PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MiniEllipse: Empfänger in Tragfläche?



Stefan_L
04.02.2010, 22:31
Hallo,

nach 4 Monaten Wartezeit ist meine MiniElli endlich geliefert worden.

Da ich mit einer Fläche und 2 Rümpfen eine Segler und eine E-Segler-Variante aufbauen möchte kam mir die Idee den Empfänger nebst Antenne in der Fläche unterzubringen.

Hat das schon mal Jemand versucht und kann mir Tipps geben?

Gibt es außer bei Euromodell Infos zum Flächenaufbau und wo man die Unterschale problemlos öffnen kann und ob dann Verstärkungen nötig sind?

Ben_
04.02.2010, 23:49
Ihn ähnlichen Modellen hatte ich schon ACT-4-DSL (mit 5. Abschluss für den Akku) in der Fläche verbaut. Das müsste von der Profildicke passen. Mit sowas könntest du in der Seglerkonfiguration mit nur dem Empfänger in der Fläche fliegen. Als E-Elli dann mit einem zweiten ACT-4-DSL im Rumpf, welcher über ein DSL Kabel mit dem Flächen-Empf. verbunden ist, und dann nur den Motor bedient. Als E-Elli würdest du dann mit zwei (Diversity) Antennen fliegen....

Wenn du einen 6 kanalempf. in die Fläche bekommst würde natürlich einer ausreichen. Wobei du mit einem größeren Empfänger auch mehr Struktur verletzt....

Grüße,
ben

Jörn Knott
05.02.2010, 01:04
Habe früher ebenfalls die Mini Elli geflogen.. sowie auch größere ellis..
Hatte bei der ME auch E & S Version.. hatte zum Anfang einen Empfänger an meiner Fläche (SMC16 xD) So, das er in den Rumpf rein ragt.. War aber mit der Zeit ziemlich nervig.. so habe ich einfach nen 2ten Empfänger gekauft.. Alles andere ist in meinen augen blödsinn..
Wer sich den Flieger leißten kann. Kann sich auch nen 2ten Empfänger kaufen..

@Ben:
Das ist ja wohl SCHWACHSINN³.. dann kann er auch gleich 2 5Kanal o.ähn... pro Rumpf nutzen. Falls, so wie ich vermute er noch 35Mhz fliegt, kann er auch Jeti Rex5 MPD o. vergleichbar kaufen.. Da bekommt man bestimmt schon was guttes für 50€ pro stück..

Gruß,
Jörn

PS: Die Fläche würde ich nicht zusätzlich schwächen.. Wegen der Gesammtflächenbelastung.. ich hätte da ein schlechtes gefühl und könnte die Kiste nicht mehr an ihr Limit bringen..

Stefan_L
05.02.2010, 07:24
Danke für die Antworten.
Mir geht es nicht um die Einsparung eines Empfängers sondern um die technische Realisierung. Mit Empfängern kann ich mich mitlerweile totschmeißen dank des runs auf 2,4 GHz.

Um es ein weinig zu präzisieren:
- wo sollte die Fläche nicht geöffnet werden,
- wo liegen besonders festigkeitssrelevante Strukturen,
- wird Kohlefaser in der Fläche verwendet
- hat Jemand ein Bild einer im Rumpfbereich offenen (zerstörten) Fläche

Harm
05.02.2010, 09:42
Wenn du gynaecologisch talentiert bist wäre vielleicht einen kleinen Empfänger über den Querruderservo-öffnung bis in die Mitte der Fläche zu bringen. Ein schneller Austausch später ist dann nicht.

Ben_
05.02.2010, 10:40
@ Jörn: Ich will keinen Streit vom Zaun brechen aber gehe doch bitte etwas respektvoller mit den Vorschlägen anderer um, insofern du dich in Umgebungen kund tust, welche nicht deinem primären face-to-face Umfeld entsprechen (in dem dies vielleicht legitim sein mag).

Sachlich: 1.) mit fünf Kanälen kommt er nicht weit bei einem Segler mit drei Steuerachsen (vier Servos) und einem Antrieb. Egal welcher Empfänger eingesetzt wird, er muss mit Strom versorgt werden. Ergo: Sechskanal ist das Minimum.

2.) mit der von mir vorgeschlagenen Variante fliegt er a) in der Seglerversion mit einem sehr leichten Empfänger und b) in der E-Elli mit zwei rechtwinklig abgelegten Antennen.

3.) Ob der Empfänger in der Tragfläche dem Leitwerk oder in der Rumpfnase befindet ändert nix an der Flächenbelastung. Und wenn der Empfänger genau in der Tragflächenmitte plaziert ändert dies nichtmal was an den Trägheitsmomenten, da der dann auf der Längsache und vermutlich im (nahe am) Schwerpunkt ist.

aiolos
05.02.2010, 12:39
... mit fünf Kanälen kommt er nicht weit ... Egal welcher Empfänger eingesetzt wird, er muss mit Strom versorgt werden. Ergo: Sechskanal ist das Minimum.


Y Kabel

Ben_
05.02.2010, 13:32
Da hast du natürlich recht. Wenn mit BEC geflogen wird reichen auch fünf Kanäle. Aber für oder gegen Y-Kabel und BEC kann sich jeder selbst entscheiden. Ich werd mich ausklinken und hoffe, dass jemand Stefans eigentliche Frage beantworten kann.

Wie ist die Fläche der Mini-Elli in der Mitte der Tragfläche aufgebaut? Gurte, Einlagen, Stützrippen o.ä.?

AndyW
05.02.2010, 17:38
Hallo Zusammen,

jetzt muss ich auch mal meine Senf dazugeben.
Nachdem ein Fliegerkumpel meine MiniEli vom Himmel geholt hat. Habe ich das Innere bewundern können:

Es ist aus meiner Sicht eine frechheit, die hat ein "Holm" aus Styrodur,
nix mit Kohle und so, war meine letzte MiniEli.

Gruß AndyW