PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MC24 alte software und UND-verknüpfung



leinel
30.08.2002, 09:09
hallo leute,

mal eine fragen an die mc24-experten:

kann man mit der mc24 und der alten (oder bisherigen) software eine UND-verknüpfung bei schaltern realisieren?

beispiel:
ich moechte gern einen geberschalter G1 definieren. sagen wir K1 ab 50% weg schliesst geberschalter G1, unter 50% weg ist G1 offen.
weiter moechte ich aber, dass UND-verknüpft auch der schalter S4 geschlossen sein muss, damit G1 schliesst, bei offenen S4 bleibt G1 dann eben -egal bei welchem weg K1 steht - offen.
(praktisch: messerflug. ab halbgas nimmt seitenruder das hoehenruder mit, aber ich moechte das auch ueber einen weiteren schalter abschaltbar haben). :)

beim studium des handbuchs scheint mir aber nur eine ODER-verknuepfung moeglich. und eigentlich wollte ich die mc24 nicht updaten ...

merci + gruss rainer

hawk-eye
30.08.2002, 09:45
Servus Reiner,

müßt eigentlich schon gehn, auch mit der "alten" SW. Ist doch praktisch dasselbe wie wenn Du ne Uhr mit dem Gasknüppel einschaltest (E-Segler, Motorzeit) da kannst auch den Einschaltpunkt frei definieren. Das ganze dann per Flugphase ab- und zuschaltbar. Details und step by step Anleitung kann ich Dir aber jetzt nicht geben da weder Sender noch Handbuch zur Hand. Vielleicht hilfts als Tip....

leinel
30.08.2002, 10:33
hi peter,

naja, mir schwebt so ein zentraler und immer der gleiche schalter vor fuer "alle mischer aus" -
und das in jeder flugphase - hab motorkunstflug im auge.

meine vorstellung:

flugphase kunstflug
-50% reduzierte ausschlaege HR+quer, expo
-seite nimmt hoehe mit ab 50% gas fuer messerflug
(mit dem "zentralen schalter" aber abschaltbar

flugphase 3D
-moederausschlaege, weniger expo
-hoehe nimmt flaps mit bei weniger als 50% gas fuer hovern (mit dem "zentralen schalter" aber abschaltbar)

dieser "zentrale schalter" soll via UND mit dem geber-schalter verknuepft werden.

geht das mit der alten software ?

gruss rainer

hawk-eye
30.08.2002, 11:04
Hi nochmal,

uff das geht ans eingemachte :eek: . Hab jetzt schon kapiert was Du willst. Müßte über "Mix aktuelle Flugphase" gehen. Da muß ich ehrlich passen :( .

Aber es gibt ja noch die genialen Modis.... ;)

bkramer
30.08.2002, 12:06
Hallo Rainer !

Rein grundsätzlich wird es Dir zur Lösung Deiner Wünsche nicht erspart bleiben das Benutzerhandbuch zu studieren.
Lesen wird wohl dafür zu wenig sein ...

Mögliche Lösung:
- Drei Stufen Knüppelschalter schaltet Dir die
Flugphasen
- Auschläge kleiner / größer in den Phasen über
Dual Rate (pro Phase) bestimmen
Selbes mit Expo pro Phase.
- "Seite nimmt Höhe mit" über "Mix in Phase" und
entsprechendem Offset Punkt bestimmen.
Selbes für Höhe <=> Flaps.

Ähnliche Anwendungsbeispiele stehen übrigens hinten im MC 24 Handbuch ...

LG und viel Spaß und "lange Nächte" (die ich auch
hatte um so "Weise" zu sein)

wünscht Dir

Bernhard

leinel
30.08.2002, 14:11
hi bernhard,
danke fuer dein mail, aber du hast mich nicht
verstanden - sorry.

ist ja auch schwer zu verstehen. :)

also, neuer versuch: ich mach ne flugphase "kunstflug", dort werden vergleichweise kleine ausschläge benutzt und viel vergleichwsweise viel expo und weiteres. und dann mixer: ich brauch fast immer "seite nimmt hoehe mit", und beim messerflug gibt man ordentlich stoff -> sinnvoll geberschalter auf K1.
so, und nun moechte ich genau diese flugphase "kunstflug" mit genau diesen eigenschaften schon haben, aber wenn ich beispielsweise S4 ausschalte, ist auch der mixer "seite nimmt hoehe mit" aus.

