PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LO 100: Bauplan im Maßstab 1:4-1:3 und zwar ganz aus Holz?



andy_mann
05.02.2010, 18:51
Hallo Leute,

bitte erschlagt mich jetzt nicht.
Oft gestellte frage, aber irgend wie nicht ganz beantwortet.

Ich suche einen Bauplan einer LO 100 in Masstab 1:4 - 1:3 und zwar ganz aus Holz gebaut.
Der von der FMT soll sich nur auf die Flächen beziehen.

Hat jemand von euch so einen? Währe natürlich gut, wenn er sehr scale währe, dabei aber mit dem richtigen Modellprofil dazu.

Gruß und Danke
andy_mann

J.Grözinger
05.02.2010, 20:21
Du hast Post.

quirli
05.02.2010, 20:56
Hallo,

wäre es möglich, eine evlt. Bezugsquelle o. ä. auch öffentlich zu machen? Ich hätte auch Interesse.

Gruß Klaus.

J.Grözinger
06.02.2010, 10:46
Also eine Bezugsquelle ist mal diese hier:

http://www.profili2.com/eng/download_plan.asp?Id=843

dann habe ich mal diese hier gefunden

http://www.corniaaeromodelli.com/ULTIMI_PROGETTI.htm

von dieser LO habe ich das DXF-File, diese konnte man mal auf

http://www.baronerosso.net/forum/

herunterladen, ich finde aber den Link nicht mehr evtl. wurde er auch entfernt ich glaube er vertreibt diese Modelle jetzt als Bausätze. Wer den File möchte melde sich per Mail bei mir.

J.Grözinger
06.02.2010, 11:29
Liebe Leute,

wer von mir etwas möchte, sollte mir doch bitte eine E-mail schreiben und nicht eine PN ( damit ich auch noch seine E-Mail anfrage um etwas zu verschicken, diese Faulheit unterstütze ich nicht ). Ich bin gerne bereit zu helfen. Meine Mail-Adresse findet ihr unter meinem Namen.

PIK 20
06.02.2010, 18:57
Ich habe noch einen LO 100-Plan vom Gewalt-Modellbau, also M=1:4, entsprechend 2.25m Spannweite. Es sind alle erforderlichen Rippen für Fläche (ClarkY) und Höhenleitwerk in Originalgröße gezeichnet.
Interessenten per PN

Heinz

Gast_15021
06.02.2010, 20:23
...damit ich auch noch seine E-Mail anfrage um etwas zu verschicken, diese Faulheit unterstütze ich nicht...

Naja...
Nachdem ich endlich verstanden habe um was es dir geht:
In einem Forum ist es durchaus üblich, nicht direkt im Thread zu antworten sondern als PN.
Email ist da eher ein Randprodukt. Zumal viele (wie ich) gar keine Emailadresse angeben, weil sie eben nicht für jeden einsehbar sein soll, sondern nur für die Kollegen die man auswählt.
Hat also nix mit Faulheit zu tun, sondern mit Sicherheit.
Aber ansonsten: (Ironiemodus an:)Gut den Ton getroffen:eek::eek:(Ironiemodus aus)
Gruß
Marc

stefan1
11.05.2014, 20:28
Hallo, hat jemand die Datei für die LO 100 von Jürgen angefragt?
Das es schon über vier Jahre her ist, weiß ich.
Ich habe ihm eine Mail geschrieben, bis jetzt leider keine Reaktion.
Kann mir jemand von euch die Datei schicken?

@J.Grözinger
Ich habe dir eine Mail geschrieben, weiß allerdings nicht, ob die
Mail-Adresse nach der langen Zeit überhaupt noch existiert.

Gruß Stefan

J.Grözinger
12.05.2014, 12:10
Hallo Stefan,

nur Geduld ist gerade mal einen Tag her als du geschrieben hast, deine Daten kommen im Laufe der Woche.

Gast_46583
12.05.2014, 14:41
Es war ein Modell meiner ersten Jugend.
Und ich will es nochmals bauen.
Damals war es ein Clark-Y oder ähnlich,
OriginalPlan liegt vor.

Heute möchte ich eventuell ein RG.15 verwenden,
gibt´s GegenVorschläge ?
Es soll ein möglichst realistisches Flugbild und eine vertretbare Grundgeschwindigkeit ergeben.
Und der Kunstflug soll auch danach aussehen.

Ritz-1 möchte ich nicht.

stefan1
12.05.2014, 16:49
Hallo Stefan,

nur Geduld ist gerade mal einen Tag her als du geschrieben hast, deine Daten kommen im Laufe der Woche.

