PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschied zwischen 3 Blatt und 2 Blatt Luftschraube



Proll
23.01.2010, 18:54
Hi. Ich hätte gerne mal von euch gewusst, was es für einen Unterschied zwischen einem 3-Blatt und einem 2-Blatt Propeller gibt.

MfG
Patrick

Poolk
23.01.2010, 18:57
Er hat 3 Blätter statt 2 :D

Ausserdem ist der Schub höher, der Luftwiederstand auch. Und der wirkungsgrad niedriger.

Balsabastler1993
23.01.2010, 19:11
moin

http://www.aero-naut.de/produkte/flugmodellbau/flugmodelle/elektrosegler/aero-master.html

ich denke die tabelle ist hilfreich....

Grüße Heiner

Andreas Maier
23.01.2010, 23:34
Und der wirkungsgrad niedriger.


Kannst du das belegen ?

Ich habe andere Erfahrungen gemacht.
wenn die LS in den Überschallbereich kommt nimmt man eine kleinere,
wobei man dann eine 3Blatt nimmt um den Schubverlust zu kompensieren.

Bei Funflyern etc, wo man schnelle kurze Beschleunigungen mag
ist eine große 3Blatt von unten raus vorteilhafter.



gruß
Andreas

Jürgen Heilig
24.01.2010, 10:30
Kannst du das belegen ?

Ich habe andere Erfahrungen gemacht.

wenn die LS in den Überschallbereich kommt nimmt man eine kleinere,
wobei man dann eine 3Blatt nimmt um den Schubverlust zu kompensieren.
...

Hallo Andreas,

Tipp: http://www.rc-network.de/magazin/artikel_08/art_08-028/art_028-01.html

Auszug:

Prof. Dr.-Ing. Demuth fand bei seinen Propellermessungen an der FH Trier heraus, dass 3-Blatt Propeller ca. 10 bis 15% schlechter im Wirkungsgrad sind als 2-Blatt Propeller gleichen Durchmessers und gleicher Steigung.

Natürlich sollten die Blattspitzen der Luftschraube nicht in der Nähe der Schallgeschwindigkeit laufen. Bei Graupner sind in der Regel max. 180m/s erlaubt, also weit weg von der Schallgeschwindigkeit.

:) Jürgen

Gerd Giese
24.01.2010, 10:42
... mmmh (und was ist mit den Einblattprops?) - bezogen auf die Standardblätter( - es gibt aber mehr Formen ;) ) aber ich kann nur
Urteilen was ich lese und das ist konträr::rolleyes: (ich erspare mir mal das ÜBER-FETT reinzustellen): http://de.wikipedia.org/wiki/Turboprop
... jedenfalls denke ich, hier gibt's noch viel zu entwickeln, gerade auf dem Modellbausektor! ;)

Meine Erfahrungen sind positiv bei den Dreiblatt. Das Laufgeräusch ist einmalig, Optik um vielfaches angepasster und ein Verzicht
des max. Schubs merkt man in der Praxis weniger - wo es angebracht ist (Scale) würde ich immer einen Dreiblatt (oder mehr) vorziehen.

Das größte Manko sind fehl anpasste Props - wohl weniger die "echte" Differenz zwischen 2/3-Blatt! ;)

gast_15994
24.01.2010, 10:53
da mich das thema auch interessiert, lasse ich mir für meine speedblätter gerade 2, 3, 4, und 5blatt aufnahmen fertigen.

allerdings sind bei und die verhältnisse "etwas" anders:
die schrauben kratzen üblicherweise mit den spitzen am überschall.

somit ist mehrblatt eine option bei gleichem schub die blattspitzengeschwindigkeit via durchmesser zu reduzieren.
mal sehen, wie sich das ausgeht.

die 5blatt hab ich schon, der sound der hochsteigenden 5-blatt latte ist schonmal einmalig.

http://www.powercroco.de/%C2%B0forum7/311009-1.jpg

vg
ralph

Julez
24.01.2010, 11:45
Je weniger Blätter, desto höher der Wirkungsgrad. Deswegen haben auch alle Wettbewerbsmodelle so wenig Blätter wie möglich.
Es sei denn, dass, um die nötige Leistung durchzusetzen, der Durchmesser so groß wird, dass die Blattspitzen in kritische Geschwindigkeiten geraten. Dann ist der Wirkungsgradvorteil dahin, und man muss die Blattzahl vergrößern, bis das Problem behoben ist.
Ein weiterer Vorteil bei mehr Blättern ist der geringere Lärm wegen der geringeren Blattspitzengeschwindigkeit, und ganz allgemein höhere Bodenfreiheit.

