PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Servokabelbeschriftung



Mefra
27.01.2010, 18:19
Hallo zusammen,

ich habe nicht alle Modelle mit eigenen Empfängern ausgestattet.
Bei einem Modell welches ich nur ein mal pro Jahr fliege sehe ich dafür keine Notwendigkeit.

Wenn ich nun den Empfänger wechsel, fange ich immer an, die Servokabel neu zuzuordnen :(.

Ich hatte mal von Graupner Aufkleberstreifen mit der jeweiligen Kanalnummer um das Servokabel geklebt.
Leider ist dies keine langanhaltende Lösung, da sich diese Aufklebestreifen bei Wärme immer wieder lösen.
Dann habe ich teilweise die Servokabel mit einem Edding beschriftet, geht aber nicht so gut bei verdrillten Kabel.

Wie löst Ihr das Problem?

Habt Ihr dazu ggf. eine Idee????

Vielen Dank schon mal im voraus. :)

Michael Brakhage
27.01.2010, 18:25
hi

ich mach mir immer kleine zettelchen 5x5mm aus papier, schreibe mit einem lichtechten stift die kanalnummer drauf oder welche funktion. dann einen tesastreifen drauf und rund um das servokabel. das nimmt keinen platz weg und hält bei mir schon über jahre.
könnte auch ein professionelles kabelbeschriftungssystem aus der firma verwenden aber ehrlich gesagt ist mir das zu aufwändig für den zweck den es erfüllen soll.

MKDesign
27.01.2010, 18:25
Moin,

wenn es so kleinen transparenten Schrumpfschlauch gibt damit die Beschriftung sichern oder hellen Schrumfschlauch nehmen und ne Eddingbeschriftung machen.

Wär ne spontane Idee von mir gibt sicherlich bessere.

Gruß
Michael

André Z.
27.01.2010, 18:30
Hi
Ich nehme jetzt einfach mal an, dass es sich um UNI-Stecker handelt.
Ich klebe ein weißes, selbstklebendes Stück Folie (Reststück Orastick) direkt auf die glatte Seite des Servosteckers und beschrifte es dann mit einem feinen Filzschreiber.

Gruß
André

Sushi
27.01.2010, 18:33
Die Idee mit dem transparenten Schrumpfschlauch finde ich super! Das sollte funktionieren. Dann Kanalnummer ausdrucken, um das Kabel wickeln, Schrumpfschlauch drüber und fertig.

Im E-Anlagenbau gibts so kleine nummerierte und farbig codierte Plastik-Clips. Die funktionieren aber besser auf Einzeladern ab 0,5mm² als auf 3 adrigen Servokabeln. Habe ich dafür aber auch schonmal verwendet. Die kann man so aufstecken. Dann gibt es noch welche zum aufschieben, Nachteil: Nachdem der Stecker aufgecrimpt wurde(soll auch mal vorkommen dass man das Servo so verbaut, wie es aus der Schachtel kommt, ohne Kabel zu verlängern/zu verkürzen) nicht mehr montierbar. Dafür dürften die besser halten und besser aussehen auf den Servokabeln als die zum aufstecken.

Beiden ist gemein, dass sie in kleinen Mengen wohl recht teuer werden können. Das ist es dann oft nicht wert.

Deswegen: Transparenten Schrumpfschlauch gibts z.B. bei Reichelt (12m-Rolle ~5€ glaub ich)...

LG, Björn

PS
27.01.2010, 18:43
Hallo,


.....alles viel zu umständlich !:D

Ich nehme einen weissen Lackstift Edding 751 und beschrifte die Stecker. :p


Gruss Peter

Eddie the Eagle
27.01.2010, 18:43
Ich druck mir ca. 5x5 große Nümmerchen mit dem Laserdrucker aus, und kleb' sie mit einem Tropfen Sekundenkleber an den Stecker. Hält ewig, das Papier wird mit der Zeit vom Anfassen aber ein bißchen schmuddelig. Zusätzlich kann ja noch, wie bereits genannt, ein bißchen Tesa oder ähnliches drüber.
Tintenstrahldrucker sind dafür eher weniger geeignet, da ihre Tinte meist nicht ausreichend lichtecht ist.

Gruß
Eddie

Hans J
27.01.2010, 19:07
Moin,

... ja, alles viel zu umständlich. Ich mache mit einem wasserfesten Filzer
Striche auf dem Kabel entsprechend dem jeweiligen Kanal, also z. b. vier
Striche für Kanal 4. Hält ewig und verursacht kein zusätzliches Gewicht.:D

Gruß
Hans

Karl Hinsch
27.01.2010, 19:28
Hallo,

jep, ich mache es fast genauso wie Hans, also einfach Striche mit wasserfestem Stift am besten auf das Signalkabel (ist normalerweise weiß oder gelb, also hell, daher guter Kontrast zur schwarzen Stiftfarbe). Ich fasse allerdings 5 Striche zu einem breiten Strich zusammen, also wird aus Kanal 7 ein breiter und zwei schmale Striche.

Diese Methode ist einfach, schnell und sehr einfach.

Gruß, Karl Hinsch

kilothilo
27.01.2010, 19:33
Gibt beim großen C Kabelmarkierungen. Kosten nicht die Welt und reicht für ca 15 Modelle. Werden auf die Servokabel gesteckt und halten sehr gut. Preis war so um die 3-4€. Geh mal da bei denen in die Elektroabteilung.

Voll GFK
27.01.2010, 22:04
Striche oder Schrumpfi, aber flachgedrückt und locker, und da drauf Zahl oder Striche...

pixler
27.01.2010, 23:31
Ich nehme einen weissen Lackstift schreibe die Nummer auf den Stecker und versiegele das ganze mit einem kleinen stück Tesa. Das hält ewig.

