PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Motor könnte das sein + umbau



Stevie-1
25.01.2010, 09:47
Hallo Forumsmitglieder,
ich brauche mal eine kleine Hilfe und Anregung von euch. Ich habe ein Modell erworben, bei dem der unten abgebildete Motor dazu gehörte. Leider weiss ich nichts über den Motor, vielleicht erkennt ja jemand den Motor. Er wiegt ziemlich genau 150 g, hat eine 5 mm Welle, Länge ist 45 mm (ohne Stellring), Durchmesser 35 mm. Ist ein 14 Pol'er
Kennt den Motor jemand ? Welcher Steller in welcher Leistung wäre OK. Welche Luftschraube wäre denkbar (Die Windungszahl kenn ich leider nicht) ?

Vielleicht habt Ihr ja eine Idee dazu, ansonsten müsste der Motor vermessen werden. Dazu habe ich aber weder die Vorrichtungen noch die benötigten unterschiedlichen Props. Und eine Propsammlung möchte ich auch nicht anfangen.

Gruß -Stephan-

pierre_mousel
25.01.2010, 10:33
Wird wohl was mit 2820 Stator sein.

Aber ums Messen kommst du nicht rum wg .der spezifischen Drehzahl ( Leerlauf ).

Dann erst kannst du die LS festlegen und ausprobieren .

Nice
25.01.2010, 11:47
Hi
wenn sich keiner melden sollte, der den Motor kennt, kann ich ihn für dich Vermessen. Nach dem Vermessen, kann ich dir auch die max. Daten geben, was an LS und S geht.
Kannst dich ja per PN dann melden.

Stevie-1
25.01.2010, 12:03
Hi
wenn sich keiner melden sollte, der den Motor kennt, kann ich ihn für dich Vermessen. Nach dem Vermessen, kann ich dir auch die max. Daten geben, was an LS und S geht.
Kannst dich ja per PN dann melden.

Hallo Nice,

das ist wirklich ein super Angebot von dir. Ich schreib dir 'ne PN

Gruß -Stephan-

Grashupfer
26.01.2010, 22:25
Hallo Stefan,

ist ein china Motor von RVM so ca. 2 Jahre alt. Habe Ihn mal mit dem Eagle Tree Logger vermessen. Will mal sehen ob ich die Daten noch finde. Hatte die eigentlich auch in den Drive Calc gestellt - glaube als RVM klein/blau 14 Pol. Kann ihn aber nicht mehr finden. Glaub so 500 Watt KV 540.
Gab auch mal einen Faden dazu im Nachbaruniversum.

LG Michael

Nice
26.01.2010, 22:47
Hi Michael

ja such mal den Loog´s
Der Motor soll schon unterwegs zu mir sein, dann könnte man mal vergleichen.

Nice
27.01.2010, 21:27
Hier mal die ersten grund Daten.
12N14P
Stator 30,14x19,6 0,3mm Bleche
Wicklung in D 10-14x0.2 Drähte würde sagen max 40 Amper
149 Gramm
Statorträger aus zwei Teilen, Träger 10mm,verklebt
Lager 4x 8x5x2,5 etwas klein find ich

Spaltmaß 0,28mm was auch nicht viel ist, Spuren an den Magneten
Bilder kommen noch.

Die Welle hat 5,01mm, beim abziehen mit Hilfe von zwei Schrauben und Schraubstock blieben die zwei Lager auf der Welle sitzen, eindeutig zu stramm der Sitz.
Welle will unter Kälte oder auch Hitze mit etwas Gewalt nicht mal aus der Glocke, ca 10mm habe ich sie bewegt bekommen, werde dies morgen in der Werkstatt mit etwas mehr Gewalt noch mal versuchen.

Ansonsten macht er einen guten Eindruck, Verarbeitung recht gut.
2 Planflächen auf der Welle zum kontern, Welle gehärtet dicker Boden, optisch alles recht stabil.
Nur der RR kommt mir mit 0,9mm etwas dünn vor.
an Kleber für die Magnete wurde auch gespart, wuchten steht noch aus.

Mal sehen was er mir morgen sagt und wie lange er mich aushält:D

Nice
28.01.2010, 18:49
So
unter Anwendung von etwas mehr Gewalt ging die Welle nun raus.
Die Welle ist etwas über 5,00mm
das Loch hat 4,96-4,97mm das erklärt auch warum sie nicht wollte.
Loch wurde nun auf 4,98-4,99mm erweitert, die Welle wurde etwas an der Stelle geschliffen.
Mit leichter Gewalt ist nun eine Wellen wechsel möglich.

