PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akku für MPX 3030?



Gerald Lehr
01.08.2002, 20:16
Hallo an alle,

da inzwischen mein zweiter Akkupack für meine 3030 den Geist aufgibt, würde micht interessieren was für Akkupacks ihr denn so in diesesem Sender fliegt.

Was für Zellen würdet ihr mir empfehlen zu kaufen?

Zusammenlöten bekomme ich hin, das ist nicht das Problem. Mein Problem ist, daß ich mich mit den verschiedenen Akkutypen nicht gut genug auskenne.

Danke schon mal für eure Antworten.

Herbert Ihm
01.08.2002, 22:19
Hallo,
da mir dieses Thema sehr bekannt vorkommt:
(MPX scheint keine sehr glückliche Hand beim Einkauf seiner Akkus zu haben, einmal etwas vorsichtig ausgedrückt!)
Ich nehme grundsätzlich die gleichen Akkus, die auch als Elektoantrieb genommen werden können, also z.B. Sanyo KR 1800 ... o.ä.
Ich entlade aber regelmäßig, ca. alle 2-3 Monate die Zellen durch eingeschaltet lassen bis das Display abschaltet. Dann wieder mit I/10 vollladen. Diese Verjüngungskur braucht man halt.
Zwischendurch wird bei mir auch mal schnellgeladen, daher auch die Hochstromakkus.
Herbert

franz
01.08.2002, 22:22
hi,

ich hab Sanyo RC3000H (NiMH) drinne und bin sehr zufrieden

ManfredCC
01.08.2002, 22:41
Ich hab in meiner 4000er Panasonic 3000er NiMH drinnen...der alte Akku war aber bei weitem noch nicht am Ende, ich wollte einfach mehr Reserven...

Harri
01.08.2002, 23:30
Hi,

ich benutze die Sanyo RC3000 (nicht HV und nicht gepusht).

Bis jetzt bin ich damit äußerst zufrieden! :)

Entladen macht man am besten mit dem Computerlader, wie bei den Flugakkus. Dazu einfach die Diode im Senderinneren mit einem Draht überbrücken.

NiMH-Akkus aber nach dem Entladen sofort wieder aufladen, werden voll gelagert.
Bin mir allerdings noch nicht so sicher, ob man die überhaupt entladen sollte oder besser mit Reflex einfach immer volladen sollte. :confused:

[ 01. August 2002, 23:33: Beitrag editiert von: Harri ]

Jürgen N.
02.08.2002, 09:21
Es gibt recht preiswerte, fertig zusammengestellte 6er Packs aus der Modellauto-Gilde. Nur den Stecker umlöten. Der Originalstecker kann ev. für "Not-Schnelladungen" dranbleiben.
Ich habe ein 2'000er Pack seit Jahren. Heute würde ich ein 2'400er nehmen.
Gruss Jürgen

Gerald Lehr
02.08.2002, 10:26
Hallo Leute,

danke für die Antworten.
Ich habe beim Batt-Mann einen Pack 3000er Zellen bestellt.

Bin ja mal gespannt auf die Betriebsdauer dann.

Ulrich Horn
04.08.2002, 12:14
Hallo,

@Harri: die Reflexladung verhindert nicht, dass die Kapazität immer nur teilentladener Akkus (typisch Senderakku) mit der Zeit abnimmt. Dieser Effekt wird nur verlangsamt.
Also auch bei Reflexladung wenigstens zweimal im Jahr den Akku vollständig entladen.

Grüße, Ulrich Horn

Lars K
04.08.2002, 14:06
hallo gerald,
wirst schon glücklich werden mit den 3000er nimh und eine betriebsdauer von ca. 7h und mehr erreichen (wenn ich mich recht entsinnen kann).
ich habe meiner mpx 3010 auch vor längerer zeit die 3000er panasonic spendiert und die halten und halten...

gruß
lars

jweber
04.08.2002, 17:07
Also ich kann mich über die Akkus meiner 3010 nicht beklagen. Ich entlade die Akkus aber auch jedes 2. - 3te mal am Automatiklader und lade sie anschließend wieder. Dann laß ich sie auch mal über Nacht an 100 mA. Der Lader zeigt immer noch volle Kappa an, die Anlage ist jetzt etwas über 2 Jahre alt.
Jörn
PS: Die Anlage piepst glaube ich bei 6,9 V. Das Abschalten des Displays erfolgt auch nicht erst bei 6x0,85V=5,1V. Mit anlassen bis das Display abschaltet bekommt man die Akkus nicht richtig leer.

[ 04. August 2002, 17:13: Beitrag editiert von: jweber ]

Harri
04.08.2002, 20:22
TIBOS,

haben NiMH überhaupt einen MEmory-Effekt?

Ulrich Horn
06.08.2002, 01:11
Harri,

aber sicher.. kommt drauf an, was man darunter versteht.

cuxdu hier (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=27;t=000082) ;)

Grüße, Ulrich Horn