PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Wickelempfehlung HK4035 450 KV 12N 10P



Michael Lattenkamp
05.02.2010, 21:49
Hallo Leute

wie oben such ich eine Empfehlung für den 4035 12N 10p, hatte mir zur bessern Magnetabdeckung zehn Magnete vom 8P mit bestellt. Leider sit die Glocke schon fertig, Rückschlussring ist montiert, Magnete sind eingeklebt, Welle ist montiert. Vorteil die Glocke ist gewuchtet, leider lässt sich an der Magnetbestückung so nichts mehr ändern.
Als Wickelschema möchte ich www.powercroco.de/schemamodus12N_YY2.html von Ralph verwenden, da laut Ralph es sich sehr gut mit dem Jive versteht und meiner Meinung nach relativ einfach für einen Anfänger auszuführen ist.
Ich weiß die Dickdraht ausführt ist nichts für einen Anfänger, ist mir aber erstmal Bim, dann Wickel ich das Teil so oft bis es passt. :)
An Draht habe ich erstmal 1,18 1,25 und 1,32 liegen.

VG

Michael

MalteS
05.02.2010, 22:03
Welche spezifische Drehzahl willst du denn erreichen?

Michael Lattenkamp
05.02.2010, 22:22
Hi,

hatte ich in der Überschrift geschrieben, aber leider im Beitrag nicht wieder holt, sorry.
450 u/V wären mir liebt, wenn ich sie nicht genau Treffe wäre es nicht ganz so schlimm.
450 wären für ein 18 Ritzel gedacht, habe aber noch ein 17 und 19 Ritzel hier liegen.
Der Motor soll in einen (Suzi Hans) Trex 700E, HZ ist 165 Zähne Modul 0.7.

VG

Michael

FamZim
05.02.2010, 22:47
Hi Michael

Wenn Du noch testen willst welche Drehzahl ??
Wickel von der Mitte der Aa (usw) Spule aus, und lass die Dräte lang genug.
Dann braucht man nicht Durchfädeln und eine Windung mehr oder weniger, kann man auch nach den ersten Messungen noch machen.
Einfach die Mitte des Drates unten in die Nut, und die A falsch herum nach oben wickeln.
Alle Enden rausführen und messen !
Dann nach Bedarf korigieren!
Geht nicht gibt es bekantlich nicht :D

Gruß Aloys.

gast_15994
06.02.2010, 07:13
kann man machen, wie er aloys schreibt.
die boots-4235 sind auf diese art gewickelt.
der sinn des fädelns ist ja vor allem, den drähten die möglichkeit zu nehmen, aus dem slot raus zu wollen.
und der modus ist bekanntlich wurscht.
allerdings verliert man am slotgrund bei dünnerem draht damit etwas platz.

rechnerisch ergeben sich aus meinen daten für deine wunsch-ns und den 4035 in etwa 6+7YY. (459/V)
modus 6 raus, 5rein und dann je 1 zickzack in die 2. lage.
das geht maximal mit 1,32er und gut mit 1,25er zu machen. aber 1,18er reicht auch und schon mit 1,12 hast du eine höhere belastbarkeit als beim werkspyro.

vielleicht sollte ich auch mal nen 4225 auf 450 bringen?

(den wirren teil habe ich entfernt, um nicht noch mehr in die irre zu führen.)

vg
ralph

Michael Lattenkamp
06.02.2010, 09:04
Hallo,

vielen Dank für eure Tips!
Da ich mit der Ns ja etwas flexibel bin werde ich mal 6+7YY versuchen, erstmal mit 1,25.
Mal sehen wie es wird, habe ja genug Draht da.;)
Mit der siebten im Zick Zack ist mir nicht ganz klar.

VG

Michael

Michael Lattenkamp
06.02.2010, 09:21
Hi,

habe es gefunden http://www.powercroco.de/zickzack.html
thx

vg

Michael

Michael Lattenkamp
07.02.2010, 15:40
Hallo Rlaph,



vielleicht sollte ich auch mal nen 4225 auf 450 bringen?

vg
ralph

ich würde gerne für dich testen ;) Nach dem testen wäre ein eine feindliche Übernahme erwünscht.

VG

Michael

Michael Lattenkamp
07.02.2010, 21:52
Hallo,


hier mal ein Versuch von mir.
Sieht nicht so toll aus, ich glaube ich versuche mal 1,18 Draht.
Der müsste doch eigentlich ohne die +7 im Zick Zack passen, also direkt 7 Wicklungen in einer Lage, da sollte sich in der Drehzahl ja nicht tun oder?

