PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : YAK 55 M 1.4 von GB-Models, Versuch einer Baubeschreibung...



Maistaucher
26.12.2009, 10:52
Ankündigung !


:rolleyes:

LS8-18
26.12.2009, 11:07
Oooohhhhaaa :eek:

Naja bei Deinen Augen wird es sich wohl um die Große handeln, vom Portemonnaie her wohl eine Kleine oder war der Weihnachtsmann spendabel? :D

Maistaucher
26.12.2009, 11:08
Sorry, ich vergaß: 1.4

Andreas Maier
26.12.2009, 11:10
Dann mach hinne damit
Er (http://www.youtube.com/watch?v=PqG9BEivfTE),
hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=163916),
beim Erstflug behilflich sein kann,
damit du wieder gleichziehen kannst.
Aber wer von der Familie leidet dann dieses Jahr an kalten Füßen (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_07/art_07-062/bilder/cimg1436_red.jpg)?


Vorfreuende Grüße
Andreas

Maistaucher
26.12.2009, 11:15
@Daniel:

Vom Geldbeutel her hätten es natürlich auch zwei..drei große sein können,
aber ich möchte ja nicht übertreiben... :rolleyes:

Ausrüsten werde ich die Kleine natürlich mit Kolibri-Turboprop.

Daniel Just
26.12.2009, 12:06
Uiiii Du baust ne YAK? Da bin ich jetzt völlig von den Socken! :eek::D

*abonnier*

Grüße,

Daniel

evil dead
26.12.2009, 12:10
Ausrüsten werde ich die Kleine natürlich mit Kolibri-Turboprop.


Da steht kein Smilie dahinter.......ebenso abonnier :D

Gruß, Ralf

Maistaucher
26.12.2009, 22:36
Jeder weiß wie anstrengend Weihnachten ist, Weihnachten, das Fest intensivster Familienbegegnungen.
Jeder kennt die möglichen Folgen für das eigene angegriffene Nervenköstüm,
dessen weitere zunehmende Erkrankung auch ich nicht vermochte zu verhindern.
Im Anfluge wachsender Verwirrung kam mir so nach monatelanger schriftstellerischer Askese die suspekte Idee
erneut den wahnsinnigen Versuch einer Baubeschreibung zu starten.

Es gibt dabei aber noch ein übergroßes Problem zu lösen,
denn eigentlich habe ich üüberhaupt gar keine Zeit für so etwas total Beklopptes.

So musste ich bereits die Anfrage eines großes weltweit tätigen Verlagshauses nach einem Buch ablehnen.
Genau so wenig werde ich die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei "Wetten Das" antreten können.

Leider werde ich daher die Bau-Aktivitäten nicht wie sonst von mir gewohnt auf wenige Tage reduzieren können,
sondern sie vermutlich auf mehrere wie im Fluge vergehende Monate ausdehnen müssen.

Die nächste allerdings weitaus kleinere Hürde ist dann noch die notwendige Anschaffung
einer adäquaten Kamera zum professionellen Einfangen der verschiedenen Baustufen.
Diese Investition habe ich inzwischen ein wenig vorgezogen um die Spannung nicht unerträglich werden zu lassen,
ich bekomme die Kamera voraussichtlich im Dezember 2010.

Insofern hoffe ich dann den vollständigen Baubericht etwa im Oktober 2011
der breiten interessierten Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Allerdings - und jetzt kommt der gigantische Haken an der ganzen Sache,
sozusagen das dicke Ende am Schluss der Geschichte - wird der Bericht nicht online hier im Forum,
also nicht baubegleitend entstehen, sondern lediglich als monumentales Komplettschmachtwerk im RCN-Magazin.

Diese Vorgehensweise hat den ungemeinen Vorteil, dass ich möglichen unqualifizierten Zwischenrufen
von noch unqualifizierteren Lesern und Besserwissern geschickt aus dem Weg gehen kann.
Obwohl das eigentlich fast nicht mehr notwendig sein dürfte, denn Ingo schreibt schließlich nicht mehr im Forum... :D:p:D

Sie hat allerdings auch den Nachteil - und das möchte ich an dieser Stelle nicht verschweigen -
dass die RCN-Redaktion auf einen Schlag mit voraussichtlich etwa 278 Seiten Bericht erschlagen werden wird.
Allein der bereits existierende Konzept-Entwurf umfasst schon 52 Blätter.

