PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Thermikfloater Bausatz



Tino Reinhardt
22.12.2009, 22:19
Hallo Leute,

für den Sommer suche ich einen richtigen Thermikfloater in Holzbauweise. Er sollte schon für die Ebene geeignet sein. Spannweite zwischen 2,40m bis 3,00m. Ich habe in letzter Zeit immer eigene Modelle zusammengestrickt, nun soll es mal ein Bausatz von einem anderen Hersteller werden. Der Sommer kommt ja bald also bleibt nicht viel Zeit um einen eigenen zu konstruieren. Den Plank von Raimund Sonst kenne ich schon, der würde mir auch schon sehr gut gefallen aber 170,- Euronen für einen Bausatz in der Größe finde ich ist schon ne menge Holz.
Würde mich freuen wenn der eine oder andere einen Tip hat.

Gruß
Tino

UweH
22.12.2009, 23:32
Hallo Leute,

für den Sommer suche ich einen richtigen Thermikfloater in Holzbauweise. Er sollte schon für die Ebene geeignet sein. Spannweite zwischen 2,40m bis 3,00m.

Hallo Tino,

z.B. Strong Thermik, in der Größe fällt mir nicht viel ein :(

Gruß,

Uwe.

Nobby_segelflieger
23.12.2009, 00:22
Hi Tino

Ich kann Dir ebenso wie Uwe den Strong Thermik von Thomas Laqua nur empfehlen. Ich fliege ihn slbst seit dem Sommer. Habe ihn leider nicht als Bausatz bezogen sondern als Rohbaufertiges Modell. Ein Kumpel von mir hat ihn gebaut und meinte er ist recht easy zu bauen, nur hatte er bis dato keinerlei erfahrung mit Rippenflächen und das eine oder andere problemchen( Beplankung). Da Du aber anscheinend genügend Erfahrung mit Rippenflügeln hast, ist das denke ich schon das Richtige. Meiner wiert mit GFK-Rumpf in der Seglerversion +/- 1200 Gramm. Der von meinem Kumpel mit E-Thermik +/- 1500 Gramm. 2,5 m SPW. Nimmt Thermik sehr gut an!!!!

Laqui postet hier im Forum auch: "Ein Brett entsteht......"

Hoffe ich konnte Dir ein wenig weiter helfen

Paderpiper
23.12.2009, 08:40
Spannweite zwischen 2,40m bis 3,00m.

Schau Dir mal den Ximango vom Robert Schweißgut an. Der müsste in Deinen Vorgaben passen. Ich fliege den Holiday (das selbe in 2m) und bin sehr zufrieden mit dem Flugzeug.

Gruß
Thomas

Tino Reinhardt
23.12.2009, 11:57
Danke erstmal für die Antworten. Den Strong Thermik von Thomas kenne ich schon, der würde mir auch zusagen aber ich weiß nicht ob in dem Rumpf noch platz für mein Vario ist. Den Ximango von Robert kenne ich auch schon. Ein Kollege in meinem Verein fliegt diesen. Die Leistung sowie die Bauart sprechen mich überhaupt nicht an.
Ja ja, ich sehe schon das es doch wieder auf ein Eigenbau hinausläuft oder den Strong Thermik von Thomas.

Gruß
Tino

UweH
23.12.2009, 12:07
Den Strong Thermik von Thomas kenne ich schon, der würde mir auch zusagen aber ich weiß nicht ob in dem Rumpf noch platz für mein Vario ist.

Da ist locker Platz für ein Vario denn eigentlich ist der Rumpf zu groß wenn man nur als Segler fliegt. Da soll halt auch ein Elektroantrieb rein passen. Willst Du elektrisch fliegen und Vario? Der Leitwerksträger hat einen Innendurchmesser von ca. 37 mm und ist über 120 mm lang, da ist im Notfall auch noch Platz.

Gruß,

Uwe.