Danke Jürgen

J.Grözinger
12.05.2014, 21:39
Ihr habt Post.

stefan1
13.05.2014, 13:45
Ihr habt Post.

Ist angekommen, Danke dafür.

Stefan

MarkusN
13.05.2014, 13:52
Damals war es ein Clark-Y oder ähnlich,
...
Heute möchte ich eventuell ein RG.15 verwenden,
gibt´s GegenVorschläge ?

Mit dem Clark Y hattest Du das Profil, das auch die original Lo 100 drauf hat. Und es passt gut dazu.

Ich sags immer wieder : bei den dicken Rümpfen der Oldtimer darf man nicht den Fehler machen, zu sehr auf die Profilgleitzahl zu schielen. Der dicke Rumpf hat einen derart hohen Widerstand, dass das Profil vor allem eines können muss: Auftrieb liefern. So viel Profilwiderstand kannst du gar nicht sparen, wie der Rumpf wieder verheizt. Verschärfend kommt bei der Lo dazu: auch auf dem Rücken. Das Profil darf also nicht zu dünn sein. Darf also schon etwas moderner sein als das Clark Y, aber nicht zu dünn. Und, da man doch eher 80 % normalrum unterwegs ist, auch nicht zu niedrig gewölbt.

UweH
13.05.2014, 14:31
Ich sags immer wieder : bei den dicken Rümpfen der Oldtimer darf man nicht den Fehler machen, zu sehr auf die Profilgleitzahl zu schielen. Der dicke Rumpf hat einen derart hohen Widerstand, dass das Profil vor allem eines können muss: Auftrieb liefern. So viel Profilwiderstand kannst du gar nicht sparen, wie der Rumpf wieder verheizt. Verschärfend kommt bei der Lo dazu: auch auf dem Rücken. Das Profil darf also nicht zu dünn sein. Darf also schon etwas moderner sein als das Clark Y, aber nicht zu dünn. Und, da man doch eher 80 % normalrum unterwegs ist, auch nicht zu niedrig gewölbt.

Das hängt aber auch stark vom Gewicht ab, zu einer schweren Lo 100 paßt das Clark Y gut.
Diese relativ leichte hier hat bei rund 90 g/dm² einen modernen Profilstrak mit Wurzelprofil 12 % Dicke / 2,18 % Wölbung auf Außen 9 % Dicke / 2,19 % Wölbung.
Die hat guten Durchzug, fliegt anständig auf dem Rücken und ist mit den Klappen kreuzbrav beim landen:

http://vimeo.com/91220570


http://vimeo.com/91220570

Gruß,

Uwe.

MarkusN
13.05.2014, 16:02
.

Andi G
02.06.2014, 20:32
Was für ein Profil ist denn da drauf?

UweH
02.06.2014, 21:00
Das ist ein Strak auf der Basis eines unveröffentlichten und von mir für diese Lo modifizierten Profils von Peter Wick.

Wölbung/ Dicke:

Wurzel bis Anfang Querruder 12% / 2,18 %
Mitte Querruder 10,5% / 2,18 %
Randbogen 8,9 % / 2,19 %


Gruß,

Uwe.

Milan
16.08.2014, 08:10
Mit dem Clark Y hattest Du das Profil, das auch die original Lo 100 drauf hat. Und es passt gut dazu.

Ich sags immer wieder : bei den dicken Rümpfen der Oldtimer darf man nicht den Fehler machen, zu sehr auf die Profilgleitzahl zu schielen. Der dicke Rumpf hat einen derart hohen Widerstand, dass das Profil vor allem eines können muss: Auftrieb liefern. So viel Profilwiderstand kannst du gar nicht sparen, wie der Rumpf wieder verheizt. Verschärfend kommt bei der Lo dazu: auch auf dem Rücken. Das Profil darf also nicht zu dünn sein. Darf also schon etwas moderner sein als das Clark Y, aber nicht zu dünn. Und, da man doch eher 80 % normalrum unterwegs ist, auch nicht zu niedrig gewölbt.

Hallo Markus.

Den Zusammenhang von Profildicke und Auftrieb verstehe ich noch nicht.

Profildicke sehe ich in erster Linie als einfache konstruktive Maßnahme um die Statik zu verbessern; die Profilwölbung, um den Auftrieb anzupassen.

LG

Harry

Goofy68
16.08.2014, 08:55
Hallo Harry,
dickt man ein Profil auf, dann liefert es einen höheren Auftrieb ( höheres ca max. ). Nachteil: Der Widerstand nimmt ( geringfügig ) zu, und das Profil wird kritischer im unteren Re-Zahl-Bereich. Deshalb sollte die Profildicke zum Außenflügel hin abnehmen, da sich der Flügel dort im Allgemeinen verjüngt, und mit kleineren Re-Zahlen unterwegs ist.