Axso, das Fädeln macht mich fertig. :D


vg

Michael

FamZim
07.02.2010, 22:21
Hallo Michael

Mache Dir Hilfsmittel in form von Holzkeilen aus Kiefer oder Sperrholz .
Du MUßT den Draht in der Nut grade andrücken und dann festklemmen, sonst beult er wieder, und macht den Wickelraum zu.
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=284142&d=1242213551
Irgendwie so etwas , da gehen sicher 10 Windungen rein !!!
Dann A raufwickeln und a runterwickeln, danach dann sehen wie viele oben unter den Querdraht passen.
Da muss man dann "durchziehen" das geht aber besser als man denkt.
Siehst Du den Holzklotz im Mittelbereich ? damit (2) spanne ich den Stator in einen kleinen Schraubstock.
Dann hat man beide Hände frei zum Wickeln!

Gruß Aloys.

Michael Lattenkamp
07.02.2010, 22:37
Hallo Aloys,

danke für deinen Tip, hatte zwar mit GFK Plättchen was versucht, wie man sieht war es aber eher suboptimal.:)

Werde mal ein bisschen Basteln.

schönen Rest Sonntag.

Michael

Nice
07.02.2010, 23:23
Aloys
genau so mache ich das auch, nur sind meine etwas kleiner:D (noch)

Michael

Geht auch ohne Zick Zack, ändert nix, wenn das ohne geht, mach es ohne.
Bleib mal beim 1,25 und übe weiter, wenn du den erst mal fertig hast und dann nochmal neu wickelst, merkst du schon, das es besser wird und es auch damit geht.

gast_15994
08.02.2010, 11:06
kein gfk nehmen!

das zerkratzt den lack auf dem draht.
absolut bewährt haben sich zum andrücken carbonschnitzelverstärkten aeronaut klapplatten.
mal kann sich auch bei einem schraubendreher und einer zange alle kanten sauber wegschleifen und polieren.

vg
ralph

MalteS
08.02.2010, 13:36
Hat jemand Fliesenkeile schon mal versucht?
Wollte ich demnächst mal testen, ist Plastik und gibts in Massen.

Gruß
Malte

Nice
08.02.2010, 14:27
Ja
habe einen Kunststoff Keil
aber nur fürs rein prügeln, falls es mal etwas klemmt.
Sonst nehme ich Holz und zum Anschmiegen ein Teil, was bei Fingernägelset dabei war, etwas bearbeitet und gut ist.
Mit einer LS habe ich das noch nicht versucht.

Michael Lattenkamp
08.02.2010, 15:08
Hallo Leute,

echt nett wie Ihr euch um mich kümmert. :cool:

@ Ralph das mit dem GFK kam etwas zu spät, wie man an der Probewicklung mit 7 x 1,18 Draht sieht. ;)

Aber man muss sagen das, es sieht schon mal nicht so schlecht aus.
Ich glaube ich muss nochmal ein wenig Draht nach ordern bis ich den Motor fertig habe.

LG

Michael

gast_15994
08.02.2010, 16:06
wenn du wirklcih jede einzelne halbwindung ordentlich andrückst (und dabei auf der anderen seite was gegenhälst) dann wird es sauberer.

mir fehlt eben der mann mit der videokamera, der beim wickeln mal einen motor lang auf die hände hält.
dann würde sich vieles von selber erklären.

vg
ralph

matt
08.02.2010, 17:03
wenn du wirklcih jede einzelne halbwindung ordentlich andrückst (und dabei auf der anderen seite was gegenhälst) dann wird es sauberer.

mir fehlt eben der mann mit der videokamera, der beim wickeln mal einen motor lang auf die hände hält.
dann würde sich vieles von selber erklären.

vg
ralph

Ralph, das wäre wirklich klasse, wenn man dir beim Wickeln mal über die Schulter schauen könnte. Ich denke da würden sich viele Fragen schlagartig selbst beantworten.
Wie wär's mit einem Stativ?

gast_15994
08.02.2010, 17:07
keine ahnung.
ich habe als technikverächter :D glücklicherweise nichtmal ne videokamera.

vg
ralph

Michael Lattenkamp
08.02.2010, 19:48
Mahlzeit,

ich denke auch das es einmal die Hilfsmittel und natürlich die Technik ist.

Für mich ist damit erstmal mein Optimum erreicht, werde den Motor mal zu ende Winkeln,
Mal sehen ob mir die anderen Slots in gleicher Quali gelingen.

