PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mitlaufende Senkung?



FamZim
20.01.2010, 11:59
Hallo zusammen.

Aus Eckigen Alustangen drehe ich öfters Wellen; Zapfen und Kleinkram, auch mal längere.
Die würd ich gerne am Reitstock zentrieren.
Das gelingt mit Anreissen und Körnen nicht so zufriedenstellend.
Mit einer sich drehenden Senkung, einfach nur reinstecken und fertig ?
Ob Rechteck oder Quadrat wäre ja egal, das müsste doch gehen.
Gibt es das ; habt Ihr sowas oder nur Selbstbau ????
Man könnte ein beidseitig gesenktes Drehteil ja auf eine Spitze Kleben!
Was Denkt Ihr?

Gruß Aloys.

Cessna
20.01.2010, 12:21
Hallo Aloys,

dafür gibt es doch mitlaufende Spitzen für den Reitstock.
Oder verstehe ich Dich jetzt falsch?

Gruß Thomas

FamZim
20.01.2010, 13:10
Hallo Thomas

Für die Spitze muss eine Senkung erst mal von Hand gemacht werden, das gelingt nicht so gut.
Wäre statt der Spitze eine Senkung mitlaufend, brauche ich das "Werkstück " nur dort rein zu drücken und es ist perfekt in der Mitte.

Gruß Aloys.

quirli
20.01.2010, 13:28
Hallo Aloys,

ich vermute mal, du meinst eine mitlaufende Körnerspitze mit Hohlkegel?
So etwas gibt es z. B. bei Hoffmann unter der Art.-Nr. 321350 oder bei top-maschinen (http://www.top-maschinen.de/spannwerkzeuge/drehbankspitzen/drehbankspitzen-set/index.htm) oder bei gedema (http://www.gedema.com/Koernerspitzen-525/Drehbankspitze---Satz-im-Kasten-mit-auswechselbaren-Spitzen-536/) als Sätze bzw. bei santool (http://www.spanntechnik.santool.de/Koernerspitzen/Drehbankspitzen/Auswechselb-Einsaetze/Hohlkegel/Hohlkegel-60%B0-zu-Typ-943-955::1475.html?XTCsid=9a2fde20ebd7f5c14613f7432ab1bf0a) auch als einzelnen Einsatz.
Das "Original" findest du hier Röhm (http://www.roehm.biz/index.php?id=270&type=0&jumpurl=uploads%2Ftx_userproducts%2Ftechnische_mikoe.pdf&juSecure=1&locationData=270%3Att_content%3A1460&juHash=7621353576) (unter mitlaufende Körnerspitzen)...

Gruß Klaus.

PS: Kein billiges Vergnügen, vielleicht ist Selbstbau doch eine Alternative...

Cessna
20.01.2010, 14:04
Warum von Hand?
Das Material wird im Futter kurz eingespannt und dann mit einem Zentrierkörner angebohrt. Danach ziehst Du deine Stange weiter raus, Spitze gegen und los geht es.

Gruß Thomas

FamZim
20.01.2010, 14:50
Hi

@ Klaus

Genau so etwas, ein Hohlkegel,aber meine Bastelkasse Oje !

@Thomas

Geht natürlich auch, trickse sowiso schon mit unterlegen an einer Backe (3 Backenfutter) um die Mitte zu treffen.

Danke an Euch !!!!!!!!!

Gruß Aloys.

quirli
20.01.2010, 16:10
Hallo Aloys,


trickse sowiso schon mit unterlegen an einer Backe...

Wenn du öfter die gleichen Querschnitte verwendest, kannst du dir Spannhülsen machen:

Du ermittelst dir die Diagonale deines Rechteckquerschnittes.
Dann fertigst du dir eine Hülse (Rohrstück) mit genau diesem Innendurchmesser.
Die Hülse dann an einer Stelle schlitzen.

Nun kannst du den Rechteckquerschnitt in die Hülse schieben und damit zentrisch im Dreibackenfutter spannen.
(Wandung nicht zu dünn machen, damit sich die Hülse beim Spannen nicht verformt.)
... klar, der Aufwand ist für ein Stück vielleicht zu hoch... Wenn du aber eine längere Stange "wegdrehen" musst, dann ist es vielleicht eine Alternative.

Gruß Klaus.

