PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shocky Motor neu wickeln ? oder nochmal kaufen ?



Harry
20.01.2010, 19:39
Hallo an die Motorenwickler,

ich hatte mir letztes Jahr auf einem Markt einen Feeltronic 15 Gr (http://www.feeltronic.de/motoren/feeltronic-bl-motor-ft22-22-g-350-g-schub-kv-1300.html). Motor gekauft. Nachdem ich den nun erst jetzt für meinen neuen Harry benötigt habe, war ich doch entäuscht - der geht net ! Aussetzer und geht nur bei bestimmten Gasstellungen. Die Kollegen meinten nur - abwickeln !

Stator - 9 Nuten Durchm. 18 mm 6 breit
der Rotor hat 12 Magnete

gewickelt war der echt saumässig - 23 Windungen - 2* parallel durchm. 0,28 - ich denke Dreieck - bin mir aber nicht sicher !

fliegen will ich den mit einer 8x4,3 an 2S

hat schon jemand so einen Motor neu gewickelt ?
bzw. was schlagt Ihr vor - ich habe bisher nur mit 22er Rotoren Erfahrung - so einen kleinen hatte ich noch nicht :)

gast_15994
20.01.2010, 19:55
mach doch mal ein bild vom stator!

2x0,28 = 0,4 single.
gabs einen verlöteten sternpunkt?

mein letzter in dieser "größe" liegt jahre zurück.:cool:
http://www.powercroco.de/9N12P17805.html

vg
ralph

Aaron Schmidt
20.01.2010, 20:02
Hi,

denke er War im Stern verschaltet, passt von der Stromfestigkeit besser zu nem 15g Motor.
Wenn der Motor vom Werk her für 2s und 8x4,3 gedacht war dann wickel 23 Windungen mit dickstmöglichem Draht drauf.
Vorher Iso kontrollieren.
Wenn du richtig verschaltetst und keinen Schluss hast is der Motor besser als je zuvor:D

mfg Aaron

Nice
20.01.2010, 20:30
Harald
es kommt doch nicht auf die Größe an :D

Wickel wie schon gesagt mit 23Windungen mono Draht, lass die Anfänge und enden lang genug, dann kannst du Y und D ausprobieren, dann weist du was er Dreht, sofern was zum Messen da ist.

Harry
21.01.2010, 19:34
Hallo ,
danke erstmal für die angebotene Hilfe.

In meinem Fundus habe ich leider nicht den passenden Draht gefunden -
mit dem vorhandenen 0,42 habe ich max. 19-20 Windungen geschafft - also zu wenig !
Da kam die Hilfe per pers. Nachricht !
schick mir das Ding - ich möchte was probieren ... dann kannste den wiederhaben ! das lasse ich mir nicht entgehen :)

wenn das funktioniert werde ich natürlich über den freundlichen Helfer und das Ergebnis berichten !

ich freue mich schon ...

Nice
21.01.2010, 20:00
Na so was aber auch:D

Für jemanden der grade damit angefangen hat zu Wickeln (ich mit eingeschlossen) ist das ein Motor mehr, den man zum über hatte.

Ich denke aber der 0,4er (0,42 mit Lack) müsste 23 mal drauf gehen.

Mal gespannt was er ausprobieren möchte.

Michael Schöttner
30.01.2010, 21:28
Hallo zusammen,
ich hatte Harald angeboten seinen Felltronic neu zu bewickeln. In vorbildlicher Weise hat er mir den Motor samt Rückporto und beschriftetem Adressetikett zugeschickt.

Erst mal begutachten.
Anhand der ersten Vorschläge von 23Wdg im Dreieck hab ich mich für 13 Wdg im Stern entschieden. Der erste Wickelversuch mit 0,5mm ging zwar locker drauf, ich konnte ´jedoch schnell feststellen, wieso der Motor gestorben war. Der Abstand zwischen Glocke und Wickelköpfe ist dermaßen knapp bemessen, dass lediglich eine Drahtstärke von 0,425mm gerade so passt.

