PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kunststoffteile fertigen lassen ?



Ralf Horstmann
18.02.2010, 12:23
Mal eine kurze Frage:

Weiss jemand, ob und mit wieviel Aufwand / Kosten man ein (modifziertes) Kunststoffteil fertigen lassen kann? Es geht um die beiden Rahmenteile des MC-24 Gehäuses, in denen die Analoganzeige und die Antenne sitzt.

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=409868&d=1266365618

Sollte natürlich wie immer kaum Arbeit machen und vor allem darf es nicht viel kosten. :D

Laddl
18.02.2010, 14:08
Hallo

Frage mal bei der Firma Solidtec in Dieburg nach, dort sitzen im Mitarbeiterstab einige Modellflieger! Die Firma fertigt Kunststoffteile in Spritzguss und Kleinserie. Wenn Du dort mal freundlich anklopfst wird man Dir sicherlich etwas sagen können! ;)

Gruß
Laddl

MarkusN
18.02.2010, 15:12
Wichtige Angaben fehlen.

(Klein-)Serie oder Einzelstück?
Muss es Kunststoff sein?

Können kann man das. Billig? Nein.

Ansätze:

Aus dem Vollen gefräst aus Kunststoff oder Alu (dann eloxieren)
Stereolithografie (http://de.wikipedia.org/wiki/Stereolithografie)
Kleinserie: Guss aus PUR in Silikonformen (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1644533#post1644533)

Ralf Horstmann
18.02.2010, 18:16
Na, wenn schon, dann Kleinserie. Sonst macht der Aufwand ja gar keinen Sinn mehr. 50 bis 100 für den Anfang, lässt sich halt schwer abschätzen wieviele gebraucht werden.
Zweck wäre halt die Analoganzeige zu entsorgen, das LCD Display sauber einzubauen (verschrauben) und gleichzeitig einen 2,4 GHz Antennenhalter zu integrieren. Optisch soll's halt auch zum Sender passen, von daher scheiden einige Rapid Prototyping Verfahren auch aus.
Einfacher wäre es natürlich, die original Rahmen auszufräsen, allerdings kann dann die Platine nur eingeklebt werden.

Hab mir gerade die Webseite von Solidtec angesehen .. schaut vielversprechend aus. Ich denke ich frag mal nach - da das Teil ja bekannt ist und nur etwas verändert werden muss, müssten die recht genau sagen können was sowas kostet.

hänschen
18.02.2010, 18:33
hi Ralf,
frag mal Nuriklaus (Carrera), der ist vom Fach und hat da noch Kontakte (die machen derzeit Kab.hauben für uns).

micbu
19.02.2010, 08:34
da das Teil ja bekannt ist und nur etwas verändert werden muss, müssten die recht genau sagen können was sowas kostet.
Der war richtig gut!
Auch wenn die Daten für das Teil bei Graupner bekannt sind, dann ist das noch lange nicht bei einer anderen Firma der Fall. Für die ist das die Konstruktion eines neuen Teiles.
Ich denke nicht, daß das ein Schnäppchen werden wird.

Viele Grüße, Michael

Peter Maissinger
19.02.2010, 09:09
Wenns günstig sein soll, und die Stückzahl eher gering:
Urmodell aus MDF, Form Silikon (zusammen ca 40.-€)
Teile dann aus GfK (ca 5.- bis 8.-€)
Das wären bei 50 St ca 450.-€ . Glaube nicht, dass du für das Geld auch nur annähernd eine Spritzgussform bekommst.

Ralf Horstmann
19.02.2010, 11:00
@Peter
Ist vielleicht eine Alternative, allerdings habe ich weder die Zeit noch die Lust das selbst zu machen. :D
Das einfachste wäre es, die Rahmen bei Graupner zu kaufen und passend zu fräsen und zu bohren. Die Platine müsste dann aber eingeklebt werden. Ist halt die Frage, was sich rechnet. Wenn's zu teuer wird, lohnt der Aufwand sowieso nicht.

@micbu
Weiß ich selbst, aber es muss nur vermessen und nicht komplett neu erfunden werden.

