PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4217 für christians 600er heli



gast_15994
23.01.2010, 10:22
ich habe das grade mal aus den powerskorpions ausgegliedert, damit die geschichte übersichtlicher bleibt.


als pedant zu dem auf 20mm gekürzten pyro für den christian baue ich grade einen kurzen 42er ebenfalls für den 600er.
die wahrcheinlichkeit, dass es diesen hier (sicher etwas abgespeckt) irgendwann zu kaufen geben könnte, ist ja ungleich höher, als bei dem anderen projekt.
vgl: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=185171

so, wie der 4225 der 3930 entspricht sollte höchstwahrscheinlich auch ein 4217 einem 3920 entsprechen.
also entstand diese wicklung:

http://www.powercroco.de/°forum8/210110-1.jpg

es ist eine (8+8) x1,18 YY, ausgeführt in identischen kleinen gruppen als 6raus, 6rein + 2zick+2zack für 10P
ziel ns ist zwischen 550 und 600, da ja diese motoren drehzahlsteifer sind und am ap so hoch drehen werden, wie ein "üblicher" mit ns 600-620/V.
mal sehen, ob die rechnung aufgeht.
strommäßig sollte er mit 150-160A peaks gut umgehen können.
gewicht sollte auch unter 300g bleiben.
man darf also schon auf christians logs gespannt sein. :)

hier wird die arbeit aber eindeutig etwas umfangreicher ausfallen, weil ich ja auch noch das 25er gehäuse kürzen und die 35er magnete teilen muss.


vg
ralph

gast_15994
23.01.2010, 10:28
die magnete sind geteilt, die glocke ist ebenso wie die welle gekürzt und der statorträger wurde auf länge gebracht und hat einen sitz für ein 686 bekommen - bei 17mm statorhöhe ist ein 696 mehr als oversized. auf der anderen seite des statorträgers habe ich das große lager lassen müssen, weil der sitz eben dafür ausgelegt ist.

das teil wird definitiv unter 300g bleiben und auch noch einsparpotenzial haben.

http://www.powercroco.de/°forum8/230110-1.jpg

vg
ralph

gast_15994
23.01.2010, 12:19
der stator sitzt auf dem träger:

http://www.powercroco.de/°forum8/230110-2.jpg

dank des "kleinen" lagers im richtigen sitz, geht hier eine richtige schraube statt der made unter dem dicken lager.
dennoch, auch das 686 und die 8er welle ist für einen 4217 verdammt fett. da braucht man sich um ein gegenlager keine gedanken machen.......

überhaupt, wäre mal interessant zu wiegen: was wiegt ein gegenlager? denn ich bin mir ziemlich sicher, ne ordentliche 8er welle mit ordentlichen lager im motor kommt in der summe wohl kaum schwerer :)


vg
ralph

gast_15994
23.01.2010, 14:52
beide motoren mit vergleichbarer wicklung gewogen:

pp3920 = 309,7g ( 8+7x1,18D mit 6er welle und 12x6x5er lagern)
psc4217 = 297,1g (8+8x1,18YY mit 8/6er welle und 19x8x5 + 16x8x5er lagern)

die 8+8YY wicklung ist natürlich deutlich belastbarer als die 1,18D.
jetzt muß nur noch die ns passen......;)


vg
ralph

Nice
23.01.2010, 15:04
die 8+8YY wicklung ist natürlich deutlich belastbarer als die 1,18D.


