PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HET F-16 (2W25)



hermslein
01.02.2010, 20:52
hallo zusammen

hab die letzten tage ziemlich viel über impeller jets gelesen, aber leider
speziell über die het f16 und meiner combo nicht viel gefunden.
ich möchte gerne genanntes modell mit dem 2W25 und HET Fan 6904
an einem 6S 2500mah akku in verbindung mit kontronik jazz 80-6-18
betreiben. die akkus hätte ich hald noch hier liegen.
haltet ihr diese combo für sinnvoll? möchte doch gerne etwas flott
unterwegs sein :-)

hätt da gleich noch eine frage
und zwar möchte ich gerne die folie von den flächen nehmen
zwecks lackierung. macht es sinn die flächen mit gf-gewebe zu
überziehen oder reicht es sie mit gewebefolie zu bebügeln
und dann lackieren??
mit gewebe hab ich leider noch nicht gearbeitet :-(

grüssle
hermann

wilddog
02.02.2010, 00:59
mit deinem setup wird die f16 halt schwer,wenn deine 6s akkus noch ne höhere kapazität haben , ab 3000mah wirds ziehmlich schwer.
die f16 ist eines der schnellsten het modelle,und das schon mit 2w20 an 4s.
mit 6s und dem 2w25 wirst du immer am knüppeln sein,willst du deine f16 noch halbwegs im fluge am himmel erkennen,das macht doch auch keinen spass.
klar wird sie mit den 6s und dem 2w25 fliegen,halt auch schnell zum landen rein kommen.
wegen den flächen beglasen.
ich würd diesen aufwand nicht unbedingt bei den het modellen betreiben,so lassen,einzig würd ich bei deinem setup,die flügelsteckung aus gfk nachsägen und die holzteile durch diese ersetzen.

wieso denn die oracover folie wegreisssen und gewebe drauf und lackieren,das macht keinen sinn.
viel spass beim bauen und fliegen.
grüsse alex

alphamike
02.02.2010, 04:54
hallo zusammen

hab die letzten tage ziemlich viel über impeller jets gelesen, aber leider
speziell über die het f16 und meiner combo nicht viel gefunden.


Hallo hermann,
such mal in diesem -und dem anderen Forum- nach "Lubach F-16". Die ist von der Form her identisch, jedoch etwas sorgfältiger gebaut und ca. 150g leichter - vieles läßt sich jedoch auf die HET F-16 übertragen. Von ein paar Wahnsinnigen abgesehen, scheint nahezu jeder die HET-F16 an 2W20 mit 4S zur Zufriedenhheit zu betreiben. :D



ich möchte gerne genanntes modell mit dem 2W25 und HET Fan 6904
an einem 6S 2500mah akku in verbindung mit kontronik jazz 80-6-18
betreiben. die akkus hätte ich hald noch hier liegen.
haltet ihr diese combo für sinnvoll? möchte doch gerne etwas flott
unterwegs sein :-)





Sagen wir es mal so:
Mit einem 2W20 an 4S 3300ern wirst Du eine Flugzeut von etwa acht Minuten, ein Schub-Gewichtsverhältnis von knapp 1 und eine Grundgeschwindigkeit erreichen, bei der Du Standardfiguren wie langsame Rollen automatisch vertikal (nach oben!) fliegen wirst, weil der Flieger bei jeder halbwegs langsamen Rolle droht, außer Sicht zu geraten. Das Ding ist klein und *richtig* schnell.
Und das Gewicht wird noch so gering sein, daß Du den Flieger noch problemlos mit hohem Anstellwinkel im Dauerlauftempo bewegen (und halbwegs einfach landen) kannst.
Für mich ist dieser Antrieb der perfekte Kompromiß - mehr Speed braucht kein Mensch... :D



hätt da gleich noch eine frage
und zwar möchte ich gerne die folie von den flächen nehmen
zwecks lackierung. macht es sinn die flächen mit gf-gewebe zu
überziehen oder reicht es sie mit gewebefolie zu bebügeln
und dann lackieren??
mit gewebe hab ich leider noch nicht gearbeitet :-(


Laß' es lieber, wenn Du damit noch keine Erfahrung hast - bei solch einem kleinen Jet kommt es auf jedes Gramm an (Stichwort Schub-Gewichtsverhältnis) und investiere lieber ein paar Gramm in die Verstärkung des Lufteinlaufs. :)


Viele Grüße
Andreas

Ost
02.02.2010, 08:02
Im Grunde ist alles schon geschrieben,
aber ich möchte natürlich auch meinen Senf dazu geben:rolleyes:
Es gibt Leute, die die Lubach F16 mit solchen Antrieben ausgestattet haben.
Flugaufnahmen gibt es keine bei Vollgas- zu klein, zu schnell, zu wackelig:D
Das ist z.B. die
http://www.rcmovie.de/video/28a78848313df32d668d/Lubach-F16

Und das ist meine "Alte":
http://www.rcmovie.de/video/07171981d443ad4f4f64/F16-von-PLubach-aus-Sicht-des-Piloten

Die hatte den 2W20 und den HetFan drinne.
Meine Neue hat ebenfalls 4s aber einen NeuMotor der nochmals gute 10% mehr bringt. Diesen Jet starte ich ausschließlich von Hand.

Die erreichbaren GEschwindigkeiten speziell aus dem Sturz sind enorm!
HenrikG. hat soviel ich weiß an die 260 km/h gemessen oder war es Daniel Jacobs?
Bei diesen Geschwindigkeiten wird die Struktur schon ganz schön belastet.
Die Lubach hab ich von vorneherein mit CFK verstärkt. So entstand quasi ein Composite Spant mit Flächenstummeln für die Steckung.
Diese F16 wiegt genau 1050gr.
Die Het F16 ist jetzt zwischen 100- 150gr schwerer was an sich schon ziemlich viel ist.
Mit Deinen Akkus wird sie wohl an die 1,3 kg kommen und unbehandelt beim Abfangen die Flügel abwerfen.
Soll ja auch schon vorgekommen sein:)
Den Spant zu verstärken ist also oberste Pflicht und den Einlauf mußt Du auch mit ein paar CFK Ringen verstärken.
Ich würde den Spant drinlassen aber den Durchbrauch am Rumpf aufschleifen.
Und dann würde ich CFK Rovings auf beiden Seiten oben und unten (seitlich) auf den Spant harzen.
Und dann würde ich mit stabilen Plexiglasplättchen die Rovings so eng wie möglich auf den Spant pressen damit dieser nicht zu dick wird und in die Steckung geht.
So fliegt sich das mit 2W20:
http://www.rcmovie.de/video/f23a8707bb0d6001dfbe/2x-F-16-von-HET-RC

Niemand will Dich entmutigen,
aber die Tipps hier sind ehrlich gemeint und Du kannst Dich blind darauf verlassen;)

Fazit:
HetF16 mit 2W25 braucht Verstärkungen und wird recht beim Landen nicht ganz ohne sein aber machbar.
Beglasen ohne Erfahrung treibt das Gewicht weiter nach oben.
Aber auf dem Platz würde die F16 mächtig Eindruck hinterlassen:D

Die Lubach gibts auf absehbare Zeit leider nicht zu kaufen:cry:
Nur die in groß für 90mm Impeller;)

Oliver

hermslein
02.02.2010, 10:04
hallo

ersmal vielen dank für die infos.
das mit der lubach f16 hab ich jetzt auch kapiert.
ich bin hald in der impeller szene noch etwas neu :-)

da ich im bauen nicht soviel erfahrung hab (ziemlich heli lastig)
hab ich mich jetzt auch für den 2W20 an 4S entschieden.
am akkukauf sollte das ganze ja nun nicht scheitern.
obwohl mir das "Aber auf dem Platz würde die F16 mächtig Eindruck hinterlassen"
schon sehr gefallen würde :-) denke aber, dass das auch so der fall sein wird.
und eine angestellte F16 im langsamflug sieht bestimmt auch ganz toll aus.

das beglasen der flächen lass ich auch sein. ich werd aber die folie trotzdem
runter machen und gewebefolie drauf bügeln. lackiert wird sie auf alle fälle,
da bei mir alles mit farbe versehen wird :-) und für mich auch etwas zur
werbung beiträgt. (www.custom-helicopter.de) wenn der link nicht erwünscht
ist, editier ich ihn gerne wieder raus. sollte nur zur erklärung dienen und nicht
als werbung gedacht sein!!!

dass die tips hier ehrlich gemeint sind, stell ich nicht in frage und ich bin
froh, dass ich welche bekomme.
entmutigen hab ich mich jetzt nicht lassen, hab hald doch umdisponiert,
da ich mir arbeit und evtl. auch ärger ersparen wollte. freuen tu ich mich
auf das modell so oder so wie ein schneekönig :-)

ach ja, evtl. noch was
was haltet ihr denn von den robbe servos FS550BB?
die hätt ich auch noch hier liegen.

grüssle
hermann

hermslein
02.02.2010, 10:06
sorry, doppelpost

Ost
02.02.2010, 10:18
Es gibt doch auch normale Folie die man besprühen kann?
Die Gewebefolie ist doch nicht glatt:confused:
Ich lern grad auchs "Airbrushen":D aber so einfach ist das gar nicht.
Mein Tarnmuster sollte so aufgebracht sein wie im Orginal.
Also die Übergange nicht scharf sondern fließend und doch klar.

Zu den Servos kann ich nichts sagen. Es kommt draufan wie Du die Servos einbauen willst oder wie das bei der Het gelöst ist.
Normalerweise wird der Fan auf den Auspuff geklebt (Tesa) und komplett montiert von hinten eingeschoben.
Dazu muß der Fan zwischen den Servos durchgehen.
Von der Höhe her tun das die Graupner C261/C271.
Wenn Deine Robbe nicht höher bauen dann könnten sie ja gehen.
Bedenke aber daß die Servos an diesem Flieger das Wichtigste sind da der Flieger NUR an diesen Servos hängt.
Aber das ist bei Helis ja nicht viel anders;)

Oliver

Daniel Jacobs
02.02.2010, 10:21
Hi,

das mit den 260, war ich :D War allerdings schon nur mit 4s. Ich würde dir ja direkt die kleine Lubach empfehlen, aber die gibts ja leider net mehr.

Meine antriebskombo war Schübeler DS-30 an nem Het 2W20 und 4s 3200 akku. War das ein geiles Flugzeug. Ich trauer jedes mal wenn ich daran denke.

Gruß

hermslein
02.02.2010, 10:33
@oliver

ich hab da im netz was gefunden, wie der "softe" übergänge macht.
vielleicht hilft es dir etwas?
http://www.ebruhin.ch/Modellflug/Hobbyraum/F-16.htm

eine strukturierte folie kommt natürlich nicht drauf :-)
wird schon glatt. ein kollege hat da noch welche, die
man auch lackieren kann. oder evtl. find ich ja noch
jemanden, der sich mit dem glasen auskennt?

das mit der geschwindigkeit ist hald so, dass ich schon an
die 200 km/h ran wollte. wenn es nicht so schnell wird,
dann soll´s hald nicht sein. geht die welt auch nicht unter :-)
wichtiger für mich ist es, dass sich der bauaufwand in grenzen
hält und dass das ganze funktioniert.

grüssle
hermann

Ost
02.02.2010, 13:10
Naja,
über die 200 km/h brauchst Du dir keine Sorgen machen,
das schafft der 2W20;)
Danke für den Link,
vielleicht kann ich etwas "klauen";)

Oliver

wilddog
02.02.2010, 20:53
du kannst die folie die drauf ist mit feinem schmirgelpapier anschleifen,und dann lackieren,dafür musst du nicht gewebefolie aufbringen.

beglasen ist einfach,da gibt es viele wege,und möglichkeiten,du kannst das glasgewebe (würde 49grm2 nehmen) entweder mit harz,das etwas verdünnt ist mit methanol,alkohol,spiritus,aufbringen,oder anstt dem harz einen parkettlack nehmen,zuvor musst du die flügel versieglen mit nitrohartgrund.dan wieder fein anschleifen.
das versoeglen darum,dass das balsa sicht nicht mit zuviel harz vollsaugt(gewicht)
man kann wenn man will,das glasgewebe zuvor mit etwas sprühkleber,das man auf den flügel sprüht dann aufbringen,und gut anreiben,drücken,und dann mit harz tränken,oder ohne sprühkleber dirket mit harz oder parkettlack aufbringen,probieres doch,ist ganz einfach.
viel glück
alex

hermslein
02.02.2010, 21:25
ich werd das glasen mal an ein paar reststücke balsaholz testen.
gewebe und harz hab ich ja zur genüge zu hause.
ich arbeite in der regel mit lacken auf verdünnungsbasis :-(

das mit dem sprühkleber und dem parkettlack hab ich noch nie gehört.
das harz sollte doch das gewebe fest mit dem vorbehandelten holz
verbinden, oder sehe ich das verkehrt?
ist das denn beim sprühkleber und lack noch der fall, bzw.
reicht diese verbindung aus? o.k. ich denke mal schon, sonst
würd es ja niemand machen ;-)
ich werd´s einfach mal ausprobieren.

sollte die fläche wenn möglich mit einem stück gewebe überzogen werden,
oder kann man ober- und unterseite extra machen?
ich könnte mir jetzt laienhaft vorstellen, dass es in einem stück am besten
sein wird, wobei das gewebe über die nasenleiste der fläche drüber geht
und an der flächen hinterseite dann endet?
sorry, wenn ich jetzt OT werde

grüssle
hermann

wilddog
02.02.2010, 23:16
am besten ists wenn du die fläche in einem stück machst,den sprühkleber nehm ich nur als hilfe,dass ich das gewebe schön faltenfrei aufbringen kann,und dann nur noch das harz drüber pinseln muss.
ja gfk und parkettlack bindet gut mit balsa,ich allerdings nehm nur harz zum beglasen,den parkettlack nehm ich in verbindung mit pack-papier-bespannungen von styromodellen oder so-
man kann aber die fläche auch in 2 teilen,oben und unten machen,wies dir halt besser geht,am schluss,nach etwa 2-3 harzaufträgen wird eh verschliffen,und gefüllert,da nehm ich nen spritzspachtel,oder ne talkum lack mischung,oder ne microballoons lack oder harz mischung.

ja es sit das beste die gewebe über die naenleiste an die endkante zu führen,noch besser wäre vor dem verkleben des styros mit dem balsa zuerst an der endleiste ne lage matte mit harz drunter,(aber deine flächen sind ja fertig verklebt,balsa styro)dann lässt sich die endkante der fläche sehr scharf anschleifen.

du kannst sonst noch verschiedene modifikationen beim glasen der fläche durchführen,du kannst die nasenleiste aushöhlen mit einem fräser,und rovings glas oder gfk einlegen,und diese nach dem trcoknen verschleifen,so haste ne harte nasenleiste.
aber glaub mir,auch wenn du ne lage 49er über die flügel legst,wirds nicht so hart sein,druckfest,dass du keine eindrücke vom landen oder transportieren mehr hast.
grüsse alex

hermslein
03.02.2010, 00:19
hi alex

danke dir für deine ausführliche erläuterung.
ich glaub so werd ich es machen. und wie gesagt,
der hauptgrund ist ja die oberfläche zum lackieren.
muss also nicht steinhart sein.

grüsse
hermann

Tweetysancho
15.06.2010, 20:42
Hi Ost,
mit was für einem Regler fliegst du die F-16 von HET?
Würde mich interessieren, da ich mir auch eine holen will.

Gruss Pit

alphamike
15.06.2010, 23:52
Hi Ost,
mit was für einem Regler fliegst du die F-16 von HET?
Würde mich interessieren, da ich mir auch eine holen will.

Gruss Pit

Ich antworte mal an seiner Stelle:
Tsunami 72 and 2w20 und 4S.
Bei mir ist der Regler sogar völlig ungekühlt, funktioniert absolut problemlos.



Andreas

Ost
16.06.2010, 08:19
Hi Ost,
mit was für einem Regler fliegst du die F-16 von HET?
Würde mich interessieren, da ich mir auch eine holen will.

Gruss Pit

Ich hab den YGE80 drin und einen NeuMotor 1110 mit 3900KV im HetFan.
Den Regler hab ich im Kanal hinter dem Motor eingebaut was prima funktioniert und einen der Sorge entledigt der Regler könnte zuwenig Kühlluft bekommen:D

Oliver

Lakeman
16.06.2010, 19:26
Hi,

bin die HET F16 an 4s auch schon mit 120A geflogen,
natürlich etwas verstärkt aber nicht bgelast, das braucht kein Mensch,
wenn man die Flügel RICHTIG anklebt :D
Bohr einfach 2mm Löcher in die Wurzelrippe und in die Flügelanformung am Rumpf, beim verkleben mit Harz, selbiges durch die Löcher gedrückt,
trocknet an und bildet somit richtige Dübel :cool:

Ich versprech dir selbst nach einem Totaleinschlag sind die Flächen dann noch am Rumpf :D Bilder gefällig ? :cry:
Die Flächenverbinder aus Holz reichen dann auch.
Innen sollte man den Spant wie schon erwähnt mit Rovingen verstärken, ebenso gilt es die Tailerons verfestigt einzubauen...
Dann gehts auch noch mit 1600W !!