LG

Michael

gast_15994
08.02.2010, 20:13
bevor du weiter wickelst:
prüfe erstmal mit dem durchgangsprüfer, ob alles okay ist.

vg
ralph

Michael Lattenkamp
08.02.2010, 22:09
Hi Ralph,

habe ich gemacht, alles tuti, kein Schluß gegen den Startor, wiederstand 0,2 Ohm. Mein Meßgerät ist nicht das beste, 200 Ohm ist die kleinste Einstellung. Die zweite ist auch OK.

vg

Michael

gast_15994
08.02.2010, 22:10
naja,

geht doch :)

Michael Lattenkamp
08.02.2010, 22:13
ich weiß nicht schön aber selten.;)

der nächste Motor wird besser!

Nice
08.02.2010, 22:46
Micha
vergleiche doch nur mal das erste Foto und das letzte, wird doch schon besser.

Wenn ich an meinen ersten Motor denke....den könnte ich nun auch viel besser machen, aber ich denke Ralph denkt auch noch so :D
"da geht noch was.... da hätte ich doch...." :D

Michael Lattenkamp
08.02.2010, 23:12
Nice,

ja, sehe ich ja auch so!
Eigentlich ist der 4035 ja nur ein Versuch, ich wollte den 4225 aber für einen Versuch vom Preis schon heftig.
Der 4035 ist jetzt eben nicht Leistungsorientiert sondern Kühlungsoptimiert. :D
Wie Ralph sagte, hat der mit einem 1,12 Draht schon mehr Bums als der Werkspyro. Für den ersten Motor ist der 1,18 ohne Zick Zack schon einfacher zu machen als der 1,25. Wenn er sich am Ende auch noch dreht, bin ich schon zufrieden. Eine Alumotorplatte mit Kühlrippen habe ich ja schon in meinem Suzi Hans montiert, zur Zeit fliege ich den 4035/500 und den wird er um Längen schlagen, in der Leistung und in der Temperatur. Der 4035/560 hatte schon deutlich mehr Bums als der Pyro, leider muss ich dann ein kleines Ritzel fliegen das hält mein Hauptzahnrad nicht wirklich lange durch. Den Pyro habe ich wieder verkauft weil er die Magnet abgeworfen hatte, war nur mit Gegenlager zu gebrauchen.
Zu der Zeit war das aber noch nicht raus, von einem PREMIUM-Line Motor hatte ich mir mehr versprochen.
Der Strecker 435/25 460U/V bringt den Jive auch immer zu abschalten.
Da blieb nur noch der Eigenbau!

vg

Michael

Nice
08.02.2010, 23:53
7+8 oder auch bis 8+9 mit dem 1,18 sehe ich da im möglich gehenden Bereich (laut Sicht der Bilder)
Dann geht die Drehzahl runter, Drehmoment hoch und kannst das große Ritzel verwenden, was deinem Hauptritzel dann auch dankbar gut finden wird.

Versuchen, einfach mal versuchen ob es geht.

Michael Lattenkamp
09.02.2010, 12:52
Hi,

geht bestimmt, 7+8 hat der Basti gemacht, aber die angestrebten 460 U/V sind schon optimal. Da kann ich bei M 0.7 ein 18 Ritzel verwenden, ein 19 habe ich noch liegen, dann ist aber Ende. Modul 1.0 würden dann nur noch gehen.
Ich mache den Motor so erstmal fertig und schaue mal wie er läuft, wird nicht der letze gewesen sein.
Ein bisschen süchtig macht das ja!

lg

Michael

Michael Lattenkamp
09.02.2010, 23:55
Hi,

es ging weiter, so langsam sieht es auch wie eine Wicklung aus.:D


LG

Michael

awhelisi
10.02.2010, 09:42
Hallo Michael.
Das sieht sehr gut aus! Das selbe seht mir auch noch bevor, denn ich möchte meinen 4035-560 auch in der Drehzahl runter haben. Habe derzeit ein 14Z M07 Ritzel im Logo 600XL und das HZR hat öfters Karies.

Bitte fortlaufend schön dokumentieren. Danke.

LG Arne

Michael Lattenkamp
10.02.2010, 18:42
Hi Arne,

mir wurde gesagt das man den Serienmotor nicht so einfach umwickeln kann.
So weit ich weiß ist der Startor und die Wicklung verklebt, da könnte der Ralph aber bestimmt genaueres zusagen.

So, das Paket ist fertig und Schlußfrei. Den letzten Draht musste ich wieder herunterreißen weil ich bei der Windung nicht zurückgekommen bin, war echt kein Platz mehr.

Jetzt geht es an das Verschalten.
Ralph sprach von 2mm Imbusschrauben um den Startor gegen verdrehen zu sichern. Habe ich noch nirgends gesehen, geht das auch mit M3?

vg

Michael

Michael Lattenkamp
10.02.2010, 23:10
Hi,

hätte da mal eine Frage zum verschalten.
Normalerweise müsste doch jede Fase den gleichen Wiederstand haben.
Jede Fase hat zwei Drähte bei yy also müsste doch jeder Teilmotor die 0,2 Ohm haben. Das ist bei mir leider nicht der Fall.
Irgend wo muss ein Fehler in der Verdrahtung liegen, so möchte ich den Motor nicht an einen Regler hängen um zu zusehen wie der Regler abbrennt.