Schade, ich hatte vor einiger Zeit jede Menge Spam aus China, wo genau sowas angeboten wurde - aber mangels Bedarf natürlich gelöscht. Könnt ich jetzt gebrauchen :D

hoetzinger
19.02.2010, 15:04
Hallo,

ich würde dir von dem Thema China eher abraten. Oder du suchst dir eine Firma die aus Deutschland gesteuert wird. Ich arbeite in dem Bereich Rapid-Prototyping /Kleinserie und kenne einige Kunde die da so Ihre Erfahrungen gemacht haben :(.

Für deine Stückzahlen würde ich dir auch einen Vakuumguss empfehlen. Die Preise von Peter sind enorm gut. Wenn die Qualität dazu stimmt, dann schlag zu. Frag mal nach den Oberflächen... musst du noch lackieren, wie sieht die Innenseite aus ?

Falls du das Gehäuse nicht bekommst, könnte man das Bauteil auch scannen..

Ein Spritzgusswerkzeug kostet dich bestimmt so zw 3000-8000 €. Die hängt von Hinterschnitten, Oberflächen (Strucktur....) ab.

Wenn du hier mehr info willst, dann melde dich mal.

Stefan

Ralf Horstmann
19.02.2010, 16:24
Peter hatte ich so verstanden, das er eher das Material und Eigenleistung gemeint hat. Die Oberfläche ist glatt und schwarz. Innen gibt's ein paar runde Stifte mit Loch in der Mitte, um selbstschneidende Schrauben einzudrehen. Da kann man die Platine anschrauben bzw. das Teil mit dem Sender verschrauben.
Auf den Schriftzug "Remote Control" kann man verzichten, wichtig wären noch 4 Löcher unterhalb von dem Display, um Tasten zu montieren. Hinterschneidungen gibt es zum Glück keine.

Na, ich muss erstmal die Schaltung fertig bekommen und dann mal sehen, was sich lohnt. Das darf meiner Meinung nach einen Endpreis inkl. Elektronik von ca. 50€ bis max. 60€ nicht übersteigen und das dürfte wahrscheinlich schwierig werden.

MarkusN
19.02.2010, 16:50
Innen gibt's ein paar runde Stifte mit Loch in der Mitte, um selbstschneidende Schrauben einzudrehen. Achtung. Das gibt ziemliche Einschränkungen bei der Materialwahl. So diverses was gerne in Kleinserien verwendet wird (z.B. PUR), dürfte da nicht gehen.

Peter Maissinger
19.02.2010, 16:51
Hi
Der Preis ist schon mit Arbeit. Die Teile kann man in der Form lackieren, aber Stift mit Loch ist nicht so einfach.
Oberflächengüte ist identisch mit dem Modell, innen Gewebestruktur. Ausschnitte und Löcher werden mit der CNC-Fräse gefertigt.
Man könnte auch PU Giessharz verwenden, aber hat nicht die Festigkeit wie GFK. Hat allerdings den Vorteil mehr Teile in kürzerer Zeit herzustellen.

Ralf Horstmann
19.02.2010, 19:00
@Peter
Ui .. dann ist's echt günstig. Hehe, Du kannst ja mal eine MC-24 aufschrauben und Dir die beiden Teile ansehen.

[QUOTE]Achtung. Das gibt ziemliche Einschränkungen bei der Materialwahl./QUOTE]
Das befürchte ich ja auch, aber irgendwie muss man alles auch wieder zusammen bekommen. Wenn man's sowieso verkleben muss, kann man gleich das Originalteil bearbeiten.

hoetzinger
22.02.2010, 12:41
Hallo Ralf,

mein Vorschlag wäre, das Orginalbauteil in Silikoneinzuformen und daraus mit PU die Gehäuse zu giessen. Dann bekommt man die selbe Oberfläche bei den Abgüssen und muss nicht lackieren. Die Rückseite ist dann auch gleich mit abgeformt.
Ich würde das PU-Material ohne weiteres für eine Kleinserie verwenden. Schaut mal im OP-Bereich, da gibt es viele PU-Gehäuse;)

Aber so ein Abguss kostet bestimmt so 20 €.

Stefan

Rennsemmel
24.02.2010, 00:19
Graupner findet es bestimmt auch super, wenn ihr gehäusedesign zu kommerziellen zwecken kopiert wird....:p

PU geht schon, Müsste man halt Gewindebuchsen mit eingiessen und metrische schrauben verwenden.
Sieht halt ziemlich gut und professionell aus und man hat weniger nacharbeit als bei einem GFK-Teil. den preis meinst du für das ganze gehäuse ?