Wenn ich dies auf die Tabelle (http://powercroco.de/Draht_Magnet/draht2.gif) beziehe, heißt das
YY 1,18= 2x 37,3 Amper = 74,6 Amper
D 1,18= 1x 63,4 Amper
ist das so richtig?

gast_15994
23.01.2010, 15:18
damals war ich noch sehr pessimistisch und hatte sehr wenige praktische erfahrungen mit hohen strömen.
zudem wird da die motorgröße nicht abgebildet - je größer der motor selber, desto besser die thermische belastbarkeit und um so mehr kann man auch dem einzelnen draht zumuten.

heute denke ich, es darf durchaus einiges mehr sein.
wenn man bedenkt: der serienpyro ist mit 1,06D gewickelt und überlebt auch 150A = Ampere ohne probleme.....

aber das verhältnis D zu YY stimmt imho ganz gut.


vg
ralph

Nice
23.01.2010, 16:01
Ja ja
hatte mich nach Test´s auf dem Prüfstand auch immer gewundert, das ich locker über den Wert der Liste gekommen bin, aber es ist so schon mal eine grobe Richtung da, was man dann wickeln kann.

Aber zurück zu meiner frage.
kann man dann YY doppelt so stark belasten als nur Y?

gast_15994
23.01.2010, 16:03
WENN man einlagig wickelt und der motor die gesamte abwärme auch wegbringen kann...und...und...und......

im prinzip ja. :)


vg
ralph

gast_15994
24.01.2010, 09:45
so sieht er jetzt aus:

http://www.powercroco.de/°forum8/240110-2.jpg


295,4g.

http://www.powercroco.de/°forum8/240110-1.jpg


beide kurz /"light" varianten nebeneinander.
ein 378.20 mit entsprechender wicklung wäre wohl noch ein guter vergleichskandidat (300g-klasse)

http://www.powercroco.de/°forum8/240110-3.jpg

vg
ralph

AliasJack
24.01.2010, 12:46
HI Ralph
wenn´s dich interessiert, könnte ich dir nen Fluglog eines 378.20 mit ca 1000upm/v zukommen lassen.
Lg Jakob

gast_15994
24.01.2010, 12:49
jack,

logs sind grundsätzlich immer interessant, auch wenn der mit 1000/V für den 10S heli deutlich zu hoch dreht.

vg
ralph

dynaudio79
01.02.2010, 20:25
...sieht gut aus der kleine.
Bin gespannt auf das Log.

Steffen

gast_15994
02.02.2010, 19:22
inzwischen sind beide gemessen, die ergebnisse liegen am oberen ende der erwartungen. :)
jetzt gehen sie zur flugerprobung - da gibts dann sicher eine auswertung zu.

vg
ralph

Christian Samuelis
12.02.2010, 19:09
Hallo Zusammen,

so, nachdem ich am letzten WE schon den Pyro 20 7+8 1.18 im 600er geflogen bin, bin ich heute auch den HK4217 8+8 1.18 geflogen. Anbei zwei Logs dazu

http://www4.pic-upload.de/12.02.10/17rhapgan5ag.jpg (http://www.pic-upload.de/view-4576648/HK4217_88_118_12s3600.jpg.html)

http://www4.pic-upload.de/12.02.10/svq9fgjjaf7.jpg (http://www.pic-upload.de/view-4576627/Pyro20_78_118_12s3600.jpg.html)


Was mir aufgefallen ist, ist, dass der HK4217 am Jive nicht so hoch dreht wie auf dem Prüfstand. Er liegt nur so ca. 20 Umin/V über dem Pyro 20 7+8 1.18 und recht deutlich unter dem Pyro 20 7+7 1.18 den mir Ralph schonmal vor einiger Zeit gewickelt hat. Im Die Peakströme wenn man richtig hart abfängt sind schon recht hoch, wenn man bedenkt, dass beides ja nur 300g Motoren sind. Der beim HK niedrigere Durchschnittsstrom liegt daran, dass ich einen Zahn weniger geritzelt hatte. Ich werde morgen aber auch nochmal hochritzeln.

Im Flug merkt man sonst aber wie zu erwarten keinen wirklichen Unterschied zwischen den Motoren. Der HK ist aussen wärmer als der Pyro. Der Pyro hat akustisch hörbare recht scharfe Resonanzen wo er laut wird. Die hat der HK eher nicht, dafür ist er aber insgesamt etwas lauter.

