läufe (ja, ihr habt richtig gelesen, die Dinger haben je 3 Läufe, die gleichzeitig feuern), die bei jedem Blitzen ein Soundmodul triggern, das dann den passenden Sound abspielt. Mangels eines fünften Kanals hab' ich mir ein kleines 1-Kanal Sender und Empfänger Set geholt, über das ich die MGs aktiviere.

Die richtige Feuerrate werde ich mit einer astabilen Kippstufe hinkriegen. Um Gewicht zu sparen, wird die am Sender angeschlossen und überträgt somit direkt das richtige Signal zum Empfänger, der letzten Endes nur noch als Funkschalter fungiert. Falls das jemand auch haben will, kann ich gern mal ein Blockschaltbild anfertigen.

L-i-p-p-i
07.10.2012, 18:17
So, Urlaub vorbei, 2 Wochen Sonne getankt!

Im Urlaub hab ich bei ebay was zum Rumheizen gefunden - gestern bekommen, geladen, dann einfach nur Rumballern mit dem Teil, das geht irre ab...

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1080.JPG

Ich hab erst mal Styroporkufen druntergemacht, sonst verschandelt es mein Laminat im Wohnzimmer! Hoffentlich ist bald gutes Wetter!

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1081.JPG

Rahmen Q4 Mutant 2mm ALU, Motorabstand 265mm
4x Emax GF2210 mit gekürzten FC 8045
4x Turnigy Plush 12
KK-Board
Hacker 3S 2100mAh
LED's vorne und hinten
DX5e mit Empfänger (die ist bereits bei ebay wieder drin :-) )
für etwas über 200,- Tacken

Crizz
07.10.2012, 18:24
Zu viel Alu, zu viele (Stahl) Schrauben - unnötiges Gewicht. Geh mit dem Ding raus, das braucht kein gutes Wetter. Ich knall meinen FlyduMini auch bei jedem Wetter durch die Präirie, das Ding zeckt wie Hechtsuppe, genug Akkus mitgenommen und ab dafür ;)

Das Bild ist bisl älter, statt der Hacker hab ich jetzt Tiger-Motoren drauf - geht ab wie Luzi :)

Eckart Müller
08.10.2012, 09:23
Liebe Kollegen, die letzten Postings haben eigentlich nichts mehr mit dem Thema Hubschrauber wie ein Avatar zu tun!

Also, bitte wieder zurück zum Thema!

Schönen Gruß vom Moderator.

Gast_42170
11.10.2012, 20:09
So, Urlaub vorbei, 2 Wochen Sonne getankt!

Im Urlaub hab ich bei ebay was zum Rumheizen gefunden - gestern bekommen, geladen, dann einfach nur Rumballern mit dem Teil, das geht irre ab...

http://lippold.ath.cx/website/heli/IMG_1080.JPG


Dein Samson wird aber doch hoffentlich deshalb nicht verstauben, oder?

Ich bin mit meinem inzwischen so weit dass ich die Rotorgondeln fertig habe (und es war nicht einfach, die 10-Zoll-Props so zu platzieren, dass sie sich ohne Anschlagen drehen). Außerdem hab' ich das innere Holzgerüst fertig (Für meine Zwecke etwas abgeändert):
890314


Und ich werde langsam zuversichtlicher, dass der Erstflug nicht in die Hose gehen wird.

L-i-p-p-i
12.10.2012, 08:07
@Domi
Ja 10" passt gerade so, er fliegt aber auch mit 9" und wird damit auch etwas besser reagieren, aber 10" sieht natürlich besser aus.

@Crizz
Ja, schwer ist der Q4, aber auch Super stabil. Wenn ich eine Fräse hätte, würde ich den Trainer vom Samson auch in Alu machen...

