PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cessna 400 Corvallis von Hype



DirkL
05.02.2010, 19:41
Servus Leute,

wer hat den so ein Teilchen? Steht ja auf der Hype Seite als sofort Lieferbar ;)
Scheint mir ein schöner Allwetter Flieger zu sein aber ist er auch alltagstauglich?


Gruß
Dirk

PapaBravo
10.02.2010, 09:57
Hallo,

ich habe Deine Anfrage gelesen und mich daraufhin beim RC-Network registriert.

Aufmerksam auf die Corvalis wurde ich durch eine Beilage von Hype im Modellfkieger. Normalerweise halte ich nicht so wirklich viel von den sogenannten Schaumfliegern, aber die Bilder haben mich irgendwie verführt. Nicht lange nachgedacht und das Teil flugs beim Staufenbiehl bestellt. War innerhalb von zwei Werktagen bei mir angekommen. Große Kiste mit kleinem Flieger.

Da wir im Verein für die Anfängerschulung schon seit Jahren einen Easy Star von Multiplex einsetzen, war ich überrascht, was Hype jetzt hier anbietet. Man muss einfach sagen, dies ist ein Quantensprung in der Entwicklung von diesen Flugzeugen. Robustes Material in einen quasi Scale Look verwandelt. Die Vorfertigung ist unglaublich. Man benötigt lediglich einen Schraubenzieher, um das Teil innerhalb von ca. 2 Stunden zu komplettieren. Etwas kniffelig ist lediglich das korrekte Ausrichten der Landeklappen und Querruder, da jeweils nur ein Servo zur Verfügung steht und die Unterbringung des Empfängers und der Kabel im Rumpf. Deshalb sollte der Flieger möglichst beim Transport und auch der Lagerung zu Hause an einem Stück bleiben. Das kann man aber auch insofern lösen, dass man die insgesamt drei Stecker des Tragflügels in einem Stecker integriert. Damit wäre der Flügel schnell angeschlossen, ohne den Empfänger immer rauszufriemeln. Da meine vorhandenen 3s 2200 mAh Akkus von SLS mit 185g Gewicht etwas zu schwer in der Nase sind, muss noch zur richtigen Einstellung des Schwerpunkts ca. 25g Blei am Heck untergebracht werden.

Die Programmierung auf meiner MC 22 war schnell erledigt. Auf Seitenruder habe ich 50% Expo gegeben, damit beim Bodenstart feinfühliges lenken möglich ist.

Am Sonntag ließ die Witterung den Jungfernflug zu. Allerdings gleicht unser Flugplatz zur Zeit mehr einem Kartoffelacker, was für die kleinen Räder abträglich ist. Deshalb wurde die Corvalis auf einem asphaltierten Weg gestartet. Kurzer Anlauf und bei ca. Halbgas wird der Flieger schon leicht. Bei Vollgas beschleunigt das Teil enorm und nur ein kleiner Zug am Höhenruder läßt den Flieger sprunghaft nach oben steigen. Das sieht zwar nicht scale aus, zeigt aber, dass mehr als genug Kraft da ist um den Flieger auch aus kritischen Situationen schnell wieder Fahrt aufnehmen zu lassen. Der Flug mit ca. 1/3 Gas ist entspannend, lediglich Querruder etwas nach rechts trimmen und das Teil fliegt wunderbar weich und Vorbildgetreu durch die Lüfte.

Beim Ausfahren der Landeklappen gibt es kaum einen Moment des Wegsteigens, so dass eine Beimischung des Höhenruders auf tief nicht erforderlich ist. Mit den Landeklappen lässt sich der Flieger sehr schön an die Landebahn heranführen und scale auf Hauptfahrwerk und Bugrad aufsetzen. Beim Zurückrollen wirkt dann das eingebaute Beleuchtungsset noch einmal besonders.

Alles in allem, wer etwas Erfahrung beim Starten und Landen hat, dem kann man das Teil nur empfehlen. Im Fluge ist es auf jeden Fall anfängertauglich und auch was den Aufbau anbelangt.

Fotos habe ich leider keine gemacht, aber der Flieger sieht wirklich so aus, wie in Hype in seinem Prospekt abgebildet hat.

Grüße
PB

DirkL
10.02.2010, 11:55
Herzlich Willkommen PB, Peter? Ein Namen zum Ansprechen wäre noch sehr nett ;)


...Aufmerksam auf die Corvalis wurde ich durch eine Beilage von Hype im Modellfkieger...

Genau so ging es mir auch. Suche noch ein immer und überall dabei Modell und eins
wo ich das Jeti System testen kann, bin kurz vor der Umstellung, warte nur noch
auf die neue Box :)

Aber das was du schreibst hört sich ja schon mal sehr gut an, da ja das Teil
zur Zeit noch kaum einer fliegt, werd ich mir wohl auf der Messe in Karlsruhe
einfach eine zulegen und hoffe natrülich noch auf einen gscheiten Messerabatt :D


Vielen Dank nochmal für deine ausführliche Antwort und Gruß
Dirk

PapaBravo
10.02.2010, 13:46
Hi Dirk,

Peter ist richtig. Übrigens beim Staufenbiehl kam das Teil für 139 Euronen. Glaube kaum, dass da in Karlsruhe noch viel mehr drin ist.

Ich tendiere diesmal eher zu Dortmund.

Grüße
Peter

DirkL
10.02.2010, 19:30
...beim Staufenbiehl kam das Teil für 139 Euronen. Glaube kaum, dass da in Karlsruhe noch viel mehr drin ist...

Das mag schon sein, da aber Karlsruhe grad bei mir um die Ecke ist
spare ich mir dann aber die Versandkosten ;)

Comox YQQ
16.02.2010, 16:26
Habe jetzt auch nicht mehr abwarten können :p und mir die Corvalis ARF bei Andys Hobbyshop bestellt (129,00 EUR + 4,95 EUR Versand - was offensichtlich seeehr fair ist).


Damit wäre der Flügel schnell angeschlossen, ohne den Empfänger immer rauszufriemeln.

Noch ist das Paket unterwegs und daher die Frage an Peter: ist das tatsächlich so umständlich? Wäre ja schade, da ich den Flieger vermutlich nicht unzerlegt in mein Auto bekomme. Na ja, zur Not warte ich mal ab - müsste morgen ja ankommen:D

Ich werde dann berichten, ob mein Exemplar der Corvalis auch das erwähnte Qualitätsniveau bestätigen kann.

Marc

DirkL
17.02.2010, 16:19
Und du weist ja Marc, Bilder sagen mehr als Worte ;)


Gruß
Dirk

Comox YQQ
17.02.2010, 19:09
So, die Corvalis ist heute hier gelandet :)

Ich war erstaunt, wie kompakt der Karton ist - scheint aber alles dabei zu sein.

Vor dem WE komme ich wohl nicht zum auspacken bzw. fertigstellen. Dann gibt´s aber gerne auch Bilder dazu.

Marc

turbo-enzo
17.02.2010, 19:32
Servus!
Ich habe meine Corvalis heute vom Händler geholt.
Innerhalb einer Stunde war das Ding flugfertig zusammengeschraubt. Die Hype-Cessna 182 mit Schwimmern war etwas mehr Aufwand.
Ich habe einen Jeti R8 rein und fliege mit meinen sowieso vorhandenen Jackpower 3S 2200.
Wie weiter oben schon beschrieben, ist die Corvalis damit kopflastig, fliegt aber dennoch gut. Ich habe aber paar Gramm Blei unters Heck in den Rumpf gepappt, denn ich hasse kopflastige Flieger.
Die Corvalis hat mehr Dampf als die Hype 182. Liegt halt am geringeren Luftwiderstand und weniger Gewicht. Sie steigt sportlich steil in den Himmel und fliegt sich sehr dynamisch. Natürlich geht auch Kunstflug im Rahmen dessen, was so ein Schaum-Motorsegler hergibt.
Das Flugbild ist sehr schön, die Beleuchtung in der Dämmerung deutlich zu sehen. Totaler Nachtflug geht aber nicht. Da fehlen paar Lämpchen zur eindeutigen Fluglagebestimmung, besonders am Heck.
Die Landeklappen habe ich auch bei der Corvalis soweit wie möglich ausgefahren; ca 2cm. Ich benötige keinerlei Ausgleichsmischung am Höhenruder.
Die Fluggeschwindigkeit mit gesetzten Klappen ist angenehm langsam.
Einen richtigen Strömungsabriß konnte ich nicht erreichen, sowohl mit als auch ohne Klappen. Die Corvalis wird weich und eiert in einem Sackflug rum.
Liegt bestimmt an den stark geschränkten Aussenflügeln mit tieferliegender Nasenleiste; interessantes Detail; Foto).
Alles in allem bin ich erstaunt, wie "edel" mittlerweile die Schaumwaffeln geworden sind.
Der Akkuwechsel geht innerhalb Sekunden durch die abnehmbare Motorhaube.
Wer die Tragflächen abnehmen will, muss erst eine Rumpfabdeckung entfernen, dann zwei Schrauben lösen und die Fläche abpfriemeln inkl. Servo-und Beleuchtungsstecker.
Wäre mir auf Dauer zu nervig, ich stell den Flieger am Stück ins Auto.

Fazit : Superschöne Schaumwaffel, fliegt gut. Preis/Leistung: Genial.
Mir macht die Hype C182 auf Schwimmern aber mehr Spaß!
Gruß Tino


410149

410150

[attach]410151[/attach
[attach]410156[/attach

svxch
17.02.2010, 19:44
Hallo Tino

Danke erstmal für die Infos und die Bilder.

Nachdem ich mit der Parkzone Trojan schon X Flüge absolviert habe, suche ich nach was neuem. Dabei ist mir auch die Hype Cessna 400 Corvallis ins Auge gestochen.

Wie ich Dich verstanden habe, kann man mit dem Teil auch mal einen Looping, Rückenfluge und eine Rolle machen? Ja, ich weiss, nicht vorbildgerecht, aber wenn man es mal machen kann?

Gruss Kusi

turbo-enzo
17.02.2010, 19:47
Wie ich Dich verstanden habe, kann man mit dem Teil auch mal einen Looping, Rückenfluge und eine Rolle machen? Ja, ich weiss, nicht vorbildgerecht, aber wenn man es mal machen kann?