Ich sehe das so: Das Propellerblatt macht den Vortrieb, und die Blattspitze macht die Verluste. Zumindest ungefähr, also wie bei einer Tragfläche. Da versucht man ja auch, die Streckung zu erhöhen für mehr Leistung (= größerer Propellerdurchmesser), und man fliegt Eindecker statt Doppeldecker, also so wenig Flächen (Randbögen) wie möglich (= so wenig Propellerblätter (Blattspitzen) wie möglich).

Gast_15450
24.01.2010, 12:51
Guten Tag
Wenn ich mit einem Dreiblatt-Propeller ein Optimum erreichen kann das ich mit einem Zweiblatt nicht erreicht hätte (z.B. weil ein eine entsprechende Grösse nicht erhältlich ist) ist der Wirkungsgrad demnach grösser.
Wie auch schon oben angemerkt,dürfte der Normalflieger die geringen Unterschiede gar nicht bemerken.
Ausserdem geht nichts über einen Ramoser Dreiblatt und den tollen Klang :D

In diesem Zusammenhang eine nette Anekdote:
Als die Klirrfaktoren der Musikanlagen in den 0,1% getrieben wurden hat sich Herbert von Karajan köstlich darüber amüsiert.Weil er nach seiner eigenen Aussage nach nur einen Klirrfaktor von über 3% hören könne.
Gruss Gunter
http:/Fliegerforum.emgeh.de

Gast_15450
24.01.2010, 12:53
Guten Tag
Wenn ich mit einem Dreiblatt-Propeller ein Optimum erreichen kann das ich mit einem Zweiblatt nicht erreicht hätte (z.B. weil ein eine entsprechende Grösse nicht erhältlich ist) ist der Wirkungsgrad demnach grösser.
Wie auch schon oben angemerkt,dürfte der Normalflieger die geringen Unterschiede gar nicht bemerken.
Ausserdem geht nichts über einen Ramoser Dreiblatt und den tollen Klang :D
In diesem Zusammenhang eine nette Anekdote:
Als die Klirrfaktoren der Musikanlagen in den 0,1% getrieben wurden hat sich Herbert von Karajan köstlich darüber amüsiert.Weil er nach seiner eigenen Aussage nach nur einen Klirrfaktor von über 3% hören könne.
Gruss Gunter
http:/Fliegerforum.emgeh.de

Jürgen Heilig
24.01.2010, 13:31
...
Gruss Gunter
http:/Fliegerforum.emgeh.de

Hallo Gunter,

der Prop erscheint zu schwer für das Fahrwerk. ;)

Fliegerforum MG? ;)

:) Jürgen

Gast_15450
24.01.2010, 16:06
Guten Abend
Da mach Dir man keine Sorgen um mein Fahrwerk.Das hält jetzt schon zwei Jahre.
Gruss Gunter
http://Fliegerforum.embeh.de

Jan
25.01.2010, 11:46
Versuch macht kluch... ;)

Tatsächlich kann man mit 3-Blatt-Props wesentlich bessere Wirkungsgrade erleben als mit 2-Blatt-Props.

Ich sage 'kann'.

Kommt auf die Auslegung der Props, auf den Antriebsstrang, auf die Drehzahl usw. an. Bei Funflyer-Auslegungen hatten wir niedrigere Eingangsleistungen, stärkere Standschübe und sogar höhere Strahlgeschwindigkeiten - das war allerdings noch zu Zeiten, in denen man mit NiCd-Zellen unterwegs war und nicht endlos mit der Leistung prassen konnte wie heute mit LiPo-Zellen.

Das war allerdings noch mit (Getriebe-)Antrieben, bei denen man mit 4s-LiPo-Akkus bessere Leistungswerte als mit den heutigen (direkt angetriebenen) China-Böllern bei 5s oder 6s...

oldtimer49
25.01.2010, 11:49
Guten Tag
Wenn ich mit einem Dreiblatt-Propeller ein Optimum erreichen kann das ich mit einem Zweiblatt nicht erreicht hätte (z.B. weil ein eine entsprechende Grösse nicht erhältlich ist) ist der Wirkungsgrad demnach grösser.
Wie auch schon oben angemerkt,dürfte der Normalflieger die geringen Unterschiede gar nicht bemerken.


