PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Titan Flächenstahl aber von wem ?



fluguli
08.03.2010, 22:51
Hallo RC` lers

Schon lange versuch ich im Netz Titanstäbe für die Flächensteckungen zu finden in den gebräuchlichen
Massen ab 10mm Durchmesser aufwärts.
Ich habe bis jetzt noch nichts gefunden was an Private ,in Kleinmengen verkauft.
Auch das Forum hat nur mässigen Erfolg gebracht das die Webadressen nicht mehr gültig sind, oder nicht mehr liefern.

Ich denke viele von uns wären auch daran interessiert ihre Modelle auch leichter zumachen. Und ,oder Stahlverbinder zu tauschen
Also lasst uns alle Informationen hierzu, zusammen tragen.

Mein eigener Vorschlag den ich noch nicht angefragt habe wäre:
www.ews-titan.de.


Grüsse Uli

Jürgen N.
09.03.2010, 09:34
Uli,
fragen kostet nichts!
Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich das auch bei dieser Firma gemacht. Irrtum vorbehalten.
Negativ, für mich. Nur 12,5 mm Durchmesser.
Mein Rat:
tippe 1x in der Woche bei ebay "Titan Rundmaterial" ein.
Es hat immer wieder Angebote von Reststücken.
So bin ich zu meinem 12 mm für die Excel 4004 gekommen. Und billig.
Zwar nur 280mm lang statt 330, aber für Thermikflüge in der Ebene bestimmt ausreichend.
Die Liefer-Firma heisst übrigens
"Modelltitan",
Email:
ralfgillich ät web.de
Versuchs mal.
Gruss Jürgen

fluguli
09.03.2010, 10:30
Danke Jürgen

das ist doch mal ein guter Anfang dem ich nachgehen werde.


Ansonsten weiter so mit den Vorschlägen.

Sniping-Jack
09.03.2010, 17:11
Wenn es um leicht und hochfest geht, steht für mich Stahl/Carbon an erster Stelle. Wiegt etwa soviel wie ein GFK-Stab, ist aber fester als eine Vollstahl-Steckung. Ein weiterer Vorteil bei Stahl/CFK ist der, dass ein Zuviel an Belastung nicht mit Bruch quittiert wird. Nach der Landung tauscht man die verbogene Steckung einfach aus. Aber bis das passiert, da muss schon viel kommen.
Wandstärke des Rohrs etwa 1mm bei einer 10er Steckung, bei deutlich Größeren sicher auch mehr. Das CFK muss übrigens nur etwas breiter als der Rumpf sein, man muss nicht den ganzen Stab verfüllen. Verklebt wird mit Uhu Endfest 300 oder, besser, mit Laminierharz, weil dünnflüssiger.
Bei Uhu Endfest habe ich mit dem Heißluftföhn das harz dünnflüssiger gemacht. Tüchtig pressen muss man dennoch.

Gewicht einer 10er Steckung, alle etwa 210mm lang:
- Kohle: 28g
- GFK: etwa 50-60g (finde die Steckung grad nimmer, aber vielleicht kann ja ein mAlpina-Besitzer seine auf die Briefwaage legen)
- Stahl/CFK: 58g
- Vollstahl: 130g

Titan halte ich für zu exotisch und auch preislich nicht wirklich interessant.
Dazu noch die oben erwähnten Beschaffungsprobleme.

Weyershausen
09.03.2010, 19:53
Hallo Uli,

beim MPX-Milan musste ich den Stahl/Kohle-Verbinder ersetzen, weil er den Belastungen des Hochstarts an der Winde nicht gewachsen war. Stahl Außendurchmesser: 12 mm, Kohle-Außendurchmesser: 10 mm. Ich habe drei derartige Stäbe verbogen, bis ich auf eine 12-mm-Titanwelle umgestiegen bin (Länge 200 mm). Die gab es damals bei Titan-Concept (http://www.titan-concept.eu/) in vielen unterschiedlichen Durchmessern. Leider ist die Auswahl jetzt nicht mehr so groß.