Chrima
23.12.2009, 12:21
... aber ich weiß nicht ob in dem Rumpf noch platz für mein Vario ist.

Hi Tino
Ich hab den Empfänger auch gleich noch in die Flügel mit eingebaut. So war damals auch die Antenne gleich fest verlegt. (Entfällt heutzutage allerdings meist!)
Ein Platzproblem könnte ich mir aber auch sonst kaum vorstellen.

Lass hören, wenn Du selber einen Thermikflügel baust, hatte da auch schon ein Projekt mit Thomas diskutiert.

Grüsse
Chrima

laqui
23.12.2009, 14:12
Hi Tino,

Vario passt locker rein und E-Akku bis 3S 3200mAh.
Als Motorleistung reichen 200W für einen ordentlichen Steigflug, da reicht dann auch ein kleiner Leichter Akku mit 1500mAh oder so.
Durch das ausgesuchte Holz brauchst du auch keine Angst wegen flattern zu haben, der Flügel wird ausreichend stabil.


Gruß
Thomas

Tino Reinhardt
23.12.2009, 14:12
Willst Du elektrisch fliegen und Vario?

Ja will ich. Da ich mich in der Ebene befinde bin ich auf einen Motor angewiesen.
Klar könnte man das auch mit einer Winde oder Flitsche machen, aber ein E-Antrieb ist mir da lieber.

@Chrima, ich kenne Thomas seinen Rumpf nur von Fotos und da kann man schlecht einschätzen wie groß der ist.
Was ist aus dem Projekt mit Thomas geworden?

Gruß
Tino

Chrima
23.12.2009, 15:43
Was ist aus dem Projekt mit Thomas geworden?


Habe mir gerade eben bei Thomas etwas anderes bestellt... ;)

Die Idee zuvor war ein Thermik-Flügel in "Strong-Run"-Bauweise, also Styro/Abachi. Ist aber natürlich im Moment nicht so dringend, solange ich ja noch den Thermik habe.

Gruss
Chrima

zweni666
24.12.2009, 13:50
Den großen Hai gäbs auch noch würde ich mal sagen.
Wenn du mehr Basteln willst nur als Bauplan, ansonsten halt den Frästeilesatz.
Mit Rumpf und Stom, ohne Rumpf und Winglets....
Gruß
Sven

landebahnpflug
24.12.2009, 13:57
wären die hier (http://www.flying-wing.de/fw_rs.html).
Allerdings muss ich sagen das die Teile vom Raimund auch funktionieren, was man nicht unbedingt von allen NF's behaupten kann.

laqui
24.12.2009, 14:51
Hallo,

bitte kein Hai, vorallem nicht den 3m.
Ich will jetzt nicht eine andere Konstruktion schlecht machen, aber ich hab schonmal einen geflogen und auch auf dem Nuritreffen mit anderen Piloten darüber gesprochen.
Geiles Flugbild aber sonst nicht zu empfehlen.
Die Holzflieger von Robert Schweißgut fliegen ausgezeichnet aber haben dann schnell ein Flatterproblem.

Gruß
Thomas

hänschen
24.12.2009, 16:43
Hallo Thomas,
wenn du den Hai geflogen hast, sag uns doch einfach deine Meinung dazu, mit schlecht machen hat das nichts zu tun.
Die Flieger von RS sind eben nichts zum heizen...;) er hats wohl die letzten Jahre mehr mit dem beschaulichen Thermikflug.
Flieger wie den Zorro macht er nicht mehr.

