PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Walkera Creata 400



Timbob81
10.02.2010, 15:48
Hallo zusammen,

ich fliege derzeit den Koaxial-Heli Blue Arrow von Robbe und möchte bald auf einen "richtigen" Heli umsteigen und hab mir dafür den Walkera Creata 400 ausgeguckt. Was ich bisher gelesen hab, soll der für Anfänger ganz gut sein, aber auch für Fortgeschrittene was hergeben.
Hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Heli? Bzw. Tipps, ob das eine gute Entscheidung ist und wenn nein, was würdet ihr vorschlagen?

Danke schonmal und bis dann,
derTimbob

Wendy Both
11.02.2010, 07:15
Hallo zusammen,

ich fliege derzeit den Koaxial-Heli Blue Arrow von Robbe und möchte bald auf einen "richtigen" Heli umsteigen und hab mir dafür den Walkera Creata 400 ausgeguckt. Was ich bisher gelesen hab, soll der für Anfänger ganz gut sein, aber auch für Fortgeschrittene was hergeben.
Hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Heli? Bzw. Tipps, ob das eine gute Entscheidung ist und wenn nein, was würdet ihr vorschlagen?

Danke schonmal und bis dann,
derTimbob

Hallo Timbob,

willkommen bei :rcn:

Wenn Du von "Richtigen" Heli sprichst, würde ich Abstand von den zahlreichen RTF Modellen nehmen.

Wenn es unbedingt RTF sein muss, könnte ich mir einen "Blade 400 3D RTF" vorstellen.
Der kostet sein Geld, dafür ist er qualitativ nicht schlecht.

Zusätzlich kann man den RC Sender weiter verwenden wenn man auf einen "Richtigen" RC-Heli, wie zB. Logo 400/500, T-Rex 500/600, Raptor 550 etc., umsteigen sollte.

Weitere Alternativen wäre der >>Blade mSR<< (http://www.youtube.com/watch?v=lOAHw_MD56g&feature=player_embedded) micro Heli oder der im Frühjahr erwartete >>MPX Fun Copter<< (plus Sender) (http://www.youtube.com/watch?v=pc-r9NxAm1s).

Timbob81
11.02.2010, 09:55
Hi Wendy,

danke fürs willkommen heissen und für den Tipp! Da ich modellbautechnisch nicht ganz unerfahren bin (habe 4 Autos zusammengebaut und ein Boot), aber von Helis bisher noch wenig Ahnung habe, bin ich um jeden Tipp den ich diesbezüglich bekommen kann dankbar. Hab mir mal den Blade 400 angeguckt. Macht mir wie der Walkera einen guten Eindruck, soweit ich das mit meinen bisherigen Heli-Kenntnissen beurteilen kann.
Eine Frage hätte ich aber noch:
Was spricht gegen RTF?? Prinzipiell nicht empfehlenswert, weil technisch/qualitativ schlechter?

Viele Grüße,
derTimbob

Wendy Both
11.02.2010, 10:35
Hi Wendy,

danke fürs willkommen heissen und für den Tipp! Da ich modellbautechnisch nicht ganz unerfahren bin (habe 4 Autos zusammengebaut und ein Boot), aber von Helis bisher noch wenig Ahnung habe, bin ich um jeden Tipp den ich diesbezüglich bekommen kann dankbar. Hab mir mal den Blade 400 angeguckt. Macht mir wie der Walkera einen guten Eindruck, soweit ich das mit meinen bisherigen Heli-Kenntnissen beurteilen kann.
Eine Frage hätte ich aber noch:
Was spricht gegen RTF?? Prinzipiell nicht empfehlenswert, weil technisch/qualitativ schlechter?

Viele Grüße,
derTimbob


..es gibt einen Spruch.

Für Heli ist das "Beste" gerade gut genug ;)

und

wer bei RC-Heli billig kauft, kauft 2x :cool:

Ein Modell aus der Verpackung soll präzise fliegen und bei gehobenem Montageaufwand nichts kosten. Das passt eben nicht zusammen.