Auf jeden Fall ist man mit beiden Motoren im 600er sehr gut motorisiert unterwegs und spart gegenüber den gängigen 400g Motoren in dieser Heligröße 100g ein ;-)

Viele Grüße

Christian

gast_15994
12.02.2010, 20:02
vor allem die 6kW peaks bei beiden können schon gefallen... :)

interessant ist wirklich, das YY im helimodus anders funzt als D
es scheint, dass bei YY generell eine niedrigere ns vorgespielt wird.

das hat sich ja schon bei den YY wicklungen des 4225 und 4235 gezeigt.
man kann die ns bequem 50/V höher wählen, als beim D gewickelten motor.

insgesamt agieren beide motoren wieder auf augenhöhe - mit kleineren vorteilen und nachteilen, die gerecht verteilt sind.
im prinzip ergibt sich das gleiche bild, wie bei den "größeren brüdern" pyro 700 und HK 4225.

ich bin zwar kein helipilot, aber rein von der datenlage ist mit beiden ein agiles "leichtsetup" mit leichten 10S und einem dieser kleinen motoren gut vorstellbar.

oder spricht da was dagegen?


vg
ralph

nexus665
12.02.2010, 20:14
Wenn die Leistung stimmt, spricht überhaupt nichts dagegen, sondern alles dafür.

Christian, waren das die Turnigy 3600er 30C im Log? Sehr gute Spannungslage, bzw. schön flacher Verlauf über die Entladung hinweg trotz Deines nicht unbedingt akkuschonenden Flugstils :)

lG,
Simon.

matt
12.02.2010, 20:17
Hallo zusammen,

die Diagramme sind zwar sehr schön um die Aufnahmeleistung zu verdeutlichen, allerdings fehlt einfach die Drehzahl, das Wichtigste überhaupt. Christian, hast du die mitgeloggt und kannst sie noch einblenden? Ich habe nicht den geringsten Zweifel am Wirkungsgrad beider Motoren, aber die Drehzahleinbrüche wären schon interessant.

Braucht denn der neue Plöchinger wirklich 12S 3600mAh? Ich dachte immer beim 600er fliegt man maximal 10S? Also im 700E fliege ich auch 12S 4000mAh, da kann man doch gleich 700er fliegen, oder liege ich jetzt total falsch...?

gast_15994
12.02.2010, 20:22
also die 12S variante ist "christian spezial".
für die normalen piloten sind die 10S varianten vorgesehen.

den "shortpyro" hat der christian bisher in insgesamt 3 varianten getestet - den skorpion habe ich gleich so gebaut, wie ich dachte, dass er ihn braucht.
für 10S könnte man auch beim 4217 eine windung weglassen.
dann wäre der innenwiderstand noch niedriger und auch das wickeln wäre deutlich einfacher, wenn man nicht gleich wieder die drahtstärke erhöht.

aber wie gesagt, bisher sind beide motoren nur "bastlerkram".
beim 42er besteht imho eine realistische chance auf eine serienvariante, wenn die umstellung von 40 auf 42 erfolgt.
da ist man eben offen auch für "externe ideen" ;) .

vg
ralph

matt
12.02.2010, 20:53
aber wie gesagt, bisher sind beide motoren nur "bastlerkram".
ralph

Ja klar, aber ich denke die 600er Klasse braucht mal einen richtig guten Motor und diese beiden Exemplare könnten die beiden Hersteller (besser gesagt Materiallieferanten) ja mal ins Programm aufnehmen.

Trotz allem fehlt die Drehzahl....

Christian Samuelis
12.02.2010, 21:24
Moin,

ich habe die Drehzahl zwar mitgelogged, zumindest beim Pyro, habe aber das Problem, dass der Unilog die Mondphase und nicht die Drehzahl gemessen hat. Ich habe nur den Drehzahlmesser über die Motorphase, muss mir bei Gelegenheit mal einen magnetischen Aufnehmer besorgen. Drehzahl waren im Stand 1950 optisch gemessen, der Unilog meinte aber es wären knappe 1800 zusammenbrechend auf 1700....