fazit: wenn ich fliege, ist ordnung im hirn. ich mache kunstflug, habe auch die flugphase "kunstflug" gewählt, aber mein hirn weiss, dass wenn S4 auf aus steht sind alle mixer abgeschaltet sind, weil das immer so ist, wenn S4 auf "aus" steht. in jeder flugphase.

frage: kann man das mit der alten software der mc24?

gruss rainer

bkramer
30.08.2002, 16:49
Hallo Rainer !

Sorry !
... ist mir zu kompliziert ...

Mach es Dir einfacher /auch das ist noch schwer genug) und Du wirst "glücklich" sein ...

LG

Bernhard

jantweiler
30.08.2002, 20:18
Hallo leinel,

alles kein Problem, das gleiche habe ich für die Querruder beim Landen mittels Schalter hoch zu stellen und ab Halbgas fahren die Qr wieder auf normal.

Das ganze geht so:
Menü 42 Geberschalter.
1. Spalte: z.B. G1 (Dein Geberschalter zum Mischer aktivieren)
2. Spalte: Geber 1 (also Gas)
3. Spalte: Gasknüppel auf halbgas stellen und STO drücken (also ca. 50%)
4. Spalte: SEL drücken und umpolen.
5. Spalte: Den Schalter den Du zusätzlich benutzen willst auf "ein" stellen, dann in der 5. Spalte SEL drücken und den Schalter zurück auf "aus" stellen. Jetzt sollte der Schalter dort erscheinen und das Schliessersymbol muss offen (etwa so: G1.\ ) sein wenn der Schalter auf "ein" steht (erst mal nicht dran stören :D )
6. Spalte: hier kannst Du jetzt gucken ob Dein virtueller Geberschalter Funktioniert. Und zwar sollte jetzt G1 offen ( G1 .\ ) sein wenn der Gasknüppel über Halbgas steht und der Schalter auf "ein" ist. Wenn der Gasknüppel unter Halbgas steht oder der Schalter auf "aus" steht muss G1 geschlossen ( G1 I ) sein.

Wenn beim Mischer der Schalter abgefragt wird gibst Du zuerst Enter ein und dann den Geberschalter "G1i", also den invertierten G1.

Wenn jemand eine einfachere Lösung weiss, her damit. :D

Viel Spass beim Tippen
Jörg

leinel
01.09.2002, 09:04
hi joerg!! bin entzueckt !! perfekt !! MERCI !! rainer :)

hawk-eye
01.09.2002, 10:37
@ jörg,

fett respekt, :D :D :D

Arno Wetzel
01.09.2002, 14:30
Hallo Jörg!

Respekt, mein Freund! :)
Ich muss mit Freuden feststellen, dass es immer mehr "Querdenker" gibt, die eine MC-24 erfolgreich programmieren können, auch wenn die Anforderungen und Wünsche des Piloten noch so knifflig sind.

Ich hab´s ja immer gesagt: Mit dieser Anlage ist (fast) alles möglich.(mit den Anlagen der Wettbewerber natürlich auch... ;) )

Hierzu vielleicht noch ein kleiner, grundsätzlicher Hinweis zum Verständnis:

Programmierte Geberschalter können durch zusätzliche, externe Schalter auch daktiviert werden. Jörg hat die Vorgehensweise exakt erläutert, in der Praxis finden sich hierfür auch viele Anwendungsfälle.

Die Grundsoftware bei der MC-24 ist für mich aber hier absolut nicht schlüssig.
Mit Schalter oder Geberschalter werden Mischer aktiviert. Grundsätzlich können Mischer aber nur mit geschlossenen Schalter aktiviert werden. Dieser Grundsatz gilt selbstverständlich auch bei eingesetzten Geberschaltern. Möchte man einen Geberschalter zeitweise deaktivieren, programmiert man im Code 42 einen weiteren, externen Schalter, so wie Jörg beschrieben.