Auf jeden Fall ist mit der Titanwelle als Flächenverbinder Schluss mit Durchbiegen beim Windenstart.

Gruß
Gerald

Steilkurbler
19.03.2010, 19:52
Hallo

Ich habe mir einen Verbindungsstab aus ALU F53 (Al Zn Mg Cu 1,5) besorgt . Die Festigkeitswerte entsprechen in etwa den üblichen Stahlstäben. Berechnung nach muß die Festigkeit bei D=12mm für Segler bis 7,5kg ausreichen. Zugfestigkeit min. 480N/mm² ; Dehngrenze 410 Rp0,2 (N/mm2)
Das Material ist leichter zu bekommen und kostet auch weniger als Titan.

Gruß ULI

Jürgen N.
19.03.2010, 19:59
ULI,
das tönt ja vielversprechend.
Ist deine Bezugsquelle auch für Otto Normalverbraucher?
Und wenn ja, wie heisst sie?
Mit Dank und Gruss
Jürgen

Steilkurbler
20.03.2010, 14:39
Hallo zusammen

Das Material ist zB. hier zu bekommen: http://www.metall-kunststoffhandel.de/shop/aluminium-hochfest-rund-p-686.html?osCsid=1779ec6c05469ae6a5573fb8a4e97149
Da kostet der Meter 4,40€ plus Versand.

Ich selbst habe es aus der Firma bei der ich arbeite, und bin zufällig an ein Abfallstück gekommen.

Aus diesem Werkstoff haben wir auch schon Scale-Fahrwerke für den Albatros (jet) von Airworld gefräst. Das Ding geht ja auch schon richtung 18kg.

Gruß ULI

Jürgen N.
20.03.2010, 15:15
ULI,
ich kann's fast nicht glauben...
Weisst du was
7075 oder 3.4365
bedeutet?
Gruss Jürgen

Gernot Nitz
20.03.2010, 18:09
Hallo,

das sind Werkstoffnummern:

z.B.

http://en.wikipedia.org/wiki/7075_aluminium_alloy

http://www.wst-center.de/fileadmin/user_upload/PDF-Dateien/Werkstoffe/34365.pdf

Gernot

Roger Hafner
21.03.2010, 11:06
...ALU F53 (Al Zn Mg Cu 1,5) besorgt . Die Festigkeitswerte entsprechen in etwa den üblichen Stahlstäben. ...Zugfestigkeit min. 480N/mm² ; Dehngrenze 410 Rp0,2 (N/mm2)...



Diese Festigkeitswerte entsprechen einem üblichen Baustahl. Für eine Flächensteckung würde ich aber schon einen Federstahl erwarten/einsetzen. Da liegt Rp0,2 dann meist deutlich über 1000N/mm².
Ausserdem ist das E-Modul (Steifigkeit) von Stahl rund 2.5 - 3 mal grösser, was sich dann schon in etwas weniger "wackelnden" Tragflächen bemerkbar machen könnte.

Stahl ist nicht gleich Stahl.

Gruss Roger

Steilkurbler
21.03.2010, 14:02
Hallo

Ich weis sehr wohl das Stahl nicht gleich Stahl ist .
Ich habe in meiner ASW15 4,3m mit 7.5kg einen hundsordinären VA Stab 1.4301 drin und den habe ich noch nie verbogen , und der ist in den Festigkeitswerten auch nicht besser.
Ich gehöre aber auch nicht zu der "750m senkrecht und dann durchziehen" Fraktion.
Und wenn man mal nachrechnet dann erkennt man das eine Belastung bis 9g eigentlich ausreichen sollte.

