PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DG 600 Schrenkung ?



Hobbyflieger
23.02.2010, 21:48
Hallo,

Baue neue Flächne für meine DG 600 bauen (Profil HQ 3.0/14/13/13 - 5,14 m

Nun meine Frage welche Schrenkung sollte man einbauen oder lieber doch keine, ich dachte mir so das ich unter der Schneiderippe 2mm unterlege, oder ist das schon zu viel! da ich mir um sowas bis jetzt keine Gedanken gemacht habe.

Gruß Hobbyflieger

Gast_8039
24.02.2010, 10:30
Hallo,
vielleicht versuchst Du es mal bei Frank Saltheim unter modellbauhandel@gmx.com? Er hatte eine DG 600 in exakt der von Dir angegebenen Spezifikation und dazu sehr gut geschnittene Flächenkerne günstig im Angebot. Ob er noch aktiv ist, weiß ich nicht aber evtl. lohnt eine Anfrage.

mikesch
24.02.2010, 15:45
Hi Hobbyflieger,

das hängt davon ab, was Du erreichen möchtest. Eine Schränkung baut man ein, um die Tragfläche im Außenbereich weniger anzustellen als nahe dem Rumpf. Damit nimmt die Wahrscheinlichkeit eines Strömungsabrisses z.B. bei hohen Anstellwinkeln (z.B. im Langsamflug in der Thermik) an den Außenflächen ab. D.h. die Strömung wird nahe dem Rumpf abreißen und das Flugzeug somit um die Längsachse stabil bleiben (also kein Abkippen über die Flügelspitze beim Strömungsabriß, sondern ein Wegtauchen über die Nase um Fahrt aufzunehmen).
Diese Verbesserung der Flugeigenschaften bringt allerdings mit sich, daß die Außenflächen durch die Schränkung weniger Auftrieb bringen, was das Gleitverhalten verschlechtert.

Fazit: Willst Du eher schnell fliegen, bleibst Du ohne Schränkung länger oben. Willst Du eher langsam kurbeln, bessert die Schränkung das Abriss-Verhalten. (Deshalb ist Klopapier immer geschränkt :-) )

Gruß
Mikesch

Sniping-Jack
24.02.2010, 16:22
Baue keine Schränkung ein und stattdessen mit Wölbklappen, wie das Original. Willst du langsam kreisen oder landen, kannst du über die 4-Klappen-Ansteuerung gezielt den Flügel passend zur jeweiligen Situation einstellen. Im Schnellflug dasselbe: Klappen hoch. So musst du auf nichts verzichten.
Mit einem geschränkten Flügel würdest du dich unnötigerweise einschränken (daher ja: (Ein-)Schränkung :D)
;)

Achja, ggf. kannst du über Turbulatoren (Zackenband) das Abreißverhalten auch nochmal entschärfen. Aber wenn deine Klappen richtig stehen bei der Landung, passiert da nichts. So ein 4-(oder mehr) Klappenflügel ist schon was feines. :)

MarkusN
24.02.2010, 16:32
Was ich an dem Strak allerdings in Zweifel ziehe ist die Dicke. 13% aussen bei einer doch recht zugespitzten DG finde ich suboptimal. Wenn, dann wirklich nur mit Turbulator aussen (oben, bei 15-20% Tiefe).

Gast_8039
25.02.2010, 08:57
Hallo,
erfahrungsgemäß bietet die DG 600 in der angegebenen Größe (Paritech/ Frasa) völlig unkritische Flug- und Landeeigenschaften sowohl schnell (negativ verwölbt) als auch langsam mit gesetzten WK . Insbesondere mit WK lassen sich hervorrragende und variable Leistungen erzielen, die sprechen an wie der Teufel. Also keinesfalls auf WK verzichten! Habe meinen Flächenkern (von Frasa) nicht exakt vermessen, bin mir aber ziemlich sicher dass keine Schränkung vorgesehen war. Fliegt absolut optimal die Mühle.
Wegen Flächenbau: suche mal nach DG 600 und Frasa, da gibt`s schon einiges hier. Können auch gerne per PN in Kontakt treten wenn`s um Details geht.