Aber, nix für ungut,
man liest sich 2011,
abkündigende Grüsse,
MT. ;)

Andreas Maier
26.12.2009, 22:52
...wenn du Weihnachten 2010 diese Hausschuhe haben magst.

http://i.ebayimg.com/19/!BUil-,QCGk~$(KGrHgoH-DEEjlLl1e6UBKO!,yzPJ!~~_12.JPG

die gibt es auch in deiner Größe (http://cgi.ebay.de/Sponge-Bob-Hausschuhe-Gary-Groesse-XL-Neu-OVP-SpongeBob_W0QQitemZ300371209111QQcmdZViewItemQQptZSerien_Lizenzprodukte?hash=item45ef84eb97) !

:D


gruß
Andreas

Power_Beni
27.12.2009, 03:33
gary als pantoffel wie geil:D:D:D

Gerd Giese
27.12.2009, 11:09
... wer oder was soll hier verars... werden? :rolleyes: :D

Maistaucher
27.12.2009, 20:08
Es gilt das, was oben geschrieben steht: spannungserhöhende Ankündigung eines Magazin-Beitrages. ;)

Aber...
...ich könnte euch ja mal einen kleinen Appetizer hinwerfen, indem ich den geplanten High-Tech-Antrieb zeige.

Da:

388318

:p


Und alle, die keinen Humor haben, lesen hier am besten nicht weiter. ;)

Andreas Maier
27.12.2009, 20:11
...vom Baukasten.
zB.: Die Bauteile wie Rumpf, Flügel, HLW , ..... etc.
auch den Karton darfste uns zeigen, aber nur wenn uns den Flieger zeigst.
mit Gewichtsliste.


hibbelige Grüße
der Moderator

PS: der Hausschlappenshop liefert binnen einer Woche !

Ralf Berger
27.12.2009, 20:18
ist der Motor in Drive Calc eingepflegt??
was hat der den an Watts??
Geht der an Blei Akkus??

Maistaucher
29.12.2009, 08:22
Damit dieser Thread nicht vollends zu Blödsinn verkommt, ich aber auch dem Magazin-Bericht nicht zu viel vorwegnehmen möchte,
kann ich hier vielleicht doch über ein paar Dinge und Auffälligkeiten berichten.

Zunächst der Hinweis auf Gerhards Bericht (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1573401#post1573401), in dem alles bereits recht detailliert und bebildert steht.

Bei der Ausrüstung habe ich mich an die Empfehlungen gehalten.
So liegen hier 4 Stück HS 225 MG, ein AXI 4120 und dazu ein Spin 66.
Weiterhin wartet ein Jeti R8 auf seinen Einsatz, bzgl. der Akkus muss ich noch mal schauen.


Die Anleitung:

Über die Anleitung schreibt Gerhard z.B. "...übersichtlich gegliedert und mit vielen aussagekräftigen Bildern versehen...".
Zu dem enthaltenen Beschreibungstext sagt er nichts und das mit gutem Grund.
Gleich zu Beginn wird in der Anleitung darauf hingewiesen, dass einiges an Flug- und Modellbauerfahrung mitgebracht werden muss.
So hält sich die Anleitung mit beschreibendem Text recht weit zurück.

Nimmt man aber Gerhards Beschreibung und vor allem seine ergänzenden Tipps dazu, kann eigentlich fast nix mehr schiefgehen.


Die vielen Kleinteile:

Was die Anleitung auch nicht enthält, ist eine Stückliste.
So muss man selber herausfinden, wofür das sehr umfangreiche Sortiment an Kleinteilen jeweils gedacht ist:

388794

Bei vielen Dingen ist es auf Anhieb klar, bei den diversen Schrauben in den verschiedensten Größen und Formen muss man jedoch genauer hinsehen.


