PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HK 3026 mit getriebe als hotlinerantrieb



Reisenauer Antriebe
18.01.2010, 22:59
ich habe mal auch dieses konkrete projekt aus der allgemeinen diskussion, ob ein al mit getriebe sinn macht ausgegliedert - s bleibt es übersichtlicher.

vg
ralph

hab den 3026 - 1600,
heut mal an 38 V bisschen rennen lassen:D
so 50-60.000 rpm macht er ganz gut:)

Gruß Andy

Christian Lucas
18.01.2010, 23:20
Na du traust dich was ,dann is ja die Hochzeit nicht mehr weit und wir bekommen einen Plettikonkurenten zu sehen. Den Motor noch mit Ralphwicklung versehen ,dann geht auch noch der ganz böse Strom. Hast du mal den Leerlaufstrom gemessen ?

Reisenauer Antriebe
18.01.2010, 23:33
Da die Lastdrehzahl an 12s unter der Leerlaufdrehzahl von
38 V liegt, dürfte er die auch problemlos (wie lange???) machen.
Eta bei 38 V jedenfalls noch im Grünen.
Er hat's auch gut weggesteckt, obwohl ich schon leicht
mißtrauisch auf die Glocke geäugt hab:D
Also mit ner heissen Wicklung kann er Drehzahlen
sicher auch bei 5s!

Gruß Andy Reisenauer

gast_15994
19.01.2010, 06:07
verrückt.

das habe ich mit dem strom schon praktisch ausprobiert:

http://www.powercroco.de/°forum8/190110-1.jpg

das war ein 3026 spezial mit ner 10x13 direkt an einem 2m flieger.
der drehzahlsensor stand dabei aber noch auf 16P.



noch eins:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1626797&postcount=124


das war ein 12N10P 3026 mit 5+4x1,18YY.


ich hab auch noch nen ungewickelten 9N6P in irgend einer meiner kisten.
der -1600 ist nämlich ein 9N6P mit 5x (21x0,25 = 1,14 mono).
das bekomme ich ohne probleme in den 12N. im 9N sollte minimum 1,32 machbar sein.
damit sind >200A gut drin.

und man kann ihn auch als YYY aufbauen - dann würde es übel bööööse werden.

andy,
hast du mal ein bild, damit man sich die getriebegröße vorstellen kann?


vielleicht hat ja wirklich jemand lust sich sowas zu bauen und dann auch auszuprobieren.

vg
ralph

Christian Lucas
19.01.2010, 07:14
Na ,geht doch ,wäre ein Unverschämter Antrieb mit 285g Kampfgewicht gegen 350g .
Der Standschub ist auch nicht zu verachten mit fast 11 kg .Gibts von dem Chief auch noch eine LIGHT Version ?

e-yello
19.01.2010, 10:19
Wenn ich mir die Drivecalcdiagramme so anschaue könnte man ja glatt auf die Idee kommen mit dem Serien 3026 an Andy´s Getriebe und z.B. 10 2200er Zellen nen prima alltagstauglichen Hottieantrieb zu stricken!!
Gewichtsmässig müsste das etwa hinkommen,Eta sollte auch kaum schlechter sein und ein YGE 100 HV FAI sollte reichen!
Wäre dann in jedem Fall preiswerter wie die üblichen Schweissstromsetups und alle Komponenten würden innerhalb ihrer Spezifikation laufen!

Gruss
Yello

Reisenauer Antriebe
19.01.2010, 18:21
verrückt.

andy,
hast du mal ein bild, damit man sich die getriebegröße vorstellen kann?

vg
ralph


Hallo Ralph,

Jooh, das ,,Paar'' war gleich nach der
Vereinigung beim Fotografen:D

Gruß Andy

gast_15994
19.01.2010, 18:53
pink und gold - das reinste porno :cool:

ich werd am wochenende mal gucken, wo ich den ungebauten 9N vergraben habe.....

vg
ralph

Christian Lucas
19.01.2010, 20:07
Tja und alles noch so schön Schlank ,die Pinke past super zum Goldi.

