PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fox 2,55 ARF von Steber



Andi77
06.02.2010, 20:46
Hallo Leute !!

man lest ja ziemlich viel über die Fox jetzt wollt ich mal fragen welche EWD is die Beste und wel hen Schwerpunkt habt ihr erflogen ?.

Wär schön ein paar antworten zu bekommen,weil ich schon ziemlich durcheinander bin :confused:

Danke mal in voraus !!

Andi77
08.03.2010, 16:51
Hallo leute !!
Nach längerer Bastelpause ...hab ich mich mal wieder in den keller gewagt um meine Fox 2,5m fertigzustellen.

Beim letzten mal hab ich mit Rainer Stumpf über den Schwerpunkt und die ED gefragt er meinte der SP 50-55mm und EWD 0,5 ....auf meinen Bauplan hab ich aber einen Sp von 70-73 und glaube eine EWD 0,3 .

Nichts gegen Rainer nur was soll ich jetzt machen soll ich die angaben wie im Bauplan beschrieben einstellen oder die von Rainer nehmen.?

Wär toll wenn ihr mir da weiterhelfen könnt.

Danke !!!

Andi77
10.03.2010, 17:22
Kann mir da wirklich niemand mehr weiterhelfen ??

:confused: :confused: :confused:

Ingo Martin
10.03.2010, 19:03
Hallo Andy,
nicht gleich weinen!
Ich habe ja auch eine (ungeliebte) Steber-Fox, die ich auch schon einmal letztes Jahr am Hang geflogen bin.
Meine Grundeinstellungen habe ich aus dem Bauplan übernommen, die auch beim ersten Flug so gepaßt haben.
SP 73mm, EWD +0,3 Grad. Vergiss, was Rainer Stumpf Dir sagte. Ingo

Andi77
10.03.2010, 19:20
Hallo und Danke !!

Nix gegen Rainer aber ich denk mir auch ...wenns im Plan so eingezeichnet is dann wirds ja auch passen .

Vielleicht hat ja Rainer ein anderes Modell oder was weiß ich ...okay allso mach ichs so wie es im Plan steht.

Du frage bei mir steht bald der Erstflug an ...sollte schon eher starker wind sein beim erstflug oder ? Frag so blöd weil is mein erste segelmodell wieder seit 5 jahren .


DAnke auf jeden fall !!

Gruß Andi

Andi77
10.03.2010, 19:25
Ach ja frage warum ungeliebte :confused: is sie schlecht zu fliegen ?

Ingo Martin
10.03.2010, 19:42
Hallo Andy,
nein, sie ist schon gut zu fliegen. Aber doch ein wenig klein geraten. Ich fliege gerne etwas größeres. Ingo

Rainer Stumpf
12.03.2010, 12:17
Hallo Andi


Hallo und Danke !!

Nix gegen Rainer aber ich denk mir auch ...wenns im Plan so eingezeichnet is dann wirds ja auch passen .

Vielleicht hat ja Rainer ein anderes Modell oder was weiß ich ...okay allso mach ichs so wie es im Plan steht.

Du frage bei mir steht bald der Erstflug an ...sollte schon eher starker wind sein beim erstflug oder ? Frag so blöd weil is mein erste segelmodell wieder seit 5 jahren .


DAnke auf jeden fall !!

Gruß Andi

Mein Fox ist von Modell Studio. Anbei Auszüge aus dem Plan.

421057

421058

Der Fox hat eine gerade Flügelvorderkante, der Flügel ist also vorgepfeilt! Ist das bei dir auch so? Bei deinem Schwerpunkt müßte der Flügel eine gerade t/4-Linie haben, d.h. die Flügelvorderkante müßte nach hinten gepfeilt sein. Ich kenne einige Modellflieger, die den Fox mit 2.55 m fliegen und mit den obigen Bauplanangaben fliegen, allerdings mit Modellgewichten von 3 bis 3,5 Kg, da sonst der Durchzug fehlt!

bie
12.03.2010, 13:46
Nur mal eine Frage zum Thema "Wurfpassung":

Wie stellt ihr denn die EWD auf 0,1 Grad Genauigkeit ein?

Und: Ist der Unterschied zwischen 0,3 und 0,5 Grad EWD (bei gleichem Schwerpunkt) erfühl- bzw. erfliegbar?

Andi77
12.03.2010, 16:53
Meine Fox ist auch von MS ...doch in meinen Plan verlangen sie einen SP von 70-73 und ne EWD 0 bis 0,3 grad ...allso was stimmt jetzt ?? bin totall verunsichert .