Gruss Kusi[/QUOTE]

Logisch, geht alles. Sogar ansatzweise gerissene oder gestoßene Rollen. Ich habe auf allen Rudern möglichst große Ausschläge:-)
Im Messerflug hält sich die C182 aber länger.:D

PapaBravo
18.02.2010, 17:29
Hallo Turbo,

schöne Fotos. Bei Deinem Dämmerlichtfoto fällt mir auf, dass du die Querruder auch nach rechts getrimmt hast. Ich habe die vergleichbare Einstellung. Liegt das nun möglicherweise an zuwenig Seitenzug des Moters oder ist hier ein aerodynamischer Fehler zu suchen.

Ich habe das Teil noch nicht im Kunstflug erprobt, weil es mir bei einem derartigen Flieger einem Stilbruch nachkommt, aber schon bei einem Looping müsste sich der Fehler mit dieser Trimmung bemerkbar machen und das Teil leicht versetzen. Was meinst Du?

Grüße

Peter

turbo-enzo
18.02.2010, 18:27
Hi!
Eigentlich stehen meine QR neutral. Täuscht vielleicht auf dem Foto. Bei meiner 182er sind die Flächen aber auch leicht verzogen, sodass ich QR rechts trimmen muss.
Mein Gott, das sind Schaumwaffeln. Da würde ich nicht gleich von "aerodynamischen Fehlern" sprechen. Ich trimm paar Zacken, bis alles passt und fliege. Oder mach die Fläche warm und verdrehe sie bisschen. Ich seh das da nicht so verbissen akademisch.

Loopings und Co machen beide Flieger. Und wenn etwas leicht versetzt wird, steuere ich dagegen. Dazu hab ich zwei Knüppel in der Hand.
Viel Spaß!

Gruß Tino

P.S. Hab vorhin in der Dämmerung paar Touch-and-Gos auf der Ortsrand-Strasse geflogen. Jetzt weiß ich nicht mehr, ob mir die Corvalis oder die 182 mit Schwimmern mehr Spaß macht.:confused: Die Corvalis sieht schon auch schick aus im Anflug mit den Lichtern.

PapaBravo
19.02.2010, 15:35
Halli Tino,

klar ist das ein Schaumflieger, aber halt schick gemacht. Du musst die mal mit Vollgas im Tiefflug über den Platz brettern, dann kommt ein wenig Sehnsucht nach dem Original auf. Ist immerhin das schnellste Sport-Reiseflugzeug mit starrem Fahrwerk mit 235 mph bei 17000 Fuß Höhe.

Grüße und always happy landings

Peter

turbo-enzo
19.02.2010, 19:28
Waren trotz des bescheidenen Wetters kurz draussen heute.
Hier eine kleine Corvalis-Demo:

http://www.youtube.com/watch?v=510Nz0g_i3g


411043

svxch
19.02.2010, 22:05
Schönes Video, schöne Manöver :)

Gerade vorhin den Flieger bei Staufenbiel bestellt... Mal schauen, wieviele Tage vergehen, bis das Paket hier in der Schweiz ankommt.

Werde dann wieder berichten; bis dahin muss ich halt einfach so mitlesen/schreiben...

Quirli Flyer
20.02.2010, 22:44
Hallo Tino,

danke für das tolle Video, super geflogen:eek:
Da bekommt richtig Lust auch so einen Flieger zu haben. Werde mir eventuell auch eine bestellen.

MfG Uwe

turbo-enzo
21.02.2010, 14:32
Hallo!
Hab noch bisschen "Finetuning" betrieben und den Akku etwa 2cm nach hinten geschoben. Jetzt ist die leichte Kopflastigkeit ganz weg, und die Kiste fliegt noch etwas angenehmer und neutraler, besonders auf dem Rücken.

Ist natürlich Geschmackssache; sie flog auch vorher gut.

Ich habe den Akkuschacht nach hinten verlängert und ein 1mm Sperrholzbrettchen als Auflage reingezackt. Der Akku liegt jetzt vorne bündig unter dem Quersteg und ragt etwas ins Cockpit unter die EPP-Verbindung.
Die ca. 25g Blei sind nach wie vor im Rumpfende.
Mehr "Arbeit" werde ich jetzt aber nicht mehr in dieses Fliegerchen investieren.

Have fun!

svxch
21.02.2010, 17:22
aha. mal schauen, ob ich das dann auch machen muss. wo hast Du denn den Schwerpunkt jetzt eingestellt. Gleich oder etwas anders als empfohlen?

turbo-enzo
21.02.2010, 18:38
wo hast Du denn den Schwerpunkt jetzt eingestellt. Gleich oder etwas anders als empfohlen?

Der liegt jetzt etwa an der empfohlenen Stelle, zwischen den beiden Schraubenlöchern.

PapaBravo
22.02.2010, 18:47
Hallo Corvalis Fans,

der Film von Tino bringt es auf den Punkt. Klasse schöner alltagstauglicher vorbildähnlicher Flieger.

Grüße
Peter

Bauplansammler
28.02.2010, 00:05
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, hab mich heute erstmalig angemeldet und hab auch gleich mal eine Frage an Euch zu diesem Modell. Als Wiedereinsteiger nach über 25 Jahren musste ich für meine jetzigen Modelle (überwiegend E-Segler) einiges an Wissen aufholen was den heutigen Stand der Technik angeht (Motoren, Regler, Akkus, etc.). Nun hab ich mir die Corvallis aus dem gleichen Grund gekauft wie Peter. Das ist mein erstes Modell mit einem Beleuchtungssatz.

Meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit die Beleuchtung an diesem Modell aus- bzw. wieder ein zu schalten, z. B. durch programmieren eines Geberschalters auf den entsprechenden Kanal? Hab's ausprobiert, scheint aber nicht zu funktionieren, vielleicht muss ich aber auch noch etwas anderes dabei berücksichtigen. Oder ist das generell nicht möglich, d.h. bei Anschließen des Antriebsakkus ein und bei Abstecken wieder aus. Wenn nicht, wieviel Strom zieht dann so ein Beleuchtungssatz im Dauereinsatz?

Vorab schonmal vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß
Peter

amigofly
01.03.2010, 15:46
HAllo Peter

erst mal willkommen im Forum, auch ich bin vor 2 Jahren nach 20 Jahren
Pause wieder eingestiegen und war erstaunt wie sich alles weiterentwickelt hat
und vor allem ist das Leistbarer geworden und man bekommt für wenig
Geld relativ gut fliegendes Fluggerät.

Die Frage zur Beleuchtung, wenn ich von der 182 er Cessna ausgehe,
lässt sich da wahrscheinlich auch bei dier 400er nichts schalten ein zusätzlicher Geber müsste dies erledigen.

Stromverbrauch sind nur einige mA , die aber auch von einer
zusätzlichen Batterie kommen können, Das zusätzliche Gewicht dürfte sich
vorausgesetzt richtig platziert kaum bemerkbar machen ( ENELOOP 800mAh )

LG

Norbert

Ps.:

Bin stark am überlegen ob ich mir eine hole, Die FOX war und ist auf jeden Fall ein Hit und es ist anzunehmen, daß sich das bei der 400er fortsetzt

svxch
01.03.2010, 19:15
Hatte meine letzte Woche bestellt. Ich war zuerst mal überrascht, wie hart das Hypodur ist. Die Oberfläche der Parkzone Trojan ist etwas softer.

Zum meckern habe ich eigentlich nichts. Flieger war gut eingepackt und ich konnte auch keine Dellen ausmachen. Macht eine richtig gute Figur. Die Anlenkungen ist versteckt.

Am Samstag wollte ich eigentlich den Jungfernflug machen, aber irgendwie habe ich wohl die Gestängeschraube am Landeklappenservo zu wenig festgezogen. Klappen gingen runter, aber nur zum Teil wieder hoch.

So konnte ich erst heute so um 17.40 einen richtigen Erstflug machen. Es war aber böig, nicht gerade ideale Voraussetzungen. Rückenflug und Rollen gingen aber trotzdem, werde die QR-Ausschläge aber noch etwas erhöhen.

vom ersten Eindruck her also sehr gut; hoffentlich hört der böige Wind in den nächsten Tagen aus.

Die Beleuchtung kann im Originalzustand nicht geschaltet werden, da braucht es etwas externes. Bilder liefere ich später nach...

Einziger Mangel, den ich vergas zu schreiben: für das Bugrad war keine Radachse dabei.

amigofly
01.03.2010, 20:22
Hallo Freunde

Hab sie gesehen und der "Will Haben" Effekt war schon da,
die ARF Version nach Hause gebracht und ausgepackt,

Erstaunlich, für ein Schaummodell von Hype sehr erwachsen
von guter Qualität was Oberfläche und Festikeit betrifft.
faszinierend was mit diesem Schaum schon alles möglich ist

Ein Formschönes Modell für den Alltag. Nachdem ich meinen
zweiten Sender auf 2,4 Ghz umgebaut hab, werden passende
Akkus selektiert und das Modell fertiggestellt.

Die Vorfreude auf den ersten Flug ist schon recht groß und
wenn sie nur halb so gut fliegt wie sie aussieht....

Ohne geflogen zu sein, ist das Modell auf jeden Fall optisch
schon ein Hit



LG

Norbert

svxch
01.03.2010, 22:00
Bevor die Bilder kommen, noch ein paar Sachen ohne logische Reihenfolge :D

Der Flieger wird von Hype in der Zielgruppe auch für Anfänger angegeben. Die Anleitung ist zwar nicht schlecht, aber für einen Anfänger meiner Meinung nach zu wenig detailliert. Ich habe damit natürlich kein Probleme. Ein Reservepropeller, wie man es z.B. von Parkzone kennt, wäre nicht schlecht. Wie schon erwähnt, fehlte die Radachse für das Bugrad. Aber man ist ja Modellbauer...

Was habe ich noch gemacht:

- alle Ruder (ausser Landeklappen natürlich) zwecks Leichtgängigkeit ein paarmal hin- und herbewegt.
- alle Schrauben bei den Gestängeanschlüssen mit Schraubensicherungslack versehen
- eigener Regler eingebaut (wollte nicht löten :D )
- Material hinten unter Cockpit weggenommen, um Schwerpunkt zu erreichen. Fliege mit 3s 2200 mAh. 25 g Blei am Heck war aber trotzdem nötig.