gast_15994
26.01.2010, 21:57
ich habe grade nachricht vom andy reisenauer - wir tun es.
als erstes wirds ein 3026 spezial mit 5wd D für ns 1900.
da passt an 6S wahrscheinlich ein 4:1 nebst 16x16 dran.
die werkswicklung ist 23x0,25 = 1,19mm singlestrand.

die erste testwicklung ergab 1,32er als machbar für diese windungszahl und D.
diese wicklung sollte gut sein für mindestens 130-140A im 10sek run.
der 1,18er in YY im 12N 3026 hat ja einiges an strom abgekonnt.
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1626797&postcount=124

schaun wir mal.....

vg
ralph

Carbonfreak
27.01.2010, 08:24
Der Flieger ging ja schon verdammt gut ab, wenn ich mir jetzt noch die drastische Erhöhung des Luftschraubenwirkungsgrads dazu denke...!:eek:

Gruß Bernhard

gast_15994
28.01.2010, 21:26
so, ein 3026 ist vorbereitet.
gewickelt mit 5 x 1,32er als D.

22,36V; 5,5A; 42400rpm = 1895/V.
irgendwie ziemlich zahnarztmäßig. :eek:

42400:4= 10600.
10600*0,8= 8480rpm
also ca. 8500 rpm arbeitsdrehzahl.

andy,
stell doch bitte mal deine messung vom 3026-1900 rein!

vg
ralph

Reisenauer Antriebe
28.01.2010, 21:40
so, ein 3026 ist vorbereitet.
gewickelt mit 5 x 1,32er als D.

22,36V; 5,5A; 42400rpm = 1895/V.
irgendwie ziemlich zahnarztmäßig. :eek:

42400:4= 10600.
10600*0,8= 8480rpm
also ca. 8500 rpm arbeitsdrehzahl.

andy,
stell doch bitte mal deine messung vom 3026-1900 rein!
vg
ralph



Hallo Ralph,

OK
stelle ich ein:)

Gruß Andy

gast_15994
28.01.2010, 21:50
danke!

da bin ich jetzt wirklich gespannt wo die 6S +4:1 variante am ende landet.

mein vergleichskandidat ist der 4217 18N16P mit 7x1,12YY.

zu dem hab ich ein schönes "uni"log mit diversen (definierten) klappluftschrauben. (größen von 14,5x14 über diverse 16x16; 16x17,5; 17x19 bis 18x13)
da dieser al 310g wiegt, wird der vergleich wirklich interessant.


guck doch mal in deinen daten ob du eine kombi findest, die 103g (310g:3) wiegt und an 6S eine 14,5x14 am 40er mittelstück mit 8400rpm dreht (2040W P in)
oder nehemen wir die breite 16x16 rasa, die ist ja weit verbreitet.
7200rpm mit 2932W P in. hier sinds auch 6S, aber wenn wir über P in gehen, isses ja wurscht. ;)




vg
ralph

Reisenauer Antriebe
28.01.2010, 21:59
Mit ner 16x17 wärs dann so:

Gruß Andy

gast_15994
28.01.2010, 22:06
hm,

dafür dürfte ich ja dann das 3fache motorgewicht verbrauchen.
275*3 = 825g für den aussenläufer und 3728W eingangsleistung.
also das schaff ich mit weniger. :cool:

vg
ralph

Reisenauer Antriebe
28.01.2010, 22:51
hm,

dafür dürfte ich ja dann das 3fache motorgewicht verbrauchen.
275*3 = 825g für den aussenläufer und 3728W eingangsleistung.
also das schaff ich mit weniger. :cool:

vg
ralph

Seh schon,
muß die Vorgabe bisschen erhöhen:)

Gruß Andy:D

gast_15994
29.01.2010, 08:41
moin!

ha, wusst ichs doch, dass ich dich so "rausgelockt" kriege! :)

das liegt ja schon verdammt dicht an den zielvorstellungen.
das jetzt noch runterskaliert auf 6S und wir habens.
das wäre dann ein 3winder statt des jetzt benutzten 5winders.
ns läge dann bei 3200 / V.

allerdings wird erstmal zu sehen sein, was der kleine zu 5kW so sagt.
andererseits, der 3520 kanns ja definitiv.