Querruder-Anlenkung:

Bei dem Querruder-Gestänge tut man sich mit dem Hineindrehen in den Kugelgelenk-Anschluss wesentlich leichter, wenn man die Gewinde-Enden ein wenig anfast.
Ich selber habe sie beidseitig noch um ca. 2mm gekürzt. ich hätte sie sonst bis zum absoluten bitteren Anschlag hineinquälen müssen.


Mist :mad:, ich stelle gerade fest, dass der doofe Fotoapparat nicht mehr vernünftig scharfstellt.
Egal, da müssen wir jetzt durch.

Maistaucher
29.12.2009, 08:38
QR-Servo-Steckverbindung:

Wer wie Gerhard eine selbststeckende Verbindung für die QR-Servos (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1577550#post1577550) einbauen möchte,
der kann z.B. das Servo-Kabel einfach nach ca. 5..7cm am Servo abschneiden,
passend bis zur Wurzelrippe verlängern (ca. 25...30cm) und den Abschnitt mit dem Servostecker
für die QR-Verbindung im Rumpf zum Empfänger verwenden.
So muss man keine Servostecker selber crimpen oder ähnliches anstellen.

Auf Gerhards Fotos scheint des kleine Brettchen einfach mit seinen Stirnkanten in die Öffnung der Wurzelrippe geklebt zu sein.
Das hat bei mir so nicht gehalten, die Einsteckkräfte sind doch zu groß.
Ich musste die Verklebung von hinten ein wenig verstärken.
Alternativ kann man das Brettchen vielleicht auch höher ausführen und mit Überstand von innen an die Wurzelrippe kleben.

Maistaucher
29.12.2009, 09:02
Höhenruder:

Das Höhenruder ist zwar noch nicht dran, aber ich werde dort schon mal vorbereiten und die Vlies-Scharniere einkleben.

Vorsichtshalber halte ich mich dabei an Gerhards Hinweis,
außerhalb des Rumpfes nur die 4 äußeren einzukleben und die beiden inneren erst nach dem Einschieben in den Rumpf.


Übrigens ist das Höhenruder das größere der beiden HLW-Teile!...

evil dead
29.12.2009, 09:25
Moin,

tolle Bilder :D

Was machst du mit nem R8 da drin ? aufbleien ?

Gruß, Ralf

KD-Modelltechnik
29.12.2009, 09:29
Moin,

tolle Bilder :D

Was machst du mit nem R8 da drin ? aufbleien ?

Gruß, Ralf

Ein Kanal für die Lichterkette, einer für nen Rettungsfallschrim und einer für Signalraketen zum Auffinden in Maisfeldern ;) :D :)

Maistaucher
29.12.2009, 09:30
:(

Du hast Recht, das reicht nicht:

- Steller
- QR l
- QR r
- HR
- SR
- EZFW
- Landeklappen
- Landescheinwerfer
- Haubenbetätigung
- Bonbonschacht
- Vario
- Schlepphaken

oh, ich ergänze:
- Signalraketen
- Fallschirm

Andreas Maier
29.12.2009, 10:39
Die vielen Kleinteile:

Was die Anleitung auch nicht enthält, ist eine Stückliste.
So muss man selber herausfinden, wofür das sehr umfangreiche Sortiment an Kleinteilen jeweils gedacht ist:

388794

Bei vielen Dingen ist es auf Anhieb klar, bei den diversen Schrauben in den verschiedensten Größen und Formen muss man jedoch genauer hinsehen.



Dieses blaue Kästchen (http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=122952&d=1200256982), ist das im Bausatz enthalten ?
( ich könnte zufällig eins gebrauchen ) (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=830147#post830147)

Ganz Wichtig! Wo ist die grüne Bauunterlage? :confused:

gruß
Andreas

Maistaucher
29.12.2009, 11:04
Oh riesengroßer Schreck. :eek:
Die grüne Unterlage.

Die muss ich suchen, sonst geht alles schief!


Nein, das blaue Kästchen ist nicht im Umfang des Baukastens enthalten.
Es handelt sich dabei um Tupperware und ist vermutlich das einzige rechteckige Teil in deren Sortiment... :rolleyes:
Vorteil: die Schrauben bleiben länger frisch und nehmen im Kühlschrank nicht so den Geruch der dort lagernden Leberwurst an.

