PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fun Jet Ultra Neuheit 2010



Seiten : [1] 2

Airport
04.02.2010, 09:11
Hallo,

waw, es soll einen neuen bzw. noch heißeren fun jet geben.
wie man sieht hat mpx endlich die tanks weggelassen und einen cfk holm verbaut.
hier der auszug von MPX:

BK FunJet ULTRA #214245

FunJet ULTRA

Denn manche mögen’s noch heißer
Schon der „normale“ FunJet von MULTIPLEX ist einer der schnellsten seiner Klasse. Für die absoluten Speed-Fans haben wir jetzt einen noch heißeren Jet geschaffen:
Den neuen FunJet ULTRA. Der lässt Adrenalin-Junkies das Herz höher schlagen.
Denn er sorgt für den ultimativen Geschwindigkeitsrausch und zeigt beste Flug-Präzision bei waghalsigen Kunstfl ugmanövern. Neue Schaumtechnologie und ein CFK-Holm geben dem FunJet ULTRA die dafür erforderliche strukturelle Festigkeit. Dazu der neue, stärkere Antrieb – das bringt ULTRA-Fun: „aus der Box“ über 200 km/h und ein Flug wie auf Schienen.
Die Pluspunkte:
• Einfach aus der Hand zu starten!
• Präzises und direktes Steuerverhalten
• Geschwindigkeiten > 200 km/h möglich
• Ruhiges, unkritisches Flugverhalten auch bei extremen Geschwindigkeiten
• Steuerung über zwei Achsen (Quer, Höhe) plus Motor
• Relativ niedrige Flächenbelastung – daher gutmütig im Langsamfl ug und einfach zu landen.
• Exakte Sturz-Einstellung bzw. Feinjustierung nach Motoreinbau über den Motorspant
• Schickes Design
• Robust – verzeiht auch härtere Landungen
• Kofferraumtauglich

Baukasteninhalt:

ELAPOR®-Formteile, CFK-Holm, alle zur Montage erforderlichen Kunststoff-, Klein- und Anlenkungsteile, Dekorbogen, ausführliche, bebilderte Anleitung.

Technische Daten:

Spannweite 783 mm
Fluggewicht ab 875 g
Länge über alles 750 mm
Flächeninhalt 14,5 dm²
Flächenbelastung 60 g/dm²
RC-Funktionen Höhe, Quer (Deltamix erforderlich), Motor

Empfohlene Komponenten:

2 Servos Nano Pro KARBONITE® # 6 5118
alternativ 2 Servos NANO Pro MG digi 4 # 6 5117
Empfänger RX-6-DR light M-LINK # 5 5809
2 Verlängerungskabel 30 cm # 8 5031
Antriebssatz „FunJet ULTRA“ # 33 2647
mit Brushless-Motor, Regler, Propeller, Mitnehmer und Zubehör.
Akkuempfehlung:
Li-BATT FX 3/1-3200 (M6)
Tipp! # 15 7371
Antriebssatz „FunJet ULTRA“ Li-BATT powered # 33 3647
Zusätzlich mit passendem Antriebsakku.

Sebastian Reinecke
04.02.2010, 09:51
Hallo David,
sieht ja heiß aus! Bin mal gespannt!!!
Ich fliege die alte Version schon sehr gerne, aber wenn das neue noch besser geht - Hut ab!
Ich hoffe nur, dass sie die Hauptproblemzonen beseitigt haben. Das Funjet ist bei uns im Verein dazu bekann zu gieren, wenn es zu schnell wird und die Ruder sich verdrehen.

wann soll das "HÖLLENGESCHOSS" denn kommen??

Gruß aus dem Norden
Sebastian

piotre225
04.02.2010, 12:01
Laut MPX Neuheitenkatalog soll er bereits im März kommen



Stromaufnahme mit 3S LiPo und beiliegendem Prop: ca. 65 A
Inhalt:
Brushless-Motor C 3514-2980 # 33 3091
Regler MULTIcont BL-70 S-BEC # 7 2287
Propeller 6“ x 5,5“ # 73 3195



65 Ampere...das ist echt nicht wenig, das ist praktisch die doppelte Leistung im Vergleich zum alten Funjet...


Piotre

Ralf Berger
04.02.2010, 12:10
Das wird ja eine richtige Waffe..

liber
04.02.2010, 12:19
Na endlich wurden meine Gebete "fast" erhört :-)

Das Fluggewicht wird höher angegeben als beim alten, schade nur dass die Spannweite nicht größer geworden ist. Einen 3s Funjet gibt es ja schon, man hätte einen 5s - 6s Jet auf dem Markt bringen müssen.

und ich war schon knapp dran den alten zu bestellen... wäre dann bisher der 3. gewesen *g*. So nun kann ich endlich mal meinen Monsterantrieb einbauen mit 6s :D

Nicolas44
04.02.2010, 13:50
Ja sieht Klasse aus.

Machen denn die Tiptanks so viel aus, dass jetzt 700W fuer 200km/h im Funjet ausreichen?
Oder sind da noch weitere Aenderungen am Profil etc.?

Unser "alter" Funjet mit 2W20 und 700W wahr naemlich weit unter der 200km/h Marke.

Lassen wir uns mal ueberraschen.

Airport
04.02.2010, 13:57
Ja sieht Klasse aus.

Machen denn die Tiptanks so viel aus, dass jetzt 700W fuer 200km/h im Funjet ausreichen?
Oder sind da noch weitere Aenderungen am Profil etc.?

Unser "alter" Funjet mit 2W20 und 700W wahr naemlich weit unter der 200km/h Marke.

Lassen wir uns mal ueberraschen.

ja die tiptanks machen schon was aus.
ich habe die immer abgeschnitten da sie schon bremsen.
ich hoffe stark dass das profil deutlich dünner wird und bedingt durch die hohere dichte des geschäumten elapor´s die stabilität nicht leidet.
habe mir gerade einen neuen gekauft aber der nächste wird ein ultra werden.

Jürgen Heilig
04.02.2010, 14:22
...
65 Ampere...das ist echt nicht wenig, das ist praktisch die doppelte Leistung im Vergleich zum alten Funjet...

Piotre

Und die doppelte Leistung wird auch benötigt, um von ca. 150km/h auf 200km/h zu kommen. ;)

:) Jürgen

Jürgen Heilig
04.02.2010, 14:25
...
Oder sind da noch weitere Aenderungen am Profil etc.?

Unser "alter" Funjet mit 2W20 und 700W wahr naemlich weit unter der 200km/h Marke.
...

Würde mich sehr wundern, wenn man das Profil geändert hätte.

Die Eingangsleistung ist ein schlechter Maßstab. Die Ausgangsleistung in Verbindung mit dem Prop-Wirkungsgrad ist entscheidend.

:) Jürgen

Julez
04.02.2010, 14:26
Hmm, gehts nur mir so, oder sieht der Randbogen eindeutig handgeschliffen aus? Schön kann man die hellere Innenstruktur des Schaums, und den scharfen Übergang zur dunkleren Außenoberfläche erkennen...
Eine sinnvolle Verbesserung wäre weiterhin, den überschweren Motorträger zu ersetzen. Meine gesamte Schubvektormechanik wiegt nicht mehr als dieser Träger, den sie ersetzt.

Jürgen Heilig
04.02.2010, 15:01
Hmm, gehts nur mir so, oder sieht der Randbogen eindeutig handgeschliffen aus?...
Eine sinnvolle Verbesserung wäre weiterhin, den überschweren Motorträger zu ersetzen. Meine gesamte Schubvektormechanik wiegt nicht mehr als dieser Träger, den sie ersetzt.

Ist halt ein Prototyp, aber man hätte das sicher auch mit Photoshop nachbearbeiten können. ;)

Überschwerer Motorträger? Für einen 500-700W Antrieb passen Gewicht/Festigkeit eigentlich recht gut.

:) Jürgen

schaumschlaeger
04.02.2010, 15:01
Und die doppelte Leistung wird auch benötigt, um von ca. 150km/h auf 200km/h zu kommen. ;)

:) Jürgen

Hmm, abgesehen davon dass man gleiche Effizienz von Motor und Prop voraussentzen muss bei allen derartigen Betrachtungen so steigt doch die erforderliche Leistung mit der dritten Potenz der Geschwindigkeit:

- die Luftwiderstandskraft steigt (hier in guter Näherung) mit dem Quadrat der Geschwindigkeit
- die erforderliche Leistung steigt bei gleicher Kraft (immer!) linear mit der Geschwindigkeit (das wird gerne vergessen)

Daraus folgt dass für eine Verdoppelung der Geschwindigkeit die achtfache Leistung benötigt wird. Um von 150 auf 200 zu kommen ist mehr als die doppelte Leistung notwendig, leichter lässt sich das Beispiel mit 100km/h und 200km/h rechnen: Es braucht die achtfache Leistung, wenn das bei nicht mehr vollem Akku im neuen Funjet 640W Eingangsleistung sein sollen, dann müsste man den Funjet mit 80W Eingangsleistung auf 100km/h bringen. Das deckt sich nicht mit meiner Erfahrung - auch nicht mit dem was ich an echten Werten gelesen habe, ich glaube es sind signifikant über 100W bei guter Auslegung (und eine noch ausgefeiltere Auslegung brauchte man dann bei 640W um genausoviel in Vortrieb umzuwandeln, Verluste am Prop, er muss viel Luft kriegen etc...)

Schönen Gruss
Clemens

Jürgen Heilig
04.02.2010, 15:17
Hmm, abgesehen davon dass man gleiche Effizienz von Motor und Prop voraussentzen muss bei allen derartigen Betrachtungen so steigt doch die erforderliche Leistung mit der dritten Potenz der Geschwindigkeit ...

Klar muss man von vergleichbarer Effizienz von Motor, Regler, und Prop ausgehen, wenn man die Eingangsleistung zum Vergleich hernimmt. Genau gerechnet sind es 2,37:

(200/150)³ = 2,37

Sollten es statt 150km/h eventuell doch 160km/h beim alten FunJet gewesen sein, passt der Faktor 2 noch besser:

(200/160)³ = 1,95

Der 6" Prop dürfte - nicht zuletzt aufgrund des dicken Hecks - noch etwas effektiver sein, als ein 5" bzw. 5.5" Prop.

:) Jürgen

Reto Probst
04.02.2010, 15:18
Hallöle

Also mein Funjet mit 2w20 macht 200km/h.... aber nur aus grosser Höhe senkrecht nach unten und im letzen Moment in die Wagerechte gebracht und über den Platz gefegt!

Die Messungen sind mit Unilog und Staudruckrohr gemacht. http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=106858&highlight=unilog+2w20

Funjet vollbetapt, motorisiert mit 2W20 an 3 Zellen 3300mAh, mit 4.7x4.7 Propeller zieht im Stand ca. 45-50 Ampere. Das Staudruckrohr ist vorne 4cm vor der Nase montiert.

404099


Gruss
Reto

Tobi Schwf
04.02.2010, 15:30
Wieso nehmt ihr nicht nen Projeti, wenn ihr schnell fliegen wollt und auf Schaum steht ? ;)

schaumschlaeger
04.02.2010, 15:38
Wie schnell der (inzwischen) alte Funjet mit dem Tuningantrieb ging weiss ich nicht - aber der Umkehrschluss auf 80W bei 100km/h macht mich jedenfalls stutzig.
@Jürgen - wieviel Watt an der Welle einer 5,5x4,3 CamSpeed (um ganz konkret zu sein) schätzt Du braucht ein Funjet um ohne Anstechen 100km/h zu fliegen?
Wegen der Tiptanks hab ich mal herumgegoogelt, wenig gefunden, was ich aber aufschlussreich fand ist das angehängte PDF wo die Flugleistung einer Bonanza (sowas a la kleine Cessna) mit und ohne Tiptanks verglichen wird: Bei geringen Geschwindigkeiten wirken sich die Tiptanks trotz erhöhten Luftwiderstandes positiv aus da der induzierte Widerstand des Flügels (Wirbel von Unter- zu Oberseite, grob gesprochen) erheblich verringert wird. Bei einer bestimmten Geschwindigkeit gleichen sich die Effekte aus, und darüber überwiegt der bremsende Effekt. Im Gegensatz zum Funjet haben Tiptanks bei einem "echten" Flieger die Funktion Treibstoff zu bunkern die man sonst woanders unterbringen müsste. Bei der Bonanza bewirken die Tiptanks bei typischer Reisegeschwindigkeit keinen höheren Verbrauch, nur wenn über 2/3 der Leistung abgerufen wird...
Jedenfalls hat der "alte" Funjet mit Tiptanks (abgesehen vom Preis) für die Parkflieger-Fraktion immer noch seine Berechtigung (die lassen ja sogar meist den Holm weg, allerdings ist der Gewichtsvorteil ohne Holm bei CFK nicht mehr so gross) :-)

Schönen Gruss
Clemens

Jürgen Heilig
04.02.2010, 15:45
Wieso nehmt ihr nicht nen Projeti, wenn ihr schnell fliegen wollt und auf Schaum steht ? ;)

Vielleicht weil der FunJet den meisten optisch besser gefällt und es den Projeti nicht aus Elapor gibt? ;)

:) Jürgen

Jürgen Heilig
04.02.2010, 15:55
...
@Jürgen - wieviel Watt an der Welle einer 5,5x4,3 CamSpeed (um ganz konkret zu sein) schätzt Du braucht ein Funjet um ohne Anstechen 100km/h zu fliegen?
...

Hallo Clemens,

mit schätzen ist das immer so eine Sache, aber ich denke mit ca. 80W Wellenleistung käme man etwa hin.

80W reichen für ca. 15.500 U/min im Stand.

:) Jürgen

schaumschlaeger
04.02.2010, 16:07
Danke Jürgen, ich schätze auch dass man - selbst mit einem guten Motor (80% Wirkungsgrad :-) - daher mind. 100W Eingangsleistung braucht für 100km/h, das würde eine Schätzung von ca. 800W Eingangsleistung bedeuten. Auch wenn ein 6" Prop etwas effizienter ist als einer mit 5,5" Durchmesser, man muss ja bedenken dass dann eine 6x5,5 die achtfache Power umsetzen muss. Ich kann mir nicht vorstellen dass das effizienter geht als eine 5,5x4,3 bei vergleichsweise wenig Leistung.
Der Funjet ist jedenfalls - egal wie windschlüpfrig er nun genau ist - ein genialer Wurf in der Summe seiner Eigenschaften, Schnelleres gibt es allerdings auch...
Aber wie immer genau die horizontale Geschwindigkeit des FJ Ultra sein wird, so arg daneben wie Horizon/Parkzone beim Habu (ebenfalls 200km/h angegeben, und dann wurden die "im Flug erreicht", aber eben im Abwärtsflug ;-) wird Multiplex jedenfalls nicht liegen. Und nach der anfänglichen Aufregung findet man den Habu auch mit 130km/h nicht schlecht, oder man baut eben 5s rein, das wird beim FJ Ultra ja auch auf Anhieb passiern :-)
Schönen Gruss
Clemens

Ralf Berger
04.02.2010, 18:24
Ab wann gibt es den den zu kaufen??
steht da schon was fest??

