PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jamara Extra 260EP 1,38m



Stingray77
28.12.2009, 18:06
Ich hab‘s wieder mal getan, mir in der Bucht einen Flieger ersteigert und zwar die Extra 260 von Jamara. Bei dem Preis musste ich einfach zuschlagen. Das Modell ist bereits bis auf Anlenkungen und Fahrwerk fertig gebaut und noch ohne Elektronik. Einen Baubericht wird es daher nicht geben.

Hier ein paar technische Daten:
Spannweite: 1380 mm
Rumpflänge: 1240 mm
Tragflächeninhalt: 37,5 dm²
Gewicht: 1600-1900 g

Hersteller Homepage:
http://www.jamara-modelltechnik.de/Extra-260EP

Hier noch ein Bericht der im Aviator erschienen ist:
http://publication.jamara.com/pdf/Aviator_Extra260_005117_06-08.pdf

Dieser Bericht war auch ausschlaggebend für den Kauf. Leider findet man sonst kaum Informationen zu diesem Model. Die Modelle von Jamara haben ja nicht den besten Ruf.

Die Qualität ist für den Preis wirklich gut. Das Modell gibt es neu bereits für 110,- Euro.

Das Leergewicht beträgt ohne Heckfahrwerk, Räder und Anlenkungen (die fehlen leider) 860g. Für 1,38m Spannweite ist das schon mal sehr vielversprechend.

Da der Flieger eigentlich nicht geplant war möchte ich soweit es geht auf vorhandene Komponenten zurückgreifen und die Modellbaukasse nicht zu sehr belasten. Die Frage ist jetzt ob ich ein 3s oder 4s Antrieb verbauen soll. Bei 3s habe ich einige 25c und 30c Akkus mit 2200mah. Meine 4s Akkus haben 3000mah und 30C. Schwerpunkt sollte kein Problem sein auch mit einem leichten 3S Setup.

Das Rohbaugewicht dürfte in etwa einer Sebart SU entsprechen und die wird meist auch mit 3s geflogen zu dem ich auch tendiere.

Folgende Motoren habe ich für ein 3s Setup in die engere Wahl genommen:

Dymond HQ-3651 mit 700U/min, in Verbindung mit einer 16x8er Latte

Scorpion S3020-780KV (V2), mit einer 15x8er Latte

http://www.parkflieger.eu/Scorpion-S3020-780KV-V2_detail_2035_597.html

Oder die günstige Alternative:
Torcster A2826-5-840kv, mit einer 14x7er Latte

http://www.natterer-modellbau.de/product_info.php/info/p6941_Torcster-Brushless-Gold-A2826-5-840-175g.html

Leider stimmen die auf der Homepage angegebenen Schubdaten nicht mit denen von Drivecalc überein. Auf meiner Nachfrage hin hieß es, dass die Homepage Daten stimmen. Das würde einen Wirkungsgrad von fast 90% bei knapp 50A bedeuten. Traue den Daten aber nicht wirklich.

Mein Favorit ist der Dymond. Was meint Ihr, für welches Setup soll ich mich entscheiden?

Habt Ihr bessere Vorschläge?

Der Motor sollte ca. 2500g Schub an 3s bei unter 50A bringen und nicht teurer als 60,- Euro sein.

Hochgerechnetes Abfluggewicht wäre knappe 1500g mit 3s.

Oder ist ein 4s Setup die bessere Alternative?

Hoffe auf zahlreiche Kommentare und Vorschläge.

Stingray77
30.12.2009, 11:22
Kann mir wirklich keiner ein paar Tipps zum Antrieb geben. Passen die vorgeschlagenen Antriebe? Für welchen soll ich mich entscheiden.

Gruß

Stingray

Stingray77
08.03.2010, 16:16
Kurzes Update:

Habe mich jetzt für den Stock Motor vom Protos entschieden in Verbindung mit einer 15x8er Holz Latte an 3s. Der Motor dreht 820 U/min. x V.