LG

Michael

awhelisi
10.02.2010, 23:15
Wow ... und das ist dein erster gewickelter Motor ? Hast Du super hinbekommen, gratuliere!.
Das mit der verklebten Wicklung muss ich dann mal inspizieren. Theoretisch kann ich die ja einfach runter schneiden, muss ja auf nix achten, wel kommt ja das selbe wie bei dir drauf.
Gruss Arne

awhelisi
10.02.2010, 23:28
Hi Michael.
Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber die Verschaltung müsste, so weit ich das richtig verstanden habe auf Raphs Seiten so aussehen wie im Bild rechts.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/d/d0/Dahlander.png

Auf Ralph seiner Seite ist es auch nochmal gut beschrieben wer mit wem zu vernüpfen ist http://www.powercroco.de/schemamodus12N_YY.html

Gruss Arne

Michael Lattenkamp
11.02.2010, 00:13
Hi Arne,

ich meine ich habe es genauso gemacht.
Hier nochmal ein Bild wo ich die Isolation auser an den Sternpunkten entfernt habe. Die Iso wo zwei Drähte durchlaufen sind Rot markiert.
Eventuell bin ich nur auf dem falschem Dampfer. Die Drähte die aus den Solt nebeneinander raus kommen haben 0,2 Ohm.

gast_15994
11.02.2010, 06:59
wenn man sich nicht sicher ist, schneidet man die enden nicht kurz, sondern führt sie alle(!) lang nach aussen.
dann kann man experimentieren.
wie hier z.b. gezeigt
http://www.powercroco.de/24N28P6520.html

beim vosichtigen gasgeben ist noch kein steller abgebrannt.
wenn die gruppen identisch gewickelt worden sind, dann geben
ende1 anfang2 und ende3 den sternpunkt 1
und
anfang4 ende5 und anfang6 den sternpunkt 2.

dann werden
anfang 1 und ende4;
ende2 und anfang5 und
anfang3 und ende 6
zu den eingängen zusammengefasst.

das sieht dann so aus.
http://www.powercroco.de/schemamodus12N_YY2/101_2261a.jpg

vg
ralph

MalteS
11.02.2010, 08:23
Ich mache eigentlich immer erst einen Generatortest:

- Stator auf Träger stecken, Kabel hinten raus, verkleben nicht nötig.
- Glocke drauf. Welle in Akkuschrauber spannen.
- Mit Multimeter im Wechselspannungsmodus die Spannung an den einzelnen Spulen messen. Dazu am Akkuschrauber Vollstrom geben.
Bei einem 100% perfektem Motor sind die Spannungen gleich. (Das ist aber Theorie... hatte ich noch nie)

Bei grösseren Abweichungen kann man auch noch die Gruppen auftrennen und sich es ansehen wo es genau hackt.

Widerstandmessung der Spulen ist mit einem gängigen Multimeter ziemlich Sinnlos.


Gruß
Malte

Michael Lattenkamp
11.02.2010, 12:58
HI,

ich din der totale Dussel, ich hbae nich Ende mit Anfang der nächsten Spule sonder Anfang und Ende der gleichen Spule verbunden. Super schaul.:mad:
Kann ich die Drähte verlängern oder muss ich neu Wickeln?
Sollte eigentlich gehen , der Stern ist ja auch gelötet.

LG

Michael

gast_15994
11.02.2010, 13:11
coole verschaltung. :cool:
aber vor sowas ist halt keiner sicher.
klar kannst du erstmal anlöten und testen.

aber auf dauer würde ich mich für die super ausrede bedanken, gleich nochmal (schöner :D ) wickeln zu können. ;)

vg
ralph

Michael Lattenkamp
11.02.2010, 16:09
:D

eventuell doch 1,25!

thx

Michael

Michael Lattenkamp
11.02.2010, 21:54
Hi,

so, Verdrahtung geändert, jetzt passt es. :rolleyes:
Paket aufgestielt, habe ein 2,3 mm Made aus dem 450 gedreht:D und Lager eingeklebt.
So Gott will, dreht er sich Morgen.

LG

Michael

awhelisi
12.02.2010, 00:02
Dann hast ihn ja soweite Cool :cool:

Bin schon auf deine Testergebnisse gespannt.

