PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4015 fürs getriebe



gast_15994
17.03.2010, 18:42
auf der grundlage eines 12N8P kits für einen HK 4015 habe ich mal was für eine getriebeanwendung gewickelt.

sprich hochdrehend.
hier sind es am ende 1370/ V geworden, obwohl ich dachte, ich lande weiter unten.

mal sehen, was der andy sagt, ob was damit anzufangen ist für eine 10S+ getriebeanwendung nebst 18" latte.

http://www.powercroco.de/°forum8/170310-1.jpg

wiegen tut er 232g und hat eine 8-5er welle und dicke lager.
gewickelt ist er mit 1,25er draht YY.
will heissen, 150A-peaks sollten ihn nicht jucken und der innenwiderstand wird auch "untenrum" klein sein.


http://www.powercroco.de/°forum8/170310-3.jpg

von hinten sieht man schön, dass auch diese ABC- wicklung aus 2 im prinzip teilmotoren besteht.


http://www.powercroco.de/°forum8/170310-2.jpg

wenn man vom bei den 12N8P üblichen rasten absieht, läuft er schön ruhig bis hinauf zu höchsten drehzahlen.
wenns mit dem andy nicht passen sollte, für irgend nen heli sollte die ns sicher auch passen- sie liegt ja (unerwarteterweise) relativ dicht bei diesem:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=190879&highlight=4015

vg
ralph

Max_Eff
17.03.2010, 20:59
Hallo Ralph,

scheint wohl "mein" Motor zu werden?

Hast Du irgendwelche Messdaten, um mal schnell den DC vorher zu bemühen oder hast Du die ns nur über Leerlauf gemessen?

vg
dirk

gast_15994
17.03.2010, 21:07
hier kann ich maximal die leerlauf-ns ermitteln.
eigentlich hätten es ausgehend von den werksdaten etwa 1200 sein müssen, aber die querschnittserhöhung scheint sich bei den ABC motoren deutlicher auszuprägen.

am wochenende werd ich mal ein paar mehr daten ziehen.
immerhin weis icht jetzt, dass man mit 7wd. (6/7*1370= 1174) den 1200 /V ziemlich nahe kommt.
platz wäre ja noch genug vorhanden.

Max_Eff
17.03.2010, 21:10
hi,

ist der Motor jetzt bereits zum andy unterwegs oder machst Du dann neue Varianten?

vg
dirk

Reisenauer Antriebe
17.03.2010, 21:15
Hallo Ralph,

fürchte aber eta max ist eher bei 100 als bei 70 Amp.:eek:
Jedenfalls wärs beim Hk 4020 - 1390 so.

Gruß Andy Reisenauer

gast_15994
17.03.2010, 21:18
ich mag ja eta max möglichst weit rechts :D

aber hier sieht also verdammt nach aus, dass die 7 wd nötig ist.
drehzahl geht runter und alles wandert nach links. ;)

nur gut, dass ich zu hause noch genug bleche habe.
dummerweise ist das das einzige gehäuse. :(

naja, erstmal messen und dann weitersehen.

vg
ralph

Banjoko
17.03.2010, 21:31
Moin Männers,

da bin ich ja mal gespannt, was dabei raus kommt ! :)

Ich habe eben den Werks 4015 mit dem Chassis meines T-Rex 500 verheiratet.
Mit Nachhilfe vom Dremel paßt das auch ganz gut.

... mal sehen, was Ralph aus dem Motor rausholen kann, der Werksmotor ist von Andi bereits vermessen und verdammt gut, wie ich finde !

Vielleicht ist der Andreas ja so nett hier das Ergebnis zu veröffentlichen !?

Gruß

Matthias

Reisenauer Antriebe
17.03.2010, 21:41
Hallo Ralph,
fürchte aber eta max ist eher bei 100 als bei 70 Amp.:eek:
Jedenfalls wärs beim Hk 4020 - 1390 so.
Gruß Andy Reisenauer


Aber für 8 statt 10s würds wohl passen!

Andy Reisenauer

Reisenauer Antriebe
17.03.2010, 21:43
Moin Männers,

da bin ich ja mal gespannt, was dabei raus kommt ! :)

Ich habe eben den Werks 4015 mit dem Chassis meines T-Rex 500 verheiratet.
Mit Nachhilfe vom Dremel paßt das auch ganz gut.

