PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bowdenzüge fuer Großmodelle



Jantar
05.03.2010, 15:05
Hallo,
Kann mir jemand sagen, woher Mann einen ca. 2 Meter langen Bowdenzug bekommt ? Im Modellbauladen gibt es scheinbar immer nur welche mit einem Meter Länge. Danke im Vorraus,
Gruß Daniel

jhascher
05.03.2010, 15:08
Hallo Daniel,
im gut sortierten Fahhrrad- und Motorradhandel sollte es längere geben, evtl. sogar von der Rolle.

Gruß
Jan

Knut
06.03.2010, 15:34
Hallo Daniel,

aus den Fahrrad/Motorradladen hole ich meine auch. Gibst bis 1,5 mm Durchmesser runter in Edelstahl oder verzinkt. Wobei du Edelstahl nicht Weichlöten kannst. 1 mm würde zwar auch reichen, gibt es dort aber nicht. Länge abgepackt 2 m. Von der Rolle sicher gibt es sicher auch was. Preis ist nicht der Rede Wert.
Ich hoffe mal, du meinst auch Bowdenzug/Litze und nicht Stahldraht.
Was dünneres gibt es aber auch als Meterware in einschlägigen Modellbauonlineshops.

Tschüß
Knut

Fritz
06.03.2010, 16:19
Hallo!
Vielleicht hift das weiter:
Du nimmst 2 Aussenhüllen a 1mtr. mit 3mm Durchmesser und verbindest die stumpf voreinander. Dann besorgst Dir auch dem Drachenschop ein 2 mtr. langen Kohlestab in 1,8mm und so hast Du eine schöne lange Anlenkung. Wenn die Anlenkung fast gerade ist kannst auch einen 2 mm Kohlestab nehmen falls der nicht so schwergängig geht, mußte mal probieren.

DG-Fan
06.03.2010, 16:41
Hallo Daniel,
schau mal bei EMC-Vega nach!

Gruß
Thomas

CG-Willi
06.03.2010, 16:54
Hallo Daniel,

bei EMC Vega gibt es einen GFK-Bowden-Ring 10m lang.
Den kannst Du dann nach Deinen Bedürfnissen kürzen.
Er hat eine GFK Seele und eine Ummantelung aus PA.
Dieser Bowden hat keine Längenänderung bei Temperatur-
schwankungen und läuft sehr leicht. Dazu gibt es auch
eine passende Gewindehülse M2 die nicht aufträgt, somit
kann man den Bowen mitsamt dem Gewinde aus dem
Ummantelungsrohr herausziehen.

Gruß
Claus

jochen_w.
06.03.2010, 17:02
Gibt es gute Gründe, die dagegen sprechen, die Servos vor Ort direkt in den Dämpfungsflächen einzubauen? Die Große des Modells würde das ja sicher zulassen.

mfg jochen

Jantar
06.03.2010, 17:45
Erstmal Danke fuer die Antworten, werde naechste tage dort mal schauen.
@ Jochen: Im Hoehenrured verbau ich die Servos vor Ort, doch will ich aus Gewichtsgruenden keine schweren Servos fuer die Seitenruderanlenkung hinten im Rumpf haben, da der Ausgleich vorne dann etwa 200-250 Gramm Blei betragen wuerde!

Daniel

Wicona
06.03.2010, 19:09
Hallo

Wenn du den Bowdenzug für die Seitenruderanlenkung nehmen willst, folgender Vorschlag.
Ich verwende für Seite-Anlenkung immer zwei dünne Stahlseile bei den Großmodellen. Auf das Servo einen doppelten Hebel drauf, und links und rechts zum Seitenruder zurück. Spielfrei und eine sichere Anlenkung.
Kannst die Seile sogar umlenken, und das Servo ganz vorne in die Nase rein bauen.

Lg Markus