btw war eben der postbote da.... :)
das ist wirklich mechanik vom feinsten.


vg
ralph

Carbonfreak
29.01.2010, 15:27
Edit: hatte das Gedankenmodell nicht recht erfasst!

gast_15994
29.01.2010, 18:11
http://www.powercroco.de/°forum8/280110-7.jpg

http://www.powercroco.de/°forum8/280110-6.jpg

was aber schonmal klar ist: meine bisherigen motoren sind mehr oder weniger suboptimal für diese antriebsvariante. wenn man auf hohe drehzahlen gehen will, sollte man doch einiges anders machen - von polzahl bis luftspaltbreite. ;)


vg
ralph

Carbonfreak
15.03.2010, 21:00
Hallo Ralph,

wie ging's denn hier weiter?
Du hast diese interessante Option doch bestimmt nicht liegen lassen?!
Meine pro Gewicht belastbarsten Antriebe sind Plettenberg Orbit 15/14 mit Pletti 3,7:1 (170g, 45A / 7 LiFePo) und Hacker A40S-12 8P mit Reisenauer Superchief 4:1 (195g, 80A / 6S), beide sind extrem gefordert und bleiben absolut cool!:cool:

Gruß Bernhard

gast_15994
11.04.2010, 10:44
gerade hat es mir zum dritten mal die verklebung welle - ritzel demontiert. trotz sorgfäliger vorbereitung.

passiert immer so bei >100A.
jetzt bin ich ein bissel ratlos.

vg
ralph

Carbonfreak
11.04.2010, 11:31
Ralph, hast Du frisches Loctide verwendet? Andy erzählte mir mal, dass es Probleme geben kann, wenn das Zeug zu alt ist (sogar ungeöffnet:eek:). Bisher konnte ich noch nichts dergleichen feststellen, bin aber auch bisher leistungsmäßig nicht in Deinen Bereichen unterwegs gewesen.:rolleyes:
Vielleicht fasst Andy mal seine Erfahrungen in ein paar Worten zusammen?

Gruß Bernhard

gast_15994
11.04.2010, 11:43
das loctite kam mit vom andy und ist ganz frisch.
und mit loctite habe ich schon 100te male gearbeitet.

schaun wir mal.

vg
ralph

Gerd Giese
11.04.2010, 12:28
Moin ralph,

nimmst den Loctite 638 oder anderen, etwa 620?

gast_15994
11.04.2010, 12:29
ist 648.

einen versuch mit 638 mach ich als nächstes.

vg
ralph

Reisenauer Antriebe
13.04.2010, 09:40
ist 648.

einen versuch mit 638 mach ich als nächstes.

vg
ralph


Morgen,

also ich geh wie folgt vor:
Welle hauptsächlich in Längsrichtung mit nicht zu grobem
Schmirgelleinen aufrauhen(nicht abtragen:eek:).
Ein Stück Kleenex, so ca. 3x2 cm abtrennen und
Bremsenreiniger draufsprühen.
Damit die Welle gründlich abreiben/entfetten.
Bitte nicht an den Motorkugellagern auswringen:D
Das getränkte Küchenpapier dann rollen und paarmal durch das Ritzel drehen.
Gegebenenfalls während es im Ritzel steckt nochmal mit Bremsenreiniger tränken.
Kleben nur bei Zimmertemperatur!
Nach 1 Min ablüften dann einen Tropfen ins Ritzel und einen auf der Motorwelle verteilen. Mit einigen Umdrehungen schön aufschwimmen lassen und auf's richtige Maß schieben.
Nach 15 Min. dann den Motor im Leerlauf mal hochlaufen lassen um
überflüssige Loctitereste aus den Zahnflanken zu schleudern.
So nach 30 Minuten kann meistens schon bis 50% belastet werden.
Nach 1-2 Std. gehe ich damit auch schon auf den Prüfstand oder Flugplatz.