Ralf Berger
04.02.2010, 18:25
habs gerade auf der ersten Seite gelesen..März soll es soweit sein..

Andreas Bredl
04.02.2010, 18:52
Werde morgen Geschäftlich nach Nürnberg auf die Messe gehen, ich werde mir den neuen FUNJET mal genauer anschauen. :D :D und noch ein paar Bilder machen.

http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1705314&postcount=574

DonCamillo
04.02.2010, 18:52
Laut MPX Neuheitenkatalog soll er bereits im März kommen


65 Ampere...das ist echt nicht wenig, das ist praktisch die doppelte Leistung im Vergleich zum alten Funjet...


Piotre

Ahm, das stimmt so nicht ganz. Ich hab mir den "alten" Funjet im Oktober letzten Herbst in Friedrichshafen gekauft. Standardmässig ausgerüstet mit einem 15.- Euro Inrunner von Conrad (gabs auch auf der Messe) und einem entsprechenden Regler zieht der auch 68 Ampere (700 Watt)... und sooo langsam ist der alte Funjet auch nicht.... :)

Gruss, DC

Ralf Berger
04.02.2010, 18:57
Werde morgen Geschäftlich nach Nürnberg auf die Messe gehen, ich werde mir den neuen FUNJET mal genauer anschauen. :D :D und noch ein paar Bilder machen.


Die haben in Nürne bestimmt noch einige andere Neuheiten.. dann mach die Augen gut auf und alles für die Zuhause gebliebenen ablichten:D

Praktiker
05.02.2010, 00:24
Zitat von piotre225 Beitrag anzeigen
Laut MPX Neuheitenkatalog soll er bereits im März kommen


65 Ampere...das ist echt nicht wenig, das ist praktisch die doppelte Leistung im Vergleich zum alten Funjet...


Piotre
Ende

Hi,
Macht knapp 700Watt, am Boden ! ....lass den Antrieb mal auf der Geraden noch 50 Amps ziehen...das sollte der Serienantrieb auch gut packen.

Funjet tunen simpel:Trotz viel Power muss er "leicht" bleiben.Dies ist heute aber mit kleinen Lipos und hoher C Rate kein Problem mehr.
Oberflächenbehandlung: Entweder mit Rasierschaum die Poren auf der Oberfläche "abrasieren",ein Ladyshave eignet sich super.....oder wie der Nübel damals aufm Speedcup -innen verstrebt-2 Holme und voll-getapt...ist aber trotzdem bei ca 250 Sachen geplatzt....

OT: kann diesem "spedschaum" nix abgewinnen...Aero-Schrankwände mit Lärm aus dem Hintern

Gruß

Gast_28493
05.02.2010, 10:12
der sieht aus wie mein alter funjet.....

gast_15994
05.02.2010, 10:20
revenge vom jomari- dann wirds wirklich schnell :)

Marcus K.
05.02.2010, 10:23
der sieht aus wie mein alter funjet.....

Aber nur äußerlich...


Zitat MPX: "Neue Schaumtechnologie und ein CFK-Holm geben dem FunJet
ULTRA die dafür erforderliche strukturelle Festigkeit."

Ja, ja... ich habe den GFK auch schon längst gegen einen CFK-Holm ausgetauscht... wie die meisten anderen sicherlich auch...

Interessant ist die Optimierung des Elapor. Damit der Kram nicht so schnell wablig wird und sich im Flug selbstständig macht :D

msX
05.02.2010, 10:24
Das wird halt ähnlich wie beim Blizzard sein - ein komprimierter Schaum ohne die Knubbel. Das bringt dann sicherlich einiges!

Marcus K.
05.02.2010, 10:26
revenge vom jomari- dann wirds wirklich schnell :)

Die Geschwindigkeit ist natürlich hervorragend, allerdings gefällt mir die Kiste optisch überhaupt nicht.

Marcus K.
05.02.2010, 10:27
Das wird halt ähnlich wie beim Blizzard sein - ein komprimierter Schaum ohne die Knubbel. Das bringt dann sicherlich einiges!

Genau ;)

liber
05.02.2010, 11:58
Wichtig finde ich die Festigkeit der Querruder, meinen hat es genau aus diesen Grund in der Luft beim schnellen Überflug zerfetzt (5s Konfiguration). Der neue hat nun geänderte Querruder welche nicht über die gesamte Fläche sind, ist schon mal ein Vorteil. Und das mit dem CFK Kohleholm, das haben schon die meisten so gemacht, ich habe sogar noch einen 2. kürzeren Extra- Holm eingebaut.

Airport
05.02.2010, 12:59
Der neue hat nun geänderte Querruder welche nicht über die gesamte Fläche sind, ist schon mal ein Vorteil.

beim "alten" fun jet gehen die querruder auch nicht über die gesamte fläche !
die querruder werden bestimmt stabiler sein beim ultra, bedingt durch die hoher dichte des geschäumten elapor´s.
aber von der größe der querruder änders sich nicht so wie ich das sehe.

Deraligator
05.02.2010, 13:11
Moin!


Mal sehen was der "Ultra" zu meiner gepimpten Kolibri sagt.....der normale ist geplatzt - der war getapt und mit viel Kohle versehen....:D:D:D:D


Grüße

Florian

Praktiker
05.02.2010, 14:05
Florian,

bau sie lieber auf sowas hier :D ,hält vielleicht was länger wie ein FJ

Deraligator
05.02.2010, 14:22
Alles schon gehabt......:p

Praktiker
05.02.2010, 14:37
Bilder?

Lukas N.
07.02.2010, 21:34
Hallo!

HIER (http://www.youtube.com/user/modellsportpunkttv#p/c/90400AD5B84CCCE2/2/HXTYFkfPK2U)gibt es ein Video.

Grüße Lukas

Liporacer
07.02.2010, 21:56
Hab mir den FUNJET in Nürnberg mal näher angeschaut..... also ich konnte kein schmäleres Profil im Vergleich zum alten feststellen, scheint bis auf die fehlenden Tanks die gleiche Form geblieben zu sein. Dafür war der Motorspant ( zumindest beim Ausstellungsstück) nicht mehr aus Kunststoff, sondern aus Alu - wohl um dem serienmäßig stärkeren Antrieb Rechnung zu tragen.
405588
Gruß, Klaus

Jürgen Heilig
07.02.2010, 21:57
Hallo!

HIER (http://www.youtube.com/user/modellsportpunkttv#p/c/90400AD5B84CCCE2/2/HXTYFkfPK2U)gibt es ein Video.

Grüße Lukas

Schaut aus, als wäre das Video auf dem Modellflugplatz in Eppingen gedreht worden. ;)

:) Jürgen

Liporacer
07.02.2010, 21:58
Hab noch ein Foto.....
405590

air-uli
08.02.2010, 08:49
Schaut aus, als wäre das Video auf dem Modellflugplatz in Eppingen gedreht worden.
Stimmt.


Der Fun-Jet ist stabiler gebaut, hat nun ein Kohle Holm, der Schaum ist dichter,
der Akku wird nun festgeschnallt und man hat mehr Platz zu verschieden des Akkus( Schwerpunkt) die Tip-Tanks bleiben weg ( Fahrtverlust)
Und deshalb kommt auch auf die im Prospekt angegeben 221 Km/h.
Sind mit M-Link Telemetrie gemessen worden.

gruß Uli

Jürgen Heilig
08.02.2010, 09:46
...
Der Fun-Jet ist stabiler gebaut, hat nun ein Kohle Holm, der Schaum ist dichter,
der Akku wird nun festgeschnallt und man hat mehr Platz zu verschieden des Akkus( Schwerpunkt) die Tip-Tanks bleiben weg ( Fahrtverlust)
Und deshalb kommt auch auf die im Prospekt angegeben 221 Km/h.
Sind mit M-Link Telemetrie gemessen worden.

gruß Uli

Gewickelter Kohleholm und Velcro-Strap für den Akku hatte mein FunJet schon vor gut dreieinhalb Jahren:

http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=5670301&postcount=475

221km/h - aber in welchem Winkel (Bahnneigungsflug) und mit wie viel Rückenwind? ;)

:) Jürgen

fwolf15
08.02.2010, 10:30
Und deshalb kommt auch auf die im Prospekt angegeben 221 Km/h.
Sind mit M-Link Telemetrie gemessen worden.

gruß Uli


kommt die erst noch raus? also der Speedsensor? denn den habe ich im neuheitenprospekt noch nicht gesehen....

Beste Grüße
Wolfgang

air-uli
08.02.2010, 10:47
kommt die erst noch raus? also der Speedsensor? denn den habe ich im neuheitenprospekt noch nicht gesehen....

Richtig.

Es gibt halt noch Sensoren die sind in der Testphase. Und dazu gehört auch der oben Genannte.


Auch wird nur das beworben, was auch zeitnah zur Messe ausgeliefert werden kann.

Zur Info: der vorgestellte 5 Kanal Empfänger( RX 5 light M-Link) kann nach der Messe sofort geliefert werden.

Gruß Uli

racing4fun
08.02.2010, 20:36
Ich werde mir den Funjet Ultra jedenfalls holen, sofern es ihn zum angegebenen Zeitpunkt gibt :rolleyes:. Preis Leistung ist jedenfalls recht gut bei den Multiplexmodellen. Momentan hab ich den Blizzard fürn Winter, aber den wünschte ich mir ein bisl schneller, aber für Schaum okay http://www.youtube.com/watch?v=pSVCkG7MlDE . Die Landeeigenschaften mit Schaummodellen sind jedenfalls nicht zu toppen, da sehr stabil. Ein etwas anderes Design wäre beim Funjet Ultra schön gewesen. Insgeheim hatte ich ja eh auf einen FJ Nachfolger gehofft. Danke Multiplex:D

Ron Dep
08.02.2010, 21:28
Sagt mal bitte (ich bin ja noch neu in der Depron-Welt), diese komischen Styroporpunkte so alle 5 cm, schleift ihr die weg oder sind die gar Absicht?

torqu-n_roll
08.02.2010, 21:29
schleif ich immer weg.... sind produktionsbedingt....

MfG Jannik

shamu
09.02.2010, 09:04
Tip für schöner, schneller, leichter, günstiger und mehr Adrenalin :

Micro Jet

:-)

luckyslive
09.02.2010, 19:12
Hallo also ich bin super zufrieden mit dem alten FunJet!
Speed: 212 km/h gemessen mit einer Radarpistole die ich mir gekauft habe damit das Rätselraten über die Geschwindigkeit endliche ein Ende hat! :)

700 Watt-Antrieb von Poly-Tec
Akku: 4s Kokam
Strom: 71Amp!! (Gemessen: Jeti Dublex Sensor)
Geschwindikeit im gerade Ausflug ohne anstechen!

Sicher geht`s schneller und rasanter mit dem Sokol gemessene 247 km/h, oder dann gleich einen Jet mit nem Fön!

Ich finde aber das der FunJet ein überaus leicht zu fliegendes Modell ist, mittlerweile hat fast jeder bei uns auf dem Platz so ein Modell! Das richtige gerade beim aktuellen Wetter!

Ich freue mcih auf die neue Version ab März, mal schauen was da raus zu holen ist!

Jochen

Gast_26399
09.02.2010, 19:45
nur meine Meinung:
Also wo ist das jetzt wirklich eine Neuentwicklung bezüglich Geschwindigkeit???

andere Farbe, evtl. anderes Schaummaterial, ANDERER Antrieb, weitestgehend identische Formgebung...


Ich hatte den Standart-Funjet mit einer Lambert Kolibri Turbine betrieben und ich wette, dass der Funjet Ultra mit der Turbine nicht wesentlich schneller fliegen würde...

Warum? Die ganze Geometrie des Modells ist eben nicht optimal für High-Speed!
Da wäre der Projeti schneller, den ich auch schonmal hatte ;)

Toller Werbegag von MPX aber wer aus seinem alten Funjet seinen EIGENEN Tuning-Antrieb in den neuen Ultra-Funjet reinsetzt, wird vermutlich keinen nennenswerten Zuwachs an Speed feststellen können.



Ich persönlich sehe daher keinen Grund, warum man sich den Ultra kaufen sollte, wenn man doch schon einen "alten" Funjet besitzt.

Jürgen Heilig
09.02.2010, 20:28
nur meine Meinung:
Also wo ist das jetzt wirklich eine Neuentwicklung bezüglich Geschwindigkeit???
...
Ich persönlich sehe daher keinen Grund, warum man sich den Ultra kaufen sollte, wenn man doch schon einen "alten" Funjet besitzt.

Natürlich wird der FunJet ULTRA im Prinzip nur durch den wesentlich stärkeren Antrieb schneller. Die ULTRA Ausführung bietet hier allerdings die erforderlichen Festigkeitsreserven. Grundsätzlich zeigt der FunJet Flügel eine Tendenz zum Flattern. Bei meiner heissen Parkfly Version - ohne Holm - ist das ab ca. 100km/h der Fall.

:) Jürgen

Nicolas44
09.02.2010, 21:03
Heisst das, was das Design, Profil usw. angeht bleibt alles beim alten ausser den Tiptanks?
Hier wurde doch geschrieben, dass es duenner wird.
Auch der Angegebene Akku wuerde doch nie in den alten Funjet passen.

Na ja, mal sehen was da kommt.

Jürgen Heilig
09.02.2010, 21:16
Heisst das, was das Design, Profil usw. angeht bleibt alles beim alten ausser den Tiptanks?
Hier wurde doch geschrieben, dass es duenner wird.
Auch der Angegebene Akku wuerde doch nie in den alten Funjet passen.
...

Niemand hat geschrieben, dass das Profil dünner wird (das war lediglich eine Hoffnung von David). Es wäre aber eher unwahrscheinlich.

Warum soll der angegebene Akku nie in den alten FunJet passen?:

Akku alt: Li-BATT BX 3/1-3200 - 270g - 148x41x20 mm
Akku neu: Li-BATT FX 3/1-3200 - 295g - 143x49x23 mm

So groß ist der Unterschied nun auch wieder nicht.

:) Jürgen

racing4fun
21.02.2010, 19:21
neues Video auf Airmix, wuahh
http://www.airmix.de/modellbau-222993-video-funjet-ultra.html

Kodan
21.02.2010, 20:24
nabend,
kennt jemand gut gehende Komponenten vom China Händler (hobbyking) für einen "normalen"
Funjet??

gruss
sven

Hammerfall
23.02.2010, 23:19
nabend,
kennt jemand gut gehende Komponenten vom China Händler (hobbyking) für einen "normalen"
Funjet??

gruss
sven

Tja, die gleiche Frage wollte ich auch stellen.
Ich hab für meinen T-Rex 3S 2250mAh Rhino 30C Akkus und die würde ich auch gerne im neuen Funjet ultra fliegen.
Ich finde bei Hobby King nur leider keinen passenden Motor mit ca. 3000KV.

air-uli
24.02.2010, 00:02
nabend,
kennt jemand gut gehende Komponenten vom China Händler (hobbyking) für einen "normalen"
Funjet??