Viele Grüße
Elmar

MarkusN
16.08.2014, 13:30
Den Zusammenhang von Profildicke und Auftrieb verstehe ich noch nicht.

Profildicke sehe ich in erster Linie als einfache konstruktive Maßnahme um die Statik zu verbessern; die Profilwölbung, um den Auftrieb anzupassen.
Profildicke gibt vor allem einen breiten Auftriebs-BEREICH in dem das Profil gut arbeitet. Höchstauftrieb bekommst Du auch mit der passenden Wölbung hin. Dann fehlt aber bei einem dünnen Profil der untere Teil der Polare.

Ein dickes Profil kann beides. Viel Auftrieb liefern und schnell (oder sogar auf dem Rücken) fliegen. Bei der Sturzgeschwindigkeit musst Du aber etwas Abstriche machen. Bei nicht betonhart gebauten Scaleseglern ist das aber kein Nachteil.

Milan
16.08.2014, 20:25
Hallo Markus und Elmar.

Danke für die Erklärungen - damit kann ich was anfangen.

Schönen Abend noch und lG

Harry

gangsterpilot1
11.12.2017, 20:33
Hallo Leute,
Der Thread ist zwar schon ca. vier Jahre alt, aber ich möchte ihn nochmal beleben denn habe das Problem einen Bauplan für die Lo 100 im Maßstab 1:2,9 - sprich 3,44m Spannweite zu finden! :cry:
Seit langer Zeit war ich auf der Suche nach einen Rumpf von dem Vogel und vor ein paar Monaten habe ich auf einem Flohmarkt einen gefunden! Leider ohne Plan für die Flächen, Leitwerke, Spanten usw.
Leider hat ja Modellbau Steinhardt seit ein paar Monate seine Pforten geschlossen! Da hätte ich eventuell noch einen Plan bekommen können da ja dort auch die Rümpfe verkauft wurden!
Ja mei, wer zu spät kommt den bestraft das Leben eben!:mad:
Wer kann mir weiter helfen?
Es würden auch downloads oder Pläne Maßstab 1:3 genügen um sie dann auf den gewünschten Maßstab vergrößern zu können!

Viele Grüße und Danke im Vorraus,
Josef

scooterbc
12.12.2017, 08:35
Die Größe 3,44m Spw. ist von Ulmer
Pläne habe ich

Hans- Jörg

oerlidog
12.12.2017, 09:57
Grüß dich

Ich habe eine CAD Datei einer LO100 in 4,5m Spannweite ganz in Holz

mit Allen Spannten Rippen und Bauplan

Das Müsste diese hier sein als es den Plan noch zum download gab .
http://www.corniaaeromodelli.com/ULTIMI_PROGETTI.htm

Schade das ich mir damals nur die Lo100 runter geladen habe .

Jetzt hätte ich gern noch den Plan der Musger MG-19b
http://www.corniaaeromodelli.com/MG-19b.htm
... falls den zufällig jemand hat würde ich mich freuen.

Gruß Patrick

gangsterpilot1
12.12.2017, 15:23
Hallo Patrick,

Danke für deine Meldung, ich habe jedoch schon ein paar Mail von Fliegerkollegen bekommen die den von mir gesuchten Plan besitzen!

Ich würde wegen der Musger mal auf der "Retroplane" Website nachschaun!
Da gibt es bestimmt einen Piloten der dieses Modell schon mal gebaut hat und einen Plan hat!

Gruß,
Josef




Grüß dich

Ich habe eine CAD Datei einer LO100 in 4,5m Spannweite ganz in Holz

mit Allen Spannten Rippen und Bauplan

Das Müsste diese hier sein als es den Plan noch zum download gab .
http://www.corniaaeromodelli.com/ULTIMI_PROGETTI.htm

Schade das ich mir damals nur die Lo100 runter geladen habe .

Jetzt hätte ich gern noch den Plan der Musger MG-19b
http://www.corniaaeromodelli.com/MG-19b.htm
... falls den zufällig jemand hat würde ich mich freuen.

Gruß Patrick

mattersburger
12.12.2017, 20:21
Hallo

hier gibt's eine MG 19, leider nur 1:5

https://scalesoaring.co.uk/VINTAGE/Documentation/Musger_Mg-19_STEINADLER/Mg-19a_Plans/Plans.html

LG Andreas