PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SebArt Katana S120 Umbau auf 6S???



Andreas.F
19.02.2010, 17:05
Hallo zusammen,

habe eine Katana S120 mit Hacker A60 und Spin99 an Flightpower Akkus mit 4350mAh als 10S geflogen.
Nun habe ich hier im Forum sowie in einigen Video`s lesen und sehen können, daß die Kati auch mit nem 6S Antrieb außreichend motorisiert ist. Nun überlege ich diesen Umbau auf 6S anzugehen. Hat jemand die Maschine mit diesem Setup und kann mir ein paar Bilder schicken und Daten nennen zu dem verwendeten Akku, Flugzeit, Motor etc.??
Danke schonmal!!

H.F
19.02.2010, 17:50
hi andi

hier z.b http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=974340&postcount=26

oder du liest den ganzen tread durch, denke da sind noch mehr vorschläge http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=102095

mfg

hugo

Jey
19.02.2010, 21:42
Hi,
ich flog die Maschine mit dem 6S Hepf Setup bestehend aus Axi 5320/18 an nem Jeti Spin99, einer 20x8 Rasa Kohlelatte und akkus von 4000-4500mah.

Die Flugzeit betrug 6-8 min (je nach Flugweise)

Absolutes muss m.E. sind an 6S ein zentrales Höhen- und Seitenruderservo. Hatte dies bei mir so realisiert und trotzdem noch imense Probleme den Schwerpunkt zu halten (war sehr Hecklastig)

Wenn du noch spezielle Fragen hast nur her damit.


Gruß Jochen

Andreas.F
20.02.2010, 08:59
Moin, moin,

Jey, wo und wie hast Du das mit dem Höhenruderservo gemacht? Habe im Moment beide Höhenruderservos hinten sitzen. Wieviel Gewicht wird man ca. durch so einen Umbau sparen oder muß ich noch weitere Maßnahmen durchführen und wo kann man das CFK Fahrwerk für die Kati herbekommen??

Jey
20.02.2010, 09:52
Hi,
das Höhenruderservo kommt dort hin wo ursprünglich das Seitenruderservo saß (in die Aussparung) Du musst dann durchführungen für die Seile etwa 1-2cm vor der Höhenleitwerks-Nasenleiste und etwa 3-4cm nach oben und unten machen (habe ein foto von einer umgebauten Maschine, bei bedarf schick ich´s dir)

Das Seitenruderservo setzt du dann erhöht vor das Höhenruderservo. Hierzu reicht eine einfache Holzkonstruktion, ich habe das Seitenruderservo auf die RC-Platte gestellt und dann einen Rahmen gebastelt.

Sparen tust du dadurch etwa ein Servogewicht wobei durch die Konstruktion für den neuen Seitenruderservo-Platz wieder ein bisschen Gewicht draufkommt.
Viel wichtiger bei der Sache ist aber dass die Fast 100gr Gewicht (2x Standartservos) im Heck komplett nach vorne, nahe zum Schwerpunkt wandern.

Das Kohlefahrwerk gibts eigentlich überall wo´s auch Sebart-Modelle gibt. Ich hatte mein´s damals von www.hepf.at
Ich meine aber das es bei F3A-Lorenz auch eins gibt das von den Abmessungen passt und etwas günstiger ist.


Gruß Jochen

Andreas.F
20.02.2010, 12:01
Hey,

ok, dann habe ich mich wohl nicht klar ausgedrückt. Ich meinte eigentlich was ich komplett einspare an Gewicht (incl. Akku 6S 4000mAh).
Habe gelesen, daß Du beide Varianten geflogen hast. Lohnt sich der Aufwand, diesen Umbau in Angriff zu nehmen?? Motor neu kaufen, evtl. anderes Servo für Höhe, Seilanlenkung usw.
Nun die Akku`s sind deutlich günstiger, das ist wahr! Nur überlege ich jetzt, ob ich mir zwei neue 3700 5S von SLS in die Kiste Packe. Die liegen dann so bei 150.-!!
Ist der Unterschied zwischen den beiden Versionen so erheblich? Habe im Moment auch den A60 mit Spin99 drin. Nur Akku`s würde ich mir ein paar Neue zulegen.

Jey
20.02.2010, 12:22
Hi,
an Gewicht sparst du ca. ein halbes Kilo (je nach verwendetem Akku)

Der Axi ist ca. 100gr leichter als der Hacker, ca. 50gr weniger durch das Servo was du dir einsparst und eben die Akkus. Ich flog vorher 10S 3700mah, die wogen ca. 950gr. Die 6S4000er dann nur noch ~650.

Das Abfluggewicht mit 10S lag bei meiner Katana bei ca. 5050gr, mit 6S knapp unter 4600gr.

Ob es sich lohnt? Das kommt darauf an was du willst.

Mit 10S ist die Maschine ein toller Allrounder mit dem man sowohl Programm als auch 3D fliegen kann wenn auch mit leichten Nachteilen.

Mit 6S wird die Kati/Su dann zur Ultimativen 3D Kiste mit Shocky-Eigenschaften. Allerdings bleibt das klassische/Programm auf der Strecke da einfach etwas die Power für Kraftvollen Kunstflug fehlt und das halbe Kilo weniger an Abfluggewicht die Maschine auch Windempfindlicher macht.

Es kommt also wie du siehst auf deinen Flugstil an! Wenn du Modelle die für 5S geeignet sind hast würde ich bei 10S bleiben und die Akkus dann auch in den anderen Modellen verwenden.

Nochmal würde ich den Umbau nicht machen. Wenn dann von vornerein auf 6S oder 10S. Letztendlich muss das aber natürlich jeder für sich entscheiden!


Gruß Jochen