FamZim
20.01.2010, 17:20
Hi

Mano, dreimal gelesen bis der Groschen gefallen ist.
Ich dachte immer an Rechteck reinfeilen, ist nur ein passendes Rohrstück alles klar :D
Das kriege ich hin!
Ansonsten mache ich für den Basar bei uns auch sowas :

398957

Kerzenleuchter für Teelichter :D
Ganz blöde zu spannen wenns in die Mitte soll, wegen der weichen Rinde.
Aber Drehen ist ja nur Drehen .

Gruß Aloys.

quirli
20.01.2010, 17:36
Hallo Aloys,

nochmal ich...
Beim Drechseln schraubt man auch gerne das zu bearbeitende Stück auf ein spannbares.
Also in deinem Fall würde ich mir eine (runde) Scheibe machen, z. B. aus Hartholz, Kunstoff oder Metall. Da das Teil von hinten mit Holzschrauben befestigen und die Scheibe kann fest ins Backenfutter gespannt werden.

Ohhh... es ist immer so, dass man für die Vorrichtungen länger braucht, als für das eigentliche Werkstück. Macht man aber nur ein "Provisorium", dann passierts schnell, dass das Teil rausfliegt und dann dauerts noch länger ... ;)

Gruß Klaus.

PS: Sollte keine Besserwisserei sein. Nur so zum Gedankenanstoß.

Knut
21.01.2010, 21:11
Hallo Aloys,

für den Preis des Hohlkegels, bekommst du aber auch schon gescheites 4- Backenfutter. Damit passte es dann auch um die Zentrierung anzufertigen. Vorausgesetzt natürlich die Stange passt in die Haupspindelbohrung.
Das 4-Backenfutter dürfte dann wohl auch universeller zu gebrauchen sein.
Ansonsten würde ich das über die Kanten anreißen, körnen und mit einem Zentrierbohrer in der Handbohrmaschine bohren. Wenns dann nicht genau läuft, was solls, ist nach dem ersten Spann längsdrehen, eh Geschichte.

Tschüß
Knut

Knut
22.01.2010, 00:49
Hallo Aloys,

noch ein Gedanke. Das ungenaue zentrieren was du bemängelst würde ich noch nicht mal vorrangig als Problem sehen. Vielmehr das einspannen von 4- Kantmaterial im 3 Backenfutter.
Das läuft doch genauso wenig, bzw. bekommt man kaum vernüftig zentriert.
Hast du soviel eckiges Material dass du daraus z.b. Wellen drehen musst? Effektiv ist das ja auch nicht gerade.

Tschüß
Knut

FamZim
24.01.2010, 21:07
Hallo Klaus und Knut

Da kommen ja noch Möglichkeiten zusammen !!!!
An ein 4 Backenfutter hab ich auch schon gedacht das kommt irgentwann auch.
Das müsste aber auch immer gewechselt werden.
Ich drehe aber auch schon mal " irgendwelche Holzknüppel " rund .
Die könnten einfach nur Reingesteckt und so zentriert werden zum bearbeiten.
Mal sehen jedenfals wieder was gelernt .
Danke an Alle !!!!!!

Gruß Aloys.

Knut
26.01.2010, 19:46
Hallo Aloys,

warum willst du das 4-Backenfutter immer wechseln? Damit lassen sich auch runde Teile spannen. Nur 6-Kant geht wieder nicht. Ein 4-Backentfutter ist wirklich sehr universell zum spannen einsetzbar. Mein abgesetzter Drehmeißelhalter für Wechselplatten ist z.B. in Ermanglung einer größeren Fräse größtenteiles darauf entstanden.
Es muss auch nicht unbedingt eines mit einzeln einstellbaren Backen sein.

Tschüß
Knut

FamZim
27.01.2010, 10:54
Moin Knut

Bei rechteck Teilen müsten die Backen schon einzeln gehen.
Dann muß aber bei runden mit der Uhr abgefahren werden, wo mein 3 Backenfutter so schön zentriert.:D
Fräsen mach ich mit dem Bohrwerk :
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=244504&d=1233429670
Das geht mangels Drehzahl aber nur langsam!

Gruß Aloys.

Knut
28.01.2010, 12:40
Moin Knut

Bei rechteck Teilen müsten die Backen schon einzeln gehen.


Hallo Aloys,

allerdings nur wenn du Rechteckmaterial längs drehen willst. Und da kann man sich anders helfen. Aber wenn kommt das schon mal vor. Ansonsten kannst dur Rechteckmaterial auch im festen 4 Backenfutter spannen.
Siehe den Drehmeißelhalter. Ich habe auch nur ein festes.

Tschüß
Knut