VG Arne

Michael Lattenkamp
12.02.2010, 20:55
Hi,

Motor läuft, sieden weich und ohne Vibs, :)
Jetzt kommt der Wermutstropfen, laut Unilog hat er eine Leerlaufdrehzahl von 414 U/V. am YGE :cry:
Da komm ich mit den verfügbaren Ritzel nur auf 1750 unter Last werden es nur ca 1600 + werden. #
Dumm gelaufen!

LG

Micha

gast_15994
12.02.2010, 21:03
solltest du nicht 6+7YY wickeln?



rechnerisch ergeben sich aus meinen daten für deine wunsch-ns und den 4035 in etwa 6+7YY. (459/V)
modus 6 raus, 5rein und dann je 1 zickzack in die 2. lage.


gewickelt hast du 7+7.
da hab ich jetzt wenig mitleid.
btw mit deinen daten gerechnet: 414*14/13 = 446.

vg
ralph

Michael Lattenkamp
12.02.2010, 21:17
Hi Ralph


Hallo,

sieht nicht so toll aus, ich glaube ich versuche mal 1,18 Draht.
Der müsste doch eigentlich ohne die +7 im Zick Zack passen, also direkt 7 Wicklungen in einer Lage, da sollte sich in der Drehzahl ja nicht tun oder?

Axso, das Fädeln macht mich fertig. :D


vg

Michael



Aloys
genau so mache ich das auch, nur sind meine etwas kleiner:D (noch)

Michael

Geht auch ohne Zick Zack, ändert nix, wenn das ohne geht, mach es ohne.
Bleib mal beim 1,25 und übe weiter, wenn du den erst mal fertig hast und dann nochmal neu wickelst, merkst du schon, das es besser wird und es auch damit geht.


mit dem 6+ 7 hatte ich wohl falsch verstanden ich bin davor ausgegangen das die +7 die Zick Zack in der zweiten Lage gemeint ist. DAs heißt jetzt also auf dem einem Arm 6 Windungen auf dem zweiten 7 Windungen?
So ist das im Leben, wer nicht fragt bleibt Dumm und der andere hat kein Mitleid mit einem. :)

Axso 414*14/13 = 446. ?

LG

Michael

gast_15994
12.02.2010, 21:27
genau so.
wie z.b. der 6+7 x1,4YY 4225er.
einfach nur nachmachen.
mit "sinnvoller" drahtstärke gehts dann halt nimmer einlagig. ;)

ns alt* wd alt /wd neu = ns neu.

vg
ralph

Michael Lattenkamp
12.02.2010, 21:54
die Frage ist wie weit knickt die Drehzahl unter Last noch ein?
Da wäre ein 6+6 1,32 doch schon eher was 483 U/V , obwohl die im Soltgrund nicht nebeneinander passen.

LG

Michael

Michael Lattenkamp
12.02.2010, 23:26
Hallo,

dieser Beitrag von Christian hat mich zum Nachdenken gebracht.


Moin,

ich habe die Drehzahl zwar mitgelogged, zumindest beim Pyro, habe aber das Problem, dass der Unilog die Mondphase und nicht die Drehzahl gemessen hat. Ich habe nur den Drehzahlmesser über die Motorphase, muss mir bei Gelegenheit mal einen magnetischen Aufnehmer besorgen. Drehzahl waren im Stand 1950 optisch gemessen, der Unilog meinte aber es wären knappe 1800 zusammenbrechend auf 1700....

Viele Grüße


Christian


ich habe mal den Strecker 435/25 gemessen wurde von Rolf mit 460 U/V angegeben Unilog gibt ein Leerlaufdrehzahl von 447 U/V aus.
Beim Köhler 32/3 angegeben mit 555 U/V 540 U gemessen.
Wenn es bei meinen auch so ist dann könnte das 19 Ritzel noch gut passen, wenn nicht hat der Ralle schon Interesse angemeldet.
Andernfalls eben doch die 6+7 1,25 oder 6+6 1,32 :D

LG

Michael

Nice
12.02.2010, 23:30
Wenns die ns schneller werden, also weniger Windungen, wird das Drehmoment auch weniger werden.
Du bräuchtest mehr Windungen um in unter Last Steifer zu bekommen.