Wenn ich es richtig im Kopf habe, war mein Abfluggewicht auf der Waage 1034 g.

Auf der Hype Homepage steht bei der ARF Version nun wieder "in Kürze verfügbar". Haben wohl alle schon an die Händler vertickert?

Hier noch die Bilder:

http://i772.photobucket.com/albums/yy3/svxch/corvalis/cessna400_1.jpg

http://i772.photobucket.com/albums/yy3/svxch/corvalis/cessna400_3.jpg

http://i772.photobucket.com/albums/yy3/svxch/corvalis/cessna400_2.jpg

http://i772.photobucket.com/albums/yy3/svxch/corvalis/cessna400_4.jpg

amigofly
01.03.2010, 23:01
Hallo Freunde


Mit wenigen Handgriffen ist man flugfertig und bedarf für versierte auch
keiner näheren Beschreibung.

Was mich allerdings bei Euren Modifizierungen interessieren würde,
welcher Regler wurde verbaut, ( ich hätte auf die schnelle einen 25 A
Regler liegen )
Habt die Frontscheibe abgenommen um die Modifizierugen für den Akku vorzunehmen ??

Wie schauts mit den Stromverbrauch aus , welche Flugzeiten wurden bisher erreicht ?

De Daten wären sich auch für andere von Interresse,
würd mich freuen, wenn ihr dazu auch angaben machen könntet

Meine 400er steht bis auf den Akku so gut wie flugfertig vor mir
Nun wird der Sender noch modifiziert


LG

Norbert

turbo-enzo
01.03.2010, 23:08
Hi!
Fliege mit 2200er etwa 8-10min. Natürlich nicht nur Vollgas.
Um den Akkuschacht nach hinten zu verlängern, habe ich die Scheibe nicht rausgenommen.
Ich habe den Schaum- "Quersteg" im vorderen Teil des Akkuschachts rausgeschnitten; dann reicht der Platz, um mit einem Cuttermesser den Schacht zu verlängern. Dann den Quersteg wieder reinzacken-fertig!

svxch
01.03.2010, 23:44
ich hatte noch einen 40A Regler rumliegen. nach ca. 6 Minuten bin ich gelandet, weil die Böen immer stärker wurden. Der Lipo hatte zu dem Zeitpunkt aber noch genügend Saft. So 8 bis 10 Minuten sollten mit 2200 also locker möglich sein.

Habe leider kein Bild von der Schachtverlängerung gemacht. Ich habe einfach beim Cutter die Klinge ganz ausgezogen und dann hinten im unteren Bereich ein Stück rausgeschnitten (ohne Quersteg entfernen) Genau so breit, dass der Lipo so ca. 2 bis 3 cm weiter hineingeht. D.h., mein Lipo geht nicht waagerecht rein, sondern etwas nach unten. Der vordere Teil des Lipos ist nun bündig mit dem Steg, eher noch etwas weiter hinten. Hoffe, ist klar, was ich meine.

vielleicht schaffe ich es morgen, ein Detailfoto zu machen...

amigofly
02.03.2010, 01:08
Geht recht fix die Akkurutsche ist bereits eingebaut , wegen des nicht ganz
sauberen Schnittes hab ich das Brett mit Belizell eingeklebt und zusätzlich
noch ein paar Spalten ausgefüllt, die Frontscheibe und die Armaturenabdeckung
entfernt, so lässt es sich etwas besser arbeiten, die Frontscheibe
wird nach Abschluss der Arbeiten vorsichtig mit Uhu Por wieder angeklebt,
den Schwerpunkt kann ich erst nach Abschluss der Arbeiten bestimmen
vielleicht nehm ich noch ein paar mm vom Steg weg und verstärke diesen
auf der Rückseite noch mit einer Balsaleiste oder einem Pappelsperrholzstreifen.
diese Modifizierung wär auch für den Hersteller von Interesse,
der Akku lässt sich wesentlich besser arretieren und hat man Akus
mit +/- ein paar Gramm, gibts auch mit dem Schwerpunkt kein Problem mehr.

Mit der genialen Befestigung des HLW und die bei Bedarf teilbare Tragfläche
empfiehlt sich die 400er auch, wenn man mal auf Reisen geht weil
platzsparend verstaubar.

Nachdem der Wetterbericht für sie nächsten Tage nicht so optimal ausfällt
werden auf jeden Fall Flächentaschen angefertigt das Modell nochmal
untersucht, ob man noch die eine oder andere sinnvolle Mofifizierung machen
kann, oder vielleicht da oder dort noch passend zu den Vorbildern
noch etwas Farbe gegeben weden könnte.

Eine kleine Schönheit ist sie ja jetzt schon

Das wird, wenn überhaupt nach dem Maiden erfolgen.

Flugzeit klingt schon echt gut, ich hab da Akkus ähnlichen Gewichtes
zwischen 2000 und 2200 mAh, die ersten Flüge werden mal auf 5 Minuten
begrenzt um einen durchschnittsverbrauch je nach Flugstill zu ermitteln,
weil ja wie wir schon gewohnt sind die Motordaten fehlen

LG

Norbert

frankenandi
04.03.2010, 16:18
hallo

Tolles Flugbild hat die Corvallis ja !!!! ...und ist wirlich ein sehr schöner Flieger . Die schaut auch richtig groß und scale aus !! Ich war auch schon mal nahe dran die zu kaufen , hatte die auch schon in der Hand ... für unsereren Rasenplatz ist mir aber das ganze Fahrwerk zu filigran :cry:

Gruß
Andi

PapaBravo
07.03.2010, 12:49
Hallo alle zusammen,

bezüglich der Flugzeit habe ich an einem schönen, nahezu windstillen Tag bei gemütlicher Flugweise mit 4 Starts und Landungen insgesamt 22 Min. Motorlaufzeit bei einem 2.200 mAh SLS Akku erreicht. Nachgeladen habe ich dann 1.921 mAh.

Grüße
Peter

svxch
07.03.2010, 18:10
eigentlich möchte ich auch mal endlich meinen zweiten Flug machen. Aber entweder regnet oder schneit es oder es windet einem die Schuhe von den Füssen...

turbo-enzo
23.03.2010, 21:48
Totaler Nachtflug geht aber nicht. Da fehlen paar Lämpchen zur eindeutigen Fluglagebestimmung, besonders am Heck.





Da muss ich mich nun selber korrigieren. Bei uns greift das Corvalis-Fieber um sich und mittlerweile haben mein Kumpel Günter und ich den meisten Spaß am Nachtflug mit der Corvalis. Und es werden noch mehr Begeisterte!

Mit etwas Übung ist der Flug bei Dunkelheit durchaus möglich inkl. Kunstflugfiguren. Nicht ganz einfach ist die Lageerkennung manchmal schon, aber das ist ja auch eine Herausforderung. Ein gut getrimmtes Modell hilft dabei sehr. Dann klappt auch das entspannte Heruntersegeln aus ewig großer Höhe mit gesetzten Klappen- dabei kann man den Sender auf den Boden legen und einfach zuschauen, wie die Corvalis-Lichter langsam wieder größer werden..
Ein Riesen-Spaß! Besonders mit mehreren Modellen.
Und Platzrunden mit touch-and-gos auf dem Flurbereinigungsweg sind auch ein kniffliger Spaß!

http://www.youtube.com/watch?v=ORun--HAUNM

http://www.youtube.com/watch?v=eGuXdNicqaQ

Ciao Tino

turbo-enzo
25.03.2010, 23:41
Hallo!
Wir haben den Corvalis-Nachtflug noch ein bisschen verfeinert mit LED-Lichtern aus dem 1-Euro-Shop als Bahnbefeuerung.


http://www.youtube.com/watch?v=tcpIIH0KZzc


433596

433597

DirkL
26.03.2010, 16:24
Wir haben den Corvalis-Nachtflug noch ein bisschen verfeinert mit LED-Lichtern aus dem 1-Euro-Shop als Bahnbefeuerung.

Dann zeig ma Details zu den Lichtern ;) welche habt ihr den da?


Gruß
Dirk

PapaBravo
08.04.2010, 13:09
hallo

Tolles Flugbild hat die Corvallis ja !!!! ...und ist wirlich ein sehr schöner Flieger . Die schaut auch richtig groß und scale aus !! Ich war auch schon mal nahe dran die zu kaufen , hatte die auch schon in der Hand ... für unsereren Rasenplatz ist mir aber das ganze Fahrwerk zu filigran :cry:

Gruß
Andi
Die schaut auch richtig groß und scale aus !! Ich war auch schon mal nahe dran die zu kaufen , hatte die auch schon in der Hand ... für unsereren Rasenplatz ist mir aber das ganze Fahrwerk zu filigran

PapaBravo
08.04.2010, 13:22
Hallo alle zusammen,

wollte eigentlich nur auf das Thema Rasenplatz antworten und habe dabei etwas Mist gebaut.

Mitlerweile habe ich ca. 50 Starts und Landungen auf unserer Rasenpiste gemacht. Das Fahrwerk funktioniert dabei einwandfrei. Man darf sich nur keine Mauselöcher zum reinfahren aussuchen. Eine Sache bleibt aber anzumerken. Gestern habe ich das Bugrad mit samt seinem Radschuh über einem angrenzenden Rübenacker verloren, zum Glück nach einigem suchen aber wieder gefunden. Was war passiert? Die obere Hälfte des Radschuhs ist mit einer Mutter am Fahrwerkbein verschraubt und diese hat sich gelockert. Also am beste vorbeugend mit etwas Locktite sichern, dann sollte das nicht mehr passieren. Die Landung ohne Bugrad verlief problemlos. Über dem Platz mit gesetzten Klappen voll aushungern und hinsetzen. Ein kurzer Kopfstand und das wars. Nichts war verbogen, alles funktioniert wieder einwandfrei nachdem der Radschuh wieder festgeschraubt war..