Bin deswegen verunsichert weil in meinen Baukasten sachen dabei waren die garnicht zum Flugzeug gehören deshalb denk ich mir ...hoffentlich is das der richtige Plan.

Rainer Stumpf
12.03.2010, 17:49
@ bie


Nur mal eine Frage zum Thema "Wurfpassung":

Wie stellt ihr denn die EWD auf 0,1 Grad Genauigkeit ein?

Und: Ist der Unterschied zwischen 0,3 und 0,5 Grad EWD (bei gleichem Schwerpunkt) erfühl- bzw. erfliegbar?

Meine Meßmethode:

1. So genau wie nach Augenmaß möglich in die Nasen- und die Endleisten bei Flügel und Höhenleitwerk auf der Meßlinie ( parallel zur Rumpfachse ) Stecknadeln einstechen, diese sollten dann auf der Mittellinie des Profils liegen.

2. Modell stabil aufbocken. Unter jeden Flügel kommt ein gleichhoher Styroklotz.

3. Mit der Schieblehre werden die Abstände der Profilnase und des Profilendes gegen den Arbeitstisch an den Stecknadeln ermittelt.

4. Mit der Flügeltiefe an den Stecknadeln und der Höhendifferenz können nun mit der Tangensfunktion die Anstellwinkel von Flügel und Höhenleitwerk ermittelt werden.
Die Differenz der beiden Winkel ( Flügel- minus Höhenleitwerkswinkel ) ist die gesuchte EWD.
Im Internet gibt es dafür auch Programme die die Winkel ausrechnen.

Je genauer gemessen wird, desto genauer sind die Ergebnisse. Handelsübliche Anstellwinkelmeßwaagen messen meist nur halbe Grade und das Ansetzen an der Nasenleiste ist ungenau.

Eckart Müller
13.03.2010, 08:12
Im Internet gibt es dafür auch Programme die die Winkel ausrechnen.
Richtig, zum Beispiel hier (http://www.rc-network.de/magazin/trickkiste/trick05/trick05.html) im :rcn:-MAGAZIN;)
Da wird aber nicht nur der Status quo berechnet, sondern Du kannst auch noch ein paar interessante andere Größen ablesen!

Andi77
17.03.2010, 21:46
Hallo leute !!

Mal ne frage was wiegen den eure Föxe so hab meinen heute abgewogen hat so um die 3kg...fliegt ihr eure schon mit Lipos oder mit normalen 4 zellen akku pack ?

Würd eigentlich ein 2100mah akku auch reichen wenn ja wie lange hab nämlih jetzt einen 3800mah akku drinnen ...mir kommt der flieger mit 3kg schon ein wenig scher vor.

was meint ihr ??

Gruß Andi

Andi77
28.03.2010, 19:01
Hallo !!

Soda jetzt kann ich aus eigener erfahrung mal sagen das der Fox NICHT FLIEGT :confused:
aus nen tollen flugtag wurde ein Wandertag .
Hab meine MS Fox laut Bauplan 70-73mm Sp eingestellt und eine EWD 0,3 grad beste bedingungn heut am Berg ordentlicher wind was passiert sackflug ...? was soll ich jetzt machen die maschine fliegt wie ein stein .

mfg Andi

Andi77
28.03.2010, 19:12
Sorry wegen einer undeutlichen schreibweise ...aber bin so richtig sauer ...ich glaube ich werd jetzt mal die einstellungen von Rainer versuchen vielleicht is ja dann besser.

Gruß Andi

Andi77
29.03.2010, 10:37
Kann mir da niemand helfen ?

1michi
30.03.2010, 10:56
Hallo Andi

Habe Ende Februar meinen Fox von MS eingeflogen, und ich kann nur sagen, er hat sich bei seinem ersten Fönsturm nicht schlecht angestellt.
Habe eine EWD von 0.7 Grad eingestellt, bei einem Schwerpunkt von 69 mm. Werde den definitiven Schwerpunkt bei etwas ruhigerem Wetter noch erfliegen.
Gesamtgewicht bringt der Fox 2740 gr. auf die Waage, könnte aber zum Fliegen im Sturm sicher noch etwas mehr vertragen.
Übrigens, die original EWD wäre etwa 4 - 5 Grad gewesen.

En Gruess Michi

P.S. Schwerpunkt 50-55 mm, wurde im Plan korrigiert, durch neu 70-75 mm

Andi77
30.03.2010, 11:53
Hallo !!
Danke erstmal für deine antwort ...werde nochmal meine EWD kontrollieren und den schwerpunkt auf 70mm einstellen ...0.7 grad sagst du ...meine is auf 0.3 vielleicht liegts ja auch an dem ?