Also entweder Testen mit dem Ritzel um die Rotordrehzahl wieder zu erreichen oder neu wickeln.

awhelisi
13.02.2010, 11:08
Hallo Michael.
Du könntest beim Suzi ja noch auf das Modul 1 wechseln. Mit dem 114Z Hauptzahnrad hast Du dann alle Welt offen eine ordentliche Drehzahl zu bekommen. Müsste dann grob überschlagen ein 13Z Motorritzel sein und Du hättest HZR Karies vorgebeugt.
Gruss Arne

gast_15994
13.02.2010, 11:21
127125. wiederholung:mad: :

ns angaben ohne steller und timing sind nicht zu gebrauchen.
andere timing = andere ns.
andere stellersoftware = andere ns.
ud 10% sind da locker drin.

vg
ralph

Michael Lattenkamp
13.02.2010, 15:50
Hi,


Hi,

Jetzt kommt der Wermutstropfen, laut Unilog hat er eine Leerlaufdrehzahl von 414 U/V. am YGE :cry:
LG

Micha

HI,

tut mir Leid Ralph, immer locker bleiben:)
Den Regler habe ich nicht gewechselt, warum auch.
Es war bei allen Messungen wie oben angegeben der YGE,Timing stand auf Auto.
Werde den Motor mal ins Modell mit dem 19 Ritzel bauen und mal Optisch messen.

LG

Michael

Michael Lattenkamp
14.02.2010, 15:39
Hallo Leutz,

der Motor läuft soweit ganz gut, beim zweiten Akku und einem Alarmstart hat der Regler Jive 80 HV SW7 wie beim 435/25 mit 8fach Blinken abgestellt.:o
Bei dritten Start nach einem großen Loop mit zweifach runter geregelt.
Hier mal der Log vom ersten Start, Regler war 83% offen, Drehzahl mit IPhone gemessen 1978 auf dem Boden mit den 19 Ritzel. Beim zweiten Start habe ich den Regler auf 80% aufgemacht da waren es noch 1950 laut IPhone.
Ich glaube ich werde mal einen anderen Regler kaufen müssen. Ich setzte auch wenig Hoffnung auf den 120 Jive SW7, da dieser mit dem Strecker genauso abgestellt hat. Somit sind die Jives für mich nicht wirklich zu gebrauchen.
Eventuell könnte man das 18 Ritzel mal versuchen da sollten noch 1850 U/min bei Rum kommen. Aber die 1950 gefallen mir recht gut.:D

LG

Michael

nexus665
14.02.2010, 16:54
Hallo Michael,

von einem sehr leistungshungrigen Piloten habe ich genau dasselbe gelesen - mit Jive 80 sowie 120 immer wieder Absteller und Abregler. Seit er sich einen Roxxy HV montiert hat, ist Ruhe - Deuterius in den Foren, vielleicht kennst Du ihn.

Habe selbst diesen Regler bestellt um ihn mit einem TDR und einem 4225er zu betreiben, da ich auf Reglerprobleme gern verzichten möchte...

Leider kann ich das noch nicht testen, da mein Bausatz erst März/April kommt :)

lG,
Simon.

matt
14.02.2010, 17:10
Also wie mir zu Ohren gekommen ist, misst der Jive die Stromrampe während einer bestimmten Zeit und wenn die zu groß ist, schaltet er ab. Ich hab's mit dem normalen Pyro und Jive 80HV noch nicht geschafft, fliege aber meist auch nur 1850U/min am Kopf. Der Jive 120HV schaltet da auch ab, weil die gemessene Stromdifferenz während einer bestimmten Zeit zu groß ist. Das erklärt auch das mancher Jive nach dem Abschalten eiskalt ist und der nächste feuerheiß aber trotzdem noch funtioniert.
Alles in allem schützt sich der Jive wohl doch selbst bisschen zu sehr. Ich finde das Regelverhalten ansonsten einfach top, aber dieses Abschalten möchte ich dann doch nicht in der Rückenschwebe erleben...:(

Michael Lattenkamp
14.02.2010, 17:35
Hallo Ihr Beiden!

ja ist mir leider schon zu oft passiert, nicht immer ging es so ab wie heute.
Ich war aber auch drauf vorbereitet, so konnte ich trotz Alarmstart den Heli wieder umdrehen und es hat noch für eine sanftes Absetzten gereicht. Der Jive hat mir aber auch schon ein paar Blätter und Landegestelle gekostet.
Ich habe mir mal den Ice 160 HV bestellt, der leigt schon beim Zoll.:)
So schön das BEC vom Jive ist, aber funken muss er.
Die Absteller lassen sich leicht durch ruckartiges Pitchen provozieren, wenn dann noch ein bisschen zyklisch dabei kommt war es das.
Ich habe da noch einen Jive 80HV SW 5 in der Lade, aber ich denke es kommt das gleiche bei rum.
Ach ja, die aufgezeichneten Peaks beim abstellen waren eher geringer wie im ersten Flug, bei 1/16 sec werden die ganz kurzen aber eventuell nicht geloggt.

LG

MIchael

matt
14.02.2010, 18:09
Ach ja, die aufgezeichneten Peaks beim abstellen waren eher geringer wie im ersten Flug, bei 1/16 sec werden die ganz kurzen aber eventuell nicht geloggt.