Die Akkus waren die 30C Turnigy. Die sind auch ganz gut. Alternativ fliege ich sonst aber 20c 3000er die auch sehr schön gehen und mit ca. 60€ für ein 12s3000er Pack unschlagbar im Preis sind. Ob man 12s reinstecken muss, dass ist eine Philosphiefrage. Vom Flugspass ist ein 6s5000er Setup auch sehr angenehm, nur aber halt nicht, wenn man rausbekommen will ob die Mechanik hält ;-)

Viele Grüße


Christian

nexus665
13.06.2010, 21:52
der stator sitzt auf dem träger:

http://www.powercroco.de/°forum8/230110-2.jpg

dank des "kleinen" lagers im richtigen sitz, geht hier eine richtige schraube statt der made unter dem dicken lager.
dennoch, auch das 686 und die 8er welle ist für einen 4217 verdammt fett. da braucht man sich um ein gegenlager keine gedanken machen.......

überhaupt, wäre mal interessant zu wiegen: was wiegt ein gegenlager? denn ich bin mir ziemlich sicher, ne ordentliche 8er welle mit ordentlichen lager im motor kommt in der summe wohl kaum schwerer :)


vg
ralph

Hallo Ralph,

so ein Gegenlager wiegt:

23,1g Lagerschale inkl. 626ZZ Lager
3x3,7g für M4 Schraube ca. 40mm

Ohne Gegenlager verwende ich 3x M4x15 zur Befestigung, also ca. das Gewicht einer 40mm Schraube, grade keine zum Abwiegen über.

Zusammen wiegt ein Gegenlager vs. kein Gegenlager am TDR also 23,1 + 2x3,7 ~ 30g mehr. Das relativiert das geringere Gewicht des Pyro doch schon ein wenig.

lG,
Simon.

Exx
13.06.2010, 23:33
Moin,

ich habe die Drehzahl zwar mitgelogged, zumindest beim Pyro, habe aber das Problem, dass der Unilog die Mondphase und nicht die Drehzahl gemessen hat. Ich habe nur den Drehzahlmesser über die Motorphase, muss mir bei Gelegenheit mal einen magnetischen Aufnehmer besorgen. Drehzahl waren im Stand 1950 optisch gemessen, der Unilog meinte aber es wären knappe 1800 zusammenbrechend auf 1700....

Die Akkus waren die 30C Turnigy. Die sind auch ganz gut. Alternativ fliege ich sonst aber 20c 3000er die auch sehr schön gehen und mit ca. 60€ für ein 12s3000er Pack unschlagbar im Preis sind. Ob man 12s reinstecken muss, dass ist eine Philosphiefrage. Vom Flugspass ist ein 6s5000er Setup auch sehr angenehm, nur aber halt nicht, wenn man rausbekommen will ob die Mechanik hält ;-)

Viele Grüße

Christian

Hallo

1950U/min mit 6kw peaks und dann noch 100U/min einbrechend?
Da stimmt doch was nicht,
ich flieg 2100 einbrechend auf 2030U/min bei 15°pitch mit nem 10s setup und knapp über 3kw.

mfg Richard

nexus665
13.06.2010, 23:39
Hi Richard,

Christian hat doch geschrieben, daß das Unilog da die Mondphase und nicht die Drehzahl geloggt hat, insofern ;)

lG,
Simon.