... mal sehen, was Ralph aus dem Motor rausholen kann, der Werksmotor ist von Andi bereits vermessen und verdammt gut, wie ich finde !

Vielleicht ist der Andreas ja so nett hier das Ergebnis zu veröffentlichen !?

Gruß

Matthias



Hallo Matthias,

mach ich Morgen mal!

Gruß Andy

gast_15994
18.03.2010, 19:14
da sich heute mein unilog nach mehreren jahren treuer dienste hoffentlich nur vorübergehend abgemeldet hat, hätte ich eh keine chance zum messen gehabt.
also habe ich eines meiner liebswerkzeuge benutzt und den stator wieder vom drahtverhau befreit.

so sieht jetzt der 7YY aus:

http://www.powercroco.de/°forum8/180310-3.jpg


jetzt kann ich nur hoffen, dass er sich an die theorie hält und mit 6/7*1370 = 1175/V dreht.
wenn nicht, dann gucke ich ihn eh nicht wieder an. :D

vg
ralph

Reisenauer Antriebe
18.03.2010, 20:26
... mal sehen, was Ralph aus dem Motor rausholen kann, der Werksmotor ist von Andi bereits vermessen und verdammt gut, wie ich finde !

Vielleicht ist der Andreas ja so nett hier das Ergebnis zu veröffentlichen !?

Gruß

Matthias


Hallo Matthias,

wie versprochen die Daten
für den Scopion HK 4015 - 1450KV (Serie:D)

Gruß Andy Reisenauer

gast_15994
18.03.2010, 20:52
wenn ich das so sehe, wärs wohl auch mit den 1375 gut gegangen.
evtl. mit 1:5

also wohl umsonst gearbeitet :(

vg
ralph

Reisenauer Antriebe
18.03.2010, 21:08
wenn ich das so sehe, wärs wohl auch mit den 1375 gut gegangen.
evtl. mit 1:5
also wohl umsonst gearbeitet :(

vg
ralph

Jooh Ralph,

hab ich doch geschrieben,
dass 8s geht!

Gruß Andy

Max_Eff
18.03.2010, 21:10
Ja, ne - es sollen ja 10s sein..... :D

vg
dirk

Reisenauer Antriebe
18.03.2010, 21:31
So hätte es mit 8s
und 5:1 ausgeschaut:

Gruß Andy Reisenauer
(ne 18x12 kann er nat. auch):D

Gruß Andy Reisenauer

gast_15994
18.03.2010, 21:37
morgen steck ich den mal zusammen und gucke, ob er überhaupt dreht. :cool:

dann sehn wr weiter.

vg
ralph

Max_Eff
18.03.2010, 21:37
Hallo Andy,

vielen danke für die Daten. :)

Aber Du weißt ja - es sollen 10s werden.....

Und ich finde den Wirkungsgrad von max. 81% nicht gerade mächtig..... tja --halt Serienwicklung.... :D

Aber ein Motor Chief wird's so oder so werden......;)

vg
dirk

gast_15994
18.03.2010, 21:49
weniger die wicklung als eher die sehr hohe drehzahl bei der hohen spannung.
da steigen die steller- und die eisenverluste schon deutlich an.

deshalb glaube ich ja, dass eine geringere untersetzung nicht unbedingt schlecht sein muss.

man muss halt immer erst das optimum rausfinden.

vg
ralph

Max_Eff
18.03.2010, 22:10
Viel Auswahl gibt es da ja nicht:

5:1

6:1

beim MotorChief.

Oder?

vg
dirk

Banjoko
19.03.2010, 08:06
Moin !

Also über den Wirkungsgrad kann man auch bei dem Werksscorpion wohl kaum meckern - ist halt Auslegungssache und Ralph hat die Verluste auch schon erwähnt.
Und dann sollte man sich auch vor Augen halten, was da dem Zwerg zugemutet wird - ich denke das geht Richtung 2,5kW, oder so !
Viel Masse hat der 4015 ja dann auch nicht mit seinen 240gr. Kampfgewicht ! :D

Ich bin mal gespannt, ob bei mir das Hauptzahnrad Karies bekommt, wenn die 1500 Watt darüber herfallen ! ;) :D :cool:

Gruß

Matthias

Max_Eff
19.03.2010, 08:13
Guten Morgen Matthias,

das hast Du schon Recht.

