PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zur Luftpolsterfolie



Gast_10888
06.01.2010, 16:14
Habe hier gelesen,
daß manche schlechte Erfahrung mit der Luftpolsterfolie gemacht haben (Verfärbungen/Rückstände an den Flügeln durch den Weichmacher der Folie).

Nun meine Frage : ist das Bei LuPo-Folie mit Vlies nicht der Fall? Und lässt die sich dann überhaupt mit dem Heißluftföhn verschweißen wenn der Vlies an der Folie ist?

Marvin_S
06.01.2010, 16:28
Hallo, ich habe seit ca. 6 Monaten nun meine Flächenschutztaschen mit Vlies.
Dabei waren Temperaturen von +30° C bis -10° C keine Seltenheit.
Verfärbt hat sich nichts, weder auf dem Modell ( Foliemodell ) noch auf dem Vlies. Verarbeitung ist super. Einfach übereinander legen, Bügeleisen mit Backofenpapier bestücken und los bügeln. Das Vlies hat in etwa den selben Schmelzpunkt wie die Folie, von daher war das zusammen fügen kein Problem.

http://wishuload.de/images/1255451964-18711-P1020407.JPG

http://wishuload.de/images/1255462069-60998-P1020411.JPG

Mark M
06.01.2010, 21:34
Hallo Hardi,

nur die blaue Luftpolsterfolie verfärbt sich - die wird aber auch nicht mehr produziert. Durch Einfluß von UV wechselt der Farbton in lila.

Wir machen bei unseren Flächentaschen ein 3mm starkes Innenvlies. Bei dem stabilen Aufbau hat man dann ruhe vor Beschädigungen und Abdrücke aller Art.
Wie du richtig gehört hast, drückt sich die Lufpolsterfolie nach langer Lagerung auf die Fläche ab.

Ein paar Beispiele findest du auf unserer Homepage.

Viele Grüße
Mark

Gast_10888
09.01.2010, 18:04
Danke an Euch beide.

Also wenn ich eine Vlies-LuPo-Folie nehme dann spare ich mir doch ein genähtes Inlet oder?

Mir ging es darum ob sich die Vlies-Folie genauso schmelzen/schweißen lässt wie die "normale" Folie und ob bei dieser Folie wirklich keine Abdrücke entstehen.

Wer hat die Vliesfolie schon länger als 6 Monate in Verwendung und kann bestätigen dass keine Abdrücke/Verfärbung entsteht?