Du dagegen solltest die Farbe wechseln, sonst bekommt Daniel eines Tages noch den ultimativen Such-Koller.

Maistaucher
29.12.2009, 11:30
Kleiner "Tipp des Tages", immer wieder gerne genommen...

Der Kleber erster Wahl heißt bei so einem Holz-Bomber natürlich Sekubepp.
Gerhards Tipp mit der Schraubenzieherklinge an einigen Stellen ist zum feinfühligen Dosieren schon nicht schlecht.
Auf alle Fälle aber sollte man sein Seku-Fläschchen mit einer Kanüle aus der Apotheke versehen.
Gute Erfahrungen habe ich bei der dünnpfiffigen Variante mit einer 0.55er
und bei dem mittelflüssigen mit einer 0.7er Kanüle gemacht.

388841


Nach dem Kleben genügt es meist, den Rest aus der Kanüle bei aufrechter Flasche z.B. in ein Papiertaschentuch auszudrücken.
Sollte die Kanüle doch einmal dicht sitzen, bekommt man sie mit einer Feuerzeugflamme wieder frei.

Irgendwo hatte Daniel mal ein schönes Foto eines solchen Feuerwerks.

Andreas Maier
29.12.2009, 12:17
Oh riesengroßer Schreck. :eek:
Die grüne Unterlage.

Die muss ich suchen (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1295477&postcount=5), sonst geht alles schief!

.... noch den ultimativen Such-Koller.


Wirst du schluderich auf deine alten Tage* ?


Gruß
Angreas
* kurz vor dem ..sten :D

Maistaucher
29.12.2009, 20:47
Sieht so aus... :o

Aber jetzt, beim nächsten Tipp!

Wenn man im Seitenruder das 2mm Loch für das Heckfahrwerk bohrt,
sollte man darauf achten, in welchem Winkel der Draht gebogen ist.

In meinem Fall hat der Draht oben einen Winkel größer als 90°.
Da er sich ohne Grobschlosserei-Equipment nicht aus dieser Lage bringen wollte
(Mist, beinahe hätte ich mir zwei Zähne ausgebrochen...), habe ich das Loch einfach entsprechend minimal schräg gebohrt:

389130


Das war irgendwie nicht weiter schwierig, denn die notwendige Schieflage habe ich eigentlich immer beim Freihandarbeiten... :(

Maistaucher
29.12.2009, 21:17
Für den im SR anzubringenden Schlitz eignet sich natürlich am besten angemessenes Spezialwerkzeug (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=780627#post780627).

Maistaucher
30.12.2009, 15:43
Daniel ist natürlich fündig geworden, Dank an dich, DJ. ;)

Also, anlässlich des bevorstehenden Feiertages noch einmal kurz zurück zum Sekundenkleberkanülenfreibrennen:

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=253854&d=1235514014

Maistaucher
30.12.2009, 16:03
So, das wäre das.

Jetzt möchte ich als nächstes etwas Ordung in den Schraubenwust bringen,
ich kann sonst nicht vernünftig weiterarbeiten.

In diesem kleinen Tütchen befinden sich 4 Schrauben M2 x 8 mit Mutter.
Die sind wohl für die Befestigung der Servoverlängerungshebel, allerdings wären das dann nur die Hälfte der benötigten, ...hmm... :confused:

389426


Egal, weiter mit den Teilen für die Seilanlenkungen:

389427

Achtung, die Seilanschlüsse gibt es in zwei Versionen.
Links die für die Seite mit den Kugelgelenkanschlüssen haben ein Gewinde mit merkwürdigem ca. 2,2mm Durchmesser.
Rechts die für die Klemmanschlüsse haben ein M2 Gewinde, sind also etwas dünner.

