PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einsatz von SubC NIMH-Zellen im E-Funflyer?



Arne
12.01.2003, 17:15
Tach zusammen!

Ich weiß, dass dass die Einsatzmöglichkeiten von NIMH-Zellen schon viel diskutiert worden sind. Vieles davon habe ich gelesen. Meine eigenen Erfahrungen beschränken sich auf den Einsatz als Empfänger Akkus und auf kleine Zellen wie Twicell 700 o.ä. in Depron-Fliegern.
Im Moment brauche ich noch einen weiteren 12-Zeller für meinen E-Funflyer, und überlege halt, NIMH- Zellen einzusetzen.

Die Einsatzbedingungen im Flieger sind die folgenden:

- Spitzenströme zwischen 55 und 60 A, die aber nur sekundenweise benötigt werden

- Durchschnittlicher Strom etwas unter 20 A, da Flugzeit mit RC 2400 ca 7,5 Minuten

- Strombereich zwischen 30 – 40 A wird auch länger erreicht, z.B. Hoovern

Nach dem, was ich gelesen habe, müssten z.B. die GP 3300 ja eigentlich geeignet sein.
Trotzdem die folgenden Fragen zu euren Erfahrungen:

- Ist die GP 3300 nach wie vor die Spitzenzelle bei SubC?

- Sind die o.g. Spitzensröme, wenn auch nur sehr kurz, ohne dauerhafte Beschädigung der Zellen möglich?

- Wie lange muss die Zelle nach dem Einsatz ruhen? 3 Stunden, 1 Tag?

- Müssen die Zellen für diesen Einsatzzweck gepushed sein?

- Wie hoch darf der Ladestrom sein?

Ich versuche halt abzuschätzen, ob der nicht ganz kleine Mehrpreis gegenüber den RC 2400, der Nachteil des kleineren Ladestroms und der benötigten Ruhepause die längeren Flugzeiten und die zumindest im unteren und mittleren Strombereich wahrscheinlich etwas bessere Spannungslage der NIMH´s rechtfertigt??

Wie gesagt, kein neues Thema, trotzdem wäre ich euch für eure Erfahrungen und Tips dankbar!
Die Piloten des Superdiablotins haben sich doch auch schon über einen Einsatz Gedanken gemacht, wenn ich mich recht erinnere. Gibt es bei euch inzwischen Erfahrungswerte?

Gruß Arne

Gerhard_Hanssmann
12.01.2003, 18:39
Die GP 3300 soll zur Zeit das beste Zelle am Markt sein.
Entladen bis 40 A bei besserer Spannungslage als die Sanyo 2400.
Kurzzeitig bis 50 A, bei gepushten Zellen.
Dann aber Ruhezeit von einigen Stunden.
Laden mit 4 bis 5 A Konstantstrom.

Die Zelle sollte deinem Anwendungsspektrum entsprechen.