Der Fachhändler um die Ecke will auch leben.

Nicht nur die Chinesen.

Gruß Uli

Stingray77
24.02.2010, 07:20
Tja, die gleiche Frage wollte ich auch stellen.
Ich hab für meinen T-Rex 3S 2250mAh Rhino 30C Akkus und die würde ich auch gerne im neuen Funjet ultra fliegen.
Ich finde bei Hobby King nur leider keinen passenden Motor mit ca. 3000KV.

Wie wärs mit dem, hat einen sehr guten Wirkungsgrad, verkraftet max. 50A und ist sehr leicht.

Gruß

Stingray

liber
07.03.2010, 22:25
aua... er soll 90 Euro kosten!! das sind ja 50% mehr als das normale Modell. Das ist Wucher :(

http://www.modellhobby.de/Modelle/Flugmodelle/Elektro-Motorflugzeuge/Elektro-Motorflugzeuge/Multiplex-FunJet-ULTRA.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=015214245&t=130&c=11304&p=11304

tom330l
29.03.2010, 23:25
Hoi zämä:cool:

Bin neu in der Funjetwelt;) Ich möchte einen Funjet auf 5s tunen, damit ich den Funjet an die Flugshows mitnehmen kann und er auch etwas hergibt. Daher meine Frage; Ist es überhaupt möglich, den Funjet auf 250 Sachen zu bringen, ohne den Motor zu überlasten?

Ich dachte an den Het 2W-25 motor?!?

Ich werde natürlich den neuen Funjet Ultra kaufen. Daher noch meine Frage; Wie sehr muss ich den noch verstärken, damit er diese Geschwindigkeit ausshält? Den alten Funjet mussten ja alle beim Tunen erheblich verstärken...

Danke Vielmals

MfG Tom

Stingray77
30.03.2010, 07:29
Hi,

ich weiß jetzt nicht genau um wie viel aerodynamischer und stabiler der neue Funjet ist aber ich gehe davon aus das 250 km/h bei einem 5s Antrieb schon drin sind.
Dein ausgewählter Motor dreht zu hoch und ist für 5s denkbar ungünstig da wird die Luftschraube zu klein. Um den Funjet richtig schnell zu machen braucht er auch viel Schub und das geht mit einer etwas größeren Latte besser. Ich würde entweder einen Motor mit ca. 1200 - 1400 U/min nehmen in Verbindung mit einer 7x10er Latte. z. B. Scorpion SII 3014 - 1220kv
Oder ein Motor mit ca. 1800 U/min an einer 6x5,5er APC Latte. z. B. AXI 2814-10.

Der Storm dürfte bei beiden Antrieben bei ca. 45A liegen, d. h. es würden auch 1800mah 35C Akkus reichen dann wird der Funjet auch nicht zu schwer.

Gruß

Stingray

derjuwi
30.03.2010, 07:30
Zur Stabilitaet kann denke ich kaum einer was sagen, sobald ich meinen in Haenden halte werde ich berichten...

Ich hab ein vor kurzem Mal ein paar schoene funjet Antriebe aufgelistet:

Warum 5s wenn die Regler alle 6s koennen? Ein wirklich beeindruckendes Setup ist der Staufenbiel AL 3548 an 9s und der 7x10 APC-E. 1500W und >280kmh am alten Funjet :D


Dauervollgasfest:

http://hobbycity.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=8486

7x10 APC-E

6S 30-40A Strom

Absolut unbedenklich, aber schon ganz ok...



Etwas ernsthafteres Setup:

http://hobbycity.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=8488

LS 7x7-(7x10) APC E - die 7x10 ist schon heftig... Vorsichtig...

6 Zellen. (4 gehen auch, aber Spass kommt erst mit 6 ;))

60A Regler sollte reichen. Mit viertelgas starten und Startstellung programmieren (10mm Ruder Hochstellen) dann hast du weder wegdrehen noch probleme beim Start. Damit wiegt der FJ etwa ein Kilo (schwere Zellen) und sollte gut gehen.


3 Zellen Setup:

http://hobbycity.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=4917

7x10 APC-E, 25-35A Strom, Naja....


Gruss Julian

tom330l
30.03.2010, 23:10
Hi,

Danke schon mals für die guten Tipps. Warum 5s? Da ich momentan nur ein Ladegerät bis 5s besitze und ich sonst grössere Verbrenner Kunstflieger fliege.:)
Den Het 2W-25 hatte ich schon auf mehreren Videos gesehen. Wie z.B. hier: http://www.youtube.com/watch?v=oObzWVh8c80

Sieht doch nicht schlecht aus oder?

MfG Tom;)

derjuwi
31.03.2010, 08:17
Hi,

Danke schon mals für die guten Tipps. Warum 5s? Da ich momentan nur ein Ladegerät bis 5s besitze und ich sonst grössere Verbrenner Kunstflieger fliege.:)
2x 3s geht auch :)


Den Het 2W-25 hatte ich schon auf mehreren Videos gesehen. Wie z.B. hier: http://www.youtube.com/watch?v=oObzWVh8c80

Sieht doch nicht schlecht aus oder?
[...]

Naja... viel Laerm wenig Dampf :)
Bei 280 fangen die Seitenruder an mit ~50HZ zu flattern ;)

Gruss Julian

Jürgen Heilig
31.03.2010, 14:04
...
Bei 280 fangen die Seitenruder an mit ~50HZ zu flattern ;)

Gruss Julian

Es geht hier ja eigentlich um den FunJet ULTRA, aber auch der hat keine Seitenruder. ;)

Sollte es sich um die Seitenleitwerke handeln, sind die des ULTRA steifer als die des "normalen" FJ und haben demzufolge auch ein anderes Schwingungsverhalten.

:) Jürgen

derjuwi
31.03.2010, 14:14
Es geht hier ja eigentlich um den FunJet ULTRA, aber auch der hat keine Seitenruder. ;)

Sollte es sich um die Seitenleitwerke handeln,...

Ich _liebe_ Klugscheissen :)

Nein Juergen, es heist weder Ruder noch Leitwerk. Es heist Seitenflosse. Der angelenkte Teil heist Ruder, die Kombination aus Ruder und Flosse Leitwerk, ohne Ruder bleibt nur die "Seitenflosse"



... sind die des ULTRA steifer als die des "normalen" FJ und haben demzufolge auch ein anderes Schwingungsverhalten. [...]

hmm, 80 Hertz?

Gruss Julian

Mehrtürer
31.03.2010, 14:39
Ich hatte damals meinen Funjet und Blizzard ziemlich gepushed. Denke nicht das ich es nochmal mit einem Styromüll versuchen werde.


Im Funjet hatte ich einen 2w20 mit einem 3200 30C 4s Kokam. Das Teil war brutal schnell. Aber auch schwer zu starten mit einer 4.75x4.75 Latte, da der Speed erst nach einigen Metern aufkam. Er sackte bei jedem starken Wurf erstmal ordentlich durch. Nach max. 3-5 Min war dann der Akku leer. Das Heulen der Motoren war über Kilometer zu hören (lt. Anwohner- und Polizeiaussagen die regelmäßig vorbei kamen).

Den zweiten Flieger (Funjet) hatte ich komplett geschliffen (Noppen runter), die Leitwerke mit GFK Laminiert und beide mit einer Kohlestange zum Rumpf verbunden. Auch die Ruder wurden mit GFK Laminiert. Der damals erste Speed Funjet labberte fast völlig auseinander und das Elapor wurde durch den Speed richtig weich.

Den Blizzard hatte ich auf Pylon umgerüstet. Einfach einen 2w23 eingebaut, nen 4s Lipo hinterher, kleine Latte und ab die Post. Beim Dezibeltest viel er auf unserem Platz glatt durch. Den maximalen Wert von 81 hatte ich überschritten mit stolzen 94db. Konnte dann nur auf einem Acker fliegen.
Beim Anstechen dann übelstes Flächenflattern. Nicht nur ich sondern auch die Zuschauer bekamen Angst bei den Geräuschen. Also hab ich Kohlerowings die gesamte Fläche rauf und runter laminiert. Leider war nach dem Laminieren der Kleber noch nicht ganz trocken und nach der ersten Ackerlandung hatte ich eine "einlaminierte Dreckschicht". Sah scheisse aus aber war trotzdem glatt. :cry:

Der Blizzard habe ich dann letzten Herbst senkrecht bei Topspeed in den Acker gebohrt, nachdem mir das Höhenleitwerk einseitig abgerissen war.

Jürgen Heilig
31.03.2010, 14:41
Ich _liebe_ Klugscheissen :)

Nein Juergen, es heist weder Ruder noch Leitwerk. Es heist Seitenflosse. Der angelenkte Teil heist Ruder, die Kombination aus Ruder und Flosse Leitwerk, ohne Ruder bleibt nur die "Seitenflosse"
...

Hallo Julian,

leider falsch: nur weil die Seitenleitwerke des Funjets keine beweglichen Ruder haben, mutieren sie nicht zu Seitenflossen.

Zum Nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Seitenleitwerk

Auch in der Bauanleitung des FunJets findest Du die korrekte Bezeichnung:

http://www.multiplex-rc.de/cms/vorschau/upload/d_anleitungen/m_funjet_5sp.pdf

:) Jürgen

derjuwi
31.03.2010, 14:44
Hallo Julian,

leider falsch: nur weil die Seitenleitwerke des Funjets keine beweglichen Ruder haben, mutieren sie nicht zu Seitenflossen.

Zum Nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Seitenleitwerk

:) Jürgen

-

[...]Es besteht in der Regel aus der feststehenden, vorderen Seitenflosse, deren Aufgabe ausschließlich die passive Verbesserung der Richtungsstabilität ist[...]

Stefan Siemens
31.03.2010, 14:55
Hallo allerseits,
auf der Neuheitenflugschau in Karlsruhe wurde der FunJet mit dem MPX Antrieb vorgestellt. Wenn ich mich recht erinnere 3S.
Die M-Link Telemetrie zeigte gegen den Wind ca. 180 km/h, mit dem Wind über 220 km/h (an die genauen Werte kann ich mich auch nicht erinnern, vielleicht bhat jemand mitgeschrieben?)
Vermutlich stammen die Daten aius einem GPS, wir reden dann über Groundspeed. Laut MPX wird der Aussenflügel durch eine Umstellung der Fertigung glatter.
Bei keinem der Flüge, auch nicht beim Massenstart hat etwas geflattert. Die Show war schon ziemlich gut. Wer den Flieger mit einer stärkeren Motorisierung auch schwerer macht, darf nicht auf den Schaum schimpfen, alles hat seine Grenzen.

Off Topic:
Bitte hört auf, solchen Beiträge mit sachfremden Diskussionen voll zu müllen, das verleidet einem das Forum!
Und wer auf seinem Platz Flugverbot wegen der Lärmemmissionen bekommt und dann mit so einem Gerät auf einen Acker geht, schadet dem Modellflugsport. Es ist schon so schwer genug, alle Flugplätze gegen den Naturschutz zu erhalten.

Jürgen Heilig
31.03.2010, 14:58
Du mußt schon den ganzen Text lesen:

Seitenleitwerk
...
Es besteht in der Regel aus der feststehenden, vorderen Seitenflosse, deren Aufgabe ausschließlich die passive Verbesserung der Richtungsstabilität ist, und dem beweglichen Seitenruder, das zur Steuerung um die Hochachse (Gierachse) verwendet wird. Es gibt Ausführungen mit einem, zwei oder drei Seitenleitwerken.

Vorderes festes Teil: Seitenflosse;
Hinteres bewegliches Teil: Seitenruder

Beide Teile zusammen bilden das Seitenleitwerk, völlig unabhängig davon, ob das Ruder beweglich ist oder nicht.

Falls Du immer noch Zweifel hast: http://www.modellbau-wiki.de/wiki/Seitenleitwerk

:) Jürgen

Jürgen Heilig
31.03.2010, 15:04
...
Vermutlich stammen die Daten aius einem GPS, wir reden dann über Groundspeed. Laut MPX wird der Aussenflügel durch eine Umstellung der Fertigung glatter.
Bei keinem der Flüge, auch nicht beim Massenstart hat etwas geflattert.
...

Alle Modelle wurden serienmäßig mit 3s Akkus betrieben. Natürlich kann GPS nur Groundspeed anzeigen. Eine glatte Oberfläche lässt sich auch beim normalen FunJet erzeugen, aber für die höhere Festigkeit/Steifigkeit sorgt die grössere Dichte des verwendeten Schaums und der Kohlefaserholm.

Beim Start ist das Flatterrisiko praktisch Null, egal ob Einzel- oder Massenstart. ;)

:) Jürgen

Lukas N.
31.03.2010, 16:58
Kann das hier mal ein Moderator fegen?
Und den zwei mit dem Seitenruder den Thread sperren?
Wie kleine Kinder.
Gruß Lukas

derjuwi
31.03.2010, 17:01
Kann das hier mal ein Moderator fegen?
Und den zwei mit dem Seitenruder den Thread sperren?
Wie kleine Kinder.
Gruß Lukas

Wie erwachsen von dir :)

air-uli
31.03.2010, 17:11
Stefan Siemens schrieb:
an die genauen Werte kann ich mich auch nicht erinnern, vielleicht hat jemand mitgeschrieben?

Sonntag mittag
Vorführung MPX Telemetrie
2x 199 km/h
1X 228 KM/h

Samstags wurden wenn ich es richtig gehört habe 233 KM/H erreicht.
( konnte die Anzeige nicht sehen, aber die Moderation gut hören)
Jeweils Abschwung mit Wind.
Der Sensor ist ein Prototyp der sich noch in der Testphase befindet.

Gruß Uli

liber
31.03.2010, 18:57
So wie ich es gesehen habe (Live) wurde mächtig Anlauf genommen und der Wind war böhig, so gesehen hätte es der "alte" Funjet auch geschaft. Was der neue aber kann, sind diese schnellen Wenden bei hoher Geschwindigkeit, da würde der "alte" schnell zerbröseln.

Peter1994
08.04.2010, 20:00
Soo... habe soeben gelesen. dass hobbydirekt den Funejt Ultra erhalten hat.
Wer hat einen vorbestellt und hat Lust, hier einen kleinen Bau und Flugbericht zu machen?
Ich würds ja machen, doch leider ist mein Sprschwein nicht voll... :(

Scrad
08.04.2010, 22:03
Jeweils Abschwung mit Wind

Holla,das nenn ich mal neutrale Bedingungen :D

liber
09.04.2010, 10:07
Heute morgen bei Hobbydirekt bestellt und schon eine Versandbestätigung bekommen, wie können die so schnell sein? unfassbar :-)

Apropos, weis jemand ob es einen speziellen Sekundenkleber gibt für dieses neue Material? Ich habe das Zaki Elapor bestellt, hoffentlich klebt es anständig.