Erster Probelauf:
Leerlauf
7,4V
0,83A
16040 1/min
2167 U/V

ganz schön heftig!

Da der Durchmesser des Stators mit 18,1mm ziemlich genau dem meiner 180er Serie entspricht hab ich die selbe Wicklung auf einen 5mm Stator gepackt.
Die Hammrköpfe sind 0,3mm breiter und das Rastmoment mit der 100% magnetgefüllten Feeltronicglocke war spürbar geringer.

Erster Probelauf
Leerlauf
7,4V
0,39A
14670 1/min
1982 U/V

Was ein bischen Eisen doch ausmacht!

Hier die Vergleichsbilder:

402425

402426

Die Messung unter Last mit 2sLio und 8x4HD von GWS:

Stator 1:
5,8V
9,3A
7550 1/min

Stator 2:
6,1V
6,4A
7420 1/min

Ihr dürft selber raten welcher welcher war;-)))

Wenn's dem Mod zu viel Werbung ist, dann vergessen wir den Beitrag und der Harald darf sich auf 1,5 Motoren freuen und selbst entscheiden, mit welchem er glücklich wird.

Gruß,
Michael

Christian Lucas
30.01.2010, 22:43
Hi Michael,
ich hoffe der Beitrag bleibt stehen ,da er sehr schön aufzeigt was so ein bischen Eisen bewirken kann.Bischen ist aber schon etwas untertrieben ,das sind ganz schöne Klopper die Statorzähne.Aber so gehts halt .

gast_15994
31.01.2010, 08:18
michael,

mir vermag sich nicht zu erschliessen, was dieser umbaubericht mit werbung zu tun hat ? nur weil du einen deiner statoren verwendet hast?

wenigstens weis ich jetzt, wozu das eine bild gehört, welches ich schon einige jahre in meiner statorbildsammlung habe :D.

http://www.powercroco.de/Statoreisen.html (ziemlich weit unten)

den hatten wir schon sehr früh als besonders aussichtsreich eingestuft.

in die kitquellensammlung hat dich ja der gerd schon eingepflegt. :)



vg
ralph

Michael Schöttner
31.01.2010, 12:41
Hallo zusammen,

@ Ralph: Danke!
Meine Statoren haben mit dem auf Deiner Bildersammlung nichts zu tun. Ich hatte seinerzeit die Statoren von einem deutschen Hersteller beziehen können, da ich mit dieser Firma auch hauptgeschäftlich zu tun hatte. Übrigens hatte Jens Fähnrich (Somodi) für seinen Somodini die Statoren auch von mir bezogen.

Interessant ist, dass der eine Motor doppelt so viel Verluste im Leerlauf hat als der andere, nämlich über 6W.
Die Bleche der beiden Storen sind übrigens mit 0,3mm gleich dick!

Somit dürften die Verlustunterschiede reine Unterschiede der Ummagnetisierungsverluste sein, da die Wicklung den gleichen Innenwiderstand aufweist. Der Feeltronic hat dünnere Statorzähne, ist dafür aber 1mm höher, was gleiche Längen der Kupferdrähte beschert. Fairerweise muss man aber dem Feeltronic die paar Umdrehungen mehr zugute halten, die wohl ein bisschen mehr Wirbelstromverluste erzeugen.

Jedenfalls war's ein interessantes Experiment.