Gast_42170
13.10.2012, 20:03
So, ich bin wieder ein Stück weiter und habe inzwischen die Rotorgondeln und den Hauptträger fast fertig (Beim Hauptträger fehlen noch die Durchführungen für die Gestänge und Kabel, deshalb ist er noch nicht angeklebt. Auch die Rotorgondeln sind noch nicht fest, denn es fehlen noch die Bohrungen für die "Ruderhörner"):

http://imageshack.us/a/img51/7656/fortschritt001.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/51/fortschritt001.jpg/)
http://imageshack.us/a/img217/8592/fortschritt002.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/217/fortschritt002.jpg/)
http://imageshack.us/a/img20/8176/fortschritt003.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/20/fortschritt003.jpg/)

Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

L-i-p-p-i
14.10.2012, 14:47
Das sieht ja ganz gut aus, dann kann ja bald der erste Probeflug erfolgen :-)

Gast_42170
14.10.2012, 18:03
Genau das ist mein Ziel. Durchführungen bohren, alles anschließen, Schwerpunkt einstellen und einen ersten Hüpfer wagen.

Gast_42170
17.10.2012, 20:57
Bei dem Kabelgedöns frage ich mich dann aber doch, ob ich mir nicht lieber ein Multicopter-board hätte holen sollen:
http://imageshack.us/a/img571/8521/samsonfortschritt003.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/571/samsonfortschritt003.jpg/)

Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)


Zudem spielt irgendwie die Motorsteuerung verrückt. Musste den Trimmer für die Rollbewegung ein ganzes Stück nach rechts schieben, damit die Motoren überhaupt halbwegs synchron anliefen. Ab einer bestimmten Drehzahl wurde dann plötzlich der eine Motor wieder langsamer und der andere beschleunigte allein weiter. Das würde ich jetzt erst mal darauf zurückführen, dass ich vom einen Regler den roten Draht, der normalerweise den Empfänger versorgt, trennen musste (muss ich das überhaupt noch, wenn da ein Kreuzmischer dazwischenhängt?). Notfalls müsste ich wohl die Versorgung über den / die Motorregler ganz abstecken und den Empfänger separat versorgen (was ich eigentlich ungern mache).


Oder hat jemand andere Erklärungen und Lösungsvorschläge?

L-i-p-p-i
17.10.2012, 21:47
Hallo,

hast Du beide Regler auf den Knüppelweg angelernt? Jeden für sich ohne Mischer direkt am Throttle-Ausgang des Empfängers. Erst dann die Mischer dazwischen setzen. Das musste ich auch beim KKBoard machen, ohne gibt es ein ganz merkwürdiges Verhalten...

Gruß Wolfgang

PS: Das mit dem roten Draht ist korrekt, es sollte nur 1 BEC alles versorgen, mehrere BEC arbeiten gegeneinander an und ziehen unnötig viel Strom.

Crizz
17.10.2012, 22:00
Also das mehree BEC "gegeneinander arbeiten" ist ein Ammenmärchen, wenn man besonders Regler aus dem Niedrigpreissegment einsetzt, die Linearregler verwenden. Insbesondere Linearregler können problemlos im Parallelbetrieb eingesetzt werden um die Gesamtleistung zu erhöhen. Die Probleme die bei unseren Projekten auftreten sind da eher anderer Natur, nämlich Schwingungsverhalten und Störeinstreuungen, aufgrund der langen Zuleitungen die bei Multicoptern unvermeidbar sind.

Echte probleme im Parallelbetrieb gibt es eher bei PWM-Reglern, wenn die Ausgangsspannungen unterschiedlich sind und die Regler keine Rückströme dulden.

Wer es absolut sauber haben will sollte ein separates BEC einsetzen und auf die integrierten Regler-BECs ganz verzichten.

Gast_42170
18.10.2012, 18:40
Wie mach' ich das denn? einfach Regler an den Empfänger und Motor hoch- und runterregeln?