Exx
13.06.2010, 23:46
er hat aber am stand 1950 optisch gemessen schreibt er.

mfg Richard

gast_15994
14.06.2010, 06:31
der motor allein folgt mit seiner drehzahl direkt der versorgungsspannung (ns).

sobald der regler nix mehr zum nachschieben hat, tritt das auch am heli so ein. ist doch logisch.
je größer / besser der akku, desto kleiner der einbruch.

vg
ralph

Exx
14.06.2010, 15:29
ja , aber mit 6,1 kw peaks müssen viel viel mehr als gehaltene 1950U/min drin sein bei nem 600er heli, selbst mit nem 700er Heli müsste deutlich mehr als die 1950 drin sein bei solchen peaks :eek:


mfg Richard

gast_15994
14.06.2010, 15:45
richard,

ich glaube du hast es noch nicht wirklich kapiert.
1. ein regler und ein motor können nur weitergeben, was ein akku anbietet.
wenn der bei 6kW mit der spannung in die knie geht, können die anderen beteilgten auch nichts mehr tun.

2. die beiden sind kleine 300g motörchen, keine 400g maschinen. da ist irgendwo schluss mit lustig.
welche 300g motoren kennst du, denen man >6kW peak überhaupt anbieten kann?

vg
ralph

Exx
14.06.2010, 17:24
Ich glaube wir reden aneinander vorbei, 6kw eingangsleistung ist schön und gut, aber ich will damit sagen, das für gehaltene 1950U/min bei 15° pitch in einem 600er Heli, nur eine Elektrische eingangsleistung kleiner 3KW nötig ist um die drehzahl nicht einbrechen zu lassen.

Also entweder ist die gemessene Drehzahl am stand um mindestens 500U/min daneben , oder die Drehzahl stimmt und der Gewickelte motor braucht für gut 100U/min weniger am rotor die Doppelte Leistung wie mein 325gramm Strecker setup, also wo ist jetzt der hacken?

mfg Richard

gast_15994
14.06.2010, 17:42
wenn die, wie von dir vermutet, die doppelte leistung brauchen würden für die gleiche drehzahl, dann würden sie mit 3kW heizen.
das erscheint mir so unlogisch, dass ich es gar nicht in betracht ziehe.
sie würden nämlich nach wenigen sekunden leuchten.

zumal ich ja auch prüfstanddaten zu den motoren kenne.

den rest kann nur der christian beantworten.

Exx
14.06.2010, 17:51
Jetzt verstehen wir uns :D
Da ich gerade selbst am 600er loggen bin ist mir das jetzt etwas spanisch vorgekommen.

mfg Richard

Christian Samuelis
15.06.2010, 20:04
Moin Richard,

also so pauschal kann man das nicht sagen. Es hängt immer davon ab, wie man den Heli bewegt. Der Voodoo mit dem ich geflogen bin, der hat zum einen mit 620er Blättern gut 143cm Rotordurchmesser, zum anderen kommt es zu hohen Peaks eigentlich eh nur in Lastwecheseln. Wie Du sehen kannst, ist die mittlerer Leistung eh nur in der Größenordung von 2 KW, obwohl ich recht großräumig und Druckvoll geflogen bin. Wenn Du einfach nur steigst, dann bekommst Du bei 1950 und 15° Pitch warscheinlich keine 80A auf die Uhr....


Viele Grüße

Christian

Exx
15.06.2010, 21:06
Hallo

Ich kann zwar nicht das fliegen was du fliegst, ich konnte im Acrobat SE ähnlich hohe Peaks durch meine misslungenen Figuren erzeugen wie du.
Ich denke nicht das mein Flugstil nicht für ein Paar hohe Peaks reicht, zumal ich durch fehleinstellung vom Pitch auch schon mit 18° unterwegs war und diese auch nur max 3,4 Kw ohne 100U/min einzubrechen verursachten.

Die Grösseren Blätter brauchen natürlich mehr, aber du fliegst ja auch 150U/min weniger damit.


mfg Richard

Christian Samuelis
15.06.2010, 21:21
Moin Richard,

ich verstehe nicht ganz worauf Du hinaus willst. Zweifelst Du die Messungen an? Dass der mittlere Strom etwa stimmt, kann man über die nachgeladene recht gut kontrollieren. Bei den extremen Peaks würde ich jetzt nicht diskutieren wollen ob sie 10% Toleranz haben oder aber 20%. Suche aber mal im netzt nach Logs von 600ern mit 12s Antrieb. Da wirst Du eingige mit um die 5 KW peaks finden....


