PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Solar-Funktion?



FamZim
16.02.2010, 14:05
Hallo

Ich habe von einem Kolegen den Link zu dieser Maschiene bekommen.
Er ist sonst nur im Dampfforum unterwegs und möchte es nachbauen
http://www.youtube.com/watch?v=Ncx2eVpWUzw
Darum würde ich gern mal Eure Einschätzungen über die Funktion wissen.
Klar kann man goglen aber ich möchte diskutieren :D

Als erstes wundert mich der grosse Abstand der Magnete, denn der Rotor wird nicht gerade leicht sein.
Die 2 Teilung sieht wie N und S in Längsrichtung aus .
Auch Achsial scheint er mit einer Spitze am Spiegel an zu liegen.
Als Magnetfeld tippe ich auf das Erdmagnetfeld, welches von der senkrechtstehenden Spule abgelänkt wird.
Gespeist von der jeweils oben liegenden Solarzelle.
Darum ist kein Kolektor nötig.
Windungen so viel wie möglich mit 0,2 mm Draht ? ! ?
Ich habe auch nur diesen Film als Info .
Was denkt Ihr ?

Gruß Aloys.

jochen_w.
16.02.2010, 14:45
In der Grundplatte ist ein weiterer Magnet eingebaut. Der muss so ausgerichtet sein, dass durch die Überlagerung von seinem eigenen Magnetfeld und jenem Magnetfeld, dass durch den Stromfluss im Leiter (der Wicklung) induziert wird, eine Kraft entsteht, die den Rotor dreht.


mfg jochen

Christian Lucas
16.02.2010, 16:28
Hallo Aloys,
das dürfte kein alzu großes Problem sein so einen Motor nach zu bauen.Wenn du deinen link anclickst werden noch weitere Mendocino Motoren vorgestellt wie der hier, http://www.youtube.com/watch?v=NHxHNS9gCfg&feature=related .Dort wird angegeben 200 Windungen mit AWG 32 Draht.Die abmessungen des Rotors must du dir in etwas selbst abmessen. Der Motor geht sicherlich schon mit dem Erdmagnetfeld.Du kannst aber auch ein paar Nedymmagnetstreifen von unten in die Bodenplatte einkleben so das ein Pol gegen Himmel schaut.
Ich hätte nocheine Abwandlung ,wie wäre es den ,wenn du eine Schwimmplattform zum Drehen bringst.Dazu must du die Solarzellen auf einer Styroporplatte aufkleben und die Spulen als zwei große Ringspulen ausführen die darauf stehend 90° zueinander verklebt sind.Das ist dann ein Schwimmender Kompass der sich Nord/Süd ausrichtet und wenn er gerade sauber steht must du eine Platte so zur abdeckung der Solarzellen befestigen das die Spule nicht mehr mit Strom versorgt wird und jetzt die zweite um 90° versetzte Spule mit ihrer Solarzelle voll in der Sonne steht.Das dreht sich dann wie der Mendocino Motor immer weiter. Nur etwas langsammer und immer schön bedämpft durch die Wasserreibung.
Damit die Schwimmplattform immer schön in der Mitte der Schale schwimmt must du den Wasserspiegel so weit erhöhen ,das sich durch die Oberflächenspannung die Wasseroberfläche über den Schalenrand erhebt.Dadurch wird alles was auf dem Wasser Schwimmt genau in der Mitte der Schale positioniert.

radioglitch
16.02.2010, 16:31
Hier kannste einen "nackich" sehen:

http://www.stelmos-fire.com/motorpic.jpg

Glaube so etwas muss ich auch mal mit meinem Kurzen basteln, macht bestimmt saumässig Spass :).

Gruß Frank

bis0uhr
20.09.2010, 11:44
Hallo,

und hier gibt es eine kleine Bauanleitung zum Motor.
http://www.bis0uhr.de/projekte/magnet/index.html

.

FamZim
20.09.2010, 15:22
Jaaa 0 uhr !! die richtige Zeit zum Träumen !!

Von faszinierenden Motoren .

Gruß Aloys.