L-i-p-p-i
18.10.2012, 19:18
Ja, steht in der Anleitung der Regler. Ohne Propeller!!! Sender ein, Vollgas, Empfänger ein (sollte nicht anlaufen, Schutzschaltung), Piepen abwarten, Gas runter, Piepen abwarten, Empfänger ausschalten - so jedenfalls gehts bei meinen Reglern.

Gast_42170
18.10.2012, 20:44
Bei meinen schalte ich so aber die Motorbremse aus / ein.

L-i-p-p-i
18.10.2012, 20:56
Hm, was steht denn in der Anleitung zum Anlernen des Geberwegs? Meines Wissens sollten alle Regler darauf angelernt werden, da die verschiedenen Systeme doch meist etwas abweichen und die Signale nicht immer identisch sind.

Gast_42170
18.10.2012, 21:07
Da steht leider gar nichts davon. Jedenfalls wird bei meinen Reglern die Motorbremse aktiviert / deaktiviert, wenn ich den Knüppel nach dem Einschalten von Vollgas auf Null schiebe. Wenn ich den bei Vollgas lasse, macht's einmal "_ _--" (Pieptöne) und der Regler ist im Programmiermodus. Da kann ich dann jeweils eine Einstellung ändern, indem ich den Knüppel bei einer bestimmten Tonfolge auf Null schiebe.


EDIT: Wie erzeugt der Motor eigentlich diese Töne? Da ist doch weder ein Lautsprecher noch ein Summer drin. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist dass der Motor bei jedem Ton ganz leicht zuckt.

Crizz
18.10.2012, 21:09
Am besten holst du dir ordentliche Regler für das Projekt - entweder welche bei denen du nicht nur die Motorbremse einstellen kannst ( die man nur bei RC-Cars und bei Seglern mit Klappluftschraube braucht m.E. ) oder welche mit Simon-K.-Firmware wie die von Flyduino.com ( bei denen kannste garnix einstellen außer den Gasweg einlernen, der Rest wird automatisch ermittelt und die Dinger laufen mit 16 kHz PW - kein kreischen der Motoren mehr und präzisere Gasannahme und -Regelung ). Ich denke das deine vorhandenen nicht unbedingt für das Projekt tauglich sind.

Gast_42170
18.10.2012, 21:58
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

...du mir 1 oder 2 Seiten vorher unterstellt hast, dass ich mir mein Zeug zusammenklaue! So was lass' ich mir halt nicht gefallen!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
____________________________________________________________________________________

Feststellung der Moderation:
Nur zu dumm, wenn im Zitat von Posting #100 nachzulesen ist, dass genau diese Absicht "Den klau' ich mir höchstens bei Gelegenheit mal!" erklärt wird! Das ist also alles andere, nur keine Unterstellung!
____________________________________________________________________________________

L-i-p-p-i
19.10.2012, 18:03
Da die Regler mit hohen Frequenzen arbeiten (so 5 bis 16 kHz) und diese "zufällig" im Bereich der hörbaren Frezuenzen liegen, lassen sich damit Töne generieren. Ist zwar nicht gerade die präferierte Aufgabe eines Brushless, aber es geht. Darüber teilen Dir die Regler mit, was sie von Dir wollen (irgendwer fand mal heraus, dass es ein nettes Gimmik ist) - und es ist besser als LED's, darauf achtet ja eh kaum einer. Führt im normalen Betrieb leider auch dazu, dass die Motoren oft quietschen und kreischen.

Wenn Deine Regler sich nicht automatisch anlernen, wirst Du damit wohl nicht glücklich werden. So wie Du es beschrieben hast, sind ja nicht nur die Endlagen der Regler verschieden, sondern auch die Regelkurve - die wirst Du nicht sauber aufeinander abgeglichen bekommen, die werden immer bei irgendeiner Drehzahl auseinander driften. Helfen nur identische Regler, im Optimalfall wie von Crizz geschrieben mit für Multicopter angepasster Firmware. Billige Chinaregler wie bei mir tuns zwar auch, aber auch da bemerke ich schon mal Abweichungen im Regelverhalten oder ganz kurze Aussetzer (Pöttern oder Knattern der Motoren). Ich weiß halt noch nicht, ob sich das stark auf das Flugverhalten auswirkt - ich werde berichten...

