PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Magnete aus der Glocke ausbauen?



Basti_Z
15.03.2010, 13:54
Hallo zusammen,

im Rahmen meiner Polzahländerung an einem Scorpion muss ich die vorhandenen 10 Magnete aus der Glocke meines Motors bekommen. Gibts einen Trick wie ich das schaffe ohne daß ich die dabei entmagnetisiere oder mechanisch kille?
Oder sind 10 tote Magnete eins der Opfer das ich bringen muss?

Gruß Basti

FamZim
15.03.2010, 21:24
Hallo Basti

Versuch mal die Glocke in kochendem Wasser zu erwärmen und die Mags dann lose zu drücken.
100° halten die meisten ja, sonst droht Dir sowas :D

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=61358&highlight=Schlappe+Magnete+reparieren

Eine 14 Pol Glocke solte man aber auch als Ersatzteil bekommen !

Gruß Aloys.

Basti_Z
16.03.2010, 07:51
Ok, danke das probier ich mal.

Kannst du mir nen Tip geben, wo man ne 14pol Glocke bekommt? bei Parkflieger und Litronics ist nix in den Ersatzteilen gelistet...

Gruß Basti

Banjoko
16.03.2010, 10:03
Ok, danke das probier ich mal.

Kannst du mir nen Tip geben, wo man ne 14pol Glocke bekommt? bei Parkflieger und Litronics ist nix in den Ersatzteilen gelistet...

Gruß Basti

Moin !

Parkflieger, respektive Ringel-Modellbau ist der Importeur für Scorpion in Deutschland - da würde ich anrufen, die sind sehr sehr nett und helfen wo sie können !

Gruß

Matthias

Basti_Z
23.03.2010, 11:27
Halloo zusammen,

also so eine 14pol Glocke ist nicht aufzutreiben... jetzt muß ich die Magnete wohl doch irgendwie aus der Glocke rausbrutzeln....

Gruß Basti

Nice
23.03.2010, 12:12
Nicht zu heiß werden lassen,
habe schon welche bei knapp 100° mal zerstört.
Man weiß ja nie was die ab können, steht ja leider nix drauf.

Ansonsten die Glocke über Tage in Aceton baden, das zeug löst ja fast alles auf.

MalteS
23.03.2010, 14:54
lt. Scorpion werden dort Magnete verwendet die erst bei 200° ihre Magnetisierung verlieren. Ob es stimmt weiß ich nicht.
Das Klebesystem wird wahrscheinlich ähnliche Temperaturen aushalten.

Vieleicht geht eine weile in Aceton baden. Versuch wäre es wert.

gast_15994
23.03.2010, 15:01
aceton geht nicht.
bis 180° haben die magnete gehalten, weiter habe ich selber nicht getestet.

btw. sollen die rohmaterialien gerade um 30-40% teurer geworden sein.
das wird wohl bald auf die magnetpreise der endkunden durchschlagen.
sicher eine folge des hungers der industrie nach permanentmagneten.

FamZim
23.03.2010, 19:42
Hi

Wenn Du von 10 auf 14 Mags gehen willst fehlen doch 4 Magnete.
Die 14 sind dann schmaler, und sollten auch gleich breit sein :D
Da würd ich mir über die Alten nicht sonn Kopp machen.
Von 14 auf 10 könnte man Sparen :D !
Ob sie noch gut sind hinterher, kann man So Messen:
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=55487&d=1168786482
Den Eisenklotz auf eine Ware legen, nullen, und durch hochheben des Mags die Kraft messen,(mehrmals versuchen).
An zwei Seiten an jedem Magnet :D

Ich würd mit kochendem Wasser zum erwärmen anfangen, dann Backofen, dann erst Brenner!

Gruß Aloys.

rata i16
23.03.2010, 22:08
Versuch mal die Glocke in Bremsflüssigkeit einzulegen, das ist ein Teufelszeug, der beste Abbeitzer den es gibt und vielleicht noch etwas erwärmen.
Löst selbst die teuersten Autolacke an, anschließend alles gut mit Wasser reinigen, geht am besten.
Gruß Christian

Basti_Z
24.03.2010, 07:49
Hallo zusammen,

wegen den Magneten habe ich auch schon mal gesucht. Es gibt keine anderen Magnete zu kaufen. Wenn ich die des 10 Polers verwende komm ich auf 80% Abdeckung. Sollte also noch passen...

Die Bremsflüssigkeit ist mir auch gleich angefallen als Ralph geschrieben hat daß Aceton nicht geht... Methanol ist auch nicht zu verachten..das ist auch killermäßig unterwegs.... Werd da mal ein paar Versuche machen....

Grüssle