Katastrophal wäre, die Motorwelle vor dem Ritzelaufkleben mal so eben
probeweise in's Getriebe zu schieben.
Das Getriebefett ist sebst mit Wegbrennen und Reinigen kaum mehr restlos
aus den Poren zu entfernen.
Bereits geklebte Ritzel halten nach dem Enfernen und neuerlichem Aufkleben
erfahrungsgemäß nur noch 80-90%, da die Loctitereste aus den Tiefen der Poren nie mehr ganz entfernt werden können.
Da Loctite nicht klebt, sondern bei Sauerstoffausschluß expandiert und sich
so in die Tiefen der Poren krallt, natürlich kontraproduktiv.

Für höchsten
Leistungsdurchsatz(z.B. manntragend 8 KW-nicht empfohlen!:rolleyes:)
hat sich Laserschweißen z.B. beim Juwelier (10 Min. Aktion) bewährt.
Wellen sind natürlich so zu kürzen, dass ein Schleifen und damit
Aufheizen am Planetenträger bzw. in der Abtriebswelle unmöglich ist.
Siehe Betriebsanleitung.
Wenn noch Fragen sind? Gerne:)


Gruß Andy Reisenauer

gast_15994
13.04.2010, 10:00
dann werd ich wohl erstmal die welle tauschen müssen. :)


vg
ralph

FamZim
13.04.2010, 10:53
Ich hab mal eine :D

Es gibt Motoren mit in die Welle gefrästem Zahnrad!!
Da KÖNNTE der Andy doch ein grösseres Ritzel, mit innen UND aussen Zähnen schnitzen und aufkleben ? ! ? :D

Gruß Aloys.

Reisenauer Antriebe
13.04.2010, 11:07
Ich hab mal eine :D

Es gibt Motoren mit in die Welle gefrästem Zahnrad!!
Da KÖNNTE der Andy doch ein grösseres Ritzel, mit innen UND aussen Zähnen schnitzen und aufkleben ? ! ? :D

Gruß Aloys.


Danke für den Auftrag,

meine Frau schreibt grad an der Rechnung....:D
So ein Entwicklungsauftrag sind gut 2 Wochen Arbeit...:D

Gruß Andy Reisenauer

gast_15994
23.04.2010, 20:31
diesmal hat die verklebung gehalten. :)
dafür hat sich der motor zerlegt - das glockenseitige kugellager war mit
der RF 16x16 breit am 40er mittelstück und 20,69V - 186,02A- 7500rpm nicht mehr einverstanden und hat sich zerlegt.
dann haben die kleinen kugeln den motor blockiert.
wirk ernstes ist nicht passiert, nur, dass ich die glocke hinten abnehmen musste und die damit auch hinüber ist.
stator und wicklung dagegen haben nix abbekommen. :)
4kW.......

zuvor:
16x16 rasa/40 20,3V-155A-8131rpm
14,5x14 rf /40 20,75V- 101,7A 8864rpm
14x12/40 (F20) 20,91-80,77-9110rpm

LL 21,72V 8,25A .

keine ahnung, wann das kugellager in die daten eingegriffen hat. :D

http://www.powercroco.de/°forum9/220410-4.jpg

die reine motor-ns berechnet sich btw. zu 1920/V.

vg
ralph

gast_15994
28.04.2010, 10:31
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=456318&d=1272438427

auf dem aufkleber steht super chief!
kann man auf den bildern seeehr deutlich erkennen.

nur den silbernen skorpion kann man auf dem silbernen rückschluss nicht sehen. :D ;)

vg
ralph

Carbonfreak
28.04.2010, 10:43
Nö, die Hohlräder mit Motorchief- Aufkleber sind dem Andy wohl ausgegangen!:D

Motorchief und Superchief unterscheiden sich erst ab dem Hohlrad vorwärts, sind also voll kompatibel! Der Planetenträger mit hohler Abtriebswelle (einteilig), die Lager und das Vordergehäuse sind unterschiedlich.;)

Gruß Bernhard

Sprichwort aus dem asiatischen Raum: "Kopiert zu werden ist die höchste Form der Anerkennung!" (höre ich auch nicht gerne)

gast_15994
28.04.2010, 11:02
andi,

jetzt bring doch mal licht in unser dunkel!


was den motor angeht:

der spruch ist mir geläufig, war ne zeit lang sogar meine signatur.