Mittlerweile schwebe ich ganz vorsichtig mit meinem Trainer im Wohnzimmer herum. Seit ich das Board genau auf der Querachse liegen habe (mittig über den Carbonrohren) und nicht mehr vor dem Träger, regelt es viel genauer und die nervige Pendelei ist deutlich geringer geworden. Die Einbaulage scheint doch Auswirkungen auf die Gyro's zu haben, hätte nicht gedacht, dass 6-7 cm so viel ausmachen.

Gruß Wolfgang

L-i-p-p-i
22.10.2012, 15:01
Gestern bin ich den Trainer nochmal draußen geflogen. Ich habe die FC mittig oben auf den Querträger gepackt, aber nach etwa 10 Sekunden fängt er an, sich über Nick langsam aufzuschaukeln, bis er nach spätestens 30 Sekunden in einen nicht mehr kontrollierbaren Zustand gerät und fast abschmiert. Ich musste ihn jedes Mal mit einem beherzten Satz wieder auf den Boden holen. Dafür ist die Sanwa-Funke sehr gut.

Ich muss noch mehr mit den Einstellungen experimentieren, aber ich befürchte, dass es mit dem KK-Board nix wird. Crizz, was macht Deiner? Gibt es da schon Fortschritte?

Crizz
22.10.2012, 15:11
Lippi, im moment hab ich lider furchtbar viel mit den HeatBox-Bausätzen zu tun, man merkt die Saison geht los. Deshalb konnte ich mit der Rumpfzelle noch garnicht anfangen.

Hab aber den gestrigen Nachmittag nochmal zum fliegen genutzt und auch den BiCopter nochmal zwei Akkus geflogen, hab auch ein bisl gefilmt, leider keine dolle Quali und auch von der Cam-Führung mist, weil ich mir ne Keycam ans Cap kleben mußte, hab derzeit da Probleme jemanden zum filmen zu verpflichten. Werd heute abend mal ein kleines Video zusammenschneiden und verlinken, dann siehste den wenigstens als Trainer mal im Rundflug.

Die Crux ist wirklich den Schwerpunkt genau hinzukriegen, sonst ist das seeehr schaukelig. Paßt das mal bäumt er sich nur beim harten stoppen mal auf - ist halt wie ein Brett auf ner Fungerkuppe zu balancieren, zu beschleunigen und abzustoppen, aber die NanoWii ist da als Controller schon wirklich gut geeignet. Wobei bei meinem Trainer halt noch Defizit von der Tilt-Konstruktion mti dazukommen, das ganze ist ja nicht 100%ig starr und hat etwas spiel, aber dafür denke ich ist es schon ganz brauchbar.

Mehr heute abend.

Crizz
22.10.2012, 23:10
so, wie versprochen ein bisl was zum anschaun. Nichts weltbewegendes, wie shcon gesagt, aber : es funktioniert shconmal die Basis, da sollte der Rest auch nicth mehr schwer sein :)


http://www.youtube.com/watch?v=ZmZIVi2fSWo

L-i-p-p-i
22.10.2012, 23:28
Nicht schlecht, von so einem Flugverhalten ist meiner noch reichlich weit entfernt. Ich versuche es die Tage noch mit anderer Poti-Einstellung und besserem CG - wenn ich die Akkus nicht doch mit dem Quad leerfliege, der macht nämlich richtig Laune und hängt sauber am Stick :-)

PS: Die Quali ist doch gut, nicht grad HD, aber alles gut zu erkennen - die Bodenrolle sieht auch recht elegant aus, gut daß nichts zu Bruch ging :-)

Crizz
23.10.2012, 07:57
Die Rolle Vorwärts auf dem Boden hätte ich rausgeschnitten wenn es ihn zerbröselt hätte, ach was, ich hätte erst garkein Video eingestellt. Schon ne solide Sache, nix krumm, nix kaputt, keine Servogetriebe zerlegt, alles fein . Hat Nehmerqualitäten :)

mc-kev
19.02.2013, 11:00
Hey, was gibts denn hier Neues? Ist leider schon alles gesagt?