Makajosch
09.04.2010, 10:12
@liber

Der MPX Twister ist aus dem gleichen Material und der hält bei mir mit Zacki bestens.

Grüße

Markus

liber
09.04.2010, 10:13
Danke :-)

dann kann der Bau morgen beginnen :-) und übermorgen Erstflug, bin schon gespannt wie der geht.

air-uli
09.04.2010, 12:32
Holla,das nenn ich mal neutrale Bedingungen
Wetter war nicht besser.

Aber über 200 Km/h sind locker drin.

Gruß Uli

Peter1994
09.04.2010, 13:57
Magst n Baubericht machen? :)

liber
09.04.2010, 14:54
na ja, Baubericht... kann man da soviel bauen? :-) die paar Teile zusammen kleben und fertig.

Als Servos habe ich noch Hitec HS65MG, Motor ein Axi, Regler von Align (T-Rex 500) und 4s Lipo. Oder als 5s Version mit einen T-Rex 500 Motor mit 1600 U/Volt.

Mal gucken wie schwer das Modell im Originalzustand ist.

Peter1994
09.04.2010, 15:16
Ja nich unbedingt sooo ausführlich, aber über n paar Bilder würde ich mich freuen... ;)?!

msX
10.04.2010, 11:24
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=198034

Peter1994
10.04.2010, 13:59
Genau das wollte ich auch gerade schrieben... Danke!

liber
10.04.2010, 19:41
Da es schon ein Baubericht gibt werde ich mal ohne Fotos das Gewicht des Bausatzes auflisten.

Rumpf 135g
Abdeckung Rumpf 14g
Kabinenhaube 23g
Flügel rechts/links 41g/40g
Seitenleitwerk rechts/links 8g/9g
Motorhalter (Plastik) 15g
Zubehörtüte 35g
Kohleholm 16g
Dekorbogen 95g

Gesamtgewicht 431g

Spenow
11.04.2010, 12:35
Tach Auch!
Ich habe mir gestern auch den Ultra extra aus Hamburg geholt. Da mann ja schon so lange warten musste. Das Beste kam dann beim Auspacken.
(natürlich erst 100km weiter als ich zu Hause war)
Die haben ne Kabinenhaube vergessen reinzupacken. GRRRR.
Naja Egal die Alte passt ja auch :)
Jetzt ist der Ultra endlich mit nem 4S Polytec Setup Flugbereit.

Aber wie soll es sein, es regnet:cry:
Werde nachher aber trotzdem Raus testen. Werde berichten.

Ladyboy
11.04.2010, 13:14
@Spenow

Bist du zufrieden mit dem Polytec Setup? Hat du dass mit 600 Watt?

Rose
11.04.2010, 18:06
Hallo!

Ich überlege den Ultra mit einem HET 2W-23 und 3S zu befeuern.

Kann mir von euch jemand sagen welche Latte hierfür geeignet ist und mit welchen Strömen ich rechnen muss? Ich habe den Antrieb schon mit einer 6x5,5" Grp. Speed über drivecalc getestet. Sah schon gut aus. Aber was sagt die Realität?
Hat jemand dieses Setup schon mal genutzt und kann mir sagen welche V-Max zu erwarten ist?

Danke,

der Rose

Spenow
11.04.2010, 20:15
So Ich war los!!!

http://www.youtube.com/watch?v=VDxpPGds6Ro

Ja, ich bin sehr zufrieden mit dem Setup.
Bei 4S stehen aber 890 Watt zur Verfügung. Bei ca. 67 A.
Ist schon sehr angenehm zu fliegen das Teil. Läuft wie auf Schienen. (selbst bei dem starken Wind heute)

Mario Krings
14.04.2010, 20:14
wenn sie gieren seitenruderflossen etwas kürzen, dann ist das gieren weg.

Rusty
14.04.2010, 20:29
Hallo,
sagt mal, wie baut ihr eigentlich den Motor ein. Bei mir bleiben die Kabel am Gehäuse hängen. Ich glaub so wird das nix.
Verratet mir mal eine vernünftige Lösung zum Einbau de Motors.
Gruß Bert

Maledivdiver
19.04.2010, 15:57
Hi wie ist der Motor den es von Multiplex dazu gibt zum Funjet Ultra-oder wäre ein AXI 2810/14 besser?
habe noch 3S mit 3900
was wäre noch besser und auch bezahlbar? lacht

crono
19.04.2010, 18:34
Hallo!

Ich überlege den Ultra mit einem HET 2W-23 und 3S zu befeuern.

Kann mir von euch jemand sagen welche Latte hierfür geeignet ist und mit welchen Strömen ich rechnen muss? Ich habe den Antrieb schon mit einer 6x5,5" Grp. Speed über drivecalc getestet. Sah schon gut aus. Aber was sagt die Realität?
Hat jemand dieses Setup schon mal genutzt und kann mir sagen welche V-Max zu erwarten ist?

Danke,

der Rose

Hallo,

hatte gestern den Erstflug mit dem normalen Funjet und dem 2W-23. Erst mit 3S an 5,5x4,3 dann an 4S mit der gleichen Luftschraube. Bin absoluter Anfänger mit etwas schnelleren Modellen. Aber ich werde nur noch mit 4S fliegen. Im Stand hat die Amperezange um die 82 Ampere angezeigt. Motor wird dank der guten Kühlung auch nicht heiß.

Gruß
Olka

Torsten.
22.04.2010, 21:50
Hallo Fun Jet Gemeinde,

wie habt Ihr den Motorspant beim Tuning Set eingestellt? Motorwelle genau gerade, leicht nach unten oder nach oben? Laut Anleitung kann man die Skala nur mit dem Plastikspant verwenden! Möchte natürlich beim Erststart keine Bösen Überraschungen erleben:)

Gruß,

Torsten

Jürgen Heilig
23.04.2010, 06:28
FJ ULTRA im Stadion "Rote Erde":

http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=14901598&postcount=1

:) Jürgen

gast_23886
23.04.2010, 11:17
Hi
ich habe den Ultra seit 2 Tagen zuhause liegen :D das Material macht einen festen und zähen eindruck. nur mit dem Antrieb bin ich noch unentschlossen.
Ich plane 5-6s 2200mah 30c turnigy. Regler habe ich bereits einen yge 100. Servos werden hs81. Die reichen in jedem Falle vollkommen. Motor wollte ich einen scorpion 3026 1600 bzw 1900 bzw einen axi 2814/10 verbauen.. Der scorpion ist wesentlich schwerer, und macht dafür einiges mehr mit.. was ich so an Videos mit dem axi gesehn hab war auch sehr vielversprechend... Hmm.. was haltet ihr von dem setup und welchen motor würdet ihr empfehlen? Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrung mit einem von den motoren.. Gruß. Tobias

Maledivdiver
23.04.2010, 11:19
Ist der 2814/6D nicht stärker?

gast_23886
23.04.2010, 11:28
"stärker" gibt's bei Elektromotoren nicht. er dreht einfach zu hoch.

Jürgen Heilig
23.04.2010, 11:33
Hallo,
sagt mal, wie baut ihr eigentlich den Motor ein. Bei mir bleiben die Kabel am Gehäuse hängen. Ich glaub so wird das nix.
Verratet mir mal eine vernünftige Lösung zum Einbau de Motors.
Gruß Bert

Dafür gibt es extra eine Kabelführung:

Bei der Tuningvariante mit dem Außenläufermotor werden die Motorkabel bei der Montage in die Kabelsicherung 39 eingehängt. Dazu den Antriebsstrang, um ca. 90° verdreht nach links, einführen. Den Motor mit dem Spant nach rechts drehen und darauf achten, dass sich die Motorkabel in der Kabelhalterung fangen.

:) Jürgen

Rusty
23.04.2010, 12:48
Hallo Jürgen,
für mich ist diese MPX Kabelführung einfach ein Witz. Durch diese Drehung und Führung wird das Kabel erst recht an das Motorgehäuse gedrückt. Ich bin nicht der einzige der das Problem hat.
Ich habe das jetzt anders gelöst indem ich einfach in die Abdeckung zusätzlich eine abnehmbare Wartungsklappe geschnitten habe. Dann habe ich die Kabel mit einem Klebestreifen oben angeklebt. Da passiert nichts mehr. Im übrigen würde ich mir nie mehr einen Außenläufer für den FunJet kaufen. Nur noch Innenläufer. Da habe ich das Problem nicht.
Bert

Gast_21840
23.04.2010, 20:11
Motor mit Kabel nach oben einbauen.
Für Teil 39 und für die 3 Ph. ist eine Aussparung im Deckel vorhanden.
Grüsse

stegi23
24.04.2010, 12:42
Nun habe ich auch ein ich werde mir ihn mit dem Orginal Himax Motor und Regler zusammenbauen warte nur noch auf meine MG Servos. Da bin echt mal gespannt wie der damit geht. Werde das ganze dann mit einen 3S und 4S beteiben vieleicht sogar noch ein Zippy 5S. freu
Werde dann mal ein kleinen Bericht hier verfassen und meine Erfahrungen.

Gruß stegi23:)

Rusty
24.04.2010, 13:07
Nun habe ich auch ein ich werde mir ihn mit dem Orginal Himax Motor und Regler zusammenbauen warte nur noch auf meine MG Servos. Da bin echt mal gespannt wie der damit geht. Werde das ganze dann mit einen 3S und 4S beteiben vieleicht sogar noch ein Zippy 5S. freu
Werde dann mal ein kleinen Bericht hier verfassen und meine Erfahrungen.

Gruß stegi23:)

Der original Antrieb ist nur bis 3S geeignet.
Bert

stegi23
24.04.2010, 18:15
Der original Antrieb ist nur bis 3S geeignet.
Bert

Das mag sein nur bei uns im Verein fliegen Leute den selben Motor mit mehr Zellen da geht das auch also werde ich das mal testen gell:

stegi23
24.04.2010, 18:24
Und außerdem wo findet man die Daten im Netz ich finde nichts an Technische Daten über den Motor?:confused

Torsten.
24.04.2010, 18:37
Daten über den Motor gibt es bei Multiplex,Lindinger,Schweighöfer usw... Motor dreht 2980 U/V für 4s ein wenig viel!

Gruß,

Torsten

Thomas Ebert
25.04.2010, 19:01
Halo,
selbst bei MPX finden sich die Daten des Motors nicht dort, wo sie laut Anleitung des Antriebssets sein sollten (www multiplex-rc de /Downloads/Anleitungen).
Deshalb tippe ich mal ab, was im Beipackzettel steht;).

C3514/2980
2900 UMin/V
2s-3s
optimaler Arbeitsbereich 55-70A, max. 90A für 15 sec.
D 35mm, L 37 mm, 103g, max 800W.

Vielleicht hilft das weiter: 800 Watt erlaubt, bei Spannung 14V (für gute und volle 4s), hiesse etwa 57A Maximalstrom. Das wäre also noch in gutem Wirkungsgradbereich des Motors. Aber wie hoch ist dann noch der Wirkungsgrad der notwendigen kleineren Latte?

Ich bin heute morgen das erste Mal mit dem Originalantrieb und 3s/3900er XCells unterwegs gewesen. Mir reicht das völlig:D:D

Gruß, Thomas

stegi23
26.04.2010, 20:17
Halo,
selbst bei MPX finden sich die Daten des Motors nicht dort, wo sie laut Anleitung des Antriebssets sein sollten (www multiplex-rc de /Downloads/Anleitungen).
Deshalb tippe ich mal ab, was im Beipackzettel steht;).

C3514/2980
2900 UMin/V
2s-3s
optimaler Arbeitsbereich 55-70A, max. 90A für 15 sec.
D 35mm, L 37 mm, 103g, max 800W.

Vielleicht hilft das weiter: 800 Watt erlaubt, bei Spannung 14V (für gute und volle 4s), hiesse etwa 57A Maximalstrom. Das wäre also noch in gutem Wirkungsgradbereich des Motors. Aber wie hoch ist dann noch der Wirkungsgrad der notwendigen kleineren Latte?

Ich bin heute morgen das erste Mal mit dem Originalantrieb und 3s/3900er XCells unterwegs gewesen. Mir reicht das völlig:D:D

Gruß, Thomas

DANKE füe die Daten

Ladyboy
29.04.2010, 23:04
Hi, sollte ja kurz berichten wie der Erstflug war:
Komponenten:
Turnigy 2836-3200kv
80APlush
3s 2200mAh 30C 5,5x4,5 Schraube
4s 2650mAh 30C 4,7x4,7

3s fliegt er genial, steigt endlos senkrecht und macht fun.

Mit 4s (motor wird heiss, aber noch zumutbar) ungefähr gleiche Steigleistung und brutalem speed.

Alles bestens geklappt.

Achja,
sichert eure Muttern am Gewinde der Ruderanlenkung. Hat sich bei mir im Flug verabschiedet. Konnte aber noch gelandet werden da das Gewinde nicht aus der Bohrung gesprungen ist; verdammt viel Glück gehabt..

Wohl einfach ein Tropfen Sekundenkleber drauf.

Gruß

tuxian
30.04.2010, 00:02
Könntest du bitte Bilder von der Motormontage posten?

stegi23
08.05.2010, 18:37
Hallo Leute

Ich bin mit den Startverhalten nicht ganz einverstanden schon 2 mal in den Boden gerammt und 2 ne Latte geschrottet bin schon am überlegen ob ich mir ne Startrampe bauen oder das Ding mit einer Flitsche starte wegen dem schlechten Startverhalten aus der Hand. Die machen die Dicke Werbung von wegen leicht aus der Hand zu starten usw. und was ist genau das gegenteil.

Ercam
08.05.2010, 19:27
Hallo,

Das mit dem kritischen Startverhalten kann ich keinesfalls bestätigen !!!

Mit meinem Hacker A 20 / 2500 - 4 S Setup ist der Ultra ein klein wenig leichter wie mit dem 3 S MPX Antrieb . Die Flugleistung sind in etwa identisch .

Startschwierigkeiten sehen für meine Begriffe anders aus !!!


http://www.youtube.com/watch?v=1y5y08XTbko

Man muss halt sonen Dinger immer bissle nach Oben schubsen . Gut wenn man die Entwicklung der letzten Jahre mitgemacht hat und ein wirklich kritisches Startverhalten aus Bürstenmotor und NiMH Zellen Zeiten mit kleineren Modellen kennt :-)

Schöne Grüsse, Stefan

Torsten.
08.05.2010, 20:10
Hallo Stegi,

kann mich der Meinung vom Stefan nur anschliessen!! Der Ultra lässt sich ganz einfach Starten. Vielleicht stimmt ja was mit deiner Einstellung nicht! Wie steht bei Dir die Motorwelle? gerade noch oben oder nach unten?? Stellt du beim Start die Querruder 2mm nach oben? Das Modell immer nach oben Starten nicht gerade!
Starten mit Halbgas, erst Vollgas wenn er zwei, drei Meter in der Luft ist und dann die Querruder wieder 2mm runterfahren.

