PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : @@ Achtung !! Vergleich Ladegeräte und Akkus @@



sex-maschine
08.10.2002, 22:50
Ich suche das richtige Ladegerät für mich.
Es soll mir dazu dienen 6 und 7 Zellige Akkupacks mit 1500 bis 2400 (NICD) zu laden.
Später evtl. noch 8 Zeller.
Und zwar zu Hause bei 230 V.
Nutze sie fürs RC-Car im Off-Road Bereich.
Die Akkus soll es dabei richtig vollladen (so voll wie möglich) um alles aus ihnen rauszuholen.
Pflegen soll es sie auch (z.B. durch Entladung).
Ein Akkuanschluß reicht mir aus, so das ich dann alle Packs nacheinander lade.

Nun die Fragen:

Graupner Ultra Duo Plus 2 150,-
Schulze ISL6-330d 150,-
Simprop Intelli-Control 99,-
Graupner Ultramat 25 99,-
Graupner Turbomat 7 Plus 64,-

(Preise sind ca.-Werte)

Welches ist für mich sinnvoll?

Ich möchte nur soviel Geld ausgeben wie nötig. Ist ein 150,- Lader z.B. sinnvoll wegen der "Schulze-Intelligenz"?
Was bieten mir die teureren Geräte gegenüber dem Turbomat 7 Plus ???

Ich weiß: mehr Anschlüsse und 12 Volt-Eingang und man kann bis zu 25 oder 30 Zellen laden.
Aber ich will evtl. nur max. 8 Zellen und eben nicht 30 laden.
Oder kann es sein, daß die teureren Geräte die Akku-Packs besser "pflegen". Und wenn ja wie?

Nochwas: ich fahre momentan nur billige Akku-Packs mit bis 1900 mA, 6 Zeller und 7 Zeller.
Oft liest man von Sanyo 2400 / 3000ern. Die sollen umsoviel besser sein als die andern. Stimmt das?
Reicht für diese Top-Akkus auch ein Turbomat 7 + oder wäre der zu schlecht für sagen wir ein 2400er Nicd P+M?

Hat jemand Erfahrung mit: Tamiya/Carson 2300 6er 18,-
LRP 2100 6er 12,-
LRP 2100 7er 14,-

Diese Preise sind Neupreise. Sie liegen beachtlich unter den Preisen für Sanyo-Zellen finde ich.
Sind die denn soviel schlechter?
Oder sollte ich mir doch besser gleich NIMHs holen wegen der längeren Fahrzeiten?

Vielen dank für eure ausführlichen Antworten...

Gerald Lehr
09.10.2002, 10:14
Hi, schau mal in dese beiden Freds, da könnte Dir sicherlich schon ein Teil Deiner Fragen beantwortet werden.

http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=27;t=000069

http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=27;t=000068

Ulrich Horn
14.10.2002, 04:24
Hallo Maschine,

das sind viele Fragen auf einmal..

..ich greife mir mal was heraus.

Du verwendest billige Akkupacks. Sicher verständlich. Gerade bei diesen und bei kleinen Packs mit 6-7 Zellen ist aber die Ladetechnik relativ unerheblich. Welchen Vorteil erwartest Du von Deinem neuen Ladegerät?
Welche Art von Akkupflege betreibst Du bisher? Welchen Vorteil bieten Dir Lader, die mit hohem Aufwand Akkus in 20 min schadlos 'vollknallen', wenn Du eh in Ruhe zuhause laden willst? Legst Du mehr Wert auf Leistung oder Bequemlichkeit?

Und noch was aus eigener Erfahrung zu den Akkutypen:
Bei den Billigpacks gibt es Licht und Schatten. Glückssache. Ich habe unter derselben Bestellnummer schon für 10€ 6x2200 mAh hochstromfähig bekommen, wie auch bei der sofort bestellten Nachlieferung völligen Schrott.
Hohe Kapazitäten interessieren in erster Linie die Modellflieger, weil es hier auf Leistung pro Gewicht ankommt. Dafür nimmt man einige andere Kompromisse in Kauf. Bei Cars sieht das anders aus.. mit N1900SCR fährt man vielleicht weniger Runden als mit RC2400 (oder gar irgendwelchen 2100, 2300er Ausschusserien), aber dafür schneller ;)

Grüße, Ulrich Horn

Hans Rupp
14.10.2002, 09:09
Hallo,

ich habe selbst einen Robbe Power Infinity II Computerlader und mein Sohn einen Ultramat 7plus.

Voll laden beide NiCd-Zellen ziemlich gleich (ohne es zu messen, wirst Du keinen Unterschied merken). Klar kann der Computerlader viel mehr, aber der Turbomat ist durch den Anschluß von Sender und Empfängerpacks und der Anschlüsse an 230 und 12V ein prima Gerät.

Hans

P.S. entladen kannst Du einfach auch mit einer passenden Glühlampe und einem Voltmeter zur Überwachung, damit Du den Akku nicht teifentlädts. Ein Voltmeter oder besser noch ein Multimeter (kann Spannung, Storm und Widerstand messen) sollte eh in jeden Bastelkeller gehören und das gibt es auch schon sehr günstig

[ 14. Oktober 2002, 09:14: Beitrag editiert von: haru ]