Crizz
19.02.2013, 14:02
nö, ich hatte nur mal wieder Besuch von Murphy, und so ist der Fortgang meines Projektes leider wiedermal ausgebremst worden, war nix mit zwischen den Jahren. Zuviel Projekte auf einmal, muß doch mal meinen Tag um en paar Stunden verlängern lassen ... :)

L-i-p-p-i
15.03.2013, 20:19
Hi,

und ich wurde "gerinfügig" von geflügelten EPP-Teilen wie "Magnum Reloaded" oder "Dynam Catalina" abgelenkt - bin aber wieder an Bord und warte, dass HK das KK2.0-Board wieder im DE-Warehouse hat...

Gruß L-i-p-p-i

LennyCopter
17.06.2013, 15:46
Hallo, ich bin extreem neu im RC-Modellbau, und wollte uach mal so einen Bicopter bauen.....könnt ihr mir so ne liste oder so irgendwas in der Richtung zusammenstellen, was ich dafür alles so brauche?

LG

Crizz
17.06.2013, 15:59
Welche FlightControl Units im einzelnen den BiCopter-Betrieb unterstützen kann ich leider nicht sagen. Mit bekannt sind z.b. NanoWii von Flyduino und Naze32 von Pitchpump. Die NanoWii hab ich selber im Einsatz, die Naze32 wird ich noch testen ( verspreche ich mir sehr viel von , da der Unterschied auf nem Quad bereits gigantisch ist )

Dann brauchst du 2 Motoren, je nach Größe des Copters. Bei meinem sind welche der Baugröße 2208 verbaut. Dazu Regler mit 10A oder mehr, am besten mit Simon K Firmware wegen der PWM von 16 kHz. Für die Mechanik 2 schnelle Digitalservos guter Qualität wie z.b. Savox 0253 / 0254. Den Rest der Mechanik mußte dir nach deinem Gusto bauen, ich hab ja für meinen Test-BiCopter einfach nen Rotorkopf vom 325er Heli genommen und auf die Trägerplatte liegend verschraubt

BlackMizi
17.06.2013, 16:23
ich hab ja für meinen Test-BiCopter einfach nen Rotorkopf vom 325er Heli genommen und auf die Trägerplatte liegend verschraubt

Kannst Du davon vielleicht mal ein par Bilder machen! Klingt sehr nteressant! Danke Dir!

Crizz
17.06.2013, 17:05
Seite 8 dieses Threads, Post #118 , da hab ich ein kleines Video zu eingestellt wo man die Details bisl erkennen kann

Hier noch ein kleines Video vom Rundflug, weiß nicht ob ich das shcon irgendwo drin hatte...



http://www.youtube.com/watch?v=ZmZIVi2fSWo

LennyCopter
17.06.2013, 19:27
Lippi, ich bin ein sehr großer Fan deiner Arbeit am Samson SA-2 (schleim, schleim) und wollte fragen, ob du mir vielleicht auch mal dein 3D Modell und diese sachen schicken könntest.
Nochmals: Dein Heli sieht SPEITZENKLASSE (sry4Cap) aus!

LG
Leon

flugsegler
03.02.2014, 19:52
Ralph Kayser hat den Gunship Samson gebaut.

FMT 2-2014



http://www.youtube.com/watch?v=3nbRi5DeDJ4

Crizz
03.02.2014, 22:16
jaja, ist ja nix neues - das Projekt ist ja hier entstanden. Ich hab mein Chassis als noch net im Rumpf, weil ich auf den Heckrotor verzichten will, ich will ihn als echten BiCopter. Fehlt mir nur an der Zeit zum tüfteln. Wenn das mal was wird kommt es auch in die FMT.