Viele Grüße

Christian

gast_15994
25.06.2010, 18:10
der erste 4220 dreht.

die ns liegt bei 630/V am jive.
die alternative wäre 585/V.
was passt besser?

die 310g sollten in ordnung gehen?

vg
ralph

Exx
25.06.2010, 18:24
Moin Richard,

ich verstehe nicht ganz worauf Du hinaus willst. Zweifelst Du die Messungen an? Dass der mittlere Strom etwa stimmt, kann man über die nachgeladene recht gut kontrollieren. Bei den extremen Peaks würde ich jetzt nicht diskutieren wollen ob sie 10% Toleranz haben oder aber 20%. Suche aber mal im netzt nach Logs von 600ern mit 12s Antrieb. Da wirst Du eingige mit um die 5 KW peaks finden....


Viele Grüße

Christian

Ich zweifle nicht an dem gemessenen aber daran das da irgendwas in richtung 6 kw aus dem motor kommt, zumindest bei der niedrigen Rotorkopfdrehzahl und wenn ich die eckdaten meines 10s setup mit dem hier vergleiche, ist meines drehzahlsteifer bei mehr rotorkopfdrehzahl und nur der halben peakleistung.

mfg Richard

Christian Samuelis
25.06.2010, 22:36
Hallo Ralph,

Das ist cool. Der Mit der niederen Drehzahl wäre für den 12s Voodoo ideal. Der 630er an 10s. Mich wuerde daher der 585er extrem interessieren :)

Hallo Richard, ich bekomme in der naechsten Woche nochml einen weiteren logger, dann werde ich mal nochmal loggen. Die Drehzahlen die ich mit dem unilog Messe kann man aber wirklich vergessen. Der misst nur die Mondphase, mit einem hallsensor misst man ganz andere Drehzahlen. Glaube bitte nich die drehzahleinbrueche. Der hele ging aber mit den beiden Ralph Motoren wirklich sehr sehr extrem. War subjektiv kein unterschied zum großen Pyro.

Viele Grüße

Christian

gast_15994
26.06.2010, 05:57
christian,

die 630 gehen mit 6+6 wd 1,12 D einlagig auch als factory winding.
selberwickler bekommen 6+6 wd 1,4er rein.

alternativ gingen 7+7* 1,25YY - für 615/V.
die würde der jive wahrscheinlich zu einer scheinbar niedrigeren ns verarbeiten, wie er das bei YY ja immer tut.

http://www.powercroco.de/°forum9/260610-1.jpg

würdest du den 6x1,12 D mal ich deinen heli stecken?
da würde mich ein vergleich zum pyro interessieren - der draht ist ja noch ähnlich dünn.

nen heissen 585 bau ich nächste woche.

vg
ralph

Christian Samuelis
27.06.2010, 18:07
Moin Ralph,

na klar, her damit. Am nächsten WE habe ich sogar mal etwas Zeit ;-) Adresse hast Du ja.

Viele Grüße

Christian

gast_15994
27.06.2010, 20:54
okay - kommt dann offen und unvergossen + unverklebt.

vg
ralph

Christian Samuelis
28.06.2010, 19:30
O.k., melde mich, wenn ich ihn habe....


Viele Grüße

Christian

gast_15994
25.07.2010, 21:27
hab eben den 6+7x1,25D gemessen:
ns = 575/V

Christian Samuelis
26.07.2010, 07:11
Hallo Ralph,

575/V sind super. Da kann ich an 12s auf 19er Ritzel gehen und kann den Motor sehr gut rannehmen ohne Angst ums Getriebe haben zu müssen ;-)

Viele Grüße aus San Francisco


Christian

gast_15994
26.07.2010, 07:15
da geht noch was.
die 6+7 kann mann auch mit 1,4er wickeln :D
ich denke, für den 1,25er wird sich dann schon jemand finden.... :)


schönen urlaub noch!