Grüße

Peter

avietmei
15.04.2010, 08:51
Hallo,
kennt jemand die Dimensionen der orginalen Luftschraube?
Ich tippe auf ca. 9x4?
Habe meine gestern leider in der Werkstatt zerstört und 10€ im Hype Shop finde ich etwas happig...
Gruß, andre

amigofly
30.04.2010, 13:04
Hallo Freunde

Tolles Video und tolle Bilder, vor allem die "Night Flights"
Hab ja noch ein RC Beleuchtungsset vom großen "C" zu Hause,
das würde sich recht gut machen und damit müsste
sie uneingeschränkt Nachtflugtauglich werden,
die Energie würde dann aber ein zusätzlicher kleiner
Akku übernehmen, der richtig platziert das Zusatzblei
nicht mehr erforderlich machen sollte

Nachdem nun endlich auch das Wetter und andere Umstände mitspielen,
werd ich meine 400er Corvalis heute ihrem Element übergeben,
Gestern noch schnell RC eingebaut und die 2 Stufige Klappenstellung
programmiert ( optional auch mit Poti )

Die Beleuchtung hat ja gestern Abend bei der Lichterprobe schon
fein ausgesehen. werd mal sehen wie es aussieht wenn die
Corvalis in die Abenddämmerung hinein fliegt

LG

Norbert

amigofly
01.05.2010, 10:51
Es war zwar recht windig aber die 400er fliegt genau
wie von Euch beschrieben,
Stromverbrauch ist sensationell niedrig, nachdem
was da nachzuladen war sind mit einem 2100 mAh Lipo
locker Flugzeiten von bis zu 20 Minuten und mehr drin,
ich hartte sie auf 8 Minuten die leider viel zu schnell
vergingen begrenzt.
zum gemütlichen cruisen reichen 1/3 bis knapp Halbgas,
Hab nicht schlcht gestaunt, welche Flugeigenschaften
sie im Gleitflug hat, fast wie ein Motorsegler ( EMK Motorbremse
ist aktiv )

Vorab sind 20 Gramm Blei am Heck, damit fliegt sie relativ
neutral.
Das Flugbild ist wunderschön, deshalb flog ich fast die ganze
Zeit relativ niedrig in 1 - 1,5 Meter sowie tiefe Vorbeiflüge
Habs richtig genossen sie mit der Beleuchtung fast scale like
reinschweben zu sehen.

Vertieft in das wunderbare Flugbld waren auf einmal einige Zuseher
da die sich begeistert von diesem Modell zeigten, ein echter
Hingucker also

Mit neutralen Klappen ist eine recht zügige Gangart möglich
Nachdem ich die Klappen optional auch auf das Poti gelegt
hab, konnt ich mich auch damit ein wenig spielen.

Mit meiner programmierten Stellung 1 der Klappen ist die
Corvallis einsteigertauglich, wenngleich sie
sehr folgsam auf die Knüppel reagiert hat sie überraschend
Langsamflueigenschaften
Einen Strömungsabriss konnte ich einmal mit abgestelltem motor
provozioeren, solage aber minimale Antriebsleitung vorhanden ist,
ist es nur schwer möglich einen Abriss zu provozieren
Die Ruderwege hab ich noch nicht überprüft, muss aber beim
Querruder noch etwas nachbessern, ein Nachtrimmen war so gut
wie nicht erforderlich

Alles in allem , für eine Schaumwaffel ist die Corvallis ein sehr
erwachsenes Modell, mit dem man nach kürzester Montagezeit
viel Spaß haben kann und noch dazu einen Optischen Lekerbissen hat

457192

Weil es so toll war gabs natürlich auch noch einen zweiten
Akku und wie man sieht ist auch nach dem zweiten Akku alles noch heil

LG

Norbert

Yoshio
15.05.2010, 20:29
Hallo zusammen!

Nun stelle ich meine Frage mal hier herein, da es direkt/indirekt um den Flieger hier geht. Ich schlage mich gerade mit dem Gendanken herum mir ein Modell von Hype zuzulegen, doch welches soll es sein!?
Im Genaueren schwanke ich zwischen der Corvallis und der Cessna 182. Welche von den beiden ist denn "besser"? bzw. welche würdet ihr denn jemanden empfehlen der zwar nicht mehr ganz Anfänger ist aber noch nie Landeklappen und auch noch nicht soviel mit Querruder gefolgen ist?

cheers

Yoshio

amigofly
16.05.2010, 00:54
In der Luft wie schon beschrieben ist sie fast EInsteigertauglich,
mit 30 - 40 % Landeklappen wird sie noch einmal etwas gutmütiger.
Ich hab mir die KLappen auf den Regler gelegt,
Auf einen 3 Stufenschater gelegt und die Ausschläge programmiert
wie inder Beschreibung kann nix passieren

Letzten Donnerstag hat sie auch bewiesen daß sie Allwettertauglich
ist,
Corvallis im Regen, war ein Genuss zu fliegen.
Sie hat auch faszinierende Segeleigenschaften und kann ohne Motor
hereingelandet werden.

Wenn man etwas weiträumiger fliegt und sie gefühlvoll steuert,
steht sie dem Flugbild des Originales nicht viel nach.

LG

Norbert

Teddy1176
10.07.2010, 09:05
Guten Morgen!

Nachdem meine Freischaltung nun endlich funktioniert hat habe ich auch mal gleich eine Frage.

Hat jemand evtl die Hype Cessna Skylane 182 mal geflogen? Wie unterscheiden sich die beiden Modelle im Flugverhalten?
Kann man etwas zur Haltbarkeit bzw Ersatzteilversorgung sagen?

Der Grund für die Frage ist nämlich, das ich mich nicht zwischen beiden Fliegern entscheiden kann. Und so viel Erfahrung habe ich nicht - über aber dafür brav mit dem Phoenix RC Simulator... auch wenn es nicht den Kick vermitteln kann...

Danke für eure Antworten

Gruss
Teddy

P.S.: @amigofly
Was meinst Du genau mit "fast Einsteigertauglich"?

Flying Fred
20.07.2010, 22:21
Kennt einer die Unterschiede der verschiedenen angebotenen Versionen?
Bei Staufenbiehl und Andys Shop ist sie als 350, beim Chinamann HK als 400 bezeichnet und die Version von Hype.

maxi03
11.08.2010, 06:27
Hallo zusammen,
nachdem ich nun ein super Angebot von meinem Händler bekommen habe, wurde die Corvallis kurzerhand Gestern eingeflogen.

Der Flieger soll für meine Kinder zum üben sein und ich muss sagen, die Corvallis überzeugt mit sehr gutmütigem Flugverhalten. Auch die Langsamflugeigenschaften sind hervorragend! Ein Abriss konnte ich nicht provozieren. Ich werde jedoch versuchen, die Räder gegen etwas größere auszutauschen, denn der Flieger "hoppelt" schon ein wenig auf unserer Rasenpiste.

Das Flugbild in der gestrigen Dämmerung....einfach nur genial. Es ist sehr entspannend, die Corvallis zu fliegen und ich bin nun der Meinung, alles richtig gemacht zu haben ;)

Ich habe ebenfalls den Wow von Hype und bin überrascht, wie die Firma in ihrer Qualität zugenommen hat.

Gruß Matthias

DonCamillo
23.08.2010, 12:51
Hallo zusammen, mit einem halben Jahr Verzögerung hab ich mir nun auch eine Corvalis bestellt. Bin ja schon gespannt - kann mir einer der Besitzer bitte durchgeben, wie gross der Abstand von Rumpfunterseite zum Boden ist?

Wieviel verkraftet das Fahrwerk so, hat keiner Probleme mit dem Mehrgewicht durch die grösseren Lipos? Wie empfindlich ist das Bugrad?

Würd mich über die Inputs freuen... :)

Gruss, DC

turbo-enzo
23.08.2010, 13:15
Bodenfreiheit ca 10cm.

Bugrad bricht bei hoher Belastung meist am Radschuh. Einsatz auf sehr kurzem Gras möglich. Asphalt besser.

Mit 2200er Akkus keine Probleme, leichte Kopflastigkeit lässt sich durch Verlängerung des Akkuschachts nach hinten und 20g Blei im Rumpfende ausgleichen. Siehe Beitrag #18.

Gruß TE

DonCamillo
23.08.2010, 14:32
Danke für die Infos, dass sollte dann klappen. Will die Corvalis eben auch als Videoflieger einsetzen und dazu eine Sony Bloogie mit entsprechendem Gehäuse unter den Rumpf montieren (Bodenvideos)...

Na ich bin gespannt. :)

Gruss, DC

maxi03
23.08.2010, 19:27
Hallo zusammen,
gibt es eine Alternative zum orig. Prop?

Ich habe Probleme, dass sich der Prop bei Vollgas im Flug (!) aufschwingt. Im Stand bei Vollgas ist keinerlei Vibration erkennbar.
Folglich kann ich kein Vollgas geben.

Hat das Problem noch jemand?

Gruß Matthias

Mfgbruneck
25.08.2010, 10:34
Dann zeig ma Details zu den Lichtern ;) welche habt ihr den da?


Gruß
Dirk


..ich brauche auch so etwass!! :D ..

..wo kann man diese Leds kaufen?!?

turbo-enzo
25.08.2010, 10:39
..ich brauche auch so etwass!! :D ..

..wo kann man diese Leds kaufen?!?



Habe sie mal im 1 Euro-Shop gefunden.
Sehen so aus:

Gruß TE

DonCamillo
26.08.2010, 21:58
So, hab nun meine Corvalis auch mal zusammengebaut und eingeflogen. Also der Flieger an sich gefällt mir sehr gut, das Flugbild und Flugverhalten ist top.

Die el. Komponenten aber ziemlich flopp (oder meine Anforderungen zu hoch) - QR-Servo ist zu schwach, Nullstellung ist nicht gegeben und weicht mind. 1mm jeweils ab. Ok, ist halt der Nachteil von der 1-Servo-Lösung. Lass ich aber mal so. Nach vier Flügen hab ich aber vom Original Motor-Prop-Spinner Combo genug - da kommt mehr Lärm als Leistung (sieht man auch auf den Videos hier im Tread am Anfang). Da kommt morgen was anderes rein.... weniger wegen der Leistung als mehr für ein ruhiges Flugbild inklusive -ton....

Und eine Frage hab ich noch an die anderen Besitzer hier. An den Flächenspitzen gibts weisse LED's, müssten die eigentlich nicht blinken? Tun sie bei mir nicht. Irgendwo hab ich im Hinterkopf, mal was dazu gelesen zu haben. Hat das Problem noch wer und vielleicht schon gelöst?

Werde bei meiner noch ein Lichtmodul montieren mit Anti-Kollisionslicht an Rumpf und Höhenruder plus Rangierscheinwerfer. Hab aber noch keine schlaue Lösung wie ich die Kabel legen könnte...

