PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feldumdrehungen



captainhc
14.03.2010, 19:44
Hallo,

bei der Suche nach einem geeignetem Antrieb für ein neues Projekt, bin ich über eine mir bis dato unbekannten Größe gestossen. Es hieß der Drehzahlsteller müsse 140.000 (ich denke das Wort war "Feldumdrehungen"- Drehzahl wäre ein bißchen hoch) können.
Habe ich das richtig verstanden?
Wenn ja, wie finde ich raus ob mein Hacker master 70-O-Flight das kann, oder nicht? Wenn es irgend wie geht würde ich den Regler schon gerne einsetzen.
Kann mir jemand ein paar erklärende Worte schreiben, bin elektrisch nicht so bewandert:(
Danke und Gruß

Michael

haschenk
15.03.2010, 17:02
Hi Michael,

"Feldumdrehungen" geben an, wie viele "Perioden" der Wechselstrom durch den Motor pro Minute aufweist.
Sie werden berechnet zu Feldumdrehungen = "mechanische" Umdrehungen/min * Polpaarzahl. Magnete gibt´s im Motor immer nur paarweise. Wenn dein Motor z.B. 12 Magnete (Pole) hat, dann ist die Polpaarzahl = 6.

Der Steller muß mindestens so viele "Feldumdrehungen" bewältigen können, wie sich aus deiner höchsten vorkommenden mechanischen Drehzahl * Polpaarzahl ergibt. Die maximal möglichen Feldumdrehungen eines Stellers werden vom Hersteller angegeben.
Mehr dazu findest du z.B. in der "BL-Fibel II" :
http://www.dmfv.aero/shop/product_info.php/cPath/26_55/products_id/53


Gruß,
Helmut

captainhc
15.03.2010, 18:18
Danke Helmut,

jetzt muß ich nur noch hoffen, dass in der Anleitung von damals diese Größe genannt wird. Wäre schön wenn ich nicht einen neuen Steller brauche.

Gruß

Michael

Carbonfreak
15.03.2010, 20:14
Hallo Michael,

in der Anleitung ist der Wert leider so nicht dokumentiert. Ich tippe auf max. 150.000 (also den benötigten Wert, keinesfalls mehr), ein Kontronik Jazz packt auch 150.000.
Die Advance Serie schafft 175.000, die Spin Serie 190.000. Genauer erfährst Du es sicher bei Jan Donocik (Jeti Modell Vertrieb), also: http://www.rc-easy.de
Bitte gib Deine Info's dann hier weiter (ich sammle solche Infos!)!

Gruß Bernhard

PS: das deutsche Manual ist zu groß, um hier direkt angehängt zu werden, falls Du es brauchst, bitte PN schicken.

captainhc
16.03.2010, 12:03
Hallo Bernhard,

ja Du hast Du Recht. In der Anleitung (ich habe diese) wird das Thema Feldumdrehungen nicht angesprochen. Ich frage mal bei Hacker nach.
Gruß und Dank.

Michael

captainhc
16.03.2010, 18:14
Hallo,

laut prompter Antwort von Hacker ist ein sicherer Betrieb bis 120.000 Feldumdrehungen möglich. Eventuell auch etwas mehr. :rolleyes:
Das kann nun bei 140.000 gut gehen oder nicht. Wenn es schon eine edle Aussenläufer - Getriebkombi wird, wollte ich eigentlich nicht noch in einen neuen Regler investieren. Der Umstieg auf 2,4 Gig ist ja kostenintensiv genug, ich wollte nicht noch zusätzlich zu den 35MHz Empfängern alle Regler die älter als 2 Jahre sind "verschrotten".

Gruß und Dank.

Michael

Carbonfreak
17.03.2010, 08:17
Hallo Michael,

tja, den Umstieg auf 2,4GHz hab' ich mir z.B. komplett gespart (wozu auch, hab' kein Problem), wer weiß wie oft da noch was Neues kommt bevor sich das etwas vereinheitlicht?!:rolleyes:

Welche Aussenläufer - Getriebekombi wird es denn sein, evtl. ist die Angabe mit Reserve gewählt?

Es gibt auch eine Menge Regler älter als 2 Jahre, die das schaffen (s.o.), willst Du jetzt alle Antriebe auf Außenläufer mit Getriebe umstellen (auch nicht gerade billig)?:eek:

Gruß Bernhard