Gruß,

Torsten

stegi23
08.05.2010, 20:18
Meine Motorwelle ist genau gerade und die Querruder 2mm hochgestellt. Gestartet habe ich mit voll und mit halbgas. Mach anscheint was falsch.

Torsten.
08.05.2010, 22:10
Hi Stegi,

die Motorwelle sollte ca 1-1,5 Grad nach oben zeigen!! Schwerpunkt ist laut Anleitung 30mm, Fliege mit 33mm Schwerpunkt!
Querruder nur beim Start hochstellen, dann auf Neutral.

Wird beim nächste mal bestimmt klappen!!

Gruß,

Torsten

stegi23
08.05.2010, 23:00
Das werde ich mal testen die Tage sobald das Wetter es wieder zulassen werde den Sturz nochmal nachstellen und ihn dann mehr nach ober wegwerfen.

liber
09.05.2010, 15:18
Hallo,

fliegt zufällig einer den Kontronik Fun im Funjet? Nachdem ich gestern einen technischen Defekt hatte (Absturz :cry:) habe ich nun einen FUN 500-32 übrig, Getriebe ist leider hin. Nun ist es aber so dass ich schon einen 4s 2600 LiPo bestellt habe, beim FUN würde aber ein größerer 3s besser passen, oder? Hat da jemand Erfahrungen damit? Den FUN kann man ja bis 90 Ampere belasten.

Gruß
Paul

liber
09.05.2010, 19:53
Ich bekomme das Getriebe nicht ab, wie funktioniert denn das?? :confused: wo sind die Experten? :rolleyes:

Torsten.
09.05.2010, 21:37
Hallo Paul,

das Getriebe beim FUN 500 ist aufgeschraubt und mit Loctite gesichert!! Wenn du es so nicht abgeschraubt bekommst, dann leicht erwärmen!

Gruß,

Torsten

Mach 2
10.05.2010, 11:59
Hallo Fun Jet Piloten,

Gibt es eigentlich einen Antriebsrechner das mir errechnet, wenn ich gewisse Daten eingebe wie z.b. Gewicht, Akku, Rgler usw. was für einen Motor für mein Modell am besten geeignet ist.
Natürlich sollte dieses Programm auf Deutsch sein.

Bin auf der Suche nach einen Motor für meinen Fun Jet, sollte Senkrecht steigen. Hier im Forum gibt es ja sehr viele Setups und was ist denn da der richtige ?

Gruß Mach2

shoggun
10.05.2010, 12:36
Ja gibt es! ;)

Drivecalc (http://www.drivecalc.de/)

Gruss Mathias

Reto Probst
27.05.2010, 11:03
Hallo

Funjet Nr. 5 ist fertig!
Mein Kollege hat versucht zu filmen.
Leider hat das nicht ganz so gut geklappt!
Wer sich trotzdem das 178MB grosse Video mit dem fliegenden Punk angucken will: http://www.pro-eco.ch/reto/

Funjet Ultra 100% getapt mit gelbem Monta Tape und rotem ultraleicht Tape von epp-fun.de
2w23 mit selbst gedrehtem spezial-Alukühlkörper und APC 5 x 5" Propeller
Kontronik Jazz 80/06/18
4s 3200er SLS
Den original Motorhalter habe ich durch ein eigenbau CFK Teil ersetzt.
Und das Heck habe ich auch noch angepasst damit die Luft besser fliessen kann.

Hochgerechnet müsste das Gewicht um ein kg sein, meine grosse Waage ist leider übern Jordan gegangen!
Der Start mit Vollgas ist aber genau so problemlos wie beim normalen leichteren 3s Funjet. Einfach gescheit werfen (ohne Anlauf aus dem Stand)

470632

470633

470634

Gruss
Reto

philkaracho
27.05.2010, 14:16
Hi Retro,
wie hast du es geschafft, dass die (Klebe-?)Folie so schön anliegt? Besonders am Heck sieht es aus als hättest du es völlig Faltenfrei hinbekommen.
G Phil

Reto Probst
28.05.2010, 13:21
Hallo Phil

Mittlerweile habe ich schon so viele Meter Tape verbraucht.
Da krige ich es faltenfrei hin.

470989

470990

470991

Als Hilfsmittel eignet sich eine Kreditkarte und ein Folienbügeleisen optimal.
Geduld braucht es natürlich auch!

Gruss
Reto

Spenow
28.05.2010, 23:38
Dann will ich auch mal :)

Valentino
30.05.2010, 20:01
Ich habe vergangenem Samstag meinen Funjet Ultra gecrashed. Wie ist dieses Material zu formen?? (gerade zu kriegen)
Fliege ueberigens mit der MPX set up (3S). Viel schneller wie der Turnigy 2836 -2650KV (4S), auch viel teurer.

Spenow
30.05.2010, 20:13
Hi!
Versuchs mal über heißem Wasserdampf!

flyover1974
09.06.2010, 09:30
Hallo @ all,

habe vor mir mal eine "kranke" Motorisierung für den Funny zuzulegen, aber unter 4 Bedingungen:

sie soll nicht extraorbitant teuer sein

einen günstigen Regler (der auch 14-poler bei 35.000upm noch verkraftet)

es sollen 3 bis 4s packs verwendet werden

Strom soll 100A nicht übersteigen

Was könnt ihr mir da vorschlagen?

thx
Hermann

liber
09.06.2010, 11:44
Mal ne Frage, wie schnell ist euer Funjet Ultra bei der Landung? irgendwie komme ich zu schnell rein, beim letzten Flug hat er sich beim rutschen über den Boden überschlagen und dabei die Seitenleitwerke abgerissen :(

Das Gewicht meines Funjets liegt bei etwa 900 Gramm, also im normalen Rahmen.

Würde da ein glates Tape helfen damit er beim Landen länger rutscht und so die Bewegungsenergie langsamer abbaut?

msX
09.06.2010, 11:54
Beim Landeanflug und vor allem beim Ausschweben steiler anstellen - der FJ (U) kann über ein sehr breites Geschwindigkeitsspektrum geflogen werden. Den alten FJ fliege ich in einer Variante mit 1.1kg, selbst der kann langsam werden.

flyover1974
09.06.2010, 12:01
Würde da ein glates Tape helfen damit er beim Landen länger rutscht und so die Bewegungsenergie langsamer abbaut?

ich habe ein Glasfasertape mit ca.60mm breite auf jeden FJ unten draufgeklebt, weil damit der Schaumstoff viel weniger zerkratzt wird und er besser rutscht.

liber
09.06.2010, 12:55
Ok, dann werde ich beider mal versuchen. Band unten und höher anstellen beim Landen.

Apropos Regler, ich habe einen von Align für Hubschrauber. Geht prima und ist gebraucht günstig zu bekommen da viele wegen Gouverneur Modus auf Kontronik und Co. Umrüsten.

msX
09.06.2010, 12:58
Oder halt die Mystery (Blue Line mit SBEC!) Serie 85A für $36, 60A für $32, 40A für 23$ (z.B. bei DealExtreme)

flyover1974
10.06.2010, 05:46
danke,
werd ich mir mal ansehen...
was schlagt ihr für Motoren vor für ganz krasse Power ?
und welchen Prop dazu ?

Peter1994
11.06.2010, 17:44
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=198034&highlight=Funjet

Der hats drauf ;)

flyover1974
11.06.2010, 20:32
Hallo Peter,

ich bin kein Profi und habe auch nur mittelmässig Ahnung von den getunten Elektrosetups, aber ich hab den Thread bei Seite 6 aufgegeben ;)

Danke jedenfalls für den Link, war zumindest sehr unterhaltend :))

Jedenfalls hab ich dasraus gelernt, dass ordentlich Power (und speed) nur mit mehr als 3s im FJ geht.

Torsten.
11.06.2010, 21:20
Hallo Hermann,

was stellst du Dir denn an Speed vor?? weit über 200 kmh oder um die 200 Sachen!
200 bis 220 kmh geht mit 3s darüber nur mit 4 oder 5s.

Gruß,

Torsten

beagle
23.06.2010, 11:12
Klappt beim Ultra eigentlich folgende Startmethode:

Gas rein Flieger mit der rechten Hand an der rechten Nasenleiste gepackt und ca 45 Grad nach oben geworfen (ähnlich wie ne Frisbee?) hat das schon jemand probiert?

Rose
23.06.2010, 13:04
Klappt beim Ultra eigentlich folgende Startmethode:

Gas rein Flieger mit der rechten Hand an der rechten Nasenleiste gepackt und ca 45 Grad nach oben geworfen (ähnlich wie ne Frisbee?) hat das schon jemand probiert?


Hi beagle

So wie in meinem Video in etwa:

http://www.rcmovie.de/video/e1de8a725fa2ed61498a/Funjet-Rolli-Start

? So habe ich meinen Ur-FunJet gestartet. Das sollte mit dem Ultra auch funktionieren.

Gruß,

Micha

beagle
23.06.2010, 15:05
Ja genau so, so starte ich meine Nuri´s allerdings sind die um einiges leichter.

Ich wollte mich nur vergewissern, daß das auch sicher klappt mit knapp 1KG. Ich denke beim Ultra ist beim Fehlstart mehr kaputt als bei meinen Nuris.

beagle
23.06.2010, 15:23
Da fällt mir nochwas ein - gibt´s eigentlich zum Originalantriebsset Drivecalc-Daten.

Ich hätte auch gerne mal gewusst wie der Antrieb mit einer 5.5x4.3 geht, da ich anfangs zum eingewöhnen nen kleineren Prop nehmen möchte.

liber
30.06.2010, 09:06
Hallo,

kennt einer zufällig einen 5s Antrieb der sichtbar und spürbar schneller ist als einer mit 4s? Jetzt am Wochenende habe ich etwas Pech gehabt und aus den 4s Akku einen 3s gemacht. Deshalb bietet es sich nun an noch einen 2s Akku zu kaufen und diese dann zusammen zu schließen zu einen 5s 2600er (45c). Da benötige ich aber natürlich einen anderen Motor, zurzeit habe ich den AXI 2814/06D an einer 6,5x5.

Kann da jemand aus Erfahrung weiter helfen?

Jürgen Heilig
30.06.2010, 15:56
Da fällt mir nochwas ein - gibt´s eigentlich zum Originalantriebsset Drivecalc-Daten.

Ich hätte auch gerne mal gewusst wie der Antrieb mit einer 5.5x4.3 geht, da ich anfangs zum eingewöhnen nen kleineren Prop nehmen möchte.

Dricecalc-Daten habe ich auch keine, aber wenn mein FJ ULTRA fertig ist, kann ich ja die Werte messen. ;)

Hier der Original MPX 70A Regler im Vergleich zu einem CC ICE 75A und zwei Nahaufnahmen vom Motor:

http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=15431896&postcount=114

:) Jürgen

beagle
30.06.2010, 17:32
Ich hab mein Set schon da und werde so ich denn dazukomme bis zum Sonntag fertigstellen.

Zum messen hab ich leider nix da, daher wär ich sehr dankbar wenn Jürgen da mal nen Anhaltswert liefern kann.

Jürgen Heilig
01.07.2010, 15:01
Da es schon ein Baubericht gibt werde ich mal ohne Fotos das Gewicht des Bausatzes auflisten.

Rumpf 135g
Abdeckung Rumpf 14g
Kabinenhaube 23g
Flügel rechts/links 41g/40g
Seitenleitwerk rechts/links 8g/9g
...

Zum Vergleich - meine Schaumstoffkomponenten:

Mittelteil/Rumpf 149.6g
Rückenschachthaube 15.7g
Kabinenhaube 26.7g
Aussenflügel (L/R) 47.4g / 45.0g
Seitenleitwerke (L/R) 8.8g / 9.3g

Das ist immerhin 32.5g oder über 10% mehr.

:) Jürgen

beagle
02.07.2010, 10:49
Ja manchmal kriegt man eben noch mehr fürs Geld;-)

Ich werd meine Teile heut Nacht mal durchwiegen vor den Zusammenfügen.

liber
02.07.2010, 12:16
Kennt denn wirklich niemand einen passenden Motor? bis 150 Gramm... an 5s und bei 60 - 70 Ampere mit einer APC Speed? :(

D-EMIC
02.07.2010, 18:56
Hallo zusammen,

ich werds mal mit diesem Motor versuchen:

Turnigy 3648 Brushless Motor 1450kv

siehe dazu:
http://rcfoamfighters.com/blog/?p=808

Betrieben wird er bei mir aber mit 6S (habe nur 3S-Packs in der Größe)
Prop. noch nicht entschieden
Liegt z.Z leider noch beim Zoll.
Bin mal gespannt ob das Experiment zufriedenstellend sein wird.

Grüße
Michael

liber
02.07.2010, 21:15
Ich glaube dass der Motor zu wenig Drehzahl bringt, so schnell ist der Funjet auch mit dem Axi und 4s :)

liber
02.07.2010, 21:25
der hier scheint schon geeigneter, hat jemand Lust für eine Sammelbestellung? an 5 oder gar 6s muss der gehen wie die Hölle :)

D-EMIC
03.07.2010, 00:38
Kann schon sein, hab aber keine 4s -Packs....außerdem zieh ich mit 6s + passender LS nicht soviel A.

btw...welchen besseren Motor meinst du? Bitte um Link.

MFG
Michael

Filzi
03.07.2010, 01:01
Hello,

Ich fliege den Ultra mit AXI 2814/08 an 5s mit einer Aeronaut Cam-Carbon 7x7. Max. Strom liegt bei ca. 78A. Die Komponenten machen das schön mit und ich habe eine Steiggeschwindigkeit von 46m/s senkrecht geloggt (Jeti Vario).

Gruß Filzi

beagle
04.07.2010, 11:17
Zum Vergleich - meine Schaumstoffkomponenten:

Mittelteil/Rumpf 149.6g
Rückenschachthaube 15.7g
Kabinenhaube 26.7g
Aussenflügel (L/R) 47.4g / 45.0g
Seitenleitwerke (L/R) 8.8g / 9.3g

Das ist immerhin 32.5g oder über 10% mehr.

:) Jürgen

Hier mal meine Werte mit digitaler Philips Küchenwaage:

Flügel R 48
Flügel L 51
Rumpf mit Abdeckung 167
Leitwerke 20
Kabinenhaube 28

also noch etwas mehr.

liber
04.07.2010, 11:58
ich meinte diesen Motor hier:

http://www.hobbyking.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=11180&Product_Name=Turnigy_500_H3126_Brushless_outrunner_2200KV

racing4fun
04.07.2010, 12:07
hab nun auch nen Ultra FJ mit 5S Lipo und 3026-1400 an APC 7*10. Geht für Schaum recht ordentlich. Endlich wieder mal ein Flieger wo man entspannt fliegen kann, weil nicht so teuer, sollte mal was sein :-)

liber
04.07.2010, 12:25
Hallo,

darf ich fragen wie du deinen Funjet startest?

weil..