Die Lager sind eher zweiter bis dritter Wahl und sollten gegen Marken Lager gewechselt werden.
Die beiden Lager an der Stator Vorderseite sollten eingeklebt werden, da das Loch zu groß ist, das mache ich aber nicht, da ja vielleicht noch gute Lager rein kommen.

Stephan hat mir freie Hand gegeben, na ja komplett zerstören soll ich ihn aber nicht,......gehts auch anders?:D

Die Glocke habe ich fein gewuchtet, war so aber schon in einem sehr guten Wucht zustand.

Der blaue Klemmring sollte unbedingt drauf bleiben, da sonst die Glocke wandert, das ist kein gutes Zeichen, es sind ca 3-7mm (piemaldaumen).

Entweder sind verschiedene Windungen drauf (z.B. 12;13;11;..) oder die Magneten haben verschiedene Kräfte.
Wenn mit der Hand die Glocke gedreht wird, merkt man schon Unterschiede in der Rastung, bei ns Test bei niedrigen Drehzahl hört man es auch, vielleicht kann man dies auch im Loog dann sehen, mal schauen, bin noch dabei.

Der Luftspalt geht grade noch so, für extremes 3D ist der Motor aber bestimmt nicht so gut geeignet.
Das Drehmoment (laut Hand) ist sehr gut, aber das kann DC besser berechnen:D

Loos folgen

hie erstsmal ein paar Bilder,
die LS ist eine 16x10 an einem 50 HM und 3S, dazu später mehr.

Nice
28.01.2010, 19:17
Hier die Daten:
771U/V beim Jazz55 AT

die 15x8 am 50erHM und 3s schafft er noch grade so, sind von 43-38 Amper gewesen, also kurzzeitig 45 Amper kann der ab.

Bei der 16x10 am 50Hm und 3S muste ich den Loog abbrechen, da die Drehzahl drastisch in den Keller ging, die Volt waren zwar recht stabil, aber es war halt zu viel für ihn.
Danach wurde er auch recht warm und roch nach neu:D

Hier die letzten Daten davon


Volt; Amper; U/min


09.93, 060.3, 04594,
09.90, 060.1, 04842,
09.88, 059.7, 05091,
09.86, 059.4, 05074,
09.84, 059.0, 05057,
09.82, 058.5, 05048,
09.80, 058.0, 05040,
09.78, 057.6, 05022,
09.77, 056.9, 05005,
09.76, 056.2, 04996,
09.75, 055.4, 04988,
09.76, 054.5, 04971,
09.76, 053.4, 04954,
09.75, 052.7, 04937,
09.75, 052.1, 04920,
09.75, 051.4, 04902,
09.75, 050.7, 04885,
09.75, 049.8, 04859,
09.75, 049.2, 04834,


wenn ich noch eine bestimmte LS an ?S vermessen soll sag einfach bescheid.

Mit einer neuen Wicklung würde er vielleicht auch mehr als 81,3% Eta (laut DC) machen.

Stevie-1
28.01.2010, 21:32
Hallo Dennis,

erst einmal vielen Dank für deine Mühe ! Das würde mir sagen das ich für den geplanten Einsatz in einem E-Segler als 'Aufstiegshilfe' so in etwa eine 14x8 an einem 42'er Mittelstück einsetzen sollte. Bei 3s das sollte vernünftigen Schub bei akzeptable ETA und gesunden thermischen Bedingungen bringen. Strom so auf max 4ß A einstellen und dann sollte es laufen.
Der Motor ist also für den gedachten Einsatz akzeptabel und sollte problemlos laufen.

Also nochmals danke für deine Mühe. Ohne deinen Einsatz wäre der Motor wohl in die Kiste gewandert.

Gruß -Stephan-

Nice
28.01.2010, 22:05
Ja das sollte er so schaffen.

Wäre doch schade, wenn so was in ner Kiste verschwindet.

Wenn du ihn aber doch neu gewickelt haben willst, sag Bescheid, dann machen wir daraus einen richtigen Motor, weil diese Wicklung wirklich nicht so pralle ist.

Um die 2kg Schub bei guten 3S an der 14x8 und 42er HM sollte möglich sein.
Amper messen ist flicht, Kühlung aber auch, Einlassloch muß kleiner sein als das Auslassloch.

Viel Spaß damit, geht vielleicht morgen schon wieder auf Tour.