Also mein tipp wäre ja, such dir eine Kunsthochschule in der nähe, da dann einen Produktdesignstudenten deiner wahl und lass ihn darauf los. Die haben meistens auch gute Wekstätten für ihre Prototypen.
Würde sagen dass ein halbwegs durchgestyltes Gehäuse für eine MC 24 schon so einige abnehmer finden würde.
Vielleicht kannst du preislich dann auch in Machbarere regionen kommen.


Sebastian

Ralf Horstmann
26.02.2010, 14:39
Ich glaube, mir ist eine Lösung eingefallen. :D Hier nochmal das Loch, das abgedeckt werden muss:
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=414710&d=1267145825

Bei www.carbon-team.de gibt es "Memory Carbon", das sich bei 170 Grad verformen lässt. Ich denke, eine 0,5er Memory Carbon Platte, einmal knapp 90 Grad gewinkelt, einmal etwa 10 Grad gewinkelt, mit Ausschnitt für das LCD Display, dazu 6 Stück M2 Inbus Schrauben (schwarz) mit Unterlegscheiben und Sicherheitsmuttern von innen und der Deckel sitzt perfekt. Schlechter als die Spritzgussteile sieht das sicher nicht aus, durch den Carbon-Look eher edler.

Die Frage ist, wie man das Zeug präzise erhitzen und an den richtigen Stellen biegen kann und wie man es bevorzugt vorher im flachen Zustand ausfräst und bohrt, ohne das es sich beim biegen verzieht.

helmi
26.02.2010, 20:39
Hello
Das schaut jetzt schon spitzenmäßig aus ! Kein Vergleich mit der Box die jetzt von Jeti kommen soll. Durch die Höhe der neuen Jeti Box sieht das wieder sehr angebastelt aus. Dagegen sieht deine Lösung wie original aus.
Grüße Helmut

hänschen
27.02.2010, 09:39
Hello
Das schaut jetzt schon spitzenmäßig aus !
Grüße Helmut

was, das Loch ???:confused:;)

helmi
28.02.2010, 20:03
Nein das flache Display natürlich das sich sicher schöner einbauen läßt als das hohe Jeti Teil!

michel21
04.03.2010, 19:53
Hat das mit dem Memory Carbon geklappt?

Ich habe heute das erste Mal Teile bekommen die mit dem Lasersinterverfahren hergestellt wurden, das ist ähnlich wie Stereolithografie. Waren auch nicht billig, aber vielleicht ist es ja interessant für Dich. Ich habe bei Gratz Prototyping in Dieburg gekauft.

Grüße,
Michel

Ralf Horstmann
05.03.2010, 02:04
Ich habe mich noch nicht daran versucht, hab einfach zu viel Arbeit und das Layout für das Teil ist auch noch nicht so wie ich mir das vorstelle.
Außerdem ist mir die Idee gekommen, die Antenne nach innen in den Sender zu verfrachten, dann darf die Abdeckung aber nicht leiten und ich muss auf jeden Fall Kunststoff nehmen. Carbon scheidet dann aus, weil es leitfähig ist und abschirmt.
Bleibt die Antenne draußen, käme alternativ auch gebürstetes Alu in Frage. Lässt sich ja auch gut fräsen und biegen und sieht gut aus. Plattenmaterial zu fräsen und zu biegen ist auf jeden Fall einfacher und preiswerter, als komplexe Formteile herstellen zu lassen. Und so lange der 35 MHz Antennenknubbel nicht gebraucht wird, läuft das auf eine einfache Abdeckung hinaus.

hänschen
07.03.2010, 17:50
hast du schon gesehen:
http://cgi.ebay.de/Display-fuer-Jeti-Box-inside-Umbausatz_W0QQitemZ290407059151QQcmdZViewItemQQptZRC_Modellbau?hash=item439d9c0ecf

Ralf Horstmann
07.03.2010, 18:06
Klar ... nur wenn Du genau liest, brauchst Du für das Teil noch die Original JetiBox. Das ist nur ein super kleines Display und ein hässliches CFK Teil. :D
Mein Display passt perfekt in den Rahmen und hat auch gleich noch die Elektronik dabei.