Ron Dep
27.01.2010, 23:42
Tesa finde ich besonders "geil" ;) , wenn man sowas Versautes gebraucht kriegt und dann mit dem patzigen Zeugs hantieren muss.

badpilot
28.01.2010, 08:53
Hallo,

ich hole mir immer die Beschriftung für die alten VHS-Videokasseten, gibt´s bei uns beim Müller-Markt.
Die Zahlen sing genau so gross wie die JR-Stecker und kosten so gut wie nix, in der Packung sind genug damit man damit ewig auskommt.

Gruss Stefan

Elektobi
28.01.2010, 09:36
Als Schüler mußte ich auch immer Empfänger wechseln, und habe
deswegen zeitweilig sämtliche Servostecker mit Heißkleber zu einem
Block verklebt.
Damit war ein Empfängerwechsel ohne viel Nachdenken in kürzester
Zeit erledigt.Defekte Servos habe ich abgekniffen und direkt verlötet.

Geht natürlich nur mit gleichem/n Empfänger(n), und hat etwas Gewicht!

Gruß Tobias

Mehrtürer
28.01.2010, 10:26
Ich hab mir mal sowas ähnliches gekauft, welche aber noch unterschiedliche Farben haben.

http://www.der-schweighofer.at/artikel/24402/modellsport?query=markierung

Maggi
28.01.2010, 10:34
Also ich kann selbstklebende Beschriftungsstreifen (DYMO oder Brother) empfehlen, diese einfach als Beschriftungsfahne um das Kabel kleben, oder man könnte die auch auf die Stecker selbest kleben, alleridings ist dann die Haltbarkeit etwas beschränkter durch eventuelles abscheren....

Alternativ kann ich auch Beschriftungsziffern von FESTO empfehlen, das sind bunte mit Zahlen versehene Beschriftungen, die normalerweise um Druckluftschläuchte (4-8 mm Durchmesser) geschoben werden...diese Teile sind angefalzt (eine art aufklappprinzip) , damit sie auch genauso gut halten bei 4mm sowohl auch bei 8 mm Schläuchen...vorteil, die gehen über den Stecker im aufgeklappten Zustand.

rcraupe
28.01.2010, 10:57
Moin,

... ja, alles viel zu umständlich. Ich mache mit einem wasserfesten Filzer
Striche auf dem Kabel entsprechend dem jeweiligen Kanal, also z. b. vier
Striche für Kanal 4. Hält ewig und verursacht kein zusätzliches Gewicht.:D

Gruß
Hans

Hallo,

kann ich bestätigen, mache ich auch schon immer so auf dem orangefarbenen Steuerkabel. Klasse Methode:cool:

Grüße
Martin

Maggi
28.01.2010, 13:09
Das erinnert mich an die guten Telekomkabel ;-).....na hoffentlich hast du dann keine 12 Kanäle, denn dann zählst du dich dusselig mit der Strichmethode ;-)

Karl Hinsch
28.01.2010, 15:26
Hallo Maggi,

och, Kanal 12 ist doch bei meiner Methode auch kein großes Problem: zwei dicke Striche (2 * 5) und zwei dünne (2 * 1) daneben. Klar, zählen sollte man schon können.

Die diversen Methoden mit Anhängern oder Aufklebern haben für mich eher Nachteile, da Anhänger gerne abreißen und Aufkleber auch gerne abgehen. Außerdem kann ich die Stecker selbst nicht bekleben, da sie dann nicht mehr nebeneinander in die Empfängeranschlüsse passen. Dort sitzen die Stecker nämlich direkt und ohne Spalt aneinander.

Gruß, Karl Hinsch

phase21
28.01.2010, 16:18
Hab ich gerade in der bucht gesehen, ist auch eine nette Idee:
http://cgi.ebay.de/Futaba-FASST-R-6014-HS-FS-Schnellwechselsystem-R6014_W0QQitemZ330397251604QQcmdZViewItemQQptZRC_Modellbau?hash=item4ced35f814

Mefra
29.01.2010, 14:15
Danke für Eure Anregungen.:)

Ich denke ich werde mir einen weißen Edding zulegen und die Stecker beschriften.
Auch die Idee einen Klebestreifen um das Kabel gegeneinander zu kleben und ein kleines Fähnchen z.B. 5x5 mm. mit der Kanalnummer dazwischen zu kleben geht bestimmt auch.

Zitat Karl

Außerdem kann ich die Stecker selbst nicht bekleben, da sie dann nicht mehr nebeneinander in die Empfängeranschlüsse passen. Dort sitzen die Stecker nämlich direkt und ohne Spalt aneinander.

Ja, das sehe ich auch mittlerweile als großes Problem an. :(
Es kommt dabei auch auf die verwendeten Stecker an.
Ich crimpe meine Stecker fast immer selbst und bei Stecker, die auch 0,35 iger Kabel aufnehmen sind die Stecker minimal dicker als die Original Graupner Stecker.

zettl57
29.01.2010, 15:20
... ja, alles viel zu umständlich. Ich mache mit einem wasserfesten Filzer

Das ist mir immer noch zu aufwendig. :D

Ich nehme einen Anreisser und ritze die Nummer einfach in den Stecker.

rubberduck
29.01.2010, 15:28
Viel wichtiger erscheint es mir,
die Polung der Stecker auf dem Empfänger zu beschriften.
Eigentlich "sollte" nichts passieren, wenn mal ein Servokabel falsch herum aufgesteckt wird, aber man weiss ja nie ...
Zudem gibt es Empfänger, wie einige von Schulze .. da werden die ersten Kanäle hochkant eingesteckt und die beiden letzen flach liegend.

jürgen