Hier mal ein Beispiel von einem "Normalflieger":
Graupner 3 Blatt 9X7 20A 500gr Standschub
Graupner 2 Blatt 11X6 20A 680gr Standschub

Was soll ich da mit einem 3 Blatt, der frisst nur Leistung!

Gruß

oldtimer

gast_15994
25.01.2010, 12:12
wenn man natürlich weintrauben und kokosnüsse vergleicht.........



vg
ralph

liber
25.01.2010, 15:03
Kann man also sagen dass für Speedmodelle ein 3- Blatt Propeller besser ist als ein 2- Blatt? Ich habe mich immer gefragt warum Impeller auf mehrere Blätter setzten wenn doch ein 2 Blatt Propeller den besten Wirkungsgrad bringen soll. Ich bin gerade dabei eine Pichler Mustang (Reno Racing mit 1,40 Meter) elektrisch aufzubauen und suche noch den passenden Propeller für 6s an einen Kontronik FUN500-32 (mit Kühlkörper) mit 6,7:1 Getriebe. Der Durchmesser darf "leider" nicht größer sein als 14" (gegeben durch die Bodenfreiheit). Also muss ich eine 3 Blatt oder eine 4 Blatt- Luftschraube nehmen jedoch mit einer Steigung von 12" - 14".. oder gar 16"? Solche Luftschrauben gibt es aber gar nicht, oder?

gast_15994
25.01.2010, 15:15
bei 6S kommst du doch lange nicht in die gefährlichen bereiche.
da kann man eine 12"x 12" mit fast 16500 rpm drehen, wenn man wenigstens in die "strittigen" bereiche (ca. 0,8 mach an der blattspitze) kommen will.
btw. braucht der prop dazu >5kW wellenleistung (ohne getriebe)
das sind >6kW P in - mit nem fun wirst du da nie hinkommen. ;)

btw. wären da bei nur 6S auch >300A nötig :cool:

ich glaub, so'n flieger habe ich dem heino jung mit nem 4020er "spezial" direkt motorisiert. (275g)

vg
ralph

Jan
25.01.2010, 15:21
Ich glaube, dass man nur mit ziemlich großem theoretischen Aufwand Vorhersagen machen kann, die einigermaßen stimmen. Ich sage doch: Versuchen, ausprobieren, testen, messen.

Jürgen Heilig
25.01.2010, 16:18
Kann man also sagen dass für Speedmodelle ein 3- Blatt Propeller besser ist als ein 2- Blatt? ...

Nein, denn auch in den Klassen F3D Pylon-Raying und F3S Speed werden in der Regel 2-Blatt Luftschrauben eingesetzt.


...
Ich habe mich immer gefragt warum Impeller auf mehrere Blätter setzten wenn doch ein 2 Blatt Propeller den besten Wirkungsgrad bringen soll.

Die Anzahl der Blätter ist hier Auslegungssache, je nachdem ob hohe Strahlgeschwindigkeit oder hoher Schub das Ziel ist. Ähnlich wie beim Prop sollte die Blattspitzengeschwindigkeit nicht zu hoch sein und da der Durchmesser durch den Mantel begrenzt wird, muss die Leistungsaufnahme über die Blattanzahl dem Motor angepasst werden.

Tipp: http://www.schuebeler-jets.de/ Vergleiche HDS und HST Systeme.


...
Ich bin gerade dabei eine Pichler Mustang (Reno Racing mit 1,40 Meter) elektrisch aufzubauen und suche noch den passenden Propeller für 6s an einen Kontronik FUN500-32 (mit Kühlkörper) mit 6,7:1 Getriebe. Der Durchmesser darf "leider" nicht größer sein als 14" (gegeben durch die Bodenfreiheit). Also muss ich eine 3 Blatt oder eine 4 Blatt- Luftschraube nehmen jedoch mit einer Steigung von 12" - 14".. oder gar 16"? Solche Luftschrauben gibt es aber gar nicht, oder?

Da passt leider einiges nicht. Der FUN500-32 hat eine spezifische Drehzahl von 3200U/V und dein 6s Akku hat 25,2V (ohne Last). Das Drehzahllimit des FUN500 liegt bei 50.000U/min.

Mit der hohen 6,7:1 Untersetzung darf dein Prop also max. 7463 U/min drehen. Nehmen wir an, Du montierst eine APC 4-Blatt 15.5x12" und stutzt diese auf 14x12", dann hast Du selbst bei 7463 U/min gerade mal eine theor. Strahlgeschwindigkeit von 37.9m/s oder 136.5km/h. Das ist etwas wenig für ein Reno Racing Modell.