Stevie-1
28.01.2010, 22:12
Ja das sollte er so schaffen.

Wäre doch schade, wenn so was in ner Kiste verschwindet.

Wenn du ihn aber doch neu gewickelt haben willst, sag Bescheid, dann machen wir daraus einen richtigen Motor, weil diese Wicklung wirklich nicht so pralle ist.

Um die 2kg Schub bei guten 3S an der 14x8 und 42er HM sollte möglich sein.
Amper messen ist flicht, Kühlung aber auch, Einlassloch muß kleiner sein als das Auslassloch.

Viel Spaß damit, geht vielleicht morgen schon wieder auf Tour.

Wenn du Spaß und Freude hast den neu zu wickeln um aus einem Durchschnittsmotor einen richtigen netten Motor zu machen, natürlich sehr gerne. Aber nur wenn du wirklich Lust dazu hast ! Die Daten mit 16x8 und 3s sollten so die Zielgröße bleiben...vieleicht zieht er dann ja doch noch ein bischen mehr, bzw. läuft mit besserem ETA.

Schonmal einen großen Dank an dich !

Nice
28.01.2010, 22:23
hast PN

Nice
30.01.2010, 16:27
Man man war der hartnäckig der kleine.
Da der Stator innen so klein ist, musste mal wieder eine neue Heizspirale gemacht werden.

Schön zu sehen ist nun auch der zweiteilige Statorträger.
Wie der nun genau zusammengebaut ist, weiß ich nicht, ich denke auch nur geklebt.

Mal schauen wann was ich da aus dem raus prügeln kann.
Zuerst bekommt er eine Wicklung in D mit auch ca 771U/V um zu schauen ob er nun besser läuft.
Dann mal schauen, was er dann bekommt oder ob es so schon reicht.

Das schwarze ist Silikon oder so was, also wie schon gesagt, Aufbau gar nicht mal so schlecht.

.

Nice
02.02.2010, 15:28
Hier mal die Bilder vom fast fertigem Motor

warte nur noch auf den M2 Gewindeschneider, dann wird er auf gestillt.

Beim ersten Test hat er 717U/V gemacht, kann sich aber noch etwas verschieben, da der Stator noch nicht 100pro auf seinem Platz war.
Er hat keine besondere Wicklung bekommen, da mein anderer Draht leider alle ist konnte ich kein DD machen.:(
So ist nun nur 0,8er 9+8 drauf, das was vorher auch drauf war oder so in etwa,
hatte das Gefühl das einmal nur 7 und einmal sogar 10 drauf waren.
Der Stator fluchtet nun auch mit der Glocke, so hat sie kein grund mehr zu wandern.

Welche Wicklung nun besser kühlt, mal schauen

gast_15994
02.02.2010, 15:32
die übergänge hättest du isolieren sollen und nicht ganz so eng gestalten.

ansonsten sieht die wicklung top aus.

vg
ralph

Nice
02.02.2010, 15:48
Du meinst die Sprünge?
Ja stimmt, hatte ich hinter her auch gemerkt,
aber,
"ansonsten sieht die wicklung top aus."
Na ja, da hätte ich noch ne Schippe oder zwei drauf hauen können, aber ohne Draht im Hause.
Wollte ja eine DD machen, aber damit hätte sie nur minimal etwas mehr % gehabt als 0,85er und der Slot wäre voll gewesen.

Bei dem Wetter kann ich nicht mal los KLD zu holen:(
Sch... Wetter

Den 3600er den ich doch dann neu gemacht hatte, ist mein bis dato bester, na ja auch grade erst mein 5er gewesen und nun bin ich bei 7 Statoren, brauch Nachschub.

Stevie-1
03.02.2010, 20:03
Hallo Dennis,

der Motor und vor allem die Wicklung sieht ja wirklich sehr schön aus. Bin ja mal wirklich gespannt wie er im Vergleich zu vorher läuft.

Gruß -Stephan-

Nice
03.02.2010, 20:26
Jup
ich auch, aber stottern wie er es am ersten mal testen gemacht hat, macht er nicht mehr.
denke da waren ein paar Windungen verkehrt gewesen.

Ein Wunder darfst du mit der von mir spärlichen Wicklung aber nicht erwarten.

Aber schön zu sehen, das vom Leistungsdurchsatz vorm und nach dem Umbau fast identisch ist und nun noch richtig Platz über ist.
Dadurch kann er nun auch besser die Wärme abtragen.
Ich warte nur noch auf die Gewindeschneider..........................

