PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erste Erfahrungen mit der Extra MX von PA



Stugiboogie
26.01.2010, 18:59
servus beisammen,
nachdem ich alle beiträge in diesem forum über die PA EXTRA MX gelesen hatte, zzgl. gespräch mit ralph berger (DANKE), hab ich mir vor ein paar wochen das modell bestellt.

der zusammenbau erfolgte umgehend, der spinner wurde nachbestellt (irritierend: bei einem 600eur bausatz nicht mal ein kunststoffspinner dabei...), und fertig war das modell. gut sah es aus, so neu und grün!
das wetter leider nicht... regen, schnee, wind. F**K

nja, die zeit am simulator verdingt - bis letztendlich letztes WE der erstflug erfolgen sollte. ein paar akkus mit der sebart katana zum warmwerden leergeflogen, die MX auf den hingestellt, akkus mit lässigem funkenüberschlag (kann man da eigentlich was gegen machen?) an den v-stecker angeschlossen, die bierbankformatigen ruderausschläge gecheckt, gas gegeben - schnarz, und los gings.
unglaublich: das einfliegen hatte sich mit jeweils einem (!) klick auf höhe und querruder erledigt. blozgrad, anzug unglaublich, sound hahahaaaarrrrrgh.

nach 2 minuten rein zur landung, akku checken: bissi schnell im anflug - egal, ein wenig anstellen und sanft wie eine feder aufgesetzt. akku bei 80% - also gleich noch mal raus, messer - snaproll - messer, saugeil :D ein bissi zug in richtung kabinenhaube beim messern. sollte mit einem mischer seite/höhe (ca. 3%) leicht zu beheben sein.

anhovern, okeeeeee, vollgas nach oben, hut ab! die ersten kinnladen der vereinskollegen klappen nach unten "warum hat dein hotliner ein fahrwerk?!" hahaha, langsam macht mir mein adrenalinspiegel zu schaffen, außerdem leichte krämpfe in der kiefergegend - hätte ich noch breiter gegrinst, wäre mir die stirn abgefallen.
also wieder rein, akku checken: 34%, nach knapp 8 minuten. sauber.

lange rede, gar kein sinn: danke forum für die vielen tipps und tricks, danke australien für PA.

in diesem sinne: schönen abend, jo

p.s. eine frage hätte ich dann doch: bei ca. 20% gas scheppert der motor ganz leicht, ich tippe auf ein lager, das in eigenresonanz kommt. kennt zufällig jemand dieses phänomen?

Ralf Berger
28.01.2010, 10:04
HAllo Jo..
willkommen im Forum..
freut mich das es so gut gepasst hat mit deinem Erstflug..
Gratuliere..
Fasziniert bin ich davon.. wie schnell du dich in die MX "verschaut " hast.. einmal fliegen gesehen ..und es war geschehen..

weiterhin viel Spaß damit und nicht übermütig werden..
wie viele Akku s hast du jetzt den zur Verfügung??

wenn es Frühling wird.. komme ich mal wieder vorbei..
Erfahrungsaustausch und Synchron fliegen:D

bis dahin klappts dann auch mit Torqen in Augenhöhe

Stugiboogie
28.01.2010, 10:52
Danke fürs Welcome. Und richtig: DU bist schuld, dass die MX her musste - das Ding sah schon sehr gut aus.. Allerdings hab ich sie in Grün :)
Hab diese Woche ne Akkulieferung aus HK bekommen. Waren ursprünglich für nen anderen Flieger gedacht - 4 x 2200mAh, 25C, hoffe das reicht. Damit hätte ich dann insgesamt 3 Akkusets für die MX. Hab noch ein paar andere 3S, aber die passen vom Format nicht auf die Akkurutsche, zu breit!
Synchron fliegen, mit DIR? Na da muss ich noch was üben... VIEL üben!

Besten Gruß,
der Jo

Ralf Berger
28.01.2010, 11:09
Wenn die HK Akkus das halten ,was sie versprechen ist das mit den 25 C kein Problem..
Die sollten 55A auf DAUER halten..
Du benötigst aber nur ca.45 A im Vollgas..die meiste Zeit im Flug ist der Strombedarf wesentlich geringer..
Übung macht den Meister..
Ich fliege mit Gerhard ,gelegentlich kommt Arne ,da sehe ich dann immer ,was ich nicht kann.. üben üben..