Mit 6s will dein Motor allerings viel höher drehen. Nehmen wir also deine Daten und geben sie in DriveCalc ein. Selbst bei einer APC Sport 14x12" Zweiblatt zieht der FUN500-32 mit 6,7:1 Getriebe bei 6s ca. 95A bei 9219U/min. Eine 14x12" Vierblatt ist also viel zu groß für 6s.

Weitere Probleme bereiten bei einer großen Luftschraube und kleiner Drehzahl das höhere Drehmoment beim Start und die Anzahl der Blätter bei der Landung. Während sich ein 2-Blatt Prop bei einem Kopfstand quer stellen kann, steht bei einem 3- oder 4-Blatt Prop mindestens 1 Blatt falsch.

:) Jürgen

Andreas Maier
25.01.2010, 16:49
Hallo Andreas,
...
.


Prof. Dr.-Ing. Demuth fand bei seinen Propellermessungen an der FH Trier heraus, dass 3-Blatt Propeller ca. 10 bis 15% schlechter im Wirkungsgrad sind als 2-Blatt Propeller gleichen Durchmessers und gleicher Steigung.



Frage:

" Was machst du, wenn der Max Propellerdurchmesser
und die Drehzahl ( Schallbereich ) begrenzt ist, und du
mehr Schub benötigst ?"

1) Breitere Blätter
2) mehr Blätter

Der Schub bei höheren Geschwindigkeiten verpufft dadurch
daß das Modell einen so großen Luftwiederstand hat, wo es nun
dazu kommt daß die LS-Blätter in den Wirbeln des vorhergehenden
Blattes läuft und somit nicht greift.

Da ist Ralph mit dem Speeder genau auf dem richtigen Weg, denn
Aerodynamisch sind diese um etliches besser wie ein Funflyer oder
ähnliches Scheunentor. ;) :D



Hier mal ein Beispiel von einem "Normalflieger":
Graupner 3 Blatt 9X7 20A 500gr Standschub
Graupner 2 Blatt 11X6 20A 680gr Standschub

Was soll ich da mit einem 3 Blatt, der frisst nur Leistung!

Gruß

oldtimer

Sorry Fehler !

vergleiche bitte

11x6 2Blatt und 11x6 Dreiblatt

1x bei gleicher Ampere Belastung ( man kann heute die Motoren für genau diesen Bereich nehmen )
und 1x bei gleicher Drehzahl ( Lipos geben es heute ja her ;) )


gruß
Andreas

helipeter
25.01.2010, 16:52
Hier mal ein Beispiel von einem "Normalflieger":
Graupner 3 Blatt 9X7 20A 500gr Standschub
Graupner 2 Blatt 11X6 20A 680gr Standschub

Was soll ich da mit einem 3 Blatt, der frisst nur Leistung!

Gruß

oldtimer

Was ralph meint, ist (soweit ich das mit meinem gefählichen Halbwissen auf diesem Sektor enschätzen kann) dass deine 3-Blatt-Latte auch schon ne höhere Steigung hat, und deswegen ggf an deiner Konfiguration nen schlechteren Standschub bringt. Dafür wird dein Vogel aber sicher schneller ;)

gast_15994
25.01.2010, 17:03
Weitere Probleme bereiten bei einer großen Luftschraube und kleiner Drehzahl das höhere Drehmoment beim Start und die Anzahl der Blätter bei der Landung. Während sich ein 2-Blatt Prop bei einem Kopfstand quer stellen kann, steht bei einem 3- oder 4-Blatt Prop mindestens 1 Blatt falsch.


deshalb besser ne klapplatte..... :)

hoch(speed)feste klappblätter macht der marcus koch -
7,5x12,5; 9x14 und 9,85x17,5.

vg
ralph

liber
25.01.2010, 17:59
Ihr macht mir etwas Angst jetzt, die Mustang soll auf jeden Fall mindestens 200 Km/h fliegen sonst werfe ich sie gleich in die Tonne!! ich dachte dass 6 Zellen und 100 Ampere, also über 2KW das bringen sollten bei einem Modell welches gerade mal 3 Kg wiegt!! Noch eine Frage zum Verständnis, wenn ich eine 2 Blatt habe, sagen wir mal 14x14 und eine 3 Blatt 14x14 und beide drehen mit 8000 U/min ist dann die Strahlgeschwindigkeit die gleiche? Wenn das so ist, dann brauche ich eine 14x16 *g*.