Es sollte klar sein, dass da an einigen Ecken gespart wird. Da viele mit dem Auge einkaufen (muss gut aussehen) und relativ wenig Wissen über RC Heli Fachbereich haben, werden solche Angebote gerne in Anspruch genommen.

Mir ist es nicht erst einmal passiert, dass jemand zu uns auf den Platz kam und mir solch ein Teil in die Hand gedrückt hat um es zum fliegen zu bringen. Ich finde es schade, dass viele das Handtuch werfen bevor sie überhaupt mit so einem wunderbaren Hobby richtig angefangen haben :(

Ich kann nichts konkretes zu dem Creata von Walkera sagen. Sicher ist, dass viele dieser günstigen Anbieter (allen Anschein nach) nicht sehr hochwertige Komponenten für ihre Modelle verbauen.

Ein Vergleich zu geläufigen RC Anlagen wie Futaba FF7 oder Spektrum DX6i (liegt dem Blade bei) hinkt leider auch. Häufig arbeiten beiliegende Sender (z.B. von Walkera) nur mit im Heli zusätzlich verbauten Mischern und einer Sendeleistung um die 10mw.

Timbob81
11.02.2010, 11:16
Hallo Wendy,

"Wer billig kauft, kauft 2x!" Der Lieblingsspruch meines ehemaligen Konstruktionsprofs. :-)Und ich muss sagen, dasstellt sich in jeder Hinsicht immer wieder (leider) als wahr heraus.

Optik ist für mich zweitrangig, da ich sowieso meine eigenen Vorstellungen habe, was Aussehen angeht, werd ich so oder so, wenn alles funzt, da noch dran rum basteln. Was mir bei dem Blade auf jeden Fall besser gefällt

- Chassis aus Kunststoff
- die Anlage, die auch auf anderen Modellen verwendet werden kann.

Im Netz hab ich mal geschaut, da gibt es momentan ganz gute Angebote für den Blade. Und auch der Modellbauladen bei mir ums Eck hat den glaub im Angebot oder kann ihn zumindest besorgen. Wobei wie gesagt, neben dem Aussehen ist das Geld auch erst mal nebensächlich.

Also: der Blade ist momentan in der engeren Auswahl.

Was würdest du denn einem Flugeinsteiger als "richtiges" Modell empfehlen?

Viele Grüße,
derTimbob

Wendy Both
11.02.2010, 11:47
..schau Dich am besten in den Modellsportvereinen deiner Umgebung um. Ich würde den Heli empfehlen, der bei dir am verbreitetesten ist. Meist ist eine direkte Hilfestellung besser als die in einem Forum.

Von der Preis/Leistung her halte ich persönlich die originalen Align 500 & 600 ESP Bausätze (global) für das Beste. Ich würde jedoch darauf achten, das schon der neue 500M/ bzw. 600M BL Motor (Außenläufer!) beiliegt. Sonst sollte der Logo 400 und 500 (500er Heli) eine gute Wahl sein, ist flugfertig jedoch recht teuer.

Für Einsteiger dürfte der RTF Blade nicht verkehrt sein.

GitteMaus
02.05.2010, 19:48
Also ich kann einem Anfänger Walkera nicht empfehlen.Die Dinger sind meistens sau schwer zu fliegen.Und die meisten sind qualitativ schlecht.Ich selbst hatte schon ein paar von denen und habe immer noch den 4g3.Den ich erstmal komplett umgebaut habe damit er vernünftig fliegt.