vg
ralph

masterste2000
31.07.2010, 07:26
Moin Ralph,

wie hoch soll denn der Spendenbeitrag für den, durch Christian sehr gut rangenommenen oder danach arg geschundenen :cry: , 6+7x1,25D ns = 575/V sein? ;)

Gruß
Stephan

gast_15994
31.07.2010, 07:45
stefan,

der christian hat bisher nur den 6+6x1,12D gequält!

der 6+7x1,25D wurde noch nicht ausgeliefert,
weil sich der christian in den staaten rumtreibt.
er ist also brandneu und liegt noch in der werkstatt.
den hatte ich schon fast vergessen.....http://powercroco.de/dasforum/phpBB2/images/smiles/icon_blush.gif
den 6+7x1,4D habe auch grade erst zum aufstielen fertig.

aber danke, dass du mich erinnert hast.
er wird eine weitere bereicherung für die geplante sommercharity.
da sind jetzt schon 4 motoren.
(powerscorpioncroco 4530; krokohackerQ80; powerscorpioncroco 4220; powerpyrocroco 400)
näheres morgen!

um den speichelfluss bezüglich des 4220 6+7x1,25 D noch ein bissel anzuregen:

-hartes alu
-harte welle 8-6
-lager wie im 4225
-ein krokodil auf dem rückschluss.
-4xM4 LK 30mm
-leistung ganz sicher oberhalb des 6+6x1,12 und auch des zu vergleichszwecken gebauten kurzen pyro 700



vg
ralph

masterste2000
31.07.2010, 08:15
Hi Ralph!

Meine Frage zielte nach der Preisvorstellung, wenn der arme Motor aus den Knechterhänden von Samuelis zurückkommt ;)

Gruß
Stephan

gast_15994
31.07.2010, 08:27
der 6+7x1,25D wird nicht geknechtet werden!
der geht neuwertig unter den hammer.

der einzige der evtl. zurückkommen könnte, ist der 6+6x1,12D.

und den 6+7 x 1,4D wird er dann nicht wieder hergeben, der soll in seinem voodoo bleiben.
:)


vg
ralph

masterste2000
31.07.2010, 09:09
Mensch jetzt wird ein Schuh daraus!:p

Was soll der neuwertig 6+7x1,25D kosten?

Gruß
Stephan

gast_15994
31.07.2010, 09:22
der wird ab morgen in der sommercharity für einen guten zweck versteigert.
der einstieg wird bei 225€ liegen.

vg
ralph

gast_15994
23.08.2010, 21:15
das kann der 4220 6+7x1,4YY:

http://www.powercroco.de/°forum10/230810-94.jpg

quasi 3kW dauer ist ganz brauchbar für den kleinen.
ich denke, der hat einiges an potenzial.
und christian hat schon gesagt, dass ich ihn nicht wiedrkriege. :cry:

btw. ist ein klon von dem als speedantrieb auf der ampereflame.
auch da wird sicher was gehen.


vg
ralph

dynaudio79
23.08.2010, 21:23
... und das ganze bei knapp 60% Gas. Sauber.

Christian Samuelis
23.08.2010, 23:04
Moin Steffen,

soso irgendwoher weißt Du also mehr :-) Die 60% sind so in etwa der Wert, wo gegen Ende des Akkus dann die PWM ganz offen ist. Mehr macht keinen Sinn....


Viele Grüße

Christian

Gast_28792
24.08.2010, 13:13
(Oops, der "Spionage-Browser" Chrome scheint nicht mit RCN zu wollen..)

Ooch, Steffen...