Gruss, DC

turbo-enzo
27.08.2010, 12:49
Dass die weißen LEDs nicht blinken, liegt an der Elektronik. Manche haben wohl einen Treffer. Lass die Leuchtelektronik bei Hype tauschen. Denn Blinken ist schon cooler:-)
Seit ich meine Corvalis mal mit dem Spinner gegen den Bordstein gefahren habe, läuft der Antrieb viel ruhiger als vorher. Vielleicht mal vorsichtig die Welle biegen. Mir reicht die Leistung.

Gruß Tino

DonCamillo
27.08.2010, 20:38
Hm, leider haben wir hier keinen passenden Randstein, wo ich den Mod nachvollziehen könnte... :D:rolleyes::D ...darum flog jetzt mal kurzerhand der Motor raus.

Rein kam eine Chinaklingel von E-Flite, ein Park 450. Hat sauber Platz und sollte eigentlich reichen. Jetzt ist das Fliegen wesentlich ruhiger, angenehmer und tut in den Ohren nicht so weh. :) Luftschraube für den Test war eine 10/5E von APC. Passt eigentlich schon mal nicht schlecht - und mit 14 Ampere Verbrauch ist die Flugzeit auch ganz brauchbar... :cool:

So siehts aus. Ein Aluspinner, der bündig zum Motor schliesst fehlt momentan noch und wird morgen organisiert:
http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Motor2.jpg

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Motor3.jpg

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Motor4.jpg

Regler lass ich mal noch den Originalen drin. Erst kommt jetzt die zusätzliche Beleuchtung. Betreffend defektem Modul für die Blinklichter hab ich mal meinen Lieferanten angemailt, mal sehen.

Gruss, DC

DonCamillo
02.09.2010, 20:11
Hmm, eigentlich hab ichs im Paralleluniversum schon gepostet, aber da ich hier angefangen hab will ich auch noch schnell fertig berichten... also...

Antrieb ist top, Prop ist nun ein Aeronaut 10x6 mit Turbo drauf, gefällt mir ganz gut und erfüllt einen super Zweck. Kein Lärm, null Vibrationen (Good Vibrations geniessen wir woanders) und laaange Flugzeiten durch einen tollen Wirkungsgrad. Mit 150 Gramm Ausrüstungsgewicht durch die Videokamera & Co. komm ich mit einem 2'550er immer noch auf Flugzeiten von rund 25 Minuten. Ok, Trottlemanagement vorausgesetzt.... :D

Und da meine Originalblitzer nicht blitzen hab ich halt selber noch welche montiert. Und so sieht das alles nun aus:


http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Corvalis/Motor3.jpg

Als Kamera kommt eine Sony Bloogie (http://www.sony.ch/lang/de/hub/mobile-hd-snap-kamera/2) zum Einsatz, mit 1080HD und besser noch im Flug mit 720HD und 60 Bilder pro Sekunde gestochen scharfe Bilder. Gesichert wird sie in einer kleinen Box, alles zusammen wiegt dann 151 Gramm.

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Corvalis/Camera1.jpg

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Corvalis/Camera2.jpg

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Corvalis/Camera3.jpg

Wird unten mit Klettband montiert und mit Gummiband gesichert. Im Flug merkt man praktisch nix davon - nicht mal der Luftwiderstand fällt gross auf.

Und hier noch meine zusätzlichen LED's...

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Corvalis/Licht3.jpg

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Corvalis/Licht4.jpg

Find ich irgendwie noch witzig.. ;) ..auf jeden Fall hat man nun eine super Lageerkennung. Und die Rangierbeleuchtung hilft beim Fahren am Boden... :D

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Corvalis/Licht1.jpg

http://www.reiter-ecke.com/images/Fliegen/Corvalis/Licht2.jpg

Hier noch kleines Funktionsvideo: Youtube-Link (http://www.youtube.com/watch?v=npDi6rmM6wA)

Also, jeder der sich Gedanken zu dem Teil macht: SIE MACHT IRRE SPASS!! :cool:

Sonnige Grüsse, DC

Klasch
06.09.2010, 18:54
Hallöchen ,an alle die eine Corvalis besitzen,
ich habe da mal eine Frage. Da ich mir in der letzten Woche auch eine gekauft habe, sie zusammen gebaut und dann festgestellt habe, dass das Höhenleitwerk nicht Wagerecht zu den Flächen steht. Frage ich mal bei euch nach wie es bei aussieht.

Mit freundlichen Grüßen

ass02
07.09.2010, 22:28
Hi Klaus,

so viele Corvallis'er und noch keine Antwort. Also bei mir kann ich das nicht wirklich entdecken.

Gruß
Alex

speedysteff
07.09.2010, 23:18
Da ich mir in der letzten Woche auch eine gekauft habe, sie zusammen gebaut und dann festgestellt habe, dass das Höhenleitwerk nicht Wagerecht zu den Flächen steht. Frage ich mal bei euch nach wie es bei aussieht.

Hallo,
ich habe auch das Problem, dass bei mir das Höhenleitwerk ( und das Seitenleitwerk) nicht winklig (waagerecht ) zur Fläche ist.
Meine Vermutung zur Herkunft dieses Problems liegt in einer nicht korrekten Ausrichtung des Rumpfes beim Verkleben der beiden Halbschalen und der daraus resultierten Verdrehung des Hecks.

Nach einem Anruf bei der Kundenhotline von Kyosho hab ich denen per Mail Bilder meiner "krummen" Cessna 400 zukommen lassen.

Was dann passierte war unglaublich! Email am Sonntag Abend versand und am Mittwoch Morgen klingelt bei mir GLS und liefert einen komplett neuen Rumpf!!
Ich habe jetzt also meinen original Rumpf und noch den "neuen" als Ersatz.

Um jetzt aber keinen "Hype";) auszulösen und jeden zu ermuntern, der meint sein Leitwerk sei ein bisschen krumm, sich bei Hype/Kyosho zu beschweren um einen neuen Rumpf zu bekommen, dem sei gesagt, dass man auch nur die unverklebten Halbschalen bekommt!! ( die passenden Spanten sind natürlich auch dabei )
Die Halbschalen selber, ohne passende Unterkonstruktion, ohne Verdrehung zu verkleben ist nicht gerade einfach!
Ich habe jetzt zwar einen zweiten Rumpf, dieser wird aber höchstens im Crash-Fall eingesetz, da mein original-krummer-Rumpf tadellos fliegt!

Übrigens gab es bei mir auch Probleme mit der Blitzelektronik.

Diese wurde aber auch anstandslos von Kyosho binnen 5 Werktagen ersetzt.
Angekommen ist zwar leider die Elektronik eines anderen Fliegers von Hype ( ich schätze, dass sie von der Cessna 182 ist ), aber wir sind doch des Lötens mächtig - somit wurden die Anschlüsse auf der Platine kurzerhand um die passenden Stecker erweitert bzw. erleichtert.

Mit dem Flieger bin ich rundum zufrieden und kann ihn als Lern- und Feierabendflieger nur wärmstens empfehlen.

Grüße, Steff

Klasch
08.09.2010, 13:20
Hallo Steff,
ich habe den Flieger wieder eingepackt und dem Händler gezeigt. Der hat sofort gesagt, dass er mir einen Neuen bestellt und ich eventuell diese Woche noch mit der Lieferung rechnen könnte. Ich war darüber sehr erfreut, denn ich habe schon einmal etwas anderes erlebt.

Gruß

Klasch
08.09.2010, 13:25
Hi Alex,
vieleicht sind Steff und ich die einzigen denen das aufgefallen ist.

Gruß

speedysteff
08.09.2010, 13:35
vieleicht sind Steff und ich die einzigen denen das aufgefallen ist.

Also bei mir war es so, dass mich auf das "krumme" Leitwerk auch schon andere Fliegerkollegen aufmerksam gemacht haben. Ala: "Echt netter Flieger, aber sag mal - ist das Leitwerk nicht ein bisschen krumm?"

Wenn es wirklich krumm ist, dann fällt es Anderen auch auf und ist nicht nur so ne Einbildung weil man evtl. ein bisschen nen Knick in der Optik (nach ein paar Fliegerbierchen) hat;)

Fehler können in jeder Produktion auftreten. Wichtig ist wie damit dem Kunden gegenüber umgegangen wird! Und hier ist das Verhalten von Kyosho tadellos, vorbildlich und wegweisend.

Grüße, Steff

Klasch
09.09.2010, 22:09
Hi Steff,
habe Heute einen Anruf bekommen, das ich meinen Karton (Corvalis) abholen kann. werde Morgenfrüh dort hin fahren und sie in Empfang nehmen. Hoffendlich ist am Wochenende Flugwetter.
Gruß
Klaus

speedysteff
09.09.2010, 22:14
Hi Steff,
habe Heute einen Anruf bekommen, das ich meinen Karton (Corvalis) abholen kann.

Hey Klaus,
na das freut mich, dass es deinem Gemüt nun hoffentlich wieder besser geht und du den neuen Flieger in allen Zügen genießen kannst.
Somit: Holm und Rippenbruch!;)
Grüße, Steff

Klasch
12.09.2010, 11:20
Hey Klaus,
na das freut mich, dass es deinem Gemüt nun hoffentlich wieder besser geht und du den neuen Flieger in allen Zügen genießen kannst.
Somit: Holm und Rippenbruch!;)
Grüße, Steff

Hi Steff,
als ich bei dem Händler war, bekam ich den Karton mit der Cessna. der Verkäufer sagte dass er ihn geöffnet und nachgeschaut hätte und dies keine neu geschickte von Hype wäre. Denn sie hatten noch Zwei im Lager, als ich den Karton geöffnet habe (zu Hause), sah ich das die Flächen und der Rumpf arge Druckstellen hatten. Darauf hin bin ich das 4. Mal zum Händler, wollte den Flieger zurückgeben und mir das Geld zurückgeben lassen. der Verkäufer zeigte mir dann den 3. Karton indem das Leitwerk wieder schief war. Darauf hin bin ich von dem Kauf und der 400 Corvalis zurück getreten. Dann habe ich mir bei einem anderen Händler von Robbe die Cessna 182 Gekauft.

Gruß Klaus

Mfgbruneck
20.09.2010, 13:30
Hallo!

