PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selbstgebauter Motor hat nicht genug kraft



bugen-hagen
10.02.2010, 20:50
Hallo :)
Ich habe ein Porblem mit meinen selbstgebauten Motor für einen 450er Heli.Wenn der Heli abhebt geht die Drehzahl in den Keller.Der Heli wurde mit einen S3 LIpo 2400mah geflogen.
attach]407118[/attach]
Der Motor hat einen Stator aus 0,3er Statorbleche 12polig, Elektroblech M270-50A und ist 1cm hoch.Bewickelt mit je 22 Wdg. 0,8 CuLL ganz einfach ABCABCABCABC und im Dreieck geschaltet .
attach]407117[/attach]
Die Glocke ist mit 32 Magneten N 38 SH ( 10 x 4,0 x 2,0
/je zwei kaskadiert) bestückt und eingeklebt.
attach]407116[/attach]
Kann es sein das die Magneten nicht breit genug sind im Verhältnis zu den Hämmern des Stators. Hämmerlänge sind 1,2cm und die Magnetbreite ist 0,8cm.
Ich habe auf der Powercrocoseite darüber was gelesen.Kann mir jemand sagen ob ich damit richtig liege, oder ob es woanders dran liegt.

Gurß bugen-hagen :cool:

AliasJack
10.02.2010, 20:53
HI
ihmo hast du 3Möglichkeiten:
Dickerer Draht, dünneren Luftspalt oder dickere Magneten, um die Steifigkeit zu erhöhen.
Hast du den Regler im Regler (Heli) Modus?

Lg Jakob

Voll GFK
10.02.2010, 21:02
407116
und wenn Du die [-Klammer nicht vergisst, dann klappts besser mit die Bilders.
Griaß Di im Forum...
In einem anderen Thread ( war allerdings nen Slowie-Motor, denk ich ) waren kaskadierte Magnete mit Zwischenspalt montiert.
Aber im richtigen Unterforum ( Selbstbau...) wäre besser zu helfen. Naja, Ralph ist vielleicht so lieb zu mooooooooven

bugen-hagen
10.02.2010, 21:04
Hallo AliasJack
Danke für die schnelle Antwort.Regler steht in Helimodus und ist ein Hyperion Titan 50A.
Als brauche ich doch breitere Magneten.Reichen 2 mal 0,5cm ?
Gruß bugen-hagen

bugen-hagen
10.02.2010, 21:07
Hallo
Das mit den Bilder muß ich noch üben . Danke für den Tip
Gruß bugen-hagen:cool:

Voll GFK
10.02.2010, 21:10
Das da : http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=187542 war der andere Thread...steht aber nix über erreichbare Eigenschaften drinnen.

gast_15994
10.02.2010, 21:14
http://www.powercroco.de/helidirekt450cp.html

mal so als anhalt.

vg
ralph

bugen-hagen
10.02.2010, 21:25
Hallo Ralph Okon
Ich habe schon 2 Helis mit selbstgebauten Motoren die laufen sehr gut.
407154

407155

Die habe 50er Statoren und auch 1cm hoch

Gruß bugen-hagen

gast_15994
10.02.2010, 21:39
aus den bildern kann man nur raten: magnetdicke - abdeckung - luftspalt -innenwiderstand sind die üblichen verdächtigen.

der schnitt sieht btw. aus, wie ein kyocera- druckerstator. :)
der innenring ist deutlich zu breit, wenn man auf gewichtsoptimierung achtet.

hast du die konstruktionsregeln mal gelesen?
ich halte die magnete für zu dünn und zu schmal. (0,9-1,1 *hammerkopf) als faustregel.

hast du den motor zufällig dc-mäßig vermessen?

vg
ralph

Christian Lucas
10.02.2010, 22:07
Hi bugen-hagen,
was hast du den am Regler für ein Timing eingestellt ?
Wo hast du die Bleche her ,woher weist du die Bezeichnung ,zuindest liegts nicht an den Blechen.

Michael Schöttner
10.02.2010, 23:25
Hi bugen-hagen,
was hast du den am Regler für ein Timing eingestellt ?
Wo hast du die Bleche her ,woher weist du die Bezeichnung ,zuindest liegts nicht an den Blechen.

Hallo Christian,
die Belche sehen aus wie Flyware T- Rex Bleche mit 54mm Durchmesser.