Zum Befestigen der Kugeln an den Hebeln dienen die Schrauben M2 x 10 mit Muttern und je zwei U-Scheiben:

389428


Für die Motorhaube gibt es diese drei M3 x 10 mit U-Scheibe:

389430


Dann gibt es noch welche, wir sind ja nicht bei armen Leuten.
Links die zwei mit dem Kragen sind die Schuhanzieher, man kann sie auch als Verdrehsicherung für die Radschuhe nehmen.
Die zwei rechts daneben sind für das Lagerblech des Heckfahrwerks:

389431

Maistaucher
30.12.2009, 16:13
Ach du liebe Güte, das will gar nicht aufhören.
Da gibt es jetzt noch so hässlich schwarze Schrauben mit sechseckigem Loch im Kopp.

Da wären zunächst die hier, damit kann man z.B. den Motor festschrauben:

389436


Und mit den Dreien hier wird der Fahrwerksbügel unter den Rumpf geschraubt,
das andere sind die zwei Achsen vom Hauptfahrwerk:

389437


..."Fahrwerksbügel"... :confused::confused: soon Quatsch...
Welcher Pilot hängt denn sein Fahrwerk nach dem Flug schon ordentlich auf den Bügel. :confused::rolleyes::confused:

Andreas Maier
30.12.2009, 16:13
In diesem kleinen Tütchen befinden sich 4 Schrauben M2 x 8 mit Mutter.
Die sind wohl für die Befestigung der Servoverlängerungshebel, allerdings wären das dann nur die Hälfte der benötigten, ...hmm... :confused:



ich könnte mir denken,daß diese 4 Schrauben für die Qerruderanlenkung oder Höhe Seite sind.

so wie zum Beispiel hier: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1577543#post1577543

durch die Kugelköpfe hindurch.
an sonsten läßt sie halt mal weg,bis du weißt wo was fehlt. ;)


gruß
Andreas

Maistaucher
30.12.2009, 16:21
Dieter weiß, dass ich dafür gar keine Schrauben benötige,
denn ich mache das so (http://www.kd-modelltechnik.de/Anleitungen/KD225RH-Ruderhorn/KD225RH-Ruderhorn.html), gell !? ;)

Maistaucher
30.12.2009, 18:37
Das sehe ich ja jetzt erst:
Die Anleitung ist nicht nur genial, sie ist auch noch genial... :rolleyes:

- Auf Seite 10 wird das SR an den Rumpf anscharniert. Okay.

- Auf Seite 13 wird das HLW in den Rumpf gefädelt. Aber: das SR ist jetzt nicht mehr zu sehen. :(

Zum Glück gibt es Gerhards Beschreibung...

Maistaucher
30.12.2009, 23:59
Kurze sicher nicht lebenswichtige aber dennoch ernstgemeinte Frage an die Spezialisten:

Laut Anleitung und vorhandenen Teilen des Baukastens wird das Heckrad nur einseitig mit einem Stellring gehalten.
Auf der anderen Seite kann es daher leicht am Fahrwerksdraht schleifen.
Kann man das einfach so belassen ?

389713

Gerhard_Hanssmann
31.12.2009, 07:08
Kurze sicher nicht lebenswichtige aber dennoch ernstgemeinte Frage an die Spezialisten:

Laut Anleitung und vorhandenen Teilen des Baukastens wird das Heckrad nur einseitig mit einem Stellring gehalten.
Auf der anderen Seite kann es daher leicht am Fahrwerksdraht schleifen.
Kann man das einfach so belassen ?

389713

Ja, durch den Biegeradius, der durch die letzte 90° Biegung entsteht, schleift das Heckrad nicht (minimal) am Fahrwerksdraht. Durch einen weiteren Stelling wäre es zu sehr aus der Mitte versetzt, das würde dem Servo mehr schaden.

Maistaucher
01.01.2010, 17:35
OK, danke, Gerhard.