Schönen Sonntag noch,
Michael

gast_15994
31.01.2010, 12:54
micha,

ich denke, wenn man jetzt die magnetabdeckung auch noch reduziert, werden die verluste mit sicherheit noch weiter sinken.

die 100% haben wir ja ne zeitlang auch gern verwendet (wegen der baufehlerminimierung) dann aber festgestellt, dass das vor allem den rückschluss zusätzlich aufheizt.
das rasten ist ja doch eher als zweitrangig zu betrachten.

was meinst du?


vg
ralph

Michael Schöttner
31.01.2010, 14:09
micha,

ich denke, wenn man jetzt die magnetabdeckung auch noch reduziert, werden die verluste mit sicherheit noch weiter sinken.

die 100% haben wir ja ne zeitlang auch gern verwendet (wegen der baufehlerminimierung) dann aber festgestellt, dass das vor allem den rückschluss zusätzlich aufheizt.
das rasten ist ja doch eher als zweitrangig zu betrachten.

was meinst du?


vg
ralph

Ich könnte mal spaßhalber noch eine Glocke von meinen 180ern draufstecken. Muss halt eine mit 2mm Welle machen.
Ich denke aber, das wird genau so, wie Du gesagt hast. Die Verluste werden mit weniger Abdeckung abnehmen.

Das Rastmoment erzeugt zwar keine Verluste aber es regt halt zum Schwingen an und das ist bei Außenläufer definitiv immer noch ein Problem.

Gruß,
Michael

gast_15994
31.01.2010, 15:09
wenn du die zeit dazu hast - schön wärs.

denn so auf halbem wege stehenbleiben.....;)

und ein folgerichtiger "abzweig" führt jetzt hierher:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=184705&page=4

vg
ralph

Harry
01.02.2010, 09:47
hallo zusammen
was soll ich da noch sagen !

da kann ichs kaum abwarten bis die Post kommt !

tausend mal thanks !

ich freu mich schon auf die Tests im Flug

shoggun
01.02.2010, 10:05
Sagt mal, sehe ich das richtig dass der Feeltronic Motor identisch zu diesem hier ist? klick (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=5358&Product_Name=18-11_2000kv_Micro_Brushless_Outrunner_(10g))

Habe zwei stück davon zuhause liegen die genau so schlecht laufen wie der von Harry vor dem umwickeln... :mad:

Wer will an meinen üben? :D

nein quatsch, wollte mal fragen ob sich das umwickeln denn lohnt ohne den Stator auszuwechseln?
wäre für mich dann auch der erste Versuch.

Gruss Mathias

Michael Schöttner
01.02.2010, 10:08
wenn du die zeit dazu hast - schön wärs.

denn so auf halbem wege stehenbleiben.....;)

und ein folgerichtiger "abzweig" führt jetzt hierher:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=184705&page=4

vg
ralph

Hallo,
habe gestern Abend noch 'ne Glocke aus eigener Produktion auf beiden laufen lassen. Außer dass es leiser wird habe ich keine signifikanten Änderungen der Messwerte im Leerlauf feststellen können. (Kleine Änderungen hinterm Komma)
Belastungstest mach ich heut abend noch kurz und dann geht alles zurück an Harald.
Gestern war die Welle noch nicht fest. Loctide braucht halt seine Zeit.

Gruß,
Michael

Nice
01.02.2010, 10:19
Mathias
zum üben ist das imma gut.
kann auch sein das er dann besser geht, als zuvor.
Wenn die Motoren keine Arbeit haben und sie keine mehr bekommen, dann versuch dein Glück.
Ralph hat mich damit ja auch angesteckt, würde ja sonst auch in der Kälte fliegen, aber dann doch lieber in der warmen Stube wickeln:D

Ist immo nicht so schlimm als wie man denkt:D
Wenns gar nicht geht, schick sie an Michael;)

shoggun
01.02.2010, 10:29
kann auch sein das er dann besser geht, als zuvor.


Ja das hoffe ich doch, momentan gehen sie nämlich garnicht! :)
Dann werde ich mal abwickeln und schauen ob die wicklungszahl auch stimmt. wenn das der Fall ist mache ich 13 Wicklungen 0,5mm in Stern drauf.
brauche ich sonst noch was ausser den draht?

Gruss Mathias

@ harry ich hoffe es stört dich nicht das ich deinen Thread missbrauche, aber da du ja jetzt deinen neu bewickelten Motor bekommst denke ich stört es nicht wenn ich die infos für mich weiterverwende?