Ich würde hier auch zu 2,5mm dicken Magnete tendieren. Das Eisen verträgt sehr viel Fluß.

Gruß,
Michael

bugen-hagen
11.02.2010, 10:03
Hallo :)
Die Bleche sind von Batt-Mann Akku/Modellbau.
Außendurchmesser 54 innen 24 stärke 0,35.
Werde mal 0,5 breite ,0,2cm starke und 1cm hohe Magneten in den Rückschlussring einbauen.Der Rückschlussring ist 0,2cm stark.

Gruß bugen-hagen :cool:

Michael Schöttner
11.02.2010, 19:20
Hallo :)
Die Bleche sind von Batt-Mann Akku/Modellbau.
Außendurchmesser 54 innen 24 stärke 0,35.
Werde mal 0,5 breite ,0,2cm starke und 1cm hohe Magneten in den Rückschlussring einbauen.Der Rückschlussring ist 0,2cm stark.

Gruß bugen-hagen :cool:

Hallo bugen-hagen,
das sind die Bleche, die auch Flyware in den großen T-Rex verbaut. Ich hab davon auch noch ein paar rumliegen. In meinem 10mm hohen hab ich 5x2,5x10mm Magnete verbaut und die Bleche sind noch nicht überfordert.
2mm dicke Magnete halte ich für zu schwach. Wie gesagt, der Stator verträgt wesentlich mehr Fluss. Der ist auch mit den 2,5mm dicken Magnete nich nicht in der Sättigung.

Gruß,
Michael

bugen-hagen
11.02.2010, 23:27
Hallo Michael Schöttner :)
Habe Heute den Test mit den größeren Magneten gemacht.Der Motor rastet viel stärker.Der Test flug war leider kann erfolg,da der Motor wieder einbricht.:confused:
Durch zufall ist mir aufgefallen das an Rückschlussring außen mein Schraubendreher magnetisch klebte.Nomaler weiße sollte da nicht mal ne Stecknadel halten.:mad:
Meine Frage ist nun aus was für einen Eisen muß der Rückschlussring sein ?

Gruß bugen-hagen :cool:

Michael Schöttner
12.02.2010, 12:22
Hallo Michael Schöttner :)
Habe Heute den Test mit den größeren Magneten gemacht.Der Motor rastet viel stärker.Der Test flug war leider kann erfolg,da der Motor wieder einbricht.:confused:
Durch zufall ist mir aufgefallen das an Rückschlussring außen mein Schraubendreher magnetisch klebte.Nomaler weiße sollte da nicht mal ne Stecknadel halten.:mad:
Meine Frage ist nun aus was für einen Eisen muß der Rückschlussring sein ?

Gruß bugen-hagen :cool:

Hallo,
du brauchst schon ein "Weicheisen". ST37 ist in der Regel o.k..
Ganz gewöhnlicher Automatenstahl mit ein bisschen Bleianteil (gibt es immer seltener) lässt sich einfach bearbeiten.
Schau doch mal ob es bei Dir am Ort eine Dreherei gibt, die haben immer was im Schrottcontainer. Musst halt den Kilopreis für Schrott bezahlen.

Hast Du mal paar Messwerte? Einbrechen ist halt eine subjektive Sache.

Gruß,
Michael

gast_15994
12.02.2010, 12:44
evtl. ist das drehzahlband völlig falsch ausgelegt, weil die frage der steifigkeit nicht mit bedacht wurde.

vg
ralph

bugen-hagen
03.03.2010, 20:43
Hallo :)
Erstmal Danke für die Hilfe und gut Tipps,die haben das Problem gelöst.
Der Ruckflußring war der Übeltäter.
Der Motor lauf jetzt mit S4 Lipo und macht 2700 Umdrehumgen.Habe mal ein Video von Testflug gedreht.
http://www.rcmovie.de/video/440c2fcba09a845b638b/DDM-450er-fuer-Rumpf
Habe einen Ice-Regler 50A in den Heli gebaut.Die mitgelogten Daten werde ich auch noch mal hier einstellen.Im nachbar Forum Helistammtisch habe ich ein ganzen Bauberich für den Heli erstellt, wer mal schauen möchte. http://www.helistammtisch.de/viewtopic.php?f=18&t=521
Gruß bugen-hagen :cool: