PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laden/Formieren/Pflegen/220V



leinel
02.09.2002, 12:18
hi leute,
ich suche einen lader mit folgenden eigenschaften:

-muss betriebssicher unbeaufsichtigt 1 woche laufen bzw. darf nicht nach z.b. 3 tagen sicherheitshalber abschalten
-wird nur an 220V betrieben, 12V nicht erforderlich
-ladestrom 1A reicht voellig aus
-2 akkupacks (max 10 zellen) parallel
-speicher fuer infos ueber den akkuzustand bzw. speichern der daten bei laden+entladen/formieren/pflegen muss ausreichend vorhanden sein

an sich so ein geraet wie ein U.I., aber kennt ihr noch weitere brauchbare geraete?

wir wollen unsere moehre sonntagabend an den lader anschliessen, servoakku und zuendungsakku anschliessen (entladen und laden) und am kommenden samstag wiederkommen, die ladedaten ablesen (laufende kontrolle des akkuzustands bzw. der evt. veränderung des akkuzustands) und sofort losfliegen mit randvollen akkus.

welche lader würdet ihr vorschlagen? lege wert auf gute qualität. :)

merci und gruss rainer

Norbert Eisert
02.09.2002, 12:31
Hallo Rainer,

ich kann natürlich nur von dem ausgehen, was ich selbst benutze:

Den/das AlC 7000 Expert von ELV

Der hat all die Features, die Du angesprochen hast, zudem einen attraktiven Preis und läuft bei mir fast rund um die Uhr, um meine Akkus zu laden und Akkus aus Schraubern,Telefonen und sonstigen Gerätschaften aus dem Bekanntenkreis zu regenerieren.Die Details kannst Du von mir bekommen oder aber mit Sicherheit auch von ELV.

Aber es gibt sicherlich noch mehr... Du wirst schlussendlich wie immer die Qual der Wahl haben... :D

Roland Schmitt
02.09.2002, 21:38
Ich kann dir den NC-Master-Pro von Simprop empfehlen. Er erfüllt deine Anforderungen. Ich habe noch nichts schlechtes über das Gerät gelesen.

Gruß
Roland

Andreas Michel
03.09.2002, 06:07
Hallo Rainer,

das Sommer Megaron ist ok, wenn es dir nichts ausmacht, dass er

-dir einen 10-Zeller NiCd auf unter 1,5 V entlädt
-auch mal einen 10/3000er NiMH auf 65 °C lädt
-bei 8/250 mAh NiCd-Zellen auch mal mit 2 A und mehr lädt
-8/700er Twicell auch mal auf über 60 °C lädt

Das alles habe ich bereits mehrfach hinter mir. Dabei wurde das Gerät im vorgeschlagenen Automatik-Modus betrieben.

Mein Gerät war wegen diverser Defekte dreimal innerhalb des ersten Jahres beim Hersteller.

Lindbaergh
03.09.2002, 12:27
moin rainer

wenn es geldlich nicht besonders eng ist dann gibt es da noch Sommer (http://www.sommer-elektronik.de/), ist in jedem fall einen blick wert und extrem zuverlässig was man so von wirklichen benutzern hört. mein nächster 220V lader kommt mit sicherheit von denen.

gruß michael