Ein kleines Ärgernis stolperte heute über meinen Weg.
Mühselig hatte ich versucht auszuleuchten, wo die Durchgänge für die HR-Züge liegen.
Im markierten Bereich schien das Licht durch und befand sich eine leichte Vertiefung in der Folie, tatsächlich sitzen die Öffnungen aber weiter dahinter.
Jetzt ist ein Forschungsloch in der Folie, wo es nicht hin soll... :(

390322


Die tatsächliche Position habe ich dann ermittelt, indem ich ein 1,2mm Draht von innen durch die kurzen Bowdenzug-Röhrchen gestoßen habe.
Auf die Idee hätte ich Depp auch gleich kommen können. :(

Andreas Maier
01.01.2010, 21:18
Kurze sicher nicht lebenswichtige aber dennoch ernstgemeinte Frage an die Spezialisten:

Laut Anleitung und vorhandenen Teilen des Baukastens wird das Heckrad nur einseitig mit einem Stellring gehalten.
Auf der anderen Seite kann es daher leicht am Fahrwerksdraht schleifen.
Kann man das einfach so belassen ?




Ja, durch den Biegeradius, der durch die letzte 90° Biegung entsteht, schleift das Heckrad nicht (minimal) am Fahrwerksdraht. Durch einen weiteren Stelling wäre es zu sehr aus der Mitte versetzt, das würde dem Servo mehr schaden.

Wenn du ganz brav bist,bekommst du bis 2011 ein ~2mm breites Teflonunterlegscheibchen,
dann bremst das Rädchen nicht, wenn die Nabenbohrung am Radius verklemmt.



OK, danke, Gerhard.


Ein kleines Ärgernis stolperte heute über meinen Weg.
Mühselig hatte ich versucht auszuleuchten, ...

Die tatsächliche Position habe ich dann ermittelt, indem ich ein 1,2mm Draht von innen durch die kurzen Bowdenzug-Röhrchen gestoßen habe.
Auf die Idee hätte ich Depp auch gleich kommen können. :(

Selbsterkenntniss ist....

;)



gruß
Andreas

Maistaucher
02.01.2010, 09:39
...bekommst du bis 2011...
Das wäre ja super.
Eilt aber auch nicht, weil früher ist der Erstflug eh nicht... :rolleyes:


...Gerhards Hinweis, ... nur die 4 äußeren einzukleben...
Eine LW-Hälfte kann man natürlich komplett vorbereiten,
d.h. Ruderhebel und Scharniere können auf der linken Seite fertig eingeklebt werden.
Jetzt hat man immer noch eine Seite frei, um das LW mit dieser in den Rumpf zu schieben.

Bevor man aber das HR mit den eingeklebten Scharnieren in die HLW-Dämpfungsfläche schiebt,
sollte man darauf achten, dass der Sekundenkleber an den Scharnieren überall ausgehärtet ist,
damit es nicht passiert, dass man irgendwo plötzlich auf halber Strecke stecken bleibt.

Das Tückische am Sekundenkleber ist nämlich, dass er bei Reparaturen manchmal nicht so klebt wie man möchte
und beim nächsten Mal unvermittelt höllisch zusammenbappt, wenn man es gerade nicht gebrauchen kann.

Die Schlitze für die Scharniere sind übrigens lang genug.
Wenn man das Scharnier etwa in der Mitte des Schlitzes positioniert,
dann kann man davon ausgehen, das die gegenüberliegende Seite auch passt
ohne den Schlitz dort nacharbeiten zu müssen.


So,
ich geh mir jetzt 4mm² gelbes Oracover kaufen... :rolleyes:

Maistaucher
02.01.2010, 11:40
Na gut, ein Bild dazu sollt ihr kriegen:

390555


Oh je, der "gute" Esstisch...

Maistaucher
15.02.2010, 16:26
Halt, halt, nein, es geht nicht weiter, ich muss euch leider enttäuschen.
Nach der gestrigen Feier ist heute nur Faulenzen angesagt und kein Weiterbau der YAK.
Das wird sich vermutlich noch ein paar Tage und Wochen hinziehen, bis ich wieder genügend Zeit und Muße finde.


Ich möchte euch allerdings nicht vorenthalten, was hier bei mir auf dem Tisch liegt.

Neben einigen anderen wunderbaren Teilen befand sich nämlich in der Lieferung eines hier im Forum
völlig unbekannten Modellbaufachhändlers, der andere Modellbauer meist total ideenlos z.B. mit unprofessionellen
Baukasteninhalten wie Standard-GFK-Ruderhörnern. zerbröselnden Xeno-Fernwellen und anderen Dingen alleine läßt,
erstaunlicherweise dieses doch geniale Hilfsmittel:

Das brandneue Seilzugdurchführungssuchgerät.