Botanicman2000
16.11.2014, 23:06
hallo


wie ist denn der aktuelle stand?

kann man irgendwo Rümpfe erwerben?

Crizz
16.11.2014, 23:17
meines wissens nach nicht. Das einzige was in der Richtung wohl den Sprung in die Öffentlichkeit geschafft hat ist der Walkera Pandora Warrior, und der würde vermutlich billiger sein wenn da nicht die Lizenzrechte wären - und genau das dürfte auch der Punkt sein, warum es da nicht viel zu gibt. Und selbst Walkera bewirbt den nicht großartig und die AUsführungen ( Standard, FPV ) sind nicht leicht zu bekommen.

Außerdem ist es nicht einfach, mit einer x-beliebigen FCU einen stabilen Bi-Copter hinzubekommen. Ich tüddel da auch noch als mit rum, aber das Beschleunigen und Verzögern sind kritische Punkte die es irgendwie zu managen gilt. Da geht derzeit weder MWC, NAZE32 noch sonst eine mir bekannte eigenständige FCU. Und auf einen Heckausgleich durch EDF oder außenliegendem Prop als TriCopter wie in der FMT vorgestellt wollte ich verzichten, bin aber im letzten Jahr damit nicht wirklcih weitergekommen. Derzeit arbeite ich an einem Nickausgleich mit Stellservo, der einfach den Schwerpuntk verlagert durch eine verschiebung der gesamten Akkuplatte wenn man Nick ansteuert um Fahrt aufzunehmen oder zu verzögern. Aktuell fehlt aber die Zeit um es zu testen, der Rest ist soweit (fast) test-fertig.

Wobei es nix dran ändert das es derzeit wohl keinen kommerziell kaufbaren Rumpf für eine SA-2 oder AT-99 gibt. Allerdings unter Vorbehalt - ich kann auch nicht übers Wasser laufen oder hab Einschußlöcher in den Füßen.....

L-i-p-p-i
16.11.2014, 23:44
Hi,

bei mir gibt es leider auch nichts Neues, und weitere Rümpfe kann ich auch nicht machen, da die Formen verschlissen sind. Ich habe LennyCopter einiges gegeben an Plänen und Teilen, da er professionelle Formen bauen wollte, aber da gibt es leider auch noch keine weitere Info.

Als Tricopter hab ich ihn gut in die Luft bekommen, aber das ist ja, wie Crizz schon richtig bemerkt hat, nicht so ganz der Sinn dieser Konstruktion. Derzeit habe ich auch nicht die Zeit, da weiter zu machen. Aber gestorben ist das Projekt dennoch nicht...

Gruß L-i-p-p-i

Crizz
17.11.2014, 08:15
Sollte meine Idee zum gewünschten Erfolg führen, können wir uns ja nochmal kurzschließen - und über einen Chassis-Teilesatz nachdenken. Denke mal in der Winterzeit werde ich mal die Zeit bekommen, im Frühjahr sieht man dann weiter..

MADTank
15.03.2015, 13:50
da ich schon lange den vom Lippi fliege und DIESER OHNE EINEN DRITTEN PROPELLER auskommt. habe ich mich an einen GRÖßEREN gewagt.
1,6m X 1,6m , Propellerdurchmesser 50,5cm, 2X XNOVA-Motoren aus dem 3D-Helibereich für 6S, Gewicht der Mechanik mit Servos, Motoren und kk2.2 = 3,3Kg ;
Gewicht im Trainer mit Akkus( 2X6S 5000mAh für jeden Motor einen) und Reglern ( Hobbywing Platinum V3 2X) 6,6Kg. Schwebezeit 13min:D
https://www.youtube.com/watch?v=sKrxXPCQrwo



Hab aber probleme mit dem Board:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/505727-KK2.0-1-2-b%C3%A4umt-sich-auf