PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an die 'Hochstromer'



Ulrich Horn
17.01.2003, 01:51
Moin,

mich würde mal interessieren, mit welcher Lebensdauer von Akkupacks man bei Strömen über 80 A rechnen kann.
Vorsichtige Behandlung vorausgesetzt, wieviele Flüge in 80- 100 A Anwendungen lassen sich mit einem Akkupack in seiner gesamten 'Lebenszeit' realisieren?

Grüße, Ulrich Horn

elektroernie
17.01.2003, 15:23
Hi
echt geil

Vorsichtige Behandlung vorausgesetzt ..und das bei 100 A :D
Spaß beiseite, es hängt stark vom Zellentyp ab, 2400 verhalten sich anders als 1700er (Sanyo). Aber auch dann kannst du nur mit 10 bis 100 Zyklen bis zur Entsorgung rechnen. Spruch: was den F3B-lern ihre Seile sind den F5B-lern ihre Zellen.
CU
Ernie

Speed-Junkie
17.01.2003, 16:48
Meine 24er Packs für den F5B-Antrieb haben bisher vielleicht erst 10 Ladezyklen hinter sich, daher kann ich noch nicht sehr viel zur Lebensdauer sagen. Wenn