Danke !!!

Andi77
30.03.2010, 12:04
Nochmal hallo !!

Weißt du bin totall im wickelwackel mit den schwerpunkt ...die einen sagen 50-55 die einen 70-73 ...sowas kans doch net geben !!!

1michi
30.03.2010, 13:13
Hoi Andi

Hatte auch in den Foren und Berichten nach dem richtigen Schwerpunkt gesucht. Die Spanne reichte von 53 - 85 mm :eek:
Darum habe ich mich für die "goldene" Mitte entschieden.
Bei der EWD ist es halt Geschmacksache, ich finde 0.3 Grad für einen Hangsegler sind zu wenig, darum die 0.7 Grad, ist ja kein reinrassiger Kunstflugsegler.
Kontrolliere die EWD an deinem Modell, ich glaube dort wirst du die Ursache für deinen fliegenden "Stein" finden.
Übrigens, das messen der EWD geht wunderbar mit einer Laser-Waage.

En Gruess Michi

Andi77
31.03.2010, 10:40
Hallo michi !!

Danke michi das werd ich machen nächstes woche,wenn der wind wieder paßt probier ich es nochmal und werd euch dann berichten wie es war...danke euch allen für eure ratschläge !!

Gruß Andi

Gast_26399
31.03.2010, 12:40
Hab meine MS Fox laut Bauplan 70-73mm Sp eingestellt und eine EWD 0,3 grad beste bedingungn heut am Berg ordentlicher wind was passiert sackflug ...? was soll ich jetzt machen die maschine fliegt wie ein stein .

mfg Andi

Hallo Andi,

was verstehst du unter Sackflug bei ein einem Segler? Nimmt er die Nase ziemlich stark nach unten oder sackt er aus der Horizontalen wie ein Fahrstuhl nach unten bei relativ waagerechter bleibender Nase?
Letzeres ist eher ein Zeichen für eine Abwindzone (Windwalze/großflächige Windverwirbelung) und typisch für viele Hangfluggebiete ;)
Vorraussetzung ist natürlich ein korrekter (nicht zu hecklastiger) Schwerpunkt.

Jedes Segelflugmodell, dass durch eine Abwindzone fliegt, wird sacken. Ist doch das selbe wie in einer Abwindzone im Flachland (Thermik). Wo luft hinauf steigt, muss auch wieder Luft absinken. Wo sie absinkt, sinkt auch der Segler entsprechend.


Zur EWD:
Falsche EWD ist zu vergleichen mit falscher Höhenrudertrimmung. Entweder will der Segler ständig die Nase nach oben nehmen oder die Nase will ständig nach unten.
Eine falsche EWD kannst du mit einer entgegen gesetzten Höhenrudertrimmung "ausgleichen" um halbwegs vernünftig zu fliegen, was aber für die Flugeigenschaften natürlich nicht förderlich ist.

Einfachstes Beispiel ist hier ein Segler mit Pendelleitwerk, wo die Höhenruderfunktion quasi ausschließlich über die Veränderung der EWD gesteuert wird.


Kurz gesagt: Die (falsche) EWD ist sicherlich nicht für dein beschriebenes "Sacken" am Hang verantwortlich, höchstens für NASE hoch oder runter, also als wenn du am Höhenruder ziehen oder drücken würdest. ;)
EWD wäre dafür nur verantwortlich, wenn dein Schwerpunkt SEHR EXTREM falsch sein würde.


Gruß
Powerflieger315

Andi77
01.04.2010, 11:25
Hallo !!
Wie soll ich es am besten erklären ...vielleicht war es auch meine schuld bin schon 5 jahre nicht mehr amhang geflogen fliege hauptsächlich propeller flieger ...ich muß gestehn ich ha auch nicht richtig toll gezogen am höhenruder da ich noch von früher weiß das man einen segler nicht die fahrt nehmen soll ....schon gar nicht einer Fox.

Nach längeren nachdenken ...hab ich mr schon soetwas gedacht wie du sagst das da momentan eine abwindzone war weil jetzt in nachhinein ist moir eingefallen das der wind auch gedreht hat ...sprich er gam leicht von der seite.

Zum Fliegen ich hab das Modell ganz leicht auf höhe gehalten wenn ich ausgelassen habe hat das modell die schnauze nach unten gegeben das deutet glaub ich hin auf falschen schwerpunkt oder?

Danke mal für eure Hilfe !!

Gruß Andi