laqui
25.12.2009, 21:03
Hallo,

der Hai 3 meines Kollegen war sehr sauber gebaut und wog um die 3kg, bei der Flügelfläche dachte ich das ist ein Thermiktier.
Die Grundgeschwindigkeit war sehr hoch, da halfen auch die Wölbklappen nichts, wenn ich ihn auf normale Geschwindigkeit brachte, kam es beim Kurven zu Abrissen mit anschliesenden Spiralsturz, aus dem man ihn nur sehr schwierig wieder herausbrachte.
Dieses Verhalten führte auch schlussendlich zum Verlust und zu einem Versicherungsfall bei dem es Personenschaden und erheblichen Sachschaden gab.
Weiterhin ist der Flügel für die Art von Modell zu weich und er begann stellenweise schon im Bahnneigungsflug zu flattern.
Schwerpunktverschiebung im cm- Bereich brachten keine Besserung.
Die Leistung war im Vergleich zu anderen Modellen sehr viel schlechter.
Das Flugbild und Sichtbarkeit waren ausgezeichnet.

Gruß
Thomas

hänschen
25.12.2009, 21:12
Danke Thomas.

landebahnpflug
25.12.2009, 22:43
was woll ihr thermik floaten oder heizen?
also ... ich denk hier war ein Floater angesagt.. das heisst gemach fliegen... also zum mindest verstehe ich das darunter.... :D

Und das können sowohl die vom Schweisglut als auch vom Sonst ...
Allerdings kann u.a. ein stilleto auch anders und das hat dann mit gemach nix mehr gemein...

mein tip such dir drei aus die dir gefallen, dann danach gezielt suchen und sich nicht durch akademische Profildebatten stören lassen am ende macht der Flieger dir trotzdem Spass

klar verstehe ich das so ein Flieger das anstechen aus min 500 m höhe und abfangen bei 20m über dem Grund abkönnen muss... :D
Das kann natürlich zum Problem werden, aber das geben auch andere mal gerne auf...
:o

Nicht das ich falsch verstanden werde, Thomas hat mit dem was er schreibt meist schon recht. Aber nur weil es ein Versicherungsfall gegeben hat, muss es kein schlechter Flieger sein.... den bei uns fliegen auch welche und das zur vollen Zufriedenheit der Piloten. Ohne Ruderflattern und dergleichen... vielleicht doch ein Anwender Problem....

UweH
26.12.2009, 11:42
Nicht das ich falsch verstanden werde, Thomas hat mit dem was er schreibt meist schon recht. Aber nur weil es ein Versicherungsfall gegeben hat, muss es kein schlechter Flieger sein.... den bei uns fliegen auch welche und das zur vollen Zufriedenheit der Piloten. Ohne Ruderflattern und dergleichen... vielleicht doch ein Anwender Problem....

Moin,

ich denke was Thomas uns mit der Beschreibung sagen will ist, dass beim ganz großen Hai die aerodynamische und die strukturelle Auslegung nicht so gut zusammen passen wie bei den kleineren Haien. Der Flieger hat ein schnelles Profil mit wenig Verwindung und würde sich bei den hohen Fluggeschwindigkeiten wohler fühlen, aber dazu paßt die Festigkeit der leichten Konstruktion mit dieser Spannweite nicht so ganz. Liege ich da richtig Thomas?
Roß und Reiter müssen zusammen passen damit ein guter Flieger dabei raus kommt, also Aerodynamik und Struktur, bzw. natürlich auch Modell und Pilot.
Jan, zu Dir passt ein lauter und qualmender Verbrenner ja auch besser als ein leise säuselnder Elektroantrieb, oder? :D

Gruß,

Uwe.

Michael Kortenbruck
26.12.2009, 13:21
Hi zusammen,
Zitat Hans:
Flieger wie den Zorro macht er nicht mehr............

Ich fliege seit ca.16 Jahren einen Elektro-Zorro mit 2,30 Spannweite von Schweissgut.
Das ist ein absolut toller Brett-Nuri und mit seiner hochgesteckten Tragfläche
ergibt sich neben den guten Thermikeigenschaften auch noch ein sehr schönes Flugbild.
Warum Hr.Schweisgut ihn nicht mehr produziert versehe ich nicht.

Gruss
Michael

hänschen
26.12.2009, 13:28
Warum Hr.Schweisgut ihn nicht mehr produziert versehe ich nicht.

Gruss
Michael

wenn ich es richtig weiss, hat er sich total auf die Jedelsky-Flügel verlegt?

landebahnpflug
26.12.2009, 15:50
zu Dir passt ein lauter und qualmender Verbrenner ja auch besser als ein leise säuselnder Elektroantrieb, oder? :D

Gruß,

Uwe.

Schmarrn ....
es gibt Modelle da gehört ein Verbrenner Rein und es gibt Modelle die man besser elektrisch fliegt. In meinem Hangar findet sich definitiv beides.
Leise Verbrenner und laut E Antrieben .. nur zum Schutze der Umwelt fliege ich lieber Methanol als elektrisch....:D
So nur Ihr verfehlt hier das Thema, es war die Frage nach einem Flaoter und nicht ob ein 3 m Hai stabiel genug ist um eurer Meinung nach richtig zu fliegen.


vielleicht geht ja auch ein Gritter ...

Tino Reinhardt
26.12.2009, 22:49
die Modelle die ihr bis jetzt vorgeschlagen habt kenne ich bereits alle. Ich habe ja gehofft, dass der eine oder andere vielleicht noch ein Geheimtip hat.
Den Hai hat ein Vereinskollege auch gebaut. Hier kann ich Thomas seine Meinung fast zu 100% bestätigen.
Ach ja, ich wollte hier keinen Glaubenskrieg herbeirufen. Jeder hat seine eigene Meinung über Flugverhalten und Leistung. Ich finde es gut wenn hier die Vor- und Nachteile eines Modells angesprochen werden, denn nur so kann man(n) sich sein eigenes Bild machen.

Ich wünsche euch noch ein schönen Abend

Gruß
Tino

landebahnpflug
26.12.2009, 22:53
Ich finde es gut wenn hier die Vor- und Nachteile eines Modells angesprochen werden, denn nur so kann man(n) sich sein eigenes Bild machen.
Also ein eigenes Bild mache ich mir meist durch eigene Beobachtung ;) und nicht aus Erzähleungen der Gestalt "ich kenne wen der hat mal ..."

JA die welt der thermikschleichen ist begrenzt ..... vielleicht kannst du ja noch hier aus epp (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=179474) noch was finden ... ;)

Tino Reinhardt
26.12.2009, 23:16
Also ein eigenes Bild mache ich mir meist durch eigene Beobachtung ;) und nicht aus Erzähleungen der Gestalt "ich kenne wen der hat mal ..."

Bis jetzt habe ich hier noch keinen Beitrag gelesen der seine Erfahrungen über ein Modell durch dritte erlangt hat.


vielleicht kannst du ja noch hier aus epp noch was finden ...

Ich wollte einen Holzbausatz und keine fliegende Schaumwaffel ;).

hänschen
27.12.2009, 01:04
also scheiden die Flieger von SMG auch aus?
Dann wirds eng...
Vielleicht fräst dir Lothar eine Horten?

laqui
27.12.2009, 14:33
Hi Uwe,

du hast das völlig richtig umschrieben.

Gruß
Thomas

Tino Reinhardt
29.12.2009, 00:16
Okay, ich habe jetzt nochmal ein paar Nächte drüber geschlafen und bin zu dem Endschluss gekommen mir einen eigenen zu bauen. Ich bedanke mich nochmal für die zahlreichen Antworten und Vorschläge. Der Strong Thermik von Thomas und der Plank von Raimund würden mir schon sehr zusagen, aber beide Modelle befinden sich mit ihrer Spannweite an der unteren Grenze meiner Vorstellung. Mir wären da um die 2,7 m doch lieber, wegen der Sichtbarkeit.

Ich wünsche Euch ein guten Rutsch und ein absturzfreies Jahr 2010

Gruß
Tino

lofty1
29.12.2009, 10:43
......rso macht auch einen mit 3500mm........