PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Akku-Pack: Sanyo, GM, Saft, Panasonic, LRP, Tamiya, Carson...



sex-maschine
09.10.2002, 09:34
Ich fahre in meinen RC-Cars 6 Zeller mit Tamiya-Stecker.
Nun ist es an der Zeit neue zu besorgen.
Doch welche?

Die 2400er Sanyos sind denk ich die besten. Aber gibt es da verschiedene Ausführungen?
Z.B. "Flash" und "P+M"? Wo sind die Unterschiede?

Wie sieht es mit den anderen Marken aus: Carson 2300er und LRP 2100.
Die sollen auch nicht schlecht sein und sind ja theoretisch besser als 2000er Sanyos oder doch nicht?

Ich möchte welche haben die vor allem ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben.
Und dazu richtig Druck liefern bis kurz vor Ende und lang halten (Fahrzeit im Auto).
Also wie sind eure Erfahrungen mit welchen Akku-Packs?
Am liebsten wär es mir, wenn dies die billigen Euro 12,- LRP-Sticks mit 2100 (gemessene 2300) bieten würden.
Doch will ich mir eben nicht gleich 10 Stück kaufen und dann enttäuscht sein,
sondern lieber vorher eure Erfahrungen damit befragen.

Sollte ich eigentlich die Akku-Packs wenn ich sie neu gekauft habe vor dem ersten Einsatz im RC-Car
mehrmals laden und entladen? Und wenn ja wie genau (mA, Verfahren)?

Wenn ich die Akkus dann ganz normal im Auto benutze, wie lade ich sie dann danach am besten (mA, Verfahren).
Ich habe sie bisher immer vor dem Laden mit einer Glühbirne ganz entladen (bis sie aus war).
Doch nun gelesen, das dies zu lang ist, sie darf nicht ganz ausgehen.

Zum Thema Stecker: Ich nutze seit eh und je Tamiya Stecker und höre desöfteren von Goldkontaktsteckern.
Macht es Sinn da umzusteigen? Wo liegen die Vorteile?

Letztes: Welches Ladegerät ist für diese Packs zu empfehlen? Es sollte nicht allzu teuer sein (max. ca. 150,-),
ich wäre aber auch nicht böse, wenns nur 60,- kostet :). Gut wäre auch eine Entladefunktion und
NIMH-Kompatibilität, aber keine Bedingung. Ein Anschluss reicht mir. Sehr wichtig ist mir,
das die Akkus richtig vollpumpt, das sie starker Leistung sind.