Gruß ULI

Jürgen N.
21.03.2010, 14:17
Habe eben "Alu-Stähle" für die Excel 4004 bestellt.
Selbstverständlich werde ich über Erfahrungen berichten.
Das dürfte aber noch eine ganze Weile dauern...
Also bitte um Geduld.
Gruss Jürgen

Jürgen N.
28.03.2010, 10:12
Da kostet der Meter 4,40€ plus Versand.
Und hier ist der Haken.
Obwohl in der Bestellung für die Schweiz ein Porto von € 8.50
verlangt wird, welche ich auch brav überwiesen habe,
verlangt die Firma plötzlich € 32.- !! für versicherte Lieferung.
Unversichert weigert sie sich standhaft zu verschicken!
Mein Geld hat sie aber... :(
Fürchte, dass ich es ans Bein streichen kann, denn Überweisungsgebühren sind etwa gleich wie der ganze Betrag (etwa 17.-)
Lehrgeld, ade..
Ein ziemlich deppert dreinschauender
Jürgen :confused:
Ergänzung:
Ich habe das Bestell-Formular korrekt ausgefüllt.
Habe korrekt Schweiz eingegeben.
Es hat mir den zu überweisenden Betrag angegeben.
Ich habe ihn bezahlt.
Und nun kommt die Firma mit den AGBs, in denen steht, dass das Porto fürs Ausland zuerst erfragt werden muss ...
und das für einen Betrag von nicht mal € 8.-
Sehr zu empfehlen!

rcraupe
15.04.2010, 21:50
Moin,

Graupner hat aktuell Flächenstähle aus Titan in das Lieferprogramm aufgenommen.

http://www.graupner.de/de/newsdetail/ebcf46d1-6c90-4a8f-bf62-e620c1f48377

Grüße
Martin

Weyershausen
15.04.2010, 22:14
Das ist doch mal eine Maßnahme!

Gruß
Gerald

MarkusN
16.04.2010, 11:49
Jetzt wärs noch nett, wenn man das als Durchmesserrreihe und nicht nur als massgefertigten Verbinder für zwei Modelle bekäme. (Ich behaupte, die Kunden für die "vernünftigen" Durchmesser wären sicher.) Aber das geht vermutlich ins Kapitel ModellBAUER vs. ModellKONSUMENTEN. Resp. Marketeers für letztere.

bee2
16.04.2010, 11:53
ist Titan denn genauso gut haltbar wie guter Federstahl?

MarkusN
16.04.2010, 11:55
Was meinst Du mit "Haltbar"? Festigkeit? Vielleicht nicht gerade vergleichbar mit den Maximalwerten von patentiertem Federstahl, aber wie die Motorleistung bei RR: "genug".

[edit]Festigkeitswerte gebräuchlicher Titanlegierungen hier (http://www.metaltec.de/html/titan/eigenschaften.html). "Genug" war vielleicht etwas optimistisch. Vergleichbar mit mittelfesten Vergütungsstählen. Wirklich hochfest ist das nicht. Aber besser als Feld-Wald-und-Wiesen Baustahl. Die Maximalwerte sind vergleichbar mit gern genommenen Silberstählen.

Wechselbiegebeständigkeit ist gut. Korrosionsbeständigekeit eh.

Tofo
16.04.2010, 12:08
Haltbar? :confused: Rosten wird es jedenfalls nicht, wenn du das meinst. :D

http://de.wikipedia.org/wiki/Titan_%28Element%29
(http://de.wikipedia.org/wiki/Titan_%28Element%29)

Grüße,
Thorsten

bee2
16.04.2010, 12:10
sorry, ich habe keine Ahnung von Materialkunde. Ich weiss nur dass ich 3 Flächenstähle für meinen Flamingo gekauft habe, die ich alle recht schnell verbogen habe (looping, wende...). Jetzt habe ich endlich einen gefunden, der "federt" und nicht "biegt" (reiner Zufall) (für 10Euro 1m). Wäre doch doof, einige Euros mehr für etwas auszugeben, was ich dann sofort wieder verbiege.

Ich frage deswegen, weil ich gern next year eine Alpina CME unter 5 Kilo bauen würde, und da sind die -125 gr doch sehr interesssant, die Graupner da ankündigt.

MarkusN
16.04.2010, 12:24
So als Hausnummer: Übliche weiche Baustähle haben eine Streckgrenze (ab dieser Bealstung ergibt sich bleibende Verformung) um 200 N/mm2. Silberstahl um 500 N/mm2.

Titan je nach "Grade" (http://www.thg-titan.com/titan/werkstoff.htm) 200..850 N/mm2.