PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akkupacks Lagern



Mr.Funfly
04.12.2002, 19:55
Hallo Leute
Jetz kommt der Winter und man fliegt vielleicht 3 Mt. nicht mehr :(
Nun meine Frage wie geht Ihr so mit euren Akkupacks um???
Entladen und verstauen oder regelmässig laden oder....
-----------------
steht nun bei den Akkus
HWE

[ 04. Dezember 2002, 22:01: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]

Michael K.1
04.12.2002, 21:25
Hi,
Nicd Zellen entladen (0,8V pro. Zelle) dann einlagern.
Nimh zellen sollte man so weit ich weiß aufgeladen lagern. Immer wieder mal nachladen??? Weiß ich nicht. Also bei Nicd auf keinen fall...

Bevor du die Akkus wieder zum Fliegen einsetzt ein paar mal auf und entladen und dann haben sie wieder volle Leistung.

mfg Mike

Gerd
06.12.2002, 17:32
Siehe http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=27;t=000173

Gruß Gerd

Mr.Funfly
06.12.2002, 19:09
BESTEN DANK LEUTE!! :D

Engelbert Hanisch
18.12.2002, 10:08
Mir ist gerade ein "Hinweis-Blatt NC-Batterien" von Graupner in die Hände gefallen. Da heißt es unter anderem: Die NC-Batterie grundsätzlich nur im entladenen Zustand (ca. 0,9 V pro Zelle) bei ca 5 bis 25 Grad Celsius aufbewahren.

Ulrich Horn
19.12.2002, 02:21
Moin,

ich steuere mal ein paar meiner neueren Erkenntnisse zum Thema bei (wer nicht will: sofort wegklicken)

Offensichtlich ist 'NiCd leer lagern' inzwischen bis zu den konservativsten Schichten der Anwender durchgedrungen. Warum hat es so lange gedauert?
Man versetze sich in die Zeit, als noch mit 100 mA Konstantstrom geladen wurde. Halb verschlissene Akkus bilden Brücken zwischen Anode und Kathode, somit einen Kurzschluß. Im vollen oder halbvollen Zustand werden solche Kurzschlüsse sofort wieder zerstört, im leeren Zustand reicht die im Akku gespeicherte Energie dazu ggf. nicht mehr aus.
Leer gelagerte gebrauchte Akkus können also kurzschließen, und 100mA reichen evtl. nicht aus, diese Brücken zu zerstören. Damit ist der Akku scheinbar hin, also hieß es jahrelang: "nicht leer lagern".

Bei NiMH, einer vergleichsweise jungen Technologie, nun alles von vorn. Weder Sanyo noch Panasonic noch Saft (und wer bleibt dann noch) empfehlen in ihren technischen Spezifikationen eine Lagerung in geladenem Zustand. Lediglich Panasonic gibt an, dass bei Lagerung länger als ein Jahr(!) die Zelle einmal jährlich einen Lade-/Entladezyklus durchlaufen sollte, und das ist sicher auch für NiCd vernünftig.

Also bitte Schluß mit dem 'ich habe gehört, NiMH soll man voll lagern'! Gerüchte werden durch ihre Verbreitung nicht wahrer!
Im Gegenteil: Voll gelagerte NiMH-Packs werden zu einem Problem bei der Formierung und sacken mit der Zeit in der Spannung ab.

Grüße, Ulrich Horn

X-Wing
19.12.2002, 17:54
Ich stell hier mal einfach was rein:

Die Antwort von Hopf auf meine Anfrage wegen Lagerung von NIMH Akkus:

"Laden mit 3 Amp auf 45 Grad
Lagern entladen auf 0.9 oder 1.0 Volt pro Zelle lagern leer aber nicht
tiefenentladen mit wiederstand
Sie können zum Lagern die Zelle an ihrem Lader auf 0,9 Volt pro Zelle
entladen danach erreicht sie wieder ihre Nennspannung
die Zelle sollte ohne belastung immer ihre 1,2 Volt min bringen"

Ich gehe nach der empfehlung von "Dr." Hopf nach und entlade meine Nimhs zur Lagerung, aber dann würde ich alle 2 bis 3 Wochen ein bis zwei Zyklen "durchmachen"... Da bin ich (so meine ich zumindest) auf der sicheren Seite.