Nice
01.02.2010, 10:42
Vielleicht etwas Schrumpfschlauch, Lötkolben, Lot, ruhige Hand, Geduld, Nerven,
vielleicht ein zwei Bier :D

Wird schon klappen.

Michael Schöttner
01.02.2010, 11:13
Ja das hoffe ich doch, momentan gehen sie nämlich garnicht! :)
Dann werde ich mal abwickeln und schauen ob die wicklungszahl auch stimmt. wenn das der Fall ist mache ich 13 Wicklungen 0,5mm in Stern drauf.
brauche ich sonst noch was ausser den draht?

Gruss Mathias

@ harry ich hoffe es stört dich nicht das ich deinen Thread missbrauche, aber da du ja jetzt deinen neu bewickelten Motor bekommst denke ich stört es nicht wenn ich die infos für mich weiterverwende?

Ja, Du brauchst noch ein paar Unterlagsscheiben, damit die Glocke die Wickelköpfe nicht abradiert! 13x0,5mm gehen locker drauf, produzieren aber zu dicke Wickelköpfe.
Außerdem ist der Stator so schlecht, dass die Arbeit nicht lohnt.

Wenn Ihr selber wickeln wollt, verkauf ich Euch gerne gescheites Material.

Gruß,
Michael

shoggun
01.02.2010, 12:23
Vielleicht etwas Schrumpfschlauch, Lötkolben, Lot, ruhige Hand, Geduld, Nerven,
vielleicht ein zwei Bier :D

Wird schon klappen.


Bier hab ich schon, dann kann ja nix schief gehen! :)

aber wenn der Stator wirklich so schlecht ist lohnt es sich wohl nicht... wäre frustrierend nach der arbeit doch nur einen mittelprächtigen Motor zu haben..

Michael du kriegst ne PN! :)

Michael Schöttner
01.02.2010, 19:35
So, damit es voll komplett wird hier die Messwerte mit mfly 180-05 Glocke als kleines Schmankerl:
Gemessen mit 2sLio 1100mAh und GWS 8x4HD an YGE12:

Stator 1, Stator 2
Leerlauf
7,2V , 7,3V
0,8A , 0,37A
17381 1/min , 15543 1/min

Last 8x4 HD
6,5V , 6,8V
12A , 8,1A
7745 1/min , 7800 1/min

Die Frage welcher welcher ist erübrigt sich hoffentlich!

Harry bekommt morgen 2 Motoren zugeschickt;-)
Einen davon wird er sicherlich abgeben oder fachgerecht entsorgen.

Wenn man jedoch das Preis- Leistungsverhältnis anschaut, gewinnt die Chinaglocke eindeutig;-)))

Gruß,
Michael

Andreas Maier
01.02.2010, 22:28
Dann soll dich Harry im Frühjahr mal kräftig bei uns am Grill durchfüttern.
- Son kleiner Rollbraten oder ein klitzekleines Holzfällerchen wirste doch nicht ausschlagen ? ;)

gruß
Andreas

Michael Schöttner
01.02.2010, 23:24
Dann soll dich Harry im Frühjahr mal kräftig bei uns am Grill durchfüttern.
- Son kleiner Rollbraten oder ein klitzekleines Holzfällerchen wirste doch nicht ausschlagen ? ;)

gruß
Andreas

Das sollte sich mal einrichten lassen!

Gruß,
Michael

balsawurst
09.02.2010, 19:26
Neu gewickelt (13 Windungen 0,45) und mit altem /neuen Stator
http://www.powercroco.de/Statoreisen.html
(Der Blechschnitt ziehmlich unten)
in Kombination mit einer VS 178/4 Glocke mit 1,2mmx4x4 Magneten .:D:D

shoggun
09.02.2010, 22:53
Sodele, gestern und heute habe ich mich zum ersten mal ans Motor umwickeln gewagt...