ich würde hier aber keinesfalls von kopie sprechen - die radiallüfter gab es schon sehr lange vor skorpion und die ähnlichkeit der motoren ist auch nur äusserlich.
ansonsten verfolgen nämlich beide motoren sehr unterschiedliche konzepte in hinsicht auf schnitt, luftspalt, magnet- und rückschlussdicke.

der fortschritt ist sowieso nicht aufzuhalten - warum soll man nicht bewährte ideen voneinander übernehmen?
bzw. weiterenwickeln - (ich denke mal, an den 3 gewindbohrungen in der glocke kann ein propmitnehmer montiert werden, wenn man die welle entsprechend verschiebt!)

nutzniesser sind am ende in jedem falle die user. http://powercroco.de/dasforum/phpBB2/images/smiles/icon_ok.gif



vg
ralph

Reisenauer Antriebe
28.04.2010, 11:32
seit wann gibts die skorpions in rot? :)
sieht aber auch schick aus.

ich hätte sie btw. ja am liebsten in crocogrün gehabt, das ist mir aber noch nicht gelungen.

hat das superchief jetzt auch eine 4-lochgrundplatte oder ist das ein adapter?
denn das 3-lochbild auf meinem teststand festzubekommen, war eines meiner größten probleme.

vg
ralph


Moin Ralph,

also eine gewollte Ähnlichkeit von Strecker ist
da sicher nicht zu unterstellen,
da die inneren Werte wie harte Welle, hochwertiges Alu,
keine Multistrang- sondern qualifizierte Handwicklung sich
doch deutlich abheben.
Deshalb natürlich andere Preiskategorie,
ähnlich wie Scorpion bei der Limited Edition Serie.
Größte Ähnlichkeit sicher die rot/gelb/schwarzen Motorkabel.
Die hatte Strecker schon lange, bevor es Scorpion Motoren gab:)
Aber effektive Lüfter werden sich tatsächlich immer ähnlicher.
Jedenfalls beides prima Motoren in ihrem jeweiligen Segment.

Das Super Chief 4Punkt ist die Ausführung Motor Chief für
starre Luftschrauben mit der 15er Hohlwelle.

Gruß Andy Reisenauer

Carbonfreak
04.05.2010, 20:20
"Das Super Chief 4Punkt ist die Ausführung Motor Chief für starre Luftschrauben mit der 15er Hohlwelle."
Sach' ich doch, aber der Ralph glaubt mir ja nich!:cry:
Dabei habe ich zwei Motorchief (4:1 und 6:1) und 8 (oder doch 9?) Superchief rumliegen bzw. rumfliegen und sollte es deshalb wissen!:D
Ralphs Verhältnis zu Getrieben ist sicher immer noch optimierungsfähig?!:rolleyes:

Gruß Bernhard

gast_15994
04.05.2010, 20:56
wenn da auch so getarnt und getäuscht wird...... ;)

ja mit den getrieben isses wirklich so eine sache.
wirklich freund mit denen werde ich, wenn ich meinen weg mit dem getriebe kombinieren kann - dazu brauche ich aber ein 2:1 oder gar 1,5 zu 1 mit 10kW belastbarkeit für mindestens 10 sek am stück :)
dann könnte ich meine leistungen an sehr interessante luftschrauben abgeben.

vg
ralph

FamZim
04.05.2010, 22:34
Tja selbst Bürstis (Endschuldigung für das dumme Wort) haben die Modelle schon zu waren Höhenflügen gebracht, mit Übersetzungen von 1:1,8 bis 1:3,3 mit entsprechenden Props !
Schade das die Planetos diese Übersetzungen nicht mehr haben ? ! ?
Da die hochpoligen AL s NUR bis 30 000 drehen sinkt die Drehzahl bei ~ 1:5 zu sehr um die Speed-Props zu betreiben, die brauchten dann 5 Blatt in breit und dünn :D
Ausserdem sollen sie die Fläche bei der Landung in Ruhe lassen :D

Wie hoch die kleinen Planeten belastet werden können hab ich auch weiter nicht verfolgen können ??????????????????????????? so 10 sek ?? bei 30 bis 40 k input .
Da gibt es ja kürzere Übersetzungen.

wenn da auch so getarnt und getäuscht wird......