Mir ist leider meine Luftschraube im Flug gebrochen :eek:

Könnt ihr mir bitte eine bessere Luftschraube vorschlagen?!?! :confused:

Grüße und Danke
Miki

DonCamillo
20.09.2010, 14:29
@Klaus - Das mit der Corvalis ist natürlich schade, denn der Flieger macht echt Spass! Aber wenn der schon in der Verpackung defekt ist versteh ich Deine Entscheidung... hab übrigens bei meiner mal noch nachgesehen, da ist nix schief. :D

@Miki - also ich kann die Aeronaut von Tread #56 empfehlen. Fliege mehrmals in der Woche, meistens mit der Videokamera dran (alle wollen Ihr Haus, Ihren Garten, Ihr Boot oder Ihren Flieger aus der Luft sehen :rolleyes::D) und das Ding ist meiner Meinung nach super. Keinerlei Vibrationen (wäre auch schlecht zum filmen :D) und einen tollen Wirkungsgrad.

Gruss, DC

Mfgbruneck
20.09.2010, 14:49
[QUOTE=DonCamillo;2003049
@Miki - also ich kann die Aeronaut von Tread #56 empfehlen. Fliege mehrmals in der Woche, meistens mit der Videokamera dran (alle wollen Ihr Haus, Ihren Garten, Ihr Boot oder Ihren Flieger aus der Luft sehen :rolleyes::D) und das Ding ist meiner Meinung nach super. Keinerlei Vibrationen (wäre auch schlecht zum filmen :D) und einen tollen Wirkungsgrad.

Gruss, DC[/QUOTE]

Kannst du mir den ganauen Typ Sagen?

Danke
Miki

Mfgbruneck
21.09.2010, 15:58
Kannst du mir den ganauen Typ Sagen?

Danke
Miki


Help!!

Bin leider kein Elektro Expert!! :rolleyes:

Grüße Miki

amigofly
14.10.2010, 12:59
Help!!

Bin leider kein Elektro Expert!! :rolleyes:

Grüße Miki

Anzunehmen DU meinst die Luftschraube
Das ist die Aeronaut Carbon CAM 10x6 mit passendem Spinner,
bzw entsprechendem Klemmittelstück...

Hab inzwischen auch den selbigen E Flite abgegriffen, da aber der Originalregler
etwas gestottert hat, wurde dieser auch gleich gegen einen vorhandenen
25 A Regler getauscht
Nun läuft alles rund und um vieles ruhiger , der Wirkungsgrad dürfte sich
auch etwas verbessert haben Testflug ist kommendes Wochenende,
in der Winterpause wird sich noch der eine oder andere Blinker am Modell
wiederfinden.

Ist ein feines Modell, einmal in der Luft so gut wie Einsteigertauglich
und ein schönes Flugbild , ein Modell zum entspannten Fliegen
( nicht nur am Feierabend )

LG

Norbert

PapaBravo
26.10.2010, 18:35
Hallo Leute, die Saison geht zu Ende, viele Ideen hat man hier lesen können, was mich immer noch überzeugt, dass die Hype Cessna 400 ein gelungenes Flugzeug ist. Bei mir war kein krummes Leitwerk zu sehen, aber die Stabilität um die Längsachse lässt sich nur mit entsprechendem Trim auf die Querruder ausgleichen.

28 Betriebsstunden bedeuten unzählige Starts und Landungen, davon habe ich im Frühjahr bis zum Spätsommer eine Menge auf unserem Rasenplatz durchgeführt www.mfsvn.de Dabei hat sich das Bugrad doch als Schwachstelle herausgestellt. Es wurde immer wieder versucht mit Klebstoff repariert zu werden. Letztendlich ist es mir nun nach 26 Stunden vom Fahrwerksbein abgefallen.

Abhilfe kann man durch einen U-Bügel schaffen, der dann direkt an das Fahrwerksbein geschraubt wird und der das Rad führt. Somit werden die Kräfte nicht mehr in den Radschuh geleitet sondern in diesen Bügel.

Ich hab das auf die Schnelle mit Aluminium gemacht, was aber noch nicht optimal ist.

Habt ihr einen guten Vorschlag für das Bugfahrwerk?

Es scheint mir bis jetzt die einzige wirkliche Schwachstelle bei diesem kleinen preiswerten Flieger zu sein.

h.l.k.s.
27.10.2010, 14:08
alle wollen Ihr Haus, Ihren Garten, Ihr Boot oder Ihren Flieger aus der Luft sehen :rolleyes::D


hmm... das ist aber komisch angesichts der "Oh Mein Gott! Mein Haus darf niemand sehen"-Anti-Google-Hysterie!! :D :D :D

DonCamillo
27.10.2010, 14:42
hmm... das ist aber komisch angesichts der "Oh Mein Gott! Mein Haus darf niemand sehen"-Anti-Google-Hysterie!! :D :D :D

Hmm, jetzt wo Du's sagst fällt mir das auch auf. :D:eek::D
Vermutlich ist das was anderes, wenn mans selber macht oder wenn es eine dahergefahrene Firma für das breite Interesse tut.... :D

Ruppert
29.10.2010, 20:33
Mein Bufahrwerk gab auch den Geist an einer Borsteinkante auf. Aber es wollte nicht so recht in meinen Kopf, daß so ein Teil nicht austauschbar sein soll. Mit einem Scalpell ähnlichen Messer machte ich erst einmel einen Schnitt an der Motorschalenunterseite von Mitte Front nach hinten um zwei Hälften zu erhalten. Diese mußten nun allerdings mit viel Feingefühl ausgeschabt werden. Dummerweise hat man die völlig unnützen Klebungen an den Backen links und rechts vorgenommen. Die Rundungen sind das Problem. Aber letztendlich bekam ich die Teile abgelöst. Zwischenzeitlich habe ich mir ein Bild des Ersatzfahrwerkes runtergeladen und dabei festgestellt, daß das Fahrwerk lediglich von drei im Holzrahmen befestigten Schrauben gehalten wird. Leider ist dieses nicht am Modell zu erkennen, da das Elapar im Motorraum über den Schrauben ist. Nach Ortung der möglichen Stellen und einem beherzten Aufschneiden des Elapors wurden diese auch sofort sichtbar. Also kurzerhand ausschrauben und siehe da das Fahrwerk konnte schon ein wenig bewegt werden. Jetzt mußte ich wieder einmal mit vorsichtigen Krafteinsätzen das gesammte Plastikteil (von unten betrachtet) nach vorne ziehen (klappt nicht gleich beim ersten Mal) und siehe da das Fahrwerk konnte ausgebaut werden. Beim späteren Wiederzusammenbau mit einem neuen Fahrwerk habe ich jetzt die Motorhalbschalen nur noch mit Teppichklebeband angesetzt, man weiß ja nie.

Martin_B.
05.01.2011, 18:19
So,nun gehöre ich auch zu den Cessna Corvalis Anhängern.

Das Teil fliegt von Anfang an super aber seht selbst.

http://www.youtube.com/watch?v=mLWQES_ibfk

H.F
16.06.2011, 15:30
nettes fliegerchen!

hab mir das teil an einem verregneten wochenende in der langeweile bestellt... ;)
heute, ca ein monat nachdem ich die corvalis zusammengesteckt hatte hab ich sie mal auf den flugplatz mitgenommen.

sie fliegt ganz angenehm, leistung ist aus meiner sicht zu viel vorhanden (mit meinen 1600er 3s lipos steigt sie senkrecht!?), daher hab ich den originalprop pro seite um je ca 1cm gekürzt und rundgeschliffen. die flugzeit dankt es. (schätzungsweise jetzt ein 8 x 5er).

nach dem einfliegen hab ich den landeklappen 3mm tiefe auf höhe beigemischt, sonst musste ich beim ausgefahrenen zustand leicht drücken.

das seitenruder steht zum höhenruder nicht ganz im winkel, stört mich nicht und das flugverhalten auch nicht, - und im flug sieht es auch niemand.

das fahrwerk ist erstaunlich robust, der haubtfahrwerksbügel aus alu ist massif, - auch das gefederte bugrad ist angemessen, aber selbstverständlich sollte möglichst auf dem haubtfahrwerk aufgesetzt werde, - wie "wir" es bei den manntragenden gelernt haben.

anfängertauglich würde ich das flugverhalten nicht ganz bezeichnen, ab "b"-fänger ist's ok.
meine corvalis mag bisschen seitenruderunterstützung in den kurven, - könnte aber natürlich auf quer beigemischt werden.

mfg

hugo

H.F
23.06.2011, 18:35
ähh, am bugfahrwerk sollte unbedingt die zentralmutter unter der radschale mit loctite gesichert werden, - sonst fällt sie irgendwann raus weit weg vom piloten, und rad inklusive verkleidung ist für immer verschollen.
@DonC., - hättest du nicht so was vorrätig? ich dachte nur, - da du ja schon ein par dieser maschienen hattest... :cool:

mfg

hugo

rkopka
23.06.2011, 19:36
Hier mal mein Modell mit etwas erweitertem Licht.

http://www.kopka.at/Modelle/Corvalis_N01.JPG

http://www.kopka.at/modell_f_nacht.htm#Corvalis

RK

respublica
07.07.2011, 14:01
Hallo, ich habe mir die Corvallis vor einer Woche geholt und schon einiges mit ihr erlebt:

- Beim Bugfahrwerk gibt es oben direkt unter der Mutter ein Plastikteil, das sich natürlich nach der ersten etwas härteren Landung verabschiedet hat nun schlackert das Bugrad hin und her und die Steuerung lässt zu wünschen übrig :-(

- Da die Energie bei harten Landungen auf dem Bugfahrwerk zum Servo geht, hat dieser sich verabschiedet - ein neuer 9g Servo hatte jedoch ein anderes Maß, so das ich nun die Löcher auf den Halterung für die Stangen aufbohren musste - auch das ist nun etwas wackelig.

Alles in allem bin ich wirklich enttäuscht über diese Fehlkonstruktion am Bugrad - es ist halt nicht möglich immer butterweich zu landen (jedenfalls nicht bei uns im Norden, wo immer ein bißchen Wind ist) und nach jedem Flug muss irgendwas gebastelt werden - auch ohne Absturz.