Hithicer
09.06.2010, 23:08
Hallo, da muß ich als Anfänger leider wiedersprechen ;)

Ich fliege jetzt 8 Monaten mit meinem Schwager Helis, womit wir auch draußen Rundflüge machen!
Angefangen hat es wie wohl bei jedem mit einem Koax, danach kamen Walkera 4#3B, Blade mSR, Walkera 4#6. Da die kleinen außer der mSR aber alles andere als "Anfängertauglich" sind haben wir uns größere Helis für draußen zugelegt. Ich habe einen T-Rex 450 Pro mit DX6i und mein Schwager einen Walkera Creata BNF. Da mein Schwager günstig an einen Blade 400 mit DX6i kam, konnten wir auch diesen testen...
Ganz ehrlich, der Blade 400 ist völlig überholt und fliegt dazu mit den originalen Servos für'n Arsch!!! Nun haben wir mithilfe von einem Bekannten der sich da besser auskennt den Creata mit einem Spektrum AR200 bestückt um ihn mit der DX6i zu fliegen! Siehe da, der Creata fliegt super gut und geht richtig gut ab :D

Fazit von Anfänger zu Anfänger:
Finger weg vom Blade 400 und lieber nen Rex oder Creata mit DX6i kaufen! Dazu noch nen 6-8 2200 Turnigy-Akkus + Ladegerät und man hat erstmal alles :cool: Alles andere was ich hier lesen konnte, zB. nen Logo oder Rex 500 ist alles gut und schön, aber wohl eher was für erfahrenen Heli-Piloten! Welches Anfänger gibt denn für seinen ersten richtigen Heli gleich 600 Euro aus, wenn man noch nicht mal weiß ob einem das Hobby liegt...

Mfg Hithi

Wendy Both
10.06.2010, 07:38
Moin Hithi,

danke für den gelungenen Erfahrungsbericht!

Kurz meinen Senf dazu.

Bei Einsteigern konnte ich häufiger beobachten, dass sie RTF (ReadyToFly) vorziehen. Ich vermute weil Sie Angst vor Heli Bausätzen haben. Unter den RTF Bausätzen ist der Blade immerhin fliegbar und bietet mit der DX6i einen guten Sender. Bei einigen Helis aus dem Hause Walkera habe ich da so meine Bedenken. Sicher kann man da nacharbeiten, womit Einsteiger schnell überfordert sein dürften.

Ich würde auch jeden Einsteiger erst einen Simulator, dann einen T-Rex als Grundlage empfehlen. Sind wir ehrlich, so dürfte gerade bei Einsteigern die technischen Fähigkeiten und Möglichkeiten zum Heli Bau nicht so pralle sein. Also warum nicht mit RTF seine ersten Erfahrungen sammeln. Das es auf Lehrgeld herrausläuft sollte Jeden klar sein.


und was keiner hören/lesen möchte.

Hat man überhaupt keine RC Erfahrungen, dürfte es nicht verkehrt sein mit einem einfachen Querruder Flächenmodell (z.B. MPX Easy Glider) anzufangen um Grunderfahrungen zu sammeln/erste Sicherheiten mit Fernlenksystemen aufzubauen.

..nicht vergessen. Selber mit einen 200er Mini-Heli oder einem kleinst Flächenmodell (eigentlich für Alles was außerhalb der eigenen 4 Wände fliegt), ist man verpflichtet eine rechtsgültige Haftpflichtversicherung bei einem der hiesigen Modellsportverbände abzuschließen.