Versteckt etwa auch ???? man O man .

Gruß Aloys.

Carbonfreak
05.05.2010, 20:07
Ach Ralph und Aloys, Ihr seid aber auch wieder speziell und anspruchsvoll!;)
Bei den Planetengetrieben wird es unterhalb von ca. 3,7 : 1 schwierig, die Planeten werden zu klein (Lagerung!)! Das Kruse- Prinzip (Verzicht auf Planeten und dafür Achsversatz) hilft leider nur bedingt, denn bei hoher Leistung springt das Ritzel im Hohlrad über:eek:. Die Alternative wären Zahnriemengetriebe, auch hier war Kruse aktiv (ist die Firma eigentlich endgültig inaktiv?), Schwachpunkt waren z.T. die stark belasteten, schmalen Riemen, teilweise mit Stahllitzen verstärkt. Größere Versionen gibt es glaube ich auch von anderen Herstellern (Tony Clark für "Zerknalltriebwerke"?).
4:1 hatte Andy auch mal im Programm (habe mir zwei gesichert {unverkäuflich!} :D), ist aber wohl leider nicht mehr lieferbar!
Andy, warum muß ich eigentlich wieder alles erzählen, ich Indianer (Hobby), Du Häuptling (Profi)!!!:D

Gruß Bernhard

gast_15994
05.05.2010, 20:29
bernhard,

das mit den 3,x ist mir schon klar.
und 4:1 hat der andy doch im programm!
damit nebst 4kW habe ich meinen besonders heissen 9N6P 3026 gekillt.
siehe:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1834001&postcount=11

das problem ist, dass abgangsdrehzahlen von minimum 15000 beim speeden besonders interessant sind.
x4 wären das 60000. da hat man ein stellerproblem.
das versuche ich grade mit nem 4235er 9N6P zu lösen.

und dazu ein lagerdrehzahlproblem.
denn wir geben uns ja nicht mit 2-3sek. einschaltdrehzahl zufrieden.


riementireb ist im speeder obsolet, das hätte ne gewaltige stirnfläche zur folge.
ist also alles nicht so einfach.

Christian Lucas
05.05.2010, 23:10
Hi Ralph,
eine 4 Pol Version wäre auch machbar ,ein bischen herumgespielt hast du ja auch schon.

FamZim
05.05.2010, 23:51
Jau

12 Nut 4 Pol Standartwicklung :D
Mit fettem RR und über 90 % Eta !!!!
Ging mit 1:4 wohl noch !
Oder Otto nee normal Power Motor mit Zahnriemen bis 1:2 .
Die Stirnfläche sehe ich nicht als Problem, das haben die Verbrenner auch durch den Zylinder.
Aber Heli-Lager nicht vergessen!
Und ------ der Übergang von Spinner über Motor zu Rumpf bei Direktantrieb, sieht echt nicht SOOO Aerodynamisch aus (nur meine Meinung :D ).

Gruß Aloys.

gast_15994
06.05.2010, 06:51
aloys,

vergiss die 90% beim 4-pol aussenläufer!

bei so wenigen polen ist er geometrisch massiv im nachteil.
aber das sollte dir eigentlich selber klar sein.

und selbst dann bringt es nix, wenn man 15-20trpm abgangsdrehzahl haben will. mindestens 60trpmeingang.
welche lager ausreichender größe für eine ausreichend steife welle können das denn?

vg
ralph

pierre_mousel
06.05.2010, 11:36
welche lager ausreichender größe für eine ausreichend steife welle können das denn?

Das wird sehr speziell. Keramik, aber da haperts mit der Haltbarkeit.
Die üblichen bis jetzt einesetzten haben in der Regel eine Grenzdrehzahl von ca. 40000 min-1

FamZim
06.05.2010, 16:47
Hi

Wie sieht es den mit der " Wagenschmiere " vom Andy aus ????
Der "Film" soll doch nicht zu knacken sein :D

Gruß Aloys.