Genau das ist das Problem, die wirklichen Peaks sieht man nur auf einem Oszi...

Wo gibt's denn den CC160HV zu kaufen? Welches BEC willst du einsetzen, auch das CC?

Michael Lattenkamp
14.02.2010, 18:38
Hallo Andreas,

ich habe den bei Neumotors in Amiland bestellt, da war er lieferbar.
Ja ich nutze das CC BEC Pro in meiner B Maschine i.M. noch mit Powerjaaz mit eine Serien HK4035. Das Bec macht seit mehr als 40 Starts keine Probleme, kann ich von meiner Seite empfehlen. Ist aber i. M. in Deutschland auch nicht lieferbar.

LG

Michael

Banjoko
15.02.2010, 09:28
Moin Jungs !

Ein interessantes Thema, was ihr hier diskutiert - jetzt mache ich mir so meine Gedanken. :rolleyes:

Mein TDR wird wenn ich Glück habe im Juli gelliefert.

12s-Setup mit Charity 4225 vom Ralph am Jive 80HV.

Ich werde wohl einen fetten Kühlkörper am Jive anbringen und eine Lüftungsöffnung im unteren Haubenbereich anbrigen.

Jive-BEC kommt nicht in Frage, da habe ich schon von zu vielen Problemen gehört, auch wenn Jan Henseleit mit Jive-BEC fliegt.

Werde wohl dieses Teil (http://www.freakware.de/shop/artikeldetails.php?show_artikel=16240) einbauen zur Empfängerstromversorgung.

... aber wenn ich das hier so lese schwenke ich vielleicht doch noch komplet um beim Steller !? :confused:

Gruß

Matthias

matt
15.02.2010, 09:31
12s-Setup mit Charity 4225 vom Ralph am Jive 80HV.


oh, oh...ob das gut geht.:confused:

Ich denke ein Kühlkörper verhindert die Absteller nicht. Selbst hatte ich zwar noch keinen, fliege aber auch noch SW5 und den normalen Pyro, welcher aber jetzt neu gewickelt werden soll. Da sollte ich mich wohl auch schon nach einem neuen Steller umsehen...

awhelisi
15.02.2010, 16:36
Power Pur!! Peaks bis 140A = 175% Belastung des Jive. Das der dann kein Bock mehr hat ist irgendwie verständlich. Die Drehzahl turnt auch irgendwo rum, nur nicht wirklich konstant. Vielleicht einfach mal 1° Pitch raus nehmen.

Michael Lattenkamp
15.02.2010, 19:27
Hi,


Power Pur!! Peaks bis 140A = 175% Belastung des Jive. Das der dann kein Bock mehr hat ist irgendwie verständlich. Die Drehzahl turnt auch irgendwo rum, nur nicht wirklich konstant. Vielleicht einfach mal 1° Pitch raus nehmen.

Hi,

habe auch mal ein oder zwei Gänge runter geschaltet.
Im übrigen traue ich der Drehzahlmessung von Unilog nicht so ganz.
Was wohl jeder nachvollziehen kann, Drehzahl die zwischen 3000 und 1200 U/min schwanken beim 90er sind auch nicht ganz verständlich.

1° Pitch raus nehmen, niemals :cool:
Höchstens mal einen Zahn weniger.
Die Leistung des Jive wird ja mit guter Kühlung mit fast das doppelte angegeben,Dauerbelastung ist laut Log gerade mal 30A.
Einen Kühlkörper ist montiert und der Regler ist außerhalb der Haube montiert.
Die 140 A sind ja wohl nicht Dauer sonder Peakbelastung, die Leistungsangaben des Jive beziehen sich auf Dauerbelastung.
Wenn er es nicht verträgt hätte er kein Regler werden dürfen. :D

LG

Michael

Michael Lattenkamp
27.02.2010, 20:28
Hallo Leutz,

neues vom HK:)

Hatte erst versucht einen 1,32 6 +7 zu wickeln da ich mir zweimal einen Wicklungschluß eingehandelt habe, habe ich auf 1,25 6 +7 umgeschwenkt.
Wenn ich so weiter mach lerne ich die Wickelei doch noch, ich finde ist doch echt nicht schlecht geworden oder?

nexus665
27.02.2010, 20:46
Sieht doch gut aus, Michael! Und, wie läuft er und wie fliegt er sich? :)

lG,
Simon.

matt
27.02.2010, 20:56
Sehr schön gewickelt! Der 4035 hat aber breite Slotgründe, herrlich! :)
Beim Pyro gehen keine 2x1,25mm nebeneinander. :cry:
Bin gerade an 6+6*1,25, ist ambitioniert, geht aber jetzt ganz gut...

nexus665
27.02.2010, 21:08
...stimmt, das wird mein nächster Wickelkandidat, ein 4035er für einen Kumpel :) Beim 3026er sind die Slots so vertrackt schmal mit anständiger Drahtstärke, da ist der 4035er wirklich geräumig dagegen.