2,5kW bei 240g ist sehr heftig.

Kontronik gibt ja für den 400g schweren KoraTop 30 2kW Spitze an...

vg
dirk

gast_15994
19.03.2010, 08:15
meine rede.

aber auch der andy ist ja offenbar genau so ein extremist wie ich :D

wenn es kein wettbewerbssetup werden soll, würde ich das eine oder andere gramm in "durchhaltefähigkeit" und gesteigerte alltagstauglichkeit investieren.
sprich, drehzahl und untersetzung etwas runter und motorgewicht auch etwas rauf. drehzahlen von <30.000 sind gesünder für die lager und die mechanik an sich.
zudem werden die eisenluste nicht so in die höhe getrieben.

4:1 und 5:1 - definitiv sehen da die ergebnisse keinesfalls schlechter aus.

leider ist 2:1 oder 1,5:1 ausser reichweite - da hätte ich auch verrückte anwendungen für!

vg
ralph

Banjoko
19.03.2010, 08:17
... in welchen Flächenflieger soll die Kombi denn eingebaut werden ?!

Max_Eff
19.03.2010, 08:21
Daten des Fliegers:

SuperChipmunk von Jamara
1,8m Spw
AUW ca. 5200g

Max_Eff
19.03.2010, 08:28
Hallo Andy,

hast Du eigentlich den HK 4025-1100 auch schon vermessen?

Wäre super, wenn wir da mal ein Diagramm sehen können. :)

Gibt es das MotorChief auch in 4:1?

vg
dirk

gast_15994
19.03.2010, 08:29
btw kann man das noch weiter spinnen:

wer nicht auf wettbewerbe geht oder es aus spaß an der freude tut, ist mit einem 50-100g schwereren motor immer besser bedient.
der muss weder elektrisch noch mechanisch an seine grenzen getrieben werden und ist einfacher herzustellen.

wenn man bedenkt, dass der materialeinsatz und mechanischer herstellungsaufwand an einem kleinen motor nur unbedeutend geringer ist und der wickelaufwand mindestens genausogroß wie beim größeren, müssten beide nahezu gleichteuer sein.
das würde aber keiner begreifen.
also werden die kleinen zu billig und die großen zum ausgleich zu teuer verkauft.
marktwirtschaft eben.


vg
ralph

Banjoko
19.03.2010, 08:39
Sehr schöner Flieger, wal was ganz anderes !!! :)

Daten findest Du sicherlich in diesem Fred ! (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=189063)

Edit: Ist Quatsch, da es der größere 4035 ist, aber trotzdem ganz interessant.

Max_Eff
19.03.2010, 09:06
Dann kommen wir wieder soweit (wenn's um Alltagstauglichkeit und Langlebigkeit geht) - wg. der hohen Drehzahlen, der Lager, der Eigenresonanzen, dass wieder ein Direktantrieb Sinn macht:

z.b. S4035-250kv

Tja, wo liegen jetzt die Vor- und Nachteile zwischen einem hochdrehenden al mit getriebe und einem langsam drehenden al ohne getriebe

gut, wenn's um max. eta bei hohen Strömen geht und die ls maximal groß sein soll - geht wohl an der kombi al+getr nix vorbei.

aber hier ist der fall ja anders...

vg
dirk

gast_15994
19.03.2010, 09:16
das jeweilige ergebnis der auswahl ist immer vom optimierungsziel abhängig.


alles hat stets vor- und nachteile.
:)

mal eine etwas ketzerische (und mir wesensfremde) betrachtung: selbst 10% schlechterer wirkungsgrad am arbeitspunkt bedeuten am ende nur 10% weniger flugzeit. also 9min statt 10min.
und 200g (ich greife hoch!) mehr antriebsgewicht am 5kg flieger sind auch nur 4%.; 100g wären nur 2%.
man muss wissen, ob einem das wichtig ist.

solange der antrieb thermisch stabil genug ist, mit der abwärme umzugehen, wirft das auch keine probleme auf.

den "edelantrieb" braucht ausser dem wettbewerb und beim austasten von grenzen bzw. neiderzeugen :cool: wirklich kein normaler pilot.
ist das gleiche, wie mit dem lamborghini im stadtverkehr.
der 79er ford tuts genauso und viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel preiswerter.

vg
ralph