1. Gewicht dürfte recht hoch sein
2. durch den starken Drehmoment dreht sich der Funjet direkt auf dem Rücken, oder?
3. 5s ~ 18 Volt bei 1400 U/min ergibt >20.000 Umdrehungen, ist die Luftschraube da noch zugelassen?

racing4fun
04.07.2010, 13:19
Gewicht ist 1070gr. und ja starten ist nicht leicht. Bin selbst noch am testen. Momentan werfe ich hotlinermäßig steil nach oben mit 3/4 Motorkraft. Damit schraubt er sich hoch. Oder aber mit minimal Gas und ich meine wirklich minimal mit viel Schwung leicht so 20° werfen, da dreht er sich nicht ein. Ich werde aber noch ohne Motor mal werfen, mal schauen obs klappt. Hält ja extrem viel aus das neue Elapormaterial. Zulassung der APC weiß ich jetzt nicht, aber den Antrieb hab ich schon mit 6S in anderen Fliegern geflogen und die Schraube hat immer gehallten.

racing4fun
04.07.2010, 20:24
Also ohne Gas hab ich probiert, geht ja mal gar nicht. Am besten geht 3/4 Gas und 60° nach oben werfen, dann dreht er ne halbe Rolle, da ist er aber schon 20m hoch, ausdrehen und ab gehts. Anders oder besser bekomm ich es nicht hin. Bin zufrieden damit. Die Aufkleber lösen sich bei hohen Geschwindigkeiten, da muß Uhu-Por drunter.

Jürgen Heilig
04.07.2010, 22:41
...
Die Aufkleber lösen sich bei hohen Geschwindigkeiten, da muß Uhu-Por drunter.

Hast Du die Elapor-Oberfläche vorher mit Aceton entfettet? Normalerweise halten die Aufkleber von MPX "bombenfest".

:) Jürgen

Spenow
04.07.2010, 22:46
Hi!
Ich war auch endlich mal wieder los. 238 find ich für mein Polytec Setup schon ganz ordentlich. Ich starte auch immer alleine, nehm 1-2 Schritte anlauf und lass ihm aus der Hand gleiten. Klappt super.

D-EMIC
06.07.2010, 23:32
@liber
Danke für den Motortip + Link. Falls mir meiner nicht genug speed bringt, werd ich mal den von Dir genannten probieren.

Gruß
Michael

racing4fun
09.07.2010, 03:34
F F F FFFFFFFuuuuunnnnjjjjeeeettt :-) meiner geht 250km/h mit meinem 3026-1400 und 7*10 an 5S Lipo mit GPS Logger gemessen im geraden Flug ohne Abschwung. Faszinierend wie der Flieger damit auch noch Pylonmäßig ums Eck geht. Den Lipo in 1.30min leersaugen ist kein Problem :-) Ich hab mir nun noch 6S bestellt, was ja mit dem Motorensetup noch möglich ist.

Jürgen Heilig
09.07.2010, 22:37
Eigentlich ist es momentan viel zu heiß zum Bauen, aber es geht voran.

Die Aussenflächen sind angeklebt. Der Holm ist drin und der Rumpf und die Leitwerke sind bereits mit Dupli-Color Honda Pewter Grey metallic angehaucht. Die Farbe scheint sehr gut auf dem mit Acteon abgewaschenen Elapor zu halten:

racing4fun
10.07.2010, 07:56
Hy, schaut gut aus, richtig metallisch. Welchen Antrieb erwartet dein FJ ?

Jürgen Heilig
10.07.2010, 08:05
Hy, schaut gut aus, richtig metallisch. Welchen Antrieb erwartet dein FJ ?

Zunächst einmal das Original-Antriebsset:

http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=15431896&postcount=114

aber wie man sieht habe ich auch Alternativen eingeplant.

:) Jürgen

Jürgen Heilig
10.07.2010, 15:50
...
Zum messen hab ich leider nix da, daher wär ich sehr dankbar wenn Jürgen da mal nen Anhaltswert liefern kann.

Ohne Luftschraube: 12.49V - 3.42A

Alles Original MPX: 11.34V - 80.84A.

Ob die 65A noch mit den alten BX statt FX Akkus gemessen wurden?

:) Jürgen

Jürgen Heilig
11.07.2010, 09:20
Gemessener Spitzenwert mit vollem Akku:

11.38V - 84.37A - 25.330U/min - 960.1W Eingangsleistung.

:) Jürgen

beagle
12.07.2010, 17:47
Respekt für das tolle Finish.
Wie lange macht denn der Regler den Strom mit, der ist doch dann unterdimensioniert, oder?

Jürgen Heilig
12.07.2010, 21:50
Respekt für das tolle Finish.
Wie lange macht denn der Regler den Strom mit, der ist doch dann unterdimensioniert, oder?

Vielen Dank für das Kompliment, aber das war wirklich total easy. Bis auf die Sprühdose mit Metallic grau ist eigentlich alles Original. ;)

Der Regler ist auf 70A Dauer ausgelegt und da er auch im Betrieb nicht sonderlich warm wird, scheint das noch OK zu sein (wobei ich trotzdem gerne ca. 10% unter dem Nennwert bliebe). Fast noch erstaunlicher ist, dass die MPX Standardstecker diesen Strom mitmachen (es sind nicht einmal welche mit doppelten Kontaktzungen).

:) Jürgen

JAyThaRevo
12.07.2010, 23:32
Fast noch erstaunlicher ist, dass die MPX Standardstecker diesen Strom mitmachen (es sind nicht einmal welche mit doppelten Kontaktzungen).


Woher weißt du denn ob sie es mitmachen? Bleiben sie total cool?

stegi23
13.07.2010, 01:25
Der Regler ist auf 70A Dauer ausgelegt und da er auch im Betrieb nicht sonderlich warm wird, scheint das noch OK zu sein.

:) Jürgen

Hallo Jürgen

Ich hab genau das gleiche Modell wie du mit dem gleichen Antrieb und muß dir sagen bei denn Temperraturen kann es schon mal sein so wie bei mir das der Regler einfach ausschaltet und der Flieger dann nicht mehr steuerbar ist und mir Gott sei Dank mit vollgas ins Feld rauschte. Wegen dem besseren Elapor nichts weiter passiert ist außer ein paar Beulen. Also Regler wieder a#bkühlen lassen und weiter gings mit dem Fun Jet Ultra was ich mir übrings jeder Zeit wieder kaufen würde.

Also Munter bleiben und viel Spass noch die Tage euer Andreas:D

Torsten.
13.07.2010, 06:21
Hallo,

mich hat es auch erwischt!! Mein Regler ist auch ausgestiegen nur mein Fun Jet ist Totalschaden:cry:
Habe aber die Multiplexstecker gegen 4mm Goldis ausgetauscht.

Gruß,

Torsten

Jürgen Heilig
13.07.2010, 06:33
...

kann es schon mal sein so wie bei mir das der Regler einfach ausschaltet und der Flieger dann nicht mehr steuerbar ist ...

Hallo Andreas,

das darf nicht sein.

Selbst wenn der Regler wegen Überlastung oder Übertemperatur abschaltet, muss das SBEC weiter funktionieren.

:) Jürgen

Torsten.
13.07.2010, 07:23
Hallo Jürgen,

bei mir ist das BEC ausgestiegen! Motor lief aber keine funktion der Servos, es ging nichts!

Gruß,

Torsten

Jürgen Heilig
13.07.2010, 08:10
Hallo Jürgen,

bei mir ist das BEC ausgestiegen! Motor lief aber keine funktion der Servos, es ging nichts!

Gruß,

Torsten

Hallo Torsten,

wenn es am BEC gelegen hätte, hätte auch der Regler keinen Impuls mehr bekommen und der Motor würde nicht laufen. Ausserdem dürfte es nahezu unmöglich sein, ein getaktetes BEC mit nur zwei Servos zu überlasten.

:) Jürgen

Torsten.
13.07.2010, 08:34
Hallo Jürgen,

es war das BEC, da ich den Regler zu Multiplex geschickt habe und die mir bestätigt haben das, dass BEC defekt sei!! Habe einen neuen Regler bekommen, nützt mir herzlich wenig, da alles andere Kaputt ist:-((

Gruß,

Torsten

eges
13.07.2010, 09:07
Hallo

nach 5 Flügen mit meinem Acromaster unmittelbar nacheinander ist mein MPX BL 54 ausgestiegen. Beim torquen blieb der Motor weg.
Der Regler hatte so um die 50 Grad. Nach wenigen Minuten gings wieder. Das BEC lief ganz normal.

Gruß eges

Jürgen Heilig
13.07.2010, 09:27
Hallo Jürgen,

es war das BEC, da ich den Regler zu Multiplex geschickt habe und die mir bestätigt haben das, dass BEC defekt sei!! Habe einen neuen Regler bekommen, nützt mir herzlich wenig, da alles andere Kaputt ist:-((

Gruß,

Torsten

Hallo Torsten,

natürlich ist kein elektronisches Bauteil 100% ausfallsicher. Es ging bei der Diskussion um die Belastbarkeit des Reglers. Dein BEC ist sicher nicht wegen Überlastung ausgefallen.

Wenn das BEC ausfällt, sprich keine Spannung mehr liefert, sollte allerdings trotzdem der Motor nicht weiterlaufen.

:) Jürgen

Torsten.
13.07.2010, 09:43
Das hat mich ja auch gewundert Jürgen warum der Motor noch lief!! Wegen Überbelastung garantiert nicht bei 2 Servos.
Sicher kann immer mal ein elektronisches Bauteil ausfallen, ist aber eben ärgerlich.

Gruß,

Torsten

beagle
13.07.2010, 10:24
Die MPX Stecker hab ich gegen 4mm Goldkontakt getauscht, da Sie mir für die Ströme unpasend erschienen und ich sonst auch alles auf 4mm habe.

Ich benutze ja nur eine 5.5x4.3 da sollte der Strom im grünen Bereich bleiben. Ich kann allerdings erst einen Probelauf starten wenn mein Balanceradapter eingetroffen ist, da ich so die Akkus nicht laden kann.

Seh ich das eigentlich richtig die untere Schraube im Spant nur im Spant eingeschraubt wird und keine feste Verbindung mit dem restlichen Motorträger hat? Die kann sich doch dann verstellen???

Reicht es die Kabel gegen abscheuern in die kleine Plastikhalterung einzuhängen?

Jürgen Heilig
13.07.2010, 10:46
...
Ich benutze ja nur eine 5.5x4.3 da sollte der Strom im grünen Bereich bleiben.
...
Seh ich das eigentlich richtig die untere Schraube im Spant nur im Spant eingeschraubt wird und keine feste Verbindung mit dem restlichen Motorträger hat? Die kann sich doch dann verstellen???

Reicht es die Kabel gegen abscheuern in die kleine Plastikhalterung einzuhängen?

Original Antriebsset mit der kleinen 5.5x4.3" - damit dürftest Du statt 80A bei ca. 40A liegen (da hätte ich dann aber dem "normalen" FJ den Vorzug gegeben).

Die untere Schraube liegt zwar nur an, wird aber durch die beiden anderen Schrauben "verspannt". Sobald die korrekte Stellung erflogen ist, kann man sie natürlich zusätzlich mit Schraubenlack o.ä. sichern.

Der Plastikbügel scheint die Kabel ausreichend von der Motorglocke entfernt zu fixieren und sie sind unter Zuhilfenahme eines Schraubendrehers sogar recht leicht "einzuhaken".

:) Jürgen

beagle
13.07.2010, 11:06
Original Antriebsset mit der kleinen 5.5x4.3" - damit dürftes Du statt 80A bei ca. 40A liegen (da hätte ich dann aber dem "normalen" FJ den Vorzug gegeben).

:) Jürgen

Nun ja der Ultra gefällt mir 1. besser und 2. hab ich so nur durch Wechsel der Latte genug Tuningpotenzial nach oben. Ich hab allerdings seit ca 1 Jahr nix richtig schnelles geflogen - da taugt das wieder zum eingewöhnen.

Ich denke aber auch so ist der Antrieb nicht wirklich langsam;-) Das sich der Strom halbiert glaub ich nicht. Ich denke max. 1/3 weniger.

Jürgen Heilig
13.07.2010, 12:19
...
Ich denke aber auch so ist der Antrieb nicht wirklich langsam;-) Das sich der Strom halbiert glaub ich nicht. Ich denke max. 1/3 weniger.

Mit der Originalluftschraube (6x5.5") habe ich eine Eingangsleistung von >900W gemessen. Mit einer APC 6x4" Sport waren es <500W. Bei Gelegenheit messe ich auch 'mal eine 5.5x4.3" - wobei ich die eigentlich nicht auf 8mm aufreiben möchte.

Mal sehen wie mein MEGA FAI 16/25/2 im Vergleich zum Hitec abschneidet.

:) Jürgen

stegi23
13.07.2010, 13:38
Ja dann würde ich sagen das mir das gleiche passiert ist wie Torsten hier dann werde ich wohl den Regler mal zu MPX schicken weil das hat ja kein Sinn wenn das SBEC ein Totallausfall bekommt.

Gruß Andreas;)

tuxian
14.07.2010, 23:47
Ich habe mir jetzt auch einen bestellt :)

Geplantes Setup:

Servos: 2 x DES 488 BB MG DIGITAL SERVO
Regler: Turnigy Brushless ESC 85A w/ 5A SBEC
Motor: HXT 2845 (380L) 2700kv Brushless Inrunner
Akku: 4s 2650mAh mit 30 oder 40C
Luftschraube: APC-E 6x4
Empfänger: Futaba R-6106 HFC 2,4 GHs FASST


Was sagt ihr dazu?
Der Motor ist schon in einem Funjet eines Kollegens bewährt.

Jürgen Heilig
15.07.2010, 08:01
...
Geplantes Setup:

Servos: 2 x DES 488 BB MG DIGITAL SERVO
Regler: Turnigy Brushless ESC 85A w/ 5A SBEC
Motor: HXT 2845 (380L) 2700kv Brushless Inrunner
Akku: 4s 2650mAh mit 30 oder 40C
Luftschraube: APC-E 6x4
Empfänger: Futaba R-6106 HFC 2,4 GHs FASST

Was sagt ihr dazu?
Der Motor ist schon in einem Funjet eines Kollegens bewährt.

Den Motor kannst Du getrost vergessen. Das ist ein 275W Motor für max. 40A. Den würde ich höchstens als "Billigheimer" in einem normalen FJ einsetzen, aber nicht für den schwereren ULTRA. Da bedarf es dann auch keinen schweren 85A Regler - das ist Overkill für den Motor.

:) Jürgen

max-1969
15.07.2010, 09:08
Den Motor kannst Du getrost vergessen. Das ist ein 275W Motor für max. 40A. Den würde ich höchstens als "Billigheimer" in einem normalen FJ einsetzen, aber nicht für den schwereren ULTRA. Da bedarf es dann auch keinen schweren 85A Regler - das ist Overkill für den Motor.