Aber mal unabhängig von einer güstigen Gaswahl (die PWM nicht auf Kante fährt), die DZ-Standhaftigkeit des Motors ist schon beeindruckend, die Peakleistungen zeigen, warum.;) Well done!

gast_15994
24.08.2010, 13:55
christian,

aus obigem aussschnitt kann man das definitiv nicht rauslesen. ;)


tom,


herzlich willkommen bei den irren! :)

für mich ist das interessanteste an der ganzen sache, dass es sich im heli ja um einen fortwährenden teillasteinsatz handelt, für den immer wieder gern behauptet wird, dass das dicke kupfer eher schädlich sei.
hier ist es d=1,4; beim 45er ist es sogar bis zu d= 1,7 und dennoch sagt der energieverbrauch aus, dass der wirkungsgrad auch unter diesen bedingungen eher besser als schlechter geworden ist.
für den 45er gibt es ja solche tieferen einblicke in den betrieb leider bisher nicht.
lediglich, dass er sich ausgezeichnet mit dem jive versteht, steht eindeutig fest.

ich habe ja so meine theorie, dass dieser spezielle steller um so mehr bereit ist, strommäßig "mitzugehen", je besser er sich mit dem "verbraucher" versteht.

wenn man jetzt noch in betracht zieht, dass diese motoren einen verdammt nierdigen innenwiderstand haben und dazu eine nicht allzu hohe induktivität (im prinzip sind die 45er durch die YY verschaltung 2,25-winder) müssen die beiden sich wirklich mögen.

vg
ralph

FamZim
24.08.2010, 14:51
Hi

Ob dicke Drähte schlechter sind scheidet sich meiner Meinung nach am Einsatzgebiet.
Geht das Feld schön durch die Stege, ist es nur (fast) um die Wicklung herum.
Habe ich eine Luftspalltwicklung, muß das Magnetfeld durch alle Drähte "durch", da sonst nirgents Platz ist.
Das gibt dann Ärger durch Wirbelströme vom feinsten :D
1,7 mm find ich gut !

Gruß Aloys.

Gast_28792
24.08.2010, 22:05
herzlich willkommen bei den irren!
Jo, danke, Ralph!

Bin aber als E-Flieger unterbelichtet, im Moment endet's bei 6S, eine (zukünftige) 10S-Möhre wartet wie ich auf den Lotto-Gewinn.:D

Ich lese einfach mit, soll ja bilden..;)

Tom

dynaudio79
24.08.2010, 22:10
... der is schneller auf den Beinen als du denkst. ;)

gast_15994
01.09.2010, 06:43
christian fliegt seinen 12S voodoo mit dem 4220 (6+7)x1,4D

http://www.youtube.com/watch?v=QeQ1vPFQzys

vg
ralph

Gast_28792
01.09.2010, 09:26
Moin!

Und ergänzend: Einer der Logs davon befindet sich ja inzw. hier (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1973601&postcount=22), wenn ich mich nicht völlig irre.;)

Tom, der immer noch k.A. von Motoren hat

gast_15994
01.09.2010, 09:29
war das nicht noch der kleine?
den hier hat er ja erst seit letztem we.

vg
ralph

Gast_28792
01.09.2010, 10:27
Der "Kleine":D..., bei 7kW Spitze.

Aber, ich zitiere mich:

der immer noch k.A. von Motoren hat

Christian Samuelis
01.09.2010, 10:40
Moin Ralph,

Das ist schon der log vom 1.4er. Den habe ich schon am mittwoch letzter woche getestet. Kannst ja sonst auch nochmal den vollen log hier einstellen. Bin leider unterwegs und kanns daher nicht.....In anbetracht der Diskussion weiter oben ist es naemlich ganz interessant dass man bei 1950 ueberhaupt 7 kw umsetzt. Aber die steifigkeit im antrieb braucht halt schon ein mehr A.....

Viele Gruesse

Christian

gast_15994
01.09.2010, 10:59
so ein peakstrom ist ja nicht "umgesetzt".
das ist eben für die 1/10sek. wie ein blockierversuch.
dann gehts wieder vorwärts.

die wirkliche arbeit muss da imho der steller leisten!
äh, hier stimmt ja sogar mal "regler". :)

vg
ralph