Habe den Motor gebrauch von einem Modellbaukollegen erworben. Entscheidend war für mich das der Motor höhere Ströme ohne weiteres verkraftet und nicht zu schwer ist.

Erster Test war vielversprechend 53A bei ca. 10V. Schub würde ich auf mind. 2600g schätzen, sollte für alle möglichen 3D Figuren reichen.

Vorläufiges Abfluggewicht: 1480g

Setup:
Protos Motor
2x hxt900 auf Quer (sind etwas grenzwertig, werden vielleicht noch ersetzt)
2x Blue Bird 380 max für Höhe und Seite
60A Turnigy Regler
2250mah 3s Rhino 30C

Modell steht fertig gebaut im Keller und wartet auf den Erstflug, bei etwas wärmern Temperaturen :cool:.

Gruß

Stingray

PS: Werde vom Erstflug wieder berichten

Stingray77
24.03.2010, 22:35
Heute war Erstflug! :cool: Um es vorweg zu nehmen, die Extra fliegt wirklich gut.

Heute war ein windiger Tag und ich hatte etwas Bammel vor dem Erstflug. Was sich aber als unnötig herrausstellte. Die Extra hob nach gut drei Metern ab und wurde in ihr natürliches Element übergeben. Schon nach der ersten Minute stellte sich ein vertrautes Gefühl ein. Zwei klicks auf Quer und das Trimmen war erledigt. Den Schwerpunkt habe ich nicht nach Anleitung sondern nach dem Testbericht von Aviator eingestellt. Der Antrieb hat genügend Power schon bei 3/4 Gas steigt die Extra sehr flott senkrecht. Die Extra ging sauber durch alle Figuren. Viel Licht aber auch etwas Schatten. Im Messerflug ist ein leichtes Dröhnen zu hören und der Hintern hengt etwas. Ich werde den Motordom noch etwas verstärken müssen. Werde auch noch etwas mit dem Schwerpunkt spielen. Vielleicht bringt der 15" Prob auch zu wenig Speed, werde bei Gelegenheit mal einen 14x8er Prop testen.

Die Landung erwies sich als etwas schwierig durch den doch recht starken Wind. Meine Landebahn ist eine nur drei Meter breite Schotterstraße und der Wind kam im 90° Winkel. Die Landung war leider etwas härter dabei hat sich das Fahrwerk minimal verbogen, was sich als sehr weich herrausstellte und der Holzprop war etwas beschädigt. Das Fahrwerk war gleich wieder gerade gebogen aber der Propeller verhinderte einen zweiten Flug.

Die Flugzeit war ca. 5:30 min. und ich habe nur 1250mah nachladen müssen. Werde den Timer für das nächste mal auf 7 min. einstellen.

Für 3D war der Wind zu stark. Ich vermute aber es wird eine Zeit dauern bis ich die Extra so wie meine übrigen Schaumwaffeln durch die Gegend scheuchen kann.

Mehr als einen ersten Eindruck kann ich aber nach 5 Min. Flugzeit noch nicht geben.

Werde in ein paar Wochen noch mal berichten.

Gruß

Stingray

Stingray77
25.03.2010, 07:24
Ein kleines Problem habe ich noch, der Motor macht beim Anlaufen 1-2 deutlich höhrbare knack Geräusche, ebenso hört man diese beim Auslaufen.
Ohne Propeller sind diese Geräusche kaum höhrbar. Mechanisch habe ich nichts feststellen können was irgendwie schleifen oder blockieren könnte.

Liegt es vielleicht an dem Rastmoment der Magnete der beim Anlaufen überwunden werden muß? Hatte so ein Verhalten bei noch keinem meiner Motoren. Im Flug merkt mann davon aber nichts.

Ach ja, beim Regler habe ich schon unterschiedlichste Einstellungen probiert, ändert aber nichts am Knacksen.

Gruß

Stingray