Michael hat mir geraten wenn möglich 14 Wicklungen 0.5er zu machen - hab mir nicht gross was dabei gedacht und hab einfach drauf los gewickelt.
Naja, ihr könnts euch ja denken, die erste Phase ist ja ganz gut gegangen, aber für die zweite geschweige denn dritte Phase war beim besten Willen kein Platz mehr... nach mehrmaligem ab - und wieder neu wickeln hab ich dann klein bei gegeben und bin auch 13 Wicklungen zurück.
War einigermassen machbar, aber für mich noch ein riesen geknorze... ;)

Das war ein Versuch mit 14 Windungen - für mich Aussichtslos! :(
406769

Mit 13 Windungen gings ein wenig besser...
406770

Und hier das Resultat.
406771
Schön ist anders, ich weiss. Naja, vielleicht beim nächsten, oder vielleicht mach ich den auch nochmal neu? vorerst brauchen meine Nerven ein wenig ruhe! :D

Ein ganz kurzer Probelauf ist auch schon geglückt, was will man mehr?

Vielen Dank an Michael für die Tipps und das Material.. gerne wieder! ;)

eine frage hätte ich aber noch: wie klebt ihr die kugellager ohne diese zu verkleben? Ich befürchte dass der Leim ins Lager laufen kann und dann alles blockiert?

Grüsse Mathias

Michael Schöttner
09.02.2010, 23:44
...eine frage hätte ich aber noch: wie klebt ihr die kugellager ohne diese zu verkleben? Ich befürchte dass der Leim ins Lager laufen kann und dann alles blockiert?

Grüsse Mathias

Hallo Mathias,
nimm einen Tropfen Loctide 648 auf ein Stück Depron. Steck das Lager auf die Welle und roll das Lager vom Rand des Tropfens weg, so dass der Lageraußenring ganz leicht mit Loctide benetzt wird. Steck das Lager in die Passung. Eventuell ügerschüssigen Kleber mit einem Küchentuch abtupfen. Keine Angst, die Lager sind gut geölt und verkleben in der Regel nicht.
Presspassungen funktionieren bei so kleinen Lagern übrigens nicht, da diese sofort zu eng werden.

Übrigens, Deine Wickelversuche sind für den Anfang gar nicht so schlecht. Den Draht, den ich Dir mitgeliefert habe, sollte aber 0,425mm sein. Damit gehen 14 Windungen problemlos.

Gruß und viel Spaß mit dem Erstlingswerk,
Michael

Michael Schöttner
09.02.2010, 23:46
Neu gewickelt (13 Windungen 0,45) und mit altem /neuen Stator
http://www.powercroco.de/Statoreisen.html
(Der Blechschnitt ziehmlich unten)
in Kombination mit einer VS 178/4 Glocke mit 1,2mmx4x4 Magneten .:D:D

Hallo Peter,
gratuliere! Sieht sehr schön aus die Wicklung.

Gruß,
Michael

shoggun
10.02.2010, 09:07
Danke für den Tipp zum kleben, werde ich so machen.


Den Draht, den ich Dir mitgeliefert habe, sollte aber 0,425mm sein. Damit gehen 14 Windungen problemlos.


problemlos? für dich vielleicht? :D
aber wenn ich den ersten Versuch mal richtig verklebt ist und seine ersten Flüge hinter sich hat wird mich sicher der Ehrgeiz packen und dann wirds ne 14er Wicklung! ;)

Grüsse Mathias

Andreas Maier
11.02.2010, 20:43
Du mußt nur von Anfang an sauber wickeln.
- ich bringe auf nen 200er stator 21 wd drauf. ;)

das mit dem Loctide machen wir auch so.
... oder wir hohnen/schleifen die Lagersitze im 0,003mm bereich ! :D :p



Gruß
Andreas

Michael Schöttner
12.02.2010, 12:17
...
- ich bringe auf nen 200er stator 21 wd drauf. ;)

...


Gruß
Andreas

Das sagt ja noch nix über den Füllgrad aus:-)))

Gruß,
Michael