Wenn dieser externe Schalter geschlossen ist, schaltet der Geberschalter und der angeschlossenen Mischer wird je nach Geberstellung über den Geberschalter aktiviert und deaktiviert.

Öffnet man den externen Schalter passiert etwas ganz gemeines: Der Geberschalter bleibt nämlich dann permanent und bei jeder Geberstellung geschlossen.

Dies ist für mich eigentlich vollkommen unlogisch, denn der angeschlossene Mischer bleibt nämlich in diesem Fall auch ständig aktiviert, obwohl man eigentlich etwas deaktivieren wollte.
Hier bleibt dann nur der Umweg über den invertierten Geberschalter G1i (siehe Jörg), der ja bekanntlich genau das Gegenteil macht: Er öffnet wenn G1 schliesst und schliesst, wenn G1 öffnet.

Mir ist tatsächlich kein Fall bekannt, wo dieses Verhalten einen rechten Sinn ergibt. Oder kennt jemand einen solchen Programmierfall? Das würde mich echt interessieren!!

jantweiler
04.09.2002, 18:12
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Blumen. :)

Und vielen Dank Arno, für das Erklären der Hintergründe für diese Programmierung. Wäre das Abendessen nicht schon fast fertig gewesen hätte ich noch was dazu geschrieben. :D

Anmerkend möchte ich noch hinzufügen, daß ich wie gesagt bei meinen Motormodellen so die Landehilfe programmiere, d.h. die Querruder fahren mittels Schalter nach oben, aber ab Halbgas fahren die Ruder wieder auf neutral damit ich beim eventuellen Durchstarten mich nicht um irgendwelche Schalter kümmern muss.
Dann darf man allerdings in Spalte 4 den Geber 1 nicht umpolen, da der Mischer ja unterhalb von Halbgas aktiv sein soll.

[ 04. September 2002, 18:12: Beitrag editiert von: jantweiler ]

leinel
05.09.2002, 10:00
hi arno,

JR hat sich halt als "default" fuer die ODER - variante entschieden. anscheinend braucht man wohl eher die UND - variante.

ich denke, was joerg beschreibt, ist ein negierstes (=invertiertes) ODER, was dann unser UND ergibt. vielleicht mal ich mir mal so ne wahrheitstabelle auf, da muesste es dann rauskommen (zumindest kriegen wir das raus, was wir hier brauchen.

ein negiertes ODER ist glaub ich nicht immer das gleiche wie ein UND - (fragt doch mal einen profi-hacker, wenn die schleifen programmieren oder verzweigungen, muessten die doch auch wissen). :)

gruss rainer

Steffen
05.09.2002, 10:13
Ich hatte die gleiche Aufgabe für eine Fluguhr (Motorlaufzeit: Phase Start plus Gas über -75%)

Hat eine Weile gedauert weil ich mangels Handbuch die invertierten Geberschalter noch nicht entdeckt hatte.

@Arno:
Tja, spannende Frage, wie man sowas löst. Letzendlich muss man als Entwickler der Software ja entscheiden, ob man logisch den Schalter mit dem Geberschalter in Reihe oder parallel schaltet.
Graupner hat sich für Parallel entschieden, war für mich auch etwas erstaunlich, aber letztendlich ist es doch egal.
Als Text hätte ich auch schneller verstanden was gemeint ist, wenn da stehen würde 'Der Geberschalter kann überbrückt werden' Deaktivieren wäre für mich klar eine Reihenschaltung gewesen.

Ein Beispiel für einen Schalter, der logisch so rum sinnvoll ist?

Hm, wie wär's damit:
Modell mit Landeklappen. Bei Drosseln des Motors gehen die Landeklappen auf Landestellung. Mit einem Schalter kann man aber die Landestellung erzwingen, dann gehen die Klappen nicht zurück, wenn man Gas gibt.

Oder auch: eine Flugzeituhr soll die Zeit messen, die man ohne Motor fliegt, möchte aber gelegentlich die gesamte Zeit messen (ja ok, kann man eine andere Uhr für nehmen :) )

Ideal hätte ich aber gefunden, wenn man den vorgeschalteten Schalter in seiner Wirkweise (parallel/serie) wählen könnte. Die Programmierung bliebe übersichtlicher.

Ciao, Steffen