Hithicer
10.06.2010, 10:26
Hi Wendy

Ich selber habe auch schon Fläche geflogen, mein Schwager hatte noch nicht mal als Kind nen Ferngesteuertes Auto :D Aber ich gebe Dir Recht, daß es von Vorteil ist wenn man schon Flugerfahrung bzw. Basiswissen hat!
Zum Walkera Creata: Wir haben nichts an dem Heli verändert oder nachgearbeitet, außer den originalen Empfänger ausgetauscht. Der Creata ist besser als sein Ruf, wenn man ihn mit einer vernünftigen Fernsteuerung fliegt. Er hat ihn erst mit der 2602 geflogen, aber die Walkera Funken sind halt für'n Poppo ;) Jetzt mit der DX6i fliegt der Creata wirklich so präzise wie mein Rex!!! Der unterschied ist echt krass, denn für gleiches Flugverhlten mußte er vorher wie in einer Salatschüssel an den Sticks rühren. Wenn er das mit der DX6i machen würde, käme glatt unfreiwilliges 3D raus hehe
Jedenfalls ist der Creata in allem um längen besser als der Blade 400 der ja schon viele Jahre unverändert gebaut wird...
E-Flite und Hubschrauber ist eh mitlerweile so eine Sache :( Ihr als Profis nehmt ja die Helis wie den neuen Blade SR nicht so wahr, aber die hauen sich zZt. selber vom Markt, da die Ersatzteilversorgung nicht gegeben ist! Also kaufen die Leute, die nicht bauen wollen oder noch nicht können halt Walkera! Davon ab, schlafen die bei Walkera nicht und lernen dazu.
Trotz allem kommt mir persönlich erstmal nur Align ins Haus ;)

Mfg Hithi

PS.: Ich & meine Leute sind alle bei der DMO, trotzdem glaube ich langsam das jeder der den Hinweis gibt Geld dafür bekommt! Egal wo man mal antwortet steht gleich drunter "Denke an die Versicherung" :rolleyes: BOA das nervt, und ich denke das es jeder weis der sich nur annähernd für das Hobby interessiert, da man eh ständig zugebombt wird...

Wendy Both
10.06.2010, 10:57
...die Walkera Funken sind halt für'n Poppo ;) Jetzt mit der DX6i fliegt der Creata wirklich so präzise wie mein Rex!!! Der unterschied ist echt krass, denn für gleiches Flugverhlten mußte er vorher wie in einer Salatschüssel an den Sticks rühren. Wenn er das mit der DX6i machen würde, käme glatt unfreiwilliges 3D raus etc.


..bei ein wenig Wissen würde ich zur trotzdem zur Rex Super Combo tendieren. Eine DX6i (ca. 150-160€/oder vergleichbarer Sender) würde in beiden Fällen dazu kommen.

Ein Creata 400 kostet etwa http://www.google.de/search?q=Walkera+CREATA+400+PRO+Edition

Die 450er Super Combo ist auch nicht viel teurer. Es läuft mehr auf das zusätzliche Ladegerät und Flugakkus hinaus. Dafür gehören wirklich gute Komponente mit zum Lieferumfang.

http://www.google.de/search?q=KX015074TA

Hithicer
10.06.2010, 11:30
Hi Wendy,

da gebe ich Dir völlig Recht ;) Die Komponenten vom Rex und die Super Combo ist für den Preis eigentlich unschlagbar. Der Creata ohne Funke hat 259€ und mein Rex 333€ gekostet! Ladegerät und Akkus kommen eh immer dazu, da die mitgelieferten meißt nix taugen :( Aber der Creata ist für einen blutigen Anfänger schon aufgebaut, und etwas gutmütiger als der Rex. Genau das war der Grund für die Kaufentscheidung. Wobei ich die Bezeichnung "RTF" eine gefährliche Zumutung finde! Ich würde niemals ein Heli starten, ohne ihn gründlich geprüft und eingestellt zu haben!!! Bisher habe ich auch noch keinen RTF-Heli gefunden, der perfekt eingestellt war :(
Eigentlich ist es fast unmöglich, richtig an das Hobby zu kommen ohne jemanden zu haben der sich damit auskennt! Alles andere ist schon echt gefährlich!
Irgendwo hab ich mal einen Thread gelesen, wo sich ein Creata in der Wohnung selbständig gemacht hat, weil er die Funke einfach aus gemacht hat, und anschließend ins Krankenhaus mußte :rolleyes: Sowas sind schon kleine Fehler mit verherenden Folgen. Ich bekomme schon Panik wenn mein 3 jähriger Sohn in die Nähe kommt wenn ich fliege :eek:
Naja, wir wissen alle das es gefährlich sein kann, aber es macht auch tierisch Spaß UND süchtig :D