Ich würde mich auch eigentlich nicht mehr als Anfänger bezeichnen, mit der kleinen Cessna von NineEagles und der größeren Cessna 182 von Carson ging das Landen immer leicht von der Hand - ich denke es ist hier der Bodeneffekt der das Landen so schwierig macht.


Neben diesem Erfahrungsbericht, habe ich aber noch ein paar Fragen:

1. Gibt es den Servo, bzw. die Ruderhörner irgendwo nachzukaufen - auf der Hype Seite habe ich die nicht gefunden.
2. Gibt es alternative Propeller für die Corvallis oder muss man immer das Orignal nehmen?
3. Ich habe davon gelesen, dass jemand die Räder ausgewechselt hat - da sich meine langsam auch auflösen würde ich gerne wissen, welche Räder das waren und wo man sie bekommt..

Wäre nett, wenn die Corvallis Profis mir da helfen könnten, in der Luft sieht das Modell traumhaft aus...

Bobbyflight
13.07.2011, 21:21
Ich habe mir Propeller beim großen "C" gekauft, sind die selben.
ET-LUFTSCHRAUBE (206355)
das Bugrad hat bei mir auch nicht lange gehalten, habe ne Hülse mit nem Gewinde drüber gesteckt Ist aber auch nicht das wahre. Jetzt fliege ich sie mit Schwimmern von Hilmar Lange aus der Modell Aviator.:)
bin begeistert.
Bob

Laterne
05.09.2011, 13:48
Hallo zusammen,
ich habe auch die Cessna 400 und bin, bis auf das Bugrad, völlig zufrieden.
Eine Sache ist mir aber aufgefallen:

Am Heck befindet sich ein kleiner Plastikhaken, ist das etwa eine Schlepp''kupplung''?
Wenn ja, glaubt ihr das reicht um einen Segler mit ca 50cm Spw. zu ziehen?

Alex

speedysteff
05.09.2011, 14:11
Am Heck befindet sich ein kleiner Plastikhaken, ist das etwa eine Schlepp''kupplung''?
Wenn ja, glaubt ihr das reicht um einen Segler mit ca 50cm Spw. zu ziehen?
Alex

Hallo Alex,
über die Daseinsberechtigung dieses Hakens hab ich mir auch schon den Kopf zerbrochen! Jedoch ist es absolut NICHT empfehlenswert damit einen Flieger ganz gleich welcher Art zu schleppen. Hiermit würdest du die gesamte Ruderwirksamkeit von Höhen- und Seitenruder außer Kraft setzen.
Wenn du etwas in dieser Größe schleppen möchtest, dann empfehle ich Dir das Schleppseil mittig, unten a.d. Tragfläche zu befestigen um neutrale Ruderreaktionen zu gewährleisten.
Wir befestigen immer ein Klettverschlussband am Schleppseil und das passende, selbstklebende Gegenstück unten, vorne am "Segler". Anhand der aufeinander gekletteten Flächen kann man dann die "Ausklink-Kraft" festlegen - hier ist Probieren am Boden angesagt.
Es genügt i.d. Luft ein kurzes Ziehen mit dem Segler, der Klettverschluss löst sich, und der Flieger ist frei.
Leistungsmäßig würde ich aber sagen, dass der Motor der Cessna das auf jeden Fall gebacken bekommt.

Wünsche Dir schonmal viel Erfolg!

Laterne
05.09.2011, 14:31
Dankeschön :) ich werde mal bei Hype nachfragen was es mit dem Haken auf sich hat

Steve156
17.09.2011, 13:51
Hallo !!!!!!!!!!!!!

Ich suche für die Cessna 350 den Rumpf.

Ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann würde mich sehr freuen!!!!

Mit freundlichen grüßen Stefan

CHHeli
18.09.2011, 12:14
Hallo Corvalis-Piloten,

fliegt einer von euch dieses Modell von Hype mit einer Futaba T8FG? Suche dringend nach der Einstellung für die 'verzögerten' Landeklappen, über Schalter versteht sich.

Gruß
CHHeli

Hippie9301
18.09.2011, 23:46
Mhm...ich als Anfänger habe mich natürlich sofort in die Cessna verliebt...Leider brach nach meiner vierten Landung, wie bei so vielen anderen, das Bugfahrwerk ab :cry:

Da ich nach wie vor kein Modellflugexperte bin, und sich mein Kollege, der nun schon etwas erfahrener ist als ich...sich keinen Reim darauf machen konnte wie ich das Ersatzfahrwerk nun einbauen sollte...spiele ich gerade mit dem Gedanken, den nächsten Händler aufzusuchen und ihn bitten, das für ein paar € zu machen...Wenn ich da anfange herumzuschnibbeln, kann ich das wunderschöne Ding in die Tonne treten....


Problem NUmmer Zwei:

Meine Strobes funktionieren nicht! Habe mir dann die Ersatzsteuerelektronik gekauft, dann funktionierten sie kurz...und dann nie wieder! Jetzt leuchten sie kontinuierlich durch...schadet der Scale-Optik extrem :(


Lg Deniz =)

Ron Dep
19.09.2011, 08:17
Suche dringend nach der Einstellung für die 'verzögerten' Landeklappen, über Schalter versteht sich.
Das stellst du im LANDEKLAPN-Menü bei Motormodellen oder im Menü TRIM-MIX bei Seglern ein. Du musst natürlich im MODELL TYP die nötigen Ruder ausgewählt haben.

(Die Menüpunkte heißen wirklich so, ist ein bissel japanisch :) ).

CHHeli
27.09.2011, 19:18
Hallo Corvalis -Piloten,

habe meine Cessna Corvalis in die Luft bekommen, aber das Fliegen war abenteuerlich. Mit einem LiPo 2200 ist das Ding sehr kopflastig und nur mit Mühe und Not wieder zu landen; das Höhenruder muss zu stark getrimmt werden!
Werde wohl doch eine Auswuchtung vornehmen müssen - hat einer von euch eine Idee, wo der Ballast platziert werden kann?

Fliegermichel
27.09.2011, 19:49
...trimmen.
Also ich habs mir ganz einfach gemacht. Ganz hinten unter dem Höhenleitwerk habe ich genau 15gr Blei versteckt, in dem ich einfach ein Klebeblei an die Stelle gehalten habe und mit einem Scalpell um das Blei in das EPP geschnitten habe.
Das ganze habe ich dann so tief gemacht, dass das Blei darin verschwindet. Man kann das ganze noch mit einemTupfer weißer Farbe unsichtbar machen, was bei mir nicht nötig war, weils keinem bisher aufgefallen ist.
Ansonsten ist das nen Flieger, der eher als lammfromm, langweilig oder wirklich einfachst zu fliegen, einzustufen ist. Es ist einer der Langsamsten Fertigflieger die ich je durch die Luft bewegt habe. Bis heute habe ich auch noch keinen Abriss provozieren können.
Propeller auswuchten ist in meinen Augen auch immer wieder absolute Pflicht. Erstens werden unnötige Verluste verhindert, das Flugzeug hält länger und die Gefahr, dass das Material um den Motorträger ermüdet und irgendwann mal der Motor abreißt, wird minimiert.
Ein gelungenes Modell, wenn man keine herumraseambitionen hat und auch nicht unbedingt auf Kunstflug Wert legt.

CHHeli
01.10.2011, 10:24
Hallo Corvalis-Flieger,

hat jemand von euch einen Hinweis auf den in der Cessna 400 von Hype verbauten Regler?
Habe Probleme mit Futaba R-6106HFC, der Regler will einfach nicht reagieren!
Sender ist im 7Kanal-Mode, über alle Kanäle wird ein Signal (Analogbetrieb) empfangen, nur der Regler bleibt stumm.

Alle anderen Empfänger (TFR8, R-6108SB) funktionieren mit dem Regler, nur den kleinen 6106 mag er offensichtlich nicht.

Hat jemand ein Datenblatt vom Hype-Regler?

Gruß
CHHeli

Fliegermichel
01.10.2011, 14:17
... dem kleinen Hype Regler. Aber es gibt doch noch zwei Möglicheiten. Erstens die Trimmung vom Gaskanal ganz runter. Wenn das nicht hilft evtl den Weg weiter runter programieren. Das hat schon ganz oft geholfen.
Wenn das aber nicht funzt, einfach mal bei Kyosho anrufen, die sind da recht nett und helfen auch, wenn es ihnen möglich ist.

CHHeli
01.10.2011, 14:57
Danke für den Tipp, allerdings ist die Frage schon mal an den helpdesk gestellt worden. Leider war die Antwort nicht sehr hilfreich:

" ... wenn es mit dem einen Empfänger funktioniert, dann liegt es am Empfänger von Futaba..."

Kein Datenblatt, keine Einstellhilfe für der Regler. Dies war auch der Grund meiner Rundfrage hier im Forum.

Gruß

CHHeli

Andreas Maier
01.10.2011, 15:23
für Futaba Robbe gilt Gasweg auf 150% einstellen.

in der Suche wird dies zig mal beschrieben. ;)

Gruß
Andreas

Fliegermichel
01.10.2011, 22:38
... ich gemeint, wusste aber nicht, ob bei Robbe/Futaba auch 150% Weg, einstellbar ist.
Als Graupnersenderflieger kann man ja nicht alle Anlagen kennen :D :D :D

CHHeli
02.10.2011, 21:35
Hallo Andreas,

kannst du deinen Hinweis mit der ".. Suche zig mal beschrieben" präzisieren?
Würde zu gerne wissen, wo das mit den 150% steht.

Danke

CHHeli

CHHeli
08.10.2011, 15:47
Hallo Andreas,

also an dem Gasweg lag es nicht, das Verhalten mit dem Futaba 6106 HFC mit dem Hype-Regler ist noch genauso wie vorher.

Nun ist noch der einzige Unterschied zwischen dem 8-Kanal-Empfänger und dem 6106, dass sie in unterschiedlichen FASST-Modulationsarten betrieben werden, der 8-Kanaler im MULT-Mode und der 6-Kanaler im 7KAN-Mode.

Habe jetzt den Helpdesk von Hype doch nochmals angeschrieben.

CHHeli

ThomasBerlin
01.11.2011, 09:58
Hallo zusammen,

ich hatte vor 15-20 jahren bereits mal ein RC-Elektromodellflugzeug. Zwischenzeitlich habe ich aber Jahre/Jahrzente keins mehr gehabt.
Nun ist "das Kind im Manne" mal wieder wach geworden und ich habe mir die Corvallis von Hype geholt.