:) Jürgen

Hi Jürgen, hi tuxian!

Also getrost vergessen ist doch leicht übertrieben. Mit Sicherheit wird dieses Antriebsset auch nicht im Ansatz mit dem originalen von MPX mithalten können.
ABER .... so schlecht ist der Motor sicher nicht. Ich habe aktuell ein zahmes Funjet Setup mit einem Mega 16/15/3, 3S, 5.5x4.3 in meinem normalen Funjet und alle im Verein, die das Teil fliegen sehen haben waren sehr angetan.

Davor hatte ich in einem Valenta Flash einen Turnigy 2835 - 2700 (98g) auch an 3S mit einer auf 5" gekürzten 5.5x5.5 also ca. 5x5.5. Dabei genehmigte sich der Motor 33A bei 11.2V ... also schon 375 Watt und stand dem Mega eigentlich in nichts nach, war dabei aber sicher an der Grenze der Belastbarkeit.

Der 2845 ist nochmals deutlich schwerer und auch deutlich leistungsfähiger und ich denke für ein sehr günstiges Setup im Funjet (auch Ultra) durchaus geeignet, wenn man mit der nötigen Umsicht die Luftschraube auswählt.

Natürlich kommt es auf die Erwartungshaltung an.
Beim Regler gebe ich Dir absolut recht, der ist viel zu groß. Ich würde hier einen 50 - max. 60A Regler verwenden.

Jürgen Heilig
15.07.2010, 09:18
...
Also getrost vergessen ist doch leicht übertrieben. ...

Manchmal darf man sicher leicht übertreiben um etwas zu verdeutlichen. ;)
Wenn schon Billigmotor, dann lieber etwas in der Art:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=11179

:) Jürgen

max-1969
15.07.2010, 09:24
Manchmal darf man sicher leicht übertreiben um etwas zu verdeutlichen. ;)
Wenn schon Billigmotor, dann lieber etwas in der Art:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=11179

:) Jürgen

Hmmmm .... so schwer es mir fällt :D:D:D ...da muss ich Dir absolut recht geben, der sieht deutlichst !! besser aus als der 2845. :):)

tuxian
15.07.2010, 11:08
Danke für eure Antworten.

Ein Kollege von mit betreibt den Turnigy 2835 - 2700 an 4s mit eine APC-E 6x4.
Er hält ca. eine Saison lang.
Da er aber am Stand angeblich über 70A zieht hätte ich den 85A Regler bestellt.

Ob der Turnigy 450/500 H2223 ohne basteln auf den Motorträger passt wisst ihr wahrscheinlich auch nicht?

Jürgen Heilig
15.07.2010, 11:20
Danke für eure Antworten.

Ein Kollege von mit betreibt den Turnigy 2835 - 2700 an 4s mit eine APC-E 6x4.
Er hält ca. eine Saison lang.
Da er aber am Stand angeblich über 70A zieht hätte ich den 85A Regler bestellt.
...

Dein Kollege fliegt wohl nicht viel, wenn der Motor bei ihm eine Saison hält. ;)

Ich kenne einige Modellflieger, die haben den Turnigy 2835-2700 bereits mit 3S und einer APC-E 6x4" im EasyStar gegrillt. Selbst mit einer Cam Speed 5.5x4.3" wird der Motor noch sehr warm - Ursache: schlechter Wirkungsgrad des Motors.

:) Jürgen

max-1969
15.07.2010, 11:25
Danke für eure Antworten.

Ein Kollege von mit betreibt den Turnigy 2835 - 2700 an 4s mit eine APC-E 6x4.
Er hält ca. eine Saison lang.
Da er aber am Stand angeblich über 70A zieht hätte ich den 85A Regler bestellt.

Ob der Turnigy 450/500 H2223 ohne basteln auf den Motorträger passt wisst ihr wahrscheinlich auch nicht?

Hi Tuxian!
Den 2835 mit 70A :eek::eek::eek:.... sorry, aber das kann ich mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen... vor allem nicht bei vielen Flügen ... wie gesagt in meinem Flash bei 3S und 33A war er schon grenzwertig belastet weil ganz schön heiss... und dann bei 4S und 70A = über 1KW... ist meiner Meinung nach ein Schauermärchen ... aber egal ich muss es ja nicht glauben.

tuxian
15.07.2010, 11:32
Ich glaube es auch nicht ganz!

Ob der Turnigy 450/500 H2223 auf den Motorträger passt?
Glaubt ihr der hält eine APC-E 6x4 auf Dauer aus oder welche LS würdet ihr probieren?
Gibt es Erfahrungswerte mit dem Motor?

silberkorn
15.07.2010, 11:48
Huhu,

würde ich diehier reinbekommen:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=10364

Gruß

Alex

Jürgen Heilig
15.07.2010, 13:22
Huhu,

würde ich diehier reinbekommen:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=10364

Gruß

Alex

Warum denn nicht? Der empfohlene Akku hat die Abmessungen 143x49x23 mm.

Von der Größe passt er, aber u.U. ist er zu leicht um den korrekten Schwerpunkt ohne Ballast zu erreichen.

:) Jürgen

Valentino
15.07.2010, 13:24
Iche fliege meinen heutigen Ultra mit dem gleichen MPX set-up wie unten etrwaehnt. Nach ein Par minuten fliegen mit 50+ % Hyperon 3S3300 35 C lipo ist die Geschwindigkeit nur noch die Helfte. Kann es sein dass der regler zu heiss wird und zuruecknimmt?

Wer hat eine Antwort?

M.fr.gr.

Valentino




Halo,
selbst bei MPX finden sich die Daten des Motors nicht dort, wo sie laut Anleitung des Antriebssets sein sollten (www multiplex-rc de /Downloads/Anleitungen).
Deshalb tippe ich mal ab, was im Beipackzettel steht;).

C3514/2980
2900 UMin/V
2s-3s
optimaler Arbeitsbereich 55-70A, max. 90A für 15 sec.
D 35mm, L 37 mm, 103g, max 800W.

Vielleicht hilft das weiter: 800 Watt erlaubt, bei Spannung 14V (für gute und volle 4s), hiesse etwa 57A Maximalstrom. Das wäre also noch in gutem Wirkungsgradbereich des Motors. Aber wie hoch ist dann noch der Wirkungsgrad der notwendigen kleineren Latte?

Ich bin heute morgen das erste Mal mit dem Originalantrieb und 3s/3900er XCells unterwegs gewesen. Mir reicht das völlig:D:D

Gruß, Thomas

Jürgen Heilig
15.07.2010, 13:43
Iche fliege meinen heutigen Ultra mit dem gleichen MPX set-up wie unten etrwaehnt. Nach ein Par minuten fliegen mit 50+ % Hyperon 3S3300 35 C lipo ist die Geschwindigkeit nur noch die Helfte. Kann es sein dass der regler zu heiss wird und zuruecknimmt?
...

Zwei ergänzende Fragen:

a) wofür brauchst Du einen FunJet Ultra wenn Du minutenlang mit Halbgas herumfliegst?

b) warum landest Du nicht einfach und prüfst die Temperatur des Reglers?

:) Jürgen

Holle07
15.07.2010, 15:52
Hallo,
ich habe den Tread mal kurz überflogen jedoch leider keine Antwort auf meine Frage finden können.
Ich möchte den Funjet Ultra gerne mit meinem 2w20 betreiben.
Da im Datenblatt leider nur die Werte für den Gebrauch im Impeller angegeben sind, wüsste ich gerne ob ich diesen Motor an einer Luftschraube besser mit 3s oder 4s betreiben sollte und welche Luftschraube ich damit verwenden könnte.
Wäre wirklich nett ihr könntet mir etwas weiterhelfen ;)

Gruß
Jens

strotti
15.07.2010, 21:24
also ich wollte das mal richtig schnell haben,der flieger ist super stabil in der luft .
die turbine ist aber auf 212000 gedrosselt,muß mich noch ein bischen dran gewöhnen,der flieger hält was er verspricht

racing4fun
15.07.2010, 21:36
wie schwer ist das Modell mit Turbine. Wie klappt der Start?

strotti
16.07.2010, 08:49
ca 1100 gramm plus 350 ml petrolium
handstart kein problem und das mit gedrosselter leistung,reicht für ca 3min
,schmeiße ihn allein leicht nach oben

strotti
16.07.2010, 08:51
den jemand eine guten tip für eine guten schnellen elektroantrieb bis 100 ampere?

liber
16.07.2010, 08:55
Für mich bitte auch, 100 Ampere an 4s. Vor allem einen passenden Motor :rolleyes:

racing4fun
16.07.2010, 09:09
mach 5S draus mit nem Scorpion 3026-1400 und APC 7*10. Da kommen an die 100A raus und 250km/h Spitze ohne großartig anzustechen.

Reto Probst
16.07.2010, 09:41
Ich möchte den Funjet Ultra gerne mit meinem 2w20 betreiben.
Gruß
Jens

2w20 an 3s mit 4.7 x 4.7 passt ganz gut.
Guck: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=106858&highlight=funjet+2w20

Gruss
Reto

liber
16.07.2010, 10:24
mach 5S draus mit nem Scorpion 3026-1400 und APC 7*10. Da kommen an die 100A raus und 250km/h Spitze ohne großartig anzustechen.

da würde ich gerne ein Video davon sehen :)

Holle07
16.07.2010, 10:37
2w20 an 3s mit 4.7 x 4.7 passt ganz gut.
Guck: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=106858&highlight=funjet+2w20


Ah ja - Danke - das ist genau das wonach ich gesucht habe. Und der Strom um die 50A ist auch noch gut zu verkraften ;)

Valentino
16.07.2010, 13:46
Als alles neu war, hat alles bestens funktioniert. Als dies das erste mal geschah habe ich gedacht es sei der Akku! beim 2. Akku genau das gleiche.

Deshalb, ich fliege nicht mit halb GAS. Es sieht nurs so aus. Ich werde die Temperatur mal ueberprufen!!

tombof3a
28.07.2010, 19:24
Hi Zusammen, flieg den Funjet Ultra mit Mega 16 /25 / 2, an 4 S SLS 2200 EP 30C / 50C, Regler Robbe Roxxy BL Control 9100-6 (100A Dauer / 120A kurz), Prop. 6 * 5,5. Gewicht ca. 860 Gramm, knapp unter MPX Angabe mit MPX Antrieb 3S (875 gr.). Gemessener Strom (Flieger gehalten bei Vollgas) 81 Ampere. Drehzahl noch nicht gemessen (aber sehr laut). Geschwindigkeit mit (relativ ungenauer) Dopplermessung nach hohen anstechen im Schnitt 217 km /h, schnellste gemessene Geschwindigkeit bei Einzelüberflug mit hohem anstechen und starken Rückenwind 235 km/h. Sehr schneller Steigflug. Bin mit diesem Setup ziemlich zufrieden, werde aber eventuell noch APC 5,25 * 6,25 und 6*6 probieren. Mit der letzten genannten LS werde ich geschätzt die 100 Amperemarke erreichen;).
Viele Grüße

TOM

tuxian
11.08.2010, 22:12
Heute sollte der Erstflug erfolgen doch wegen Aussetzern unterließ ich ich ihn.

Der Motor HXT 2845 (380L) 2700kv zieht mit einer APC 6x4 am Stand ca. 900W :)
Ich bin gespannt wie lange er das durchhält.

Ich verwende 2 x DES 488 BB MB als Servo und den Plush 60 Regler.
Beim Bewegen der Servos gab es Aussetzer (Empfänger Futaba R-6106 HFC 2,4 GHs FASST).
Dabei leuchtete die rote LED am Empfänger.
Ich hab dann den Empfänger durch einen anderen aber baugleichen Empfänger ersetzt und es gab nach wie vor die Aussetzer.
Mit einem separaten Empfängerakku hatte ich das Problem plötzlich nicht mehr.

Daher vermute ich Spannungseinbrüche des BEC Systems vom Plush 60 Regler welcher aber bereits ein BEC mit 3A hat.
Morgen werde ich die max. Stromaufnahme der beiden DES 488 Servos messen und die minimale Spannung vom BEC.
Entweder der Regler hat einen Defekt oder die beiden DES 488 Servos nehmen tatsächlich (kurzzeitig) über 3A Strom auf.
Ich habe noch einen Turnigy 85A Regler mit 5A BEC den ich verwenden könnte.

Holle07
12.08.2010, 16:55
Heute ist mein Funjet Ultra gekommen und wurde auch glatt ausgerüstet.
Ich komme mit einem Typhoon 2w20 samt 55A Regler und 3s 3700mAh Rockamp Lipo auf ein Abfluggewicht von rund 880 Gramm.
Bin echt mal gespannt was damit so geht :)

tuxian
12.08.2010, 19:15
Heute bin ich das erste Mal geflogen und die Leistung war sehr gut.

Mit dem Turnigy 85A Regler hatte ich keine Aussetzer mehr.

Aber der Motor HXT 2845 (380L) 2700kv ist beim dritten Flug abgebrannt.
Das hat mich auch nicht gewundert da er am Stand schon fast 70A zieht und in der Luft wahrscheinlich auch um die 55-60A.
Weiß jemand einen Motor für 4s mit ca. 2700kV welcher 60A aushält auf Dauer?

Torsten.
12.08.2010, 20:34
Wie wäre es mit dem Poly Tec 480-27S mit 2700 U/V. Bei 4s mit einem 5,2x5,2 Prop sind es 58A bei knapp 800 Watt.

http://www.ws-modellbau.de/index.html

Gruß,

Torsten

racing4fun
12.08.2010, 21:59
da würde ich gerne ein Video davon sehen :)

ich mach mal eins am Wochenende sofern es das Wetter zuläßt :D

Spenow
12.08.2010, 22:37
Ich hab den Polytec 480/27S in meinem Ultra. Lieg mit 4S bei 65A und knapp über 900Watt im Stand gemessen. Damit lieg ich dann so bei max. 240 kmh!
Mehr geht dann aber auch nich mit dem Motor.
Gruß Andreas

tuxian
12.08.2010, 22:43
Danke für die Info.
Welche Luftschraube und welchen Akku verwendest du?
Auf welche Flugzeit kommst du dabei?

Spenow
12.08.2010, 22:46
Ich nutze 2650 4S 40 C Lipo´s und ne Grau... 5,2X5,2.
Bei Dauervollgas 3,10 min. bei normalerem Flug :) 4min und n bischen.

Spenow
12.08.2010, 22:50
hier mal n Log

tuxian
12.08.2010, 23:37
Danke für euren Antworten, ich habe mir jetzt auch den Polytec 480/27S bestellt.
Was bringt mir der €13 Chinamotor wenn der dauert abbrennt!

gerhard k
13.08.2010, 07:08
Ich fliege seit letzter Woche einen Ultra mit Orginalantrieb und MPX 3200 FX Akku.
Mit GPS gemessen geht er im normalen Horizontalflug ohne anstechen 185-190 km/h.
Mit etwas anstechen sofort über 200. Wenn man ihn dann mit max Power von weit oben herunterjagt habe ich max 243 km/h erreicht. Der Motor bleibt angenehm kühl.
Was will man mehr. Von den Flugeigenschaften gar nicht zu reden, einfach genial und absolut präzise.