Mit genau der Auslegung, die Michael nicht wollte, also 7+7 mit soviel Dicke wie ich unterbringe, wohl auch 1,18er. Mein Kumpel möchte Modul 1 am 700er Rex damit fliegen, bei mehr Belastbarkeit als der Werks-4035-400, sollte sich ausgehen...

lG,
Simon.

Michael Lattenkamp
27.02.2010, 21:29
Hi,


Sieht doch gut aus, Michael! Und, wie läuft er und wie fliegt er sich? :)


lG,
Simon.

weiß ich noch nicht , bin gerade erst mit dem Wickel fertig geworden.



Sehr schön gewickelt! Der 4035 hat aber breite Slotgründe, herrlich! :)



Danke



Mit genau der Auslegung, die Michael nicht wollte, also 7+7 mit soviel Dicke wie ich unterbringe, wohl auch 1,18er. Mein Kumpel möchte Modul 1 am 700er Rex damit fliegen, bei mehr Belastbarkeit als der Werks-4035-400, sollte sich ausgehen...

lG,
Simon.

was heißt hier nicht wollte, musste nur noch ein bisschen üben für den 4225.:)

LG

Michael

nexus665
27.02.2010, 22:37
Hallo Michael,

ich fühle mich nach dem fertigen Wickeln eines Teilmotors immer genötigt, den gleich zu vermessen und zu verlöten und dann drehen zu lassen, vorher läßt mir das keine Ruhe ;)

Ja, der 4225er Kit ist meinem Bekannten derzeit zu teuer, er meint ein 4035er "muß reichen"...ist ja auch in Ordnung so, der setzt auch genug Leistung durch, und abfordern muß es der Pilot sowieso erst können - bzw. mal erfliegen, was man dem neuen Gerät abfordern kann :) Wünsche viel Spaß bei den Flugtests!

lG,
Simon.

Michael Lattenkamp
28.02.2010, 14:15
Hi Simon,

so Motor ist verschaltet und beide Teilemotore laufen einwandfrei.:)
Jetzt muss das Harz noch trocknen und dann kommt er in den Heli.

Ja der 4225 ist echt sehr teuer, ich denke das Kit wird so bei 250 Ocken landen wird.
Das ist für einen Bausatz wirklich heftig und man fragt sich, ob der Motor Eloxiert oder Blatt vergoldet ist. :cry:

LG Michael

gast_15994
28.02.2010, 14:22
volle zustimmung: für den normalkonsumenten ist der preiswerte 4035 allemal ausreichend.
ein dem 42er vergleichbarer 430er aus einheimischer herstellung kostet ne schöne stange.
oder ein pyro, den man erst noch demontieren und auch noch umbauen muss, damit was besseres draus wird, ist noch deutlich teurer.
damit relativiert sich das wieder.

wer sich also was besonderes bauen will, muss halt tiefer in die tasche greifen. limited edition eben :D.

vg
ralph

Michael Lattenkamp
28.02.2010, 21:03
Moin,

wenn es interessiert, der Motor dreht am YGE mit Autotimming 445 U/V.

@ Ralph,

jo, der 435/25 hat auch 278€ gekostet, dafür aber fertig gebaut, ob er sein Geld wert ist möchte ich hier so nicht diskutieren.
Ich warte mal ab was der Kit wirklich kostet, der 50/20 würde mich auch interessieren, wie gesagt die Motorplatte ist 61 mm breit so sollte der Motor in die Suzi passen.
Die Motorplatte sollte doch nach deinem Geschmack sein, mit Kühlrippen. :)

gast_15994
28.02.2010, 21:46
ja, die platte ist echt schick.
und wenn der 5020 da rein passt ist doch alles bestens!


fertig gebaut - das ist doch langweilig..... :D

vg
ralph

Michael Lattenkamp
01.03.2010, 10:21
Moin,

der 50/20 sollte passen, die Platte hat 61 mm und wenn der Motor wirklich 59,8 mm außen hat, bleiben 0,6 mm auf jeder Seite.:)
Bis aber die Kits von 50/20 kommen wird wohl leider noch ein wenig dauern.

LG

Michael

Michael Lattenkamp
03.03.2010, 21:26
Hi,

hier mal ein Log von 1,25 6+7yy leider ist das mit der Drehzahl nichts geworden hatten einen Hallsensor an der Motorglocke war wohl eine wenig zu weit weg.