gast_15994
25.01.2010, 19:21
du brauchst mehr drehzahl und weniger durchmesser.
allerdings wird das mit deinem motor /getriebe eher nix werden.

ne 10"x 10" mit 15.000 sollte für dein ziel reichen.
das sollte mit 6S und ca. 100A zu erreichen sein und ca. 3kg schub liefern. (propfortschritt 230km/h, blatspitzen bei 0,6mach)

vg
ralph

Jürgen Heilig
25.01.2010, 19:21
Ihr macht mir etwas Angst jetzt, die Mustang soll auf jeden Fall mindestens 200 Km/h fliegen sonst werfe ich sie gleich in die Tonne!! ich dachte dass 6 Zellen und 100 Ampere, also über 2KW das bringen sollten bei einem Modell welches gerade mal 3 Kg wiegt!! Noch eine Frage zum Verständnis, wenn ich eine 2 Blatt habe, sagen wir mal 14x14 und eine 3 Blatt 14x14 und beide drehen mit 8000 U/min ist dann die Strahlgeschwindigkeit die gleiche? Wenn das so ist, dann brauche ich eine 14x16 *g*.

Du weißt aber schon, dass selbst das Nachfolgemodell mit integriertem Gebläse (KIRA 500) unter Ausnutzung der max. zulässigen Motordrehzahl (50.000 U/min) nur für eine maximale Dauerleistung von 0.8kW bei 25°C ausgelegt ist?:

http://www.kontronik.com/index.php?option=com_content&task=view&id=60&Itemid=51&phpMyAdmin=c08cd0a1edff56e93a26118c5c7461e3&lang=de

Ich glaube kaum dass deine Mustang mit dieser Leistung so schnell wird. ;)

Theor. Strahlgeschwindigkeit = Drehzahl x Steigung - egal wieviel Blätter.

P.S.: Spiel 'mal ein bisschen mit DriveCalc, dann wirst Du schnell feststellen, dass eine 14" Luftschraube für 0.8kW und der gewünschten Strahlgeschwindigkeit zu groß ist.

:) Jürgen

Andreas Maier
25.01.2010, 19:39
schau mal hier:

http://media.rc-network.de/showphoto.php/photo/4490/ppuser/1024


gruß
Andreas

Jürgen Heilig
25.01.2010, 20:01
schau mal hier:

http://media.rc-network.de/showphoto.php/photo/4490/ppuser/1024
...

Hallo Andreas,

das ist wohl leider kein Reno-Racing Modell, wie es sich unser "liber" vorgestellt hat (1.4m Spannweite, EZFw etc.)

:) Jürgen

liber
25.01.2010, 20:24
na ja, die Mustang im Video ist ja so richtig langsam!! ganz ehrlich, sieht nur schnell aus weil das Modell so klein ist.

Ich habe diese hier:

http://www.youtube.com/watch?v=FcDYSiTYpKk

gast_15994
25.01.2010, 20:39
liber,

wenn ich dich dran erinnern darf:
die lumpigen 2 kW waren deine eigene idee!

nicht umsonst sind für heinos antrieb 10S und 100A und die 10x10 geplant.

mit 6s kannste mit dem vogel keinen blumentopp gewinnen.
da bleibt es eine flügellahme fette gans. :cool:


btw:
wie heisst du?


vg
ralph

Andreas Maier
25.01.2010, 21:10
na ja, die Mustang im Video ist ja so richtig langsam!! ganz ehrlich, sieht nur schnell aus weil das Modell so klein ist.

Ich habe diese hier:

http://www.youtube.com/watch?v=FcDYSiTYpKk

Ich glaube du kennst Jens und das Kölleteam nicht ! :D
der flog mit der Renorace und die geht klasse.


Gruß
Andreas

liber
25.01.2010, 22:48
mein Name ist Paul.

Gast_1681
26.01.2010, 05:38
Moin,

also: 200 Sachen mit 2KW sind drin, erst Recht mit ner (glatten) Mustang.

Ich hab knapp 200 Sachen mit einer Schwimmermaschine geschafft; auch mit 6S, ner 13,5x14". Wenn man sich jetzt die ganzen Schwimmer, Streben und Verspannungen wegdenkt, ist nur noch die Hälfte Widerstand da.
Das Problem an der Sache: die Motor-Getriebe-Kombi passt nicht ins Bild.

