PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gaslimit MX 24 S



Acrobat
30.12.2009, 22:22
Hallo Kollgen,
als Hubiflieger schätze ich die Funktion Gaslimit, (Mit Betätigung vom Limiter fixiere ich den Motor auf eine best. Drehzahl) dann kann ich am Gasknüppel arbeiten ohne das der Motor dem Knüppelweg folgt. Bei den Flächenprogrammen fehlt diese Funktion, Frage brauchen die Flächenflieger diese Funktion nicht? oder habe ich sie nicht gefunden? Wie macht Ihr das wenn Ihr einen Mischer von z. Bsp. K1 auf HR ab ca. 2/3 Gasweg bei laufendenm Motor progen wollt? Bitte sagt jetzt nicht das ist gefährlich etc pp. Mit der Limiterfunktion wäre es ganz einfach.

Allen die hier mitlesen oder mihelfen wünsche ich einen guten Rutsch...

Grüße Kurt

rcraupe
31.12.2009, 00:04
Hallo Kurt,

grundsätzlich braucht ein Flächenflieger diese eigentlich sehr nützliche Funktion nicht, denn die Leistungsabgabe des Motors sollte linear zum Knüppel-K1-weg sein. Anders als beim Heli, wo durch Gas- und Pitchvermischung so eine Gerade Gas-Steuerlinie nicht vorkommt.

Beim Flächenmodell sollte nämlich z.B. bei Knüppelstellung 2/3 dann auch genau 2/3 der Motorleistung erreicht werden (Stichwort linear). Somit ist es dann auch kein Problem die Programmierung eines wie von Dir beschriebenen Mischers mit stehendem Motor durchzuführen.

Ggf. kannst Du die Steuerkurve des K1-Knüppels auch noch anpassen, wenn der Motor nicht exakt der Stellung des Knüppels folgt. (S.90 der Anleitung)

Grüße
Martin

mad1313
31.12.2009, 08:25
Hallo

Gaslimiter gibts für Fläche nicht! ...es gibt aber einen kleinen Trick:

Proge 2 Flugzustände: am Besten kopierst Du dazu den aktuell gültigen FluZu in einen neuen und benennst in mit Start. Dort änderst Du nun die Gaskurve auf null...that's it.

...und nicht vergessen: FluZu auf einen Schalter zu legen...am Besten derjenige welchen Du beim Helifliegen für Gaslimit brauchst;-)

Gruss Stefan

rcraupe
31.12.2009, 08:37
Proge 2 Flugzustände: am Besten kopierst Du dazu den aktuell gültigen FluZu in einen neuen und benennst in mit Start. Dort änderst Du nun die Gaskurve auf null...that's it.

...und nicht vergessen: FluZu auf einen Schalter zu legen...am Besten derjenige welchen Du beim Helifliegen für Gaslimit brauchst;-)

Moin,

das kann man natürlich machen, löst aber m.E. das Problem nicht.

Denn wenn Kurt nun in dem Flugzustand mit der 0% Gaskurve seinen Mischer programmiert, ist der Nach dem Umschalten in den anderen Flugzustand nicht mehr vorhanden.

Grüße
Martin

Acrobat
31.12.2009, 11:05
Auch Moin,
danke für die Unterstützung, ich denke das Problem ist noch nicht richtig erkannt worden.
Mit dem Limiter fixiere ich das Gas auf eine bestimmte Drehzahl, Punkt. Jetzt kann ich beim Hubi z.Bsp. die Pitchwerte etc. anpassen, ohne den Motor stoppen zu müssen. Bei meinem E-Flächenmodell suche ich nach einem Trick um ebenfalls die Drehzahl zu fixen, das hat mit Linearitäten etc. gar nix zu tun, ich möcht z. Bsp. wegen einer Übermotorisierung ab 2/3 Gas etwas Tiefe oder Seitenruder oder was auch immer progen können ohne das der Motor hochdreht. Wegen der BEC-Versorgung kann ich ja nicht den Regler abziehen.
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Ihr Flächenflieger diese Funktion nicht vermisst, ich denke es ist auch ein Sicherheitsaspekt, gegen ungewolltes betätigen vom Gasknüppel, ich werden mal versuchen mit einer logischen Verknüpfung das Problem zu lösen.

Danke, Grüße Kurt

rcraupe
31.12.2009, 11:58
Hallo Kurt,

falls Du keine softwareseitige Lösung findest kannst Du immer noch nur zu programmierzwecken einen kleinen extra-Akku an den Empfänger anschließen, dann gehts auch ohne BEC. Oder einfach programmieren mit abgezogenem Regler und hinterher das Ergebnis in der Luft "erfliegen".

Da kommt wieder die linearität von Motorleistung zu Knüppelstellung ins Spiel. Wenn Du in der Luft merkst, dass bei einer bestimmten Gas-Knüppelstellung ein Mischer auf z.B. tiefe nötig ist musst Du dir diese Stellung halt merken und dann am Boden den Mischer bei dieser Stellung prozentual dazugeben, bei abgezogenem Regler natürlich. Dann wieder testfliegen, solange bis es passt.

Grüße
Martin