Nice
11.02.2010, 14:40
So
ich hatte nun doch noch mal eine Wicklung versucht mit
5+4W in Y mit 1,18er Draht von innen nach außen und dann von außen nach innen.
Leider ging und wollte die letzte Windung nicht ganz rein gehen:(

So kommt nun eine 16W (8+8) in D drauf, so sollte er ca. 761U/V dann habe.
Die 717 haben sich nicht leider mehr geändert.

Versuch nun mit 0,90er

Stevie-1
12.02.2010, 12:08
So
ich hatte nun doch noch mal eine Wicklung versucht mit
5+4W in Y mit 1,18er Draht von innen nach außen und dann von außen nach innen.
Leider ging und wollte die letzte Windung nicht ganz rein gehen:(

So kommt nun eine 16W (8+8) in D drauf, so sollte er ca. 761U/V dann habe.
Die 717 haben sich nicht leider mehr geändert.

Versuch nun mit 0,90er

Na da bin ich ja wirklich gespannt was da am Ende raus kommt.

Nice
12.02.2010, 12:13
Vielleicht ein Auto:D

Werde den nachher fertig machen, eine Phase ist schon drauf, leider ist das eine "bescheidene" Statorgröße für 12N und die Geo ist dazu auch etwas böde,
im Slotground zu eng, in der Tiefe nen tick zu wenig Platz.
Wenn die Stille nach innen etwas konisch wären, dann hätte ich noch einen andere Wicklung versucht, aber so passt es leider nicht.

nur so am Rande, denn werde ich versuchen mit 70 Amper zu betreiben, wenns geht ne min lang

Nice
14.02.2010, 02:03
So
da werde ich mal nun kund tun.

Leider ist aufgetreten was erst in einigen Laufstd geschehen soll,
die Lager haben sich zerlegt.
Da war meine Vermutung doch recht gut, das die nur 2-3 Wahl sind.

Für die ns hat es aber gereicht.

er macht am Jazz mit AT 776.8U/V
Drauf ist nun 8+8 in D mit 0,9er

Stephan
Ich muß sowieso noch Lager bestellen, soll ich gleich 3 neue dafür mit bestellen und dann testen? PN

Bilder folgen noch.

Nice
06.04.2010, 21:45
lang lang ist her, nun ist er aber doch fertig, zufrieden bin ich aber nicht so:(

Vorne sind zwei neue 5x9x3 Lager drin, hinten habe ich den Stator gekürzt und zwei 5x10x4 direkt in den Stator eingeklebt, Stator ist mit einer Made gesichert, Glocke gewuchtet.

Wicklung ist nun ja 8+8W mit 0,9er Draht in D drauf, 70 Amper kann der nun im Flug ab.

Leider habe ich nur einen Jazz 55 Arbeitslos liegen gehabt, so konnte ich die 16x10 am 50er HM nicht wirklich testen, bei 61 Amper hat der Regler dicht gemacht:(

Die Eta ist etwas gefallen, von den 81,3 laut DC nun auf ca. 79,8 laut DC
Aber das können auch Messtoleranzen sein.

Die U/V ist nun von 768 auf 793 gestiegen.

Das Gewicht hat sich von 149 Gramm auf 151 Gramm erhöht.

Anbei einige Bilder in reihen folge.

Stevie-1
06.04.2010, 22:05
lang lang ist her, nun ist er aber doch fertig, zufrieden bin ich aber nicht so:(

Vorne sind zwei neue 5x9x3 Lager drin, hinten habe ich den Stator gekürzt und zwei 5x10x4 direkt in den Stator eingeklebt, Stator ist mit einer Made gesichert, Glocke gewuchtet.

Wicklung ist nun ja 8+8W mit 0,9er Draht in D drauf, 70 Amper kann der nun im Flug ab.

Leider habe ich nur einen Jazz 55 Arbeitslos liegen gehabt, so konnte ich die 16x10 am 50er HM nicht wirklich testen, bei 61 Amper hat der Regler dicht gemacht:(

Die Eta ist etwas gefallen, von den 81,3 laut DC nun auf ca. 79,8 laut DC
Aber das können auch Messtoleranzen sein.

Die U/V ist nun von 768 auf 793 gestiegen.

Das Gewicht hat sich von 149 Gramm auf 151 Gramm erhöht.

Anbei einige Bilder in reihen folge.

Na das sieht doch mal nach was aus. Damit leistet er mehr als ich erwartet habe.

Erst mal danke, Dein Paket geht auch in den nächsten Tagen auf die Reise.