Gruß,
Kuni

gast_15994
26.01.2010, 05:54
aber dem paul sind 200 ja zu langsam.
dass es geht, das sehe ich genauso.

vg
ralph

Jürgen Heilig
26.01.2010, 12:58
...
Ich hab knapp 200 Sachen mit einer Schwimmermaschine geschafft; auch mit 6S, ner 13,5x14"....

Hallo Kuni,

laut deinem Diagramm betrug die höchste Drehzahl 8440 U/min. Bei einer Luftschraubensteigung von 14" entspricht das einer nominellen Strahlgeschwindigkeit von "nur" 50m/s oder 180km/h.

:) Jürgen

e-yello
26.01.2010, 14:06
na ja, die Mustang im Video ist ja so richtig langsam!! ganz ehrlich, sieht nur schnell aus weil das Modell so klein ist.

Ich habe diese hier:

http://www.youtube.com/watch?v=FcDYSiTYpKk

:D:D:D:D:D:D: LOL

Der war echt gut!!!!!

Yello

Gast_1681
26.01.2010, 15:16
Jürgen,

was weiß ich; vielleicht ist die Steigung real höher? Der Speed wurde auch anlässlich unseres Treffens in einer Messstrecke gemessen, also unabhängig vom Logger. Ausserdem wollen wir uns hier nicht um 8km/h streiten, oder?

Meine Aussage ist und bleibt: mit 2KW kann man ne Mustang in der genannten Größe -so sie denn sauber und ohne widerstandsträchtige Verwurstelungen gebaut ist- auf 200 Sachen bringen.

Gruß,
Kuni

liber
28.01.2010, 12:05
Wie sagt man so schön, ich bin stets bemüht Freude und Heiterkeit zu verbreitern.

Meine soll auf jeden Fall schneller sein :D.

Ich habe nun von APC Luftschrauben gefunden, soviel ich gesehen habe gibt es 2 Typen, "breit" und "schmal". Welche sind denn besser geeignet für Speedmodelle?

Außerdem habe ich Internet gesehen das mache 14x16" Luftschrauben erstellt haben indem sie zum Beispiel eine 16x16"er zurecht gestutzt haben. Kann man das so einfach oder benötigt man hierfür Maschinen? Eine Drehbank zum Beispiel.

e-yello
28.01.2010, 12:34
Meine soll auf jeden Fall schneller sein :D.



Also, meine Jepe-Spit machte mit ähnlicher Leistung(knapp 1Kw)wie Jens´ Mustang rund 230 Kmh,dabei ging der Strom im Flug um rund 40% zurück.

Solltest du es tatsächlich schaffen diesen Speed mit 2Kw zu erreichen(Wenn ich mir das Video von der Verbrennervariante so anschaue hege ich da gewisse Zweifel oder sieht die nur so langsam aus weil die so gross ist?:D:D) müsstest du mit einer Startleistung von knapp 3Kw oder einem Startstrom von 140Amps rechnen.
Der von dir vorgeschlagene Antrieb wird dann auf jedenfall dafür sorgen dass der Flieger zumindest was Rauch und Geruchsemmission in der Verbrennerliga mithalten kann.Bedenke aber dass der Spass dann wohl kaum länger als 20 Sek. dauern wird!!;)

Gruss
Yello

MarkusN
28.01.2010, 14:04
Ich habe nun von APC Luftschrauben gefunden, soviel ich gesehen habe gibt es 2 Typen, "breit" und "schmal". Welche sind denn besser geeignet für Speedmodelle?Da die Speeder eigentlich immer an der Schallmauer kratzen, kann es eigentlich nur die breitblättrige Variante sein. Die kann die Leistung auf kleinerem Durchmesser durchsetzen.


Außerdem habe ich Internet gesehen das mache 14x16" Luftschrauben erstellt haben indem sie zum Beispiel eine 16x16"er zurecht gestutzt haben. Kann man das so einfach oder benötigt man hierfür Maschinen? Eine Drehbank zum Beispiel.Das kannst Du von Hand machen. Wichtig ist sauberes Auswuchten.

liber
28.01.2010, 18:57
OK, ich kann es schon nicht mehr hören!! falls es mit dem FUN nicht klappen sollte werde ich so etwas nehmen :-)

http://www.rcfunshop.de/xtcommerce/product_info.php/info/p249_Hyperion-HS-4025-High-PRM-Brushless--Kv-890-.html/XTCsid/825a531c23ea2550701d66145bf46431

P. S. Der Saito im Film hat höchstens eine Leistung von 0,8 KW.

Praktiker
19.02.2010, 13:40
Hi Paul,

was macht Deine Mustang ?

Gruß

Jens