Allerdings muß ich leider ernüchtert feststellen, daß von meinen Erfahrungen nix mehr übrig ist. Auf diese Weise habe ich erstmal das Modell mit der Nase mehrfach unsanft in den Sand gesetzt und an richtiges fliegen war auch nicht zu denken.
Meine eigene Schuld.

Eh ich es jetzt aber repariere und anschließend wieder aus mangelnder Erfahrung schrotte wäre ich für Unterstützung dankbar.

Evtl. ist ja jemand aus dem Raum Berlin mit dem Modell hier, der mir mal bei nem Treffen behilflich sein kann, was das Sammeln von Flugerfahrungen angeht (natürlich mit meinem Modell).
Da ich noch garnicht weiß, ob mein wiedererwachtes Interesse von Dauer sein wird, bin ich bisher auch noch nicht aufm Weg in einen Verein gegangen.

Wäre prima wenn jemand behilflich sein könnte.

Gruß

Thomas

Transall
25.01.2012, 09:46
Hallo,
mein Spinner eiert mittlerweile ziemlich. Deshalb wollte ich mal fragen, ob mir jemand einen anderen besseren Spinner empfehlen kann.

Christian

muehli71
25.01.2012, 12:44
Hallo Christian,

ich würde mal die Motorwelle prüfen ob die einen Schlag hat. Bei meiner Cessna 182 von Hype ist die auch etwas verbogen gewesen und die ist nur beim Landen 2x etwas auf die Nase gefallen. Ist etwas weich das Teil.
Weiters würd ich den Sitz der Motorhalterung prüfen, ob diese sich im Styropor gelockert hat.

lg muehli

Transall
25.01.2012, 16:25
Hallo muehli71
Die angesprochenen Dinge sind bereits geprüft worden. Die Unwucht tritt erst auf, wenn man mit der Mutter den Propeller fest zieht.

Christian

Gast_6965
13.08.2012, 23:39
Hier mal zwei Videos, allerdings mit einem "anderen" Modell aufgenommen :D


http://www.youtube.com/watch?v=pKU-jQRQ1G4


http://www.youtube.com/watch?v=8ZdyRLI_lro

Viele Grüße

Adam

Gast_6965
17.09.2012, 23:10
Und noch eins:


http://www.youtube.com/watch?v=yw7VXVoZCuc

:cool:

Sky Diver
12.07.2013, 20:27
Kann mir jemand von den Modellbesitzern sagen bis welche Maße Lipos in die Corvalis passen?
2200er hab ich und 3000er 3S Turnigys

Ist die Fahrwerk Qualität für Asphaltstarts/Landungen ausreichend oder ist selbst da mit schnellen Beschädigungen/Reparaturen zu rechnen?
Ist das Fahrwerk die Achillesferse des Fliegers?

Felix73
14.12.2013, 13:19
Hallo!
....da die Corvallis nun seit ca. einem Jahr wieder bei/von Hype lieferbar ist möchte ich gerne wissen, ob sie (...so wie im Gespräch war...) das Bugfahrwerk verbessert haben? Besitzt Jemand schon eine aktuelle Corvallis aus der neuen Lieferung?
Gruß, Tobias

Der Airliner
11.05.2014, 12:03
Hallo zusammen
Ich habe mir auch vor kurzer zeit diese niedliche kleine maschine geholt.Normaler weise fliege ich airliner.
Was ich hier gelesen habe und mir auffällt ist .... ein 2200mah akku reicht bei euch 8- 10 min....?:confused:Ich fliege meine mit einem 1300mah oder 1400mah mehr als 10min kommt drauf an manchmal ca 16min oder noch mehr. wie schafft ihr das einen so grossen akku so schnell platt zu machen???
Gut ich muss dazu beitragen ich starte mit landeklappen 1 stellung fliege ewt auf 2 stellung kein speedund lande auch auf 2 stellung.

Gast 1648
30.12.2014, 08:45
... ein wirklich gelungenes Modell, ein 2200er ist die richtige Wahl!

Gast 1648
02.01.2015, 18:52
http://www.rc-modellscout.de/Hype-Cessna-Corvalis-TTx-Test-Video-Sportflugzeug-ARF-Robbe-Modellsport.html

turbo-enzo
02.01.2015, 19:13
Da gibt es dieses Fliegerchen seit über 4 Jahren, einen seitenlangen Thread mit Erfahrungsberichten zur Genüge nicht nur im RCN, und schon(!) erscheint ein sachkundiger, hochprofessioneller Testbericht in einem Online- Fachmagazin!:D
Respekt.

Felix73
02.01.2015, 19:46
.....und außer der Farbe wurde wohl auch nichts geändert. Das üble Bugfahrwerk hätten sie wenigstens verbessern können!!
Gruß, Tobias

DaBäda
03.08.2015, 20:14
Hallo zusammen,
da ihr mich mit eurem thread infiziert habt möchte ich euch meinen Umbau der Cessna auf 4 Flächenservos schildern.
Der Baukasten war wie beschrieben gut, leider schon ein paar Dellen im Schaum aber was solls... Da ich die Flächen teilbar wollte und der Zusammenbau mit Ruderjustage mehr als nervig war, beschloss ich, zwei QR Servus in die Flächen einzubauen und die vorhandenen Servus für die Klappen zu nehmen. Ausserdem lief ein QR sehr schwer (wie sich herausstellte war der Anlenkdraht total verbogen und hatte viel Reibung).

Da ich noch 2 HITEC HS 65 BB übrig hatte nahm ich die gleich für die QR. (Von der Kraft her wären wohl auch HXT500 genug gewesen, aber die schienen mir zu unzuverlässig).
Ein DES 427 BB wäre perfekt gewesen wegen der geringen Dicke, war mir aber dann doch zu teuer.

Also erst mal Skalpell zur Hand und an den Umlenkungen aufgeschnitten um zu sehen was Sache ist:

13891491389148

Der Umlenkhebel liess sich leicht abschrauben und das EPP wurde mit dem Handfräser weggefräst.
Um die Servokabel einzuziehen muss ein Kanal gebohrt werden. Das geht sehr gut mit einem (geraden!) Messingrohr 6x0,5 an dessen Stirnseite ich mit einer Feile Zacken eingefeilt habe.
Danach habe ich das Messingrohr über den Bowdenzug der QR-Anlenkung gesteckt und durch langsames Drehen mit leichtem Vorschub den Kanal gebohrt. Dabei dient der Bowdenzug als Führung.
Wichtig ist dass der Ablenkungsdraht im Bowdenzug bleibt falls das dünne Plastikröhrchen durchgesägt wird. So verliert man nicht die Spur :-)

In der Fläche sind eh nur 4 oder 5 Rippen zu durchbohren, der Rest ist schon hohl. Nach 3 min war die Sache erledigt. Dann habe ich das Verlängerungs-Servokabel mit Tesa an den Anlenkdraht geklebt und mit dem Draht durchgezogen.

1389144

Nachdem die Servoposition festgelegt war habe ich aus EPP die "Servorahmen" zugeschnitten und mit EPP-Zacki eingeklebt, dadurch klemmen die Servos schön fest und werden nur noch mit Klebeband abgedeckt.
Den Servohebel habe ich bis auf das innerste Loch abgeschnitten, damit konnte ich sogar eine Diagonalanlenkung realisieren. Die Ausschläge reichen locker!
Eventuell muss man die Oberschale der Fläche leicht ausfräsen.

1389141

Von den Klappenservos kann eines drin bleiben, das andere (ursprüngliche QR-Servo) wird einfach ausgeschnitten, umgedreht und leicht versetzt eingeklebt (blaue Anziehung auf dem Bild). Die Servohebel laufen eh gleichsinnig und können sich also nicht ins Gehege kommen.

138914013891521389153


Um nicht immer alle Kabel am Empfänger einstecken zu müssen hab ich jeweils ein Klappen- und QR-Servo mit 4-poligen MPX-Steckern zusammengefasst. Am Empfänger sind dann die Gegenstücke bereits eingesteckt:


13891851389186

1389151

Der Erstflug war erfolgreich und durch den Umbau lässt sich die Cessna nun ganz schnell aufbauen und wieder zerlegen ohne die lästige Fummelei mit den Rudern!!

Vielleicht konnte ich ja den einen oder anderen zum Nachmachen animieren ;)

rentasad
30.07.2016, 22:33
Hallo,

ein wirklich toller Umbau! Das könnte ich mir bei meiner Cessna Corvalis (ich liebe sie! - sie ist mein Lieblingsmodell!) auch vorstellen.

Leider habe ich heute im Flug(!) mein Bugfahrwerk verloren und musste dann mit zwei Rädern landen. Ist zum Glück geglückt, aber ich habe festgestellt, dass die Ersatzteile ebenfalls der Hype-Insolvenz zum Opfer gefallen sind.
Ich habe jetzt herausgefunden, dass es einen 1:1 Corvalis-Klon gibt -

CN C-400 Cornelius PNP Sp. 1450 mm LED-Beleuchtung (http://www.yuki-model.de/Flugmodelle/C-400-Cornelius-PNP-1-450mm-LED-Beleuchtung.htm?shop=cn&a=article&ProdNr=174070&t=3&c=3&p=3)
Ein Modell von YUKI.

Das Bugfahrwerk ist aber leider ebenfalls nicht verfügbar:
http://www.yuki-model.de/Zubehoer/Ersatzteile/C-400-Cornelius-Bugfahrwerk.htm?shop=cn&SessionId=&a=article&ProdNr=174073&t=164&c=2234&p=2234

Bleibt zu hoffen dass sich das bald wieder ändert :)



Viele Grüße

Matthias

rentasad
31.07.2016, 22:43
Hallo,

an alle Fans der Covalis 400:

Es gibt mit der Covalis 350 ein neues Modell

http://www.flyzoneplanes.com/airplanes/flza4300/index.html

da bekommt man günstig Ersatzteile aus Übersee.

Viele Grüße

Matthias

Gast_6965
01.08.2016, 11:24
Es gibt mit der Covalis 350 ein neues Modell

Tatsächlich? Oder ist es eher ein neues Dekor auf dem gleichen Modell? Kommt doch auch von Sheng Teng: http://sheng-teng.com/products-Cessna350.html