409223


Wir alle wissen, dass es immer wieder eine ungemeine Herausforderung darstellt in ARF-Modellen
irgendwelche zwar vorbereiteten aber dann doch gnadenlos zugebügelten Öffnungen ausfindig zu machen.

Damit ist jetzt endgültig Schluss !!

Hauptbestandteil dieses Gerätes ist der mechanische Teil in Form eines hochflexiblen Sondierungsdrahtes
aus spezialgehärtetem unkaputtbaren Hochfestigkeitsfederstahl.

409224


Dieser wird von innen in die vorbereiteten Öffnungen eingeführt und durchstößt dann zielsicher
und punktgenau die Bügelfolie an der betroffenen Stelle.
So wird jetzt von außen sichtbar, was vorher hoffnungslos verborgen geblieben wäre.

Zur Unterstützung der filigranen Einführungsprozedur liegen dem Gerät zwei Präzisionsoptoelektroniken bei,
die selbst in dunkelsten Rümpfen eine mehr als taghelle Arbeitsumgebung schaffen.

409225


409226


Dabei eignet sich die eine in Größe XS eher für kleinere, die andere in Größe XXL eher für größere Rümpfe.

XS:

409227


XXL:
409228


Mit dieser bahnbrechenden Erfindung gewappnet bleibt dem Profi nunmehr keine Rümpföffnung verschlossen.


Warum jedoch in aller Welt zum Henker dieses Equipment seinen Weg ausgerechnet zu mir gefunden hat...
...das weiß der Geier...

:confused::rolleyes::confused:

Norf
15.02.2010, 16:31
Hi,

Ich schmeiß mich weg :D:D:D

Wo liegt den die UVP der Neuheit und warum wurde sie nicht in Nürnberg vorgsetellt??

Grüsse Norbert

amigofly
15.02.2010, 16:59
Ich bin immer wieder überrascht welch innovative Ideen
in Dieters Zubehörschmiede das Licht der Welt erblicken :D

LG

Norbert

Gerhard_Hanssmann
15.02.2010, 17:01
grinz.
Ich kann mir den Dieter gut vorstellen, wie ihm vor lauter Lachen der Bauch weh tut.

Maistaucher
15.02.2010, 17:55
...der Bauch...
Na sowas,
ich hatte ihn mir immer schlank vorgestellt... :rolleyes:

:D:p:D

Andreas Maier
15.02.2010, 18:00
He Maisi, mit dem Equipment kannst auch mal deinem Sohn heimleuchten. ;)

gruß
Andreas

Maistaucher
19.04.2010, 07:09
Kurze Status-Information:

450861


Ein paar wenige oberflächliche Details folgen möglicherweise in einigen Wochen im Magazin-Bericht,
sofern dieser nicht wegen ungebührlicher Verbreitung hochgradigen Schwachsinns zurückgehalten wird... :rolleyes:

Gruß,
MT.

Andreas Maier
19.04.2010, 18:54
Tipp von mir:

" Mach Schwimmer dran, "

denn es wird der Tag kommen wo du sie benötigst, glaube mir !


Gruß
Andreas

Maistaucher
20.04.2010, 06:51
Nö, ich fliege ja nicht in Bad Schönborn... :rolleyes:

Bei uns findet man die Flieger trockenen Fußes schön in Reih und Glied sortiert im Spargelfeld. ;)

Maistaucher
05.05.2010, 22:15
Wie aktuell im Magazin zu lesen wurde die anfängliche Androhung nun bittere Wahrheit. :p

Gerd Giese
06.05.2010, 06:05
Moin - erfrischend aber das Wichtigste fehlt (noch) ... raus mogeln zählt nicht!:rolleyes:;):D

milesd16
11.05.2010, 13:46
Bis hierher gut und schön.

Aber wie soll das gute Teil in die Luft? Fehlt da nicht an der linken Fläche ein Wurfstift??:p