Rusty
13.08.2010, 12:27
Ich fliege seit letzter Woche einen Ultra mit Orginalantrieb und MPX 3200 FX Akku.
Mit GPS gemessen geht er im normalen Horizontalflug ohne anstechen 185-190 km/h.
Mit etwas anstechen sofort über 200. Wenn man ihn dann mit max Power von weit oben herunterjagt habe ich max 243 km/h erreicht. Der Motor bleibt angenehm kühl.
Was will man mehr. Von den Flugeigenschaften gar nicht zu reden, einfach genial und absolut präzise.

wenn ich das von meinem FJ Ultra nur auch sagen könnte.
Habe die gleichen Komponenten drinnen. Das Ding ist nicht zu steuern. Vollgas sowieso nicht und in den Kurven spielt das Ding verrückt. Dabei fliegen meine normalen FJ (hab 3 Stück davon) sehr gut.
Bert

Torsten.
13.08.2010, 13:09
Hallo Bert,

was heißt nicht zu steuern?? und wieso nicht Vollgas!! Gib uns mehr Infos!

Gruß,

Torsten

gerhard k
13.08.2010, 13:54
Der Ultra ist jetzt in Summe mein dritter FJ. Die anderen habe ich mehr oder weniger zerblödelt. Der FJ konnte nie was dafür. In meinen Augen ist ein FJ ein absolutes must have.
Im vergleich zum schon gut fliegenden alten FJ ist der neue ein Quantensprung. Er fliegt sowas von präzise, ich bin begegeistert. Wir reden hier von einem Schaumteil und keinem Highend Voll Gfk Modell. Auch die abstimmung des MPX Antriebes finde ich gut. Ohne langes experimentieren Top Leistungen mit 3s. Was will man mehr. Mehr geht natürlich immer, aber mit welchem Aufwand an herumtelefonieren und ausprobieren. Wieviel kommt dabei mehr heraus, muss jeder für sich selbst entscheiden. Natürlich heult dieser Antrien nicht wie manch andere, im Gegenteil er hört sich sehr moderat an. Vielleicht sugeriert deswegen manch anderer antrieb ein mehr an Power. Ich wollte ja auch nur zum Ausdruck bringen das meiner Meinung nach der Ultra ein absolut empfehlenswertes Modell ist.
Ich bin mit dem Schwerpunkt etwas nach hinten gegangen, fliege 20% kleinere Ausschläge als angegeben (damit fliegt er harmonischer) und ca 50% Epo. Start mit knapp über Halbgas leicht schräg nach oben mit ca 1,5 mm Höhe als Startstellung. Ohne rennen von mir selbst geworfen.

tuxian
16.08.2010, 12:43
Wie wäre es mit dem Poly Tec 480-27S mit 2700 U/V. Bei 4s mit einem 5,2x5,2 Prop sind es 58A bei knapp 800 Watt.

http://www.ws-modellbau.de/index.html

Gruß,

Torsten

Ich habe den Motor heute erhalten, superschneller Versandvon Poly Tec!

Er zieht bei mir mit der 5,2x5,2er am Stand ca. 980W.
Bin schon gespannt wie er geht :)

Torsten.
16.08.2010, 12:48
Hallo,

ja im Stand ist es natürlich mehr im Flug geht es dann zurück!

Na dann viel Spass mit dem Motor und Berichte wie er geht;)

Gruß,

Torsten

tuxian
16.08.2010, 12:57
Wie wäre es mit dem Poly Tec 480-27S mit 2700 U/V. Bei 4s mit einem 5,2x5,2 Prop sind es 58A bei knapp 800 Watt.

http://www.ws-modellbau.de/index.html

Gruß,

Torsten

Ja danke das ist schon klar.
Habe leider (noch) keine Telemetrie da ich Fasst verwende.
Wenn ich heute noch einen Werfer organisieren kann werde ich ihn natürlich ausprobieren und dann berichten.

Spenow
16.08.2010, 19:25
Hi!
Ich fliege auch den 480/27S an 4S in meinem Ultra.
Finde, das ist der perfekte Motor für den Flieger. Meine persönliche Meinung.
Ich lieg jetzt bei max. 240km/h.
Bin jetzt bei weit über 100 Flügen mit dem Setup, hab aber immer noch ein breites Grinsen im Gesicht nach jedem Flug.
Gruß Andreas

tuxian
16.08.2010, 21:32
Welche Luftschraube verwendest du?
Wie misst du die Geschwindigkeit?

Ich bin heute mit meinem Funjet das erste Mal mit dem Poly Tec 480-27S 2700kV geflogen und er ging schon sehr gut. :D
Aber nach nicht einmal 10 Flügen habe ich mich schon recht an die Geschwindigkeit gewöhnt und finde sie nicht mehr extrem :eek:
Meine Motorlaufzeit lag anfangs bei 3:30 aber nun fliege ich nur noch 2:30 weil ich fast die ganze Zeit mit Vollgas fliege (Durchschnittsstrom 48A). Der Motor wird schon recht heiß :eek:
Nach dem Fliegen könne ich ihm 20min. Pause zum Abkühlen (15min. benötige ich zum Laden des Turnigy 2200mAh 45C 4S Lipos).
Ich lade ca. 2000mAh danach nach.

Spenow
16.08.2010, 21:50
HI!
Ich fliege mit der 5,2X5,2
Ich nutze nen kleinen Datenlogger zum messen.
Motor wird bei mir auch schonrecht warm, aber nach jedem Flug ne kleine pause und gut ist. :)

tuxian
16.08.2010, 22:14
Welchen Logger verwendest du denn?

papla
17.08.2010, 07:10
Hallo zusammen,

ich hab gestern mit meinem FJU mal wieder ein paar Runden gedreht, leider ist bei einer missglückten (zu schnellen) Landung offensichtlich ein Ruderhorn vom Querruder im Gras hängen geblieben und hat mir das gesamte Querruder schön an der Aufhängung entlang abgetrennt.

Womit kann ich das Querruder wieder anschanieren?

mit UHU Por eine lange Naht machen (bleibt das elastisch genug?)
oder
mit Klebeband
oder
soll ich die überreste sauber abschneiden und 3 richtige Scharniere einschlitzen und einkleben???

MfG Patrick

Torsten.
17.08.2010, 07:15
Hallo Patrick,

wenn das Querruder sauber abgetrennt ist, würde ich persönlich Scharniere verwenden aber dann für beide Seiten!

Gruß,

Torsten

papla
17.08.2010, 16:31
OK,
danke

MfG Patrick

Spenow
17.08.2010, 17:09
Hi!
Den hier:
http://www.amazon.de/photoMate-887-Lite-Geotagger-Wegpunkte/dp/B002V3UTSW

Funktionert bestens und wiegt gerade mal 19g!

Gruß Andreas

tuxian
17.08.2010, 20:03
Danke, den werde ich gleich bestellen!

tuxian
25.08.2010, 00:22
Ich habe mir die CFK-Rumpf-Verstärkung nun von AK-Modell bestellt.

Leider ist der Start nachdem er anfangs eigentlich immer geklappt hat nun schon einige Male daneben gegangen und ich musste den Rumpf kleben und mit heißem Wasser bearbeiten.
Welche Wurfmethode ist sie sicherste und soll ich dabei Vollgas geben?

Wird bei euch der Poly Tec 480-27S mit 2700 U/V auch so heiß dass man sich sogar am Alu-Motorspant die Finger verbrennt?
Ich verbrauche 2000mAh an 4s bei 2,5 Minuten Motorlaufzeit und ihr?

Torsten.
25.08.2010, 06:29
Hallo tuxian,

beim Start kein Vollgas sondern 1/2 bis 3/4 Gas! Querruder beim Start ca. 2-3mm nach oben per Schalter und leicht nach oben werfen! Danach Vollgas und per Schalter die Quer wieder runterfahren, das klappt am Besten!

Gruß,

Torsten

Jürgen Heilig
25.08.2010, 07:12
Hallo tuxian,

beim Start kein Vollgas sondern 1/2 bis 3/4 Gas! Querruder beim Start ca. 2-3mm nach oben per Schalter und leicht nach oben werfen! Danach Vollgas und per Schalter die Quer wieder runterfahren, das klappt am Besten!
...

Bei allen meinen Funjets, einschl. FJ Ultra bleiben die Elevons bei mir in der normalen Position für Vollgas. Beim Start und der damit verbundenen niedrigen Geschwindigkeit ist der richtige Abwurfwinkel entscheidend, da die Ruder da eh noch kaum wirken.

Das Hochstellen der Elevons ist eigentlich nur für den Erstflug vorgesehen - wenn man die richtige Klappenstellung noch nicht erflogen hat.

:) Jürgen

Torsten.
25.08.2010, 07:22
Hallo Jürgen,

sicher kann man die Quer, wenn das Modell gut eingestellt ist runter lassen aber für den Anfang lieber etwas hoch, da habe ich so gut wie kein durchsacken;)

Gruß,

Torsten

Jürgen Heilig
25.08.2010, 07:37
Hallo Jürgen,

sicher kann man die Quer, wenn das Modell gut eingestellt ist runter lassen aber für den Anfang lieber etwas hoch, da habe ich so gut wie kein durchsacken;)

Gruß,

Torsten

Ich habe gar kein Durchsacken. Wenn dein Modell durchsackt, ist dein Startwinkel zu flach, oder "Du wirfst wie ein Mädchen". ;)

:) Jürgen

Torsten.
25.08.2010, 08:42
Ich werfe selber gar nicht, ich lasse werfen:D

Gruß,

Torsten

max-1969
25.08.2010, 09:05
Ich finde Torsten hat das super beschrieben, ich mache das genauso.

Halbgas und Klappen ca. 3 mm nach oben ... dann kann man sogar wie ein Mädchen werfen :D:D und es klappt ohne Probleme.

Es geht sicher auch ohne Klappen, nur finde ich die Variante mit Klappen einfach sicherer und würde nur diese empfehlen.

Wenns damit klappt kann man ja immer noch den nächsten Schritt machen und laut Jürgen "wie ein Mann" werfen :D:D:D:p.

Jürgen Heilig
25.08.2010, 09:12
...
Es geht sicher auch ohne Klappen, nur finde ich die Variante mit Klappen einfach sicherer und würde nur diese empfehlen.
...

Sicher wird der Handstart durch Wurfgeschwindigkeit und Startwinkel. Die Klappenstellung ist sekundär, weil die Klappen beim Start nahezu wirkungslos sind.

:) Jürgen

max-1969
25.08.2010, 09:38
Sicher wird der Handstart durch Wurfgeschwindigkeit und Startwinkel. Die Klappenstellung ist sekundär, weil die Klappen beim Start nahezu wirkungslos sind.

:) Jürgen

Hi Jürgen!

Hier teile ich Deine Meinung nicht ganz ... Du hast natürlich recht, dass die Klappenstellung sekundär ist, weil diese auf den ersten Metern nicht wirkt und nur die Klappenstellung alleine hilft natürlich nicht.

Aber auch der Startwinkel oder die Wurfgeschwindigkeit alleine ist es nicht.

Ich finde ganz wesentlich ist, gerade bei Antrieben mit viel Leistung und kleinen Luftschrauben, dass NICHT mit Vollgas gestartet wird damit die Luftschraube besser greift und das Drehmoment nicht so ausgeprägt wird. (hab schon viele Funjets mit Vollgas starten sehen, die dann ziemlich flott nach links abgebogen sind)

Dann ist natürlich der Startwinkel ganz wichtig und zwar nach oben, mit einer ausreichenden Geschwindigkeit und einer gerade Richtung. Gerade wenn man alleine wirft merke ich allerdings schon deutlich, dass die Klappeneinstellung, auf den Metern, bis man die Hände ruhig an der Steuerung hat, sehr hilft bzw. beruhigt.

Ich brauche beim Start nicht mal laufen, ich starte mit einem Wurf aus der Hand ca. 30° nach oben und das ohne Stress.

Man kann dies sicher endlos diskutieren und es soll denke ich jeder seine optimale Einstellung finden. Ich habe selber die Erfahrung gemacht, dass es halt mit Klappen einfacher geht als ohne, deshalb der Hinweis.

Aber vielleicht bin ich einfach schon zu alt für so schnelle Dinger :rolleyes:

Jürgen Heilig
25.08.2010, 10:59
Hi Jürgen!

Hier teile ich Deine Meinung nicht ganz ... Du hast natürlich recht, dass die Klappenstellung sekundär ist, weil diese auf den ersten Metern nicht wirkt und nur die Klappenstellung alleine hilft natürlich nicht.

Aber auch der Startwinkel oder die Wurfgeschwindigkeit alleine ist es nicht.
...

Natürlich teilst Du meine Meinung - denn ich habe nicht behauptet, dass Startwinkel und Wurfgeschwindigkiet alleine entscheidend sind. Sie sind nur wesentlich wichtiger als die Klappenstellung. ;)


...
Ich finde ganz wesentlich ist, gerade bei Antrieben mit viel Leistung und kleinen Luftschrauben, dass NICHT mit Vollgas gestartet wird damit die Luftschraube besser greift und das Drehmoment nicht so ausgeprägt wird. (hab schon viele Funjets mit Vollgas starten sehen, die dann ziemlich flott nach links abgebogen sind)
...

Antriebe mit hoher Leistung und kleinen Luftschrauben sind eher unkritisch. Bei Antrieben mit hoher Leistung und grossen Luftschrauben ist es viel wichtiger u.U. mit reduzierter Leistung zu starten.

:) Jürgen

max-1969
25.08.2010, 11:11
Natürlich teilst Du meine Meinung - denn ich habe nicht behauptet, dass Startwinkel und Wurfgeschwindigkiet alleine entscheidend sind. Sie sind nur wesentlich wichtiger als die Klappenstellung. ;)


dann passt es ja, wenn wir uns einig sind :D:D




Antriebe mit hoher Leistung und kleinen Luftschrauben sind eher unkritisch. Bei Antrieben mit hoher Leistung und grossen Luftschrauben ist es viel wichtiger u.U. mit reduzierter Leistung zu starten.
:) Jürgen

Vom Drehmoment her sind die großen kritischer da hast Du vollkommen recht, die kleinen greifen soweit ich weis halt seeehr lange nicht, wenn diese mit Vollgas losrauschen oder ?? :confused:

Hab noch nie wirklich viel Leistung in einen Funjet gesteckt (bin eher der "Standard Setup Flieger" mit Mega 16/15/3) ... da ist es besser ich halte mich lieber raus mit meinen Aussagen ... kenn das jetzt nur vom F5D her und da ist es doch etwas anders.