PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : frage an die Experten



fly-bert
30.01.2010, 18:21
Hallo, ich hab mir so einen Flieger zusammen gebastelt und jetzt hab ich eine Frage wegen des Flugverhaltens: überraschender weise gelang der Erstflug vom Schnee ganz gut, nur mußte ich etwas Höhe trimmen. Nur beim Gleitflug blieb der Flieger mehr oder weniger in der Luft stehen. SP er schien mir beim Fliegen fast OK.
Nun die Einstellwerte: Canards und Flügel 0°, Hltw. mit Motor -2°
Was meint ihr, soll ich ändern?
402322
402323
Wer jetzt noch wissen will, was das für ein komischer Flieger ist, den klär ich auch auf:
im Prinzip eine Saab Gripen mit dem Hltw eines Polaris Flugbootes. Die "Gripolaris" wird dann auch auf dem Wasser eingesetzt.

MfG
Herbert

MarkusN
30.01.2010, 18:51
Wenn der Gleitflug nicht passt, muss der SP wohl doch noch etwas vor. Im Kraftflug hast Du wegen des direkt angeblasenen Höhenruders fast eine Schubvektorsteuerung und kannst das übersteuern. Resp. das HLW hinter dem Neutralpunkt hat durch die Anblasung mehr Wirksamkeit; das wirkt wie eine Vergrösserung der HLW-Fläche.

fly-bert
31.01.2010, 07:50
.also im Gleitflug müßte der SP ordentlich nach vorne.
Was mir so auffällt ist dass, wenn ich den Flieger in der Hand habe und Gas gebe, er die Tendenz hat, stark nach unten zu ziehen. Ev. Motorsturz ändern?

Gruß
Herbert

MarkusN
31.01.2010, 16:19
Der direkt aufs HLW blasende Motor hat natürlich starke Auswirkungen auf die Trimmung.

Wenn die Wirkung des Motors im Moment abnickend ist, würde ich mal versuchen, ihn etwas "nose up" einzubauen. Das bewirkt am Motor selbst zwar noch mehr abnickend, aber die Aufnickende Wirkung am Leitwerk dürfte (auch wegen des grösseren Hebelarms) grösser sein.

fliegerassel
31.01.2010, 17:51
"nose up"...heißt für mich doch "Nase nach oben"...Oder? Warum sollte der Motor aber das Modell noch mehr abnicken lassen, wenn seine Zugachse nach oben verändert wird? Ich bin zwar kein ausgesprochender Experte. Aber mein Sachverstand sagt mir auch, dass wohl der Motorsturz nach oben verändert werden muss, weil er die Nase im Kraftflug nach unten drückt. Nur müssen hier eben zwei Sachen verändert werden. Das Modell sollte im Gleitflug einigermaßen gerade weiter fliegen und im Kraftflug ebenfalls neutral bleiben. Also muss sich Herbert mal entscheiden, welche Sache er zuerst in Ordnung bringt und dann die zweite Kiste hinterher. Ich denke aber, dass sich beide Sachen (Schwerpunkt, Motorsturz) auch gegenseitig beeinflussen. Also wird letztlich nur schrittweises Herantasten an das optimale Ergebis bleiben. Aber so viel kann da ja nicht passieren, weil das Modell grundsätzlich fliegt...

Gruß Mirko

MarkusN
31.01.2010, 18:07
"nose up"...heißt für mich doch "Nase nach oben"...Oder? Warum sollte der Motor aber das Modell noch mehr abnicken lassen, wenn seine Zugachse nach oben verändert wird?Weil er hinter dem Schwerpunkt sitzt.

Meine auch: Zuerst Schwerpunkt und sämtliche Anstellwinkel im Gleitflug, DANN kommt der Motoreinbau dran.

fly-bert
31.01.2010, 18:12
Also, bin nachmittag geflogen. Folgendes wurde geändert: Motor etwas nach oben und SP etwas weiter nach vorne. Start am Schnee problemlos und schöner Steigflug. Auch in der Luft zu 95% geradeaus. Nur Gleitflug mag er noch immer nicht. Aber ich denke, dass hier der Luftwiderstand so groß ist und ohne ordentliche Tiefentrimmung nicht möglich ist.
Wenn ich zur Landung mit Motor anschwebe, bei Motor aus macht er dann richtig ein Männchen und setzt sich auf seinen allerwertesten..:)
Bin eigentlich noch nie so ein Modell geflogen dass man so anstellen und langsam fliegen kann.
Ich versuch jetzt einen Mischer auf die Canards zu legen, der ab ungefähr 1/4 Gas Tiefe dazu mischt.
Vielleicht wär es auch besser gewesen, das Hltw auch mit 0° einzubauen.

Grüße
Herbert

Gast_1681
31.01.2010, 18:47
Hallo Herbert,

HLW ist doch schnell geändert. Einfach 2 Schnitte über/unter dem HLW, und neu verkleben.
Gleitflug muss stimmen, sonst ist an richtig fliegen nicht zu denken. Kann ja mal sein das im Fluge -aus welchen Gründen auch immer- der Motor ausgeht.

Gruß,
Kuni

fly-bert
31.01.2010, 19:33
Hallo Kuni,
wenn sich sonst nichts ändert, wird das der nächste Schritt sein.

Herbert

Jürgen Heilig
31.01.2010, 19:49
Also, bin nachmittag geflogen. Folgendes wurde geändert: Motor etwas nach oben und SP etwas weiter nach vorne. Start am Schnee problemlos und schöner Steigflug. Auch in der Luft zu 95% geradeaus. Nur Gleitflug mag er noch immer nicht. Aber ich denke, dass hier der Luftwiderstand so groß ist und ohne ordentliche Tiefentrimmung nicht möglich ist.
...

Hallo Herbert,

vermutlich sind deine Erwartungshaltungen an den Gleitflug einfach zu groß. Wenn das Teil mit stehendem Motor im leichten Bahnneigungsflug sauber fliegt dann passt das.

Dein hochgesetzter Motor liegt weit über der "Widerstandsachse" und sorgt für ein Nickmoment. Hier lieber Sturz erhöhen, damit die Motorachse näher an die Widerstandsachse kommt und die Lastwechselreaktionen geringer ausfallen.

:) Jürgen

MarkusN
31.01.2010, 20:03
Dein hochgesetzter Motor liegt weit über der "Widerstandsachse" und sorgt für ein Nickmoment. Hier lieber Sturz erhöhen, damit die Motorachse näher an die Widerstandsachse kommt und die Lastwechselreaktionen geringer ausfallen.Würde ich eher nicht machen. Bei hochgesetzten Motoren kommt eigentlich immer ziemlicher Zug nach oben für neutrales Verhalten heraus. (Wegen der Reaktion am HLW.) Kenne ich zumindest bei zentral angeordneten Motoren so, z.T. mit sehr hohen Werten für diesen Winkel (habe so etwas von +17° für einen Fall im Hinterkopf.)

Hans-Jürgen Fischer
31.01.2010, 20:11
...bei der Original Trislander 5 Grad Motorsturz, Motoranordnung ist ja ähnlich wie beim vorgestellten Modell

402798
Zeichnung Archiv H.-J.FISCHER

Gruß
Hans-Jürgen

MarkusN
31.01.2010, 20:38
Schwenk nach rechts: Was ist der Einstellwinkel des HLW? Sieht so aus, als ob der Motor da parallel drüberbläst.

Hans-Jürgen Fischer
31.01.2010, 20:49
Schwenk nach rechts: Was ist der Einstellwinkel des HLW? Sieht so aus, als ob der Motor da parallel drüberbläst.

Einstellung HLW 4,5Grad

Gruß
Hans-Jürgen

Jürgen Heilig
01.02.2010, 12:58
...bei der Original Trislander 5 Grad Motorsturz, Motoranordnung ist ja ähnlich wie beim vorgestellten Modell
...

Motorsturz auch bei Modellen wie der Seawind oder der Northstar:

http://www.seawind.net/

http://keyboardmonkey.com/twinkle/twinkle_northstar.jpg

:) Jürgen

fly-bert
01.02.2010, 16:41
..und was soll ich jetzt tun, den Sturz noch mehr vergrößern?

Jürgen hat recht mit dem Bahnneigungsflug. Ich denke mal, dass die Dinger ab einer gewissen Größe einfach zun leicht sind und zuviel Widerstand haben. Ich hatte sowas ähnliches bei einer MIG 25 schon erlebt. Mit Motor kein Problem, aber wenn Motor aus, dann steht die Kiste in der Luft. Da heißts dann voll tief.
Wer euch morgen wieder berichten vom nächsten Flug.

MfG
Herbert

Jürgen Heilig
01.02.2010, 17:00
..und was soll ich jetzt tun, den Sturz noch mehr vergrößern?
...


Hallo Herbert,

ein absolut neutrales Flugverhalten wirst Du aufgrund der Triebwerksanordnung nie haben. Bei schnellen Drehzahländerungen wirst Du immer Lastigkeitsänderungen haben.

Ich würde den Sturz etwas vergrössern.

:) Jürgen

fly-bert
02.02.2010, 16:47
Ein kurzer Zwischenbericht: heute geflogen, das mit den Canards bei der Landung wirkt eigentlich recht gut.
Ansonsten muß ich noch hoch trimmen, werd beim nächsten Flug die Canards ein bischen mehr hoch stellen.
Ich stell mal ein kleines Filmchen ein, wenn es der Kollege fertig hat.

Grüße
Herbert

fly-bert
03.02.2010, 17:27
Das Video davon:
http://www.youtube.com/watch?v=1xjPp4lOnRc

Nein, ich habe keinen COX Motor montiert :)

MfG
herbert

Experimentalhans
06.02.2010, 21:51
Sag mal, was für eine Flächenbelastung hat denn der Vogel?
Das Gleitflugverhalten sieht nach "sehr leicht" aus.

fly-bert
09.02.2010, 10:55
Hab gestern wieder probiert. Diesmal mit einem Kora 25/12 an 4s und einer 10x8,3 3-Blatt von Graupner. Ist jetzt doch um einiges leiser und etwas mehr Power, wobei 5 s natürlich besser wären.
Aber da hab ich nur 4000er und die bring ich nicht unter.
Mit den jetztigen Einstellungen fliegt er ganz gut, nur ohne Motor gibts kein vorwärtskommen und Stillstand in der Luft.
Zur Flächenbelastung: keine Ahnung, Gewicht 1700 gr mit 4s 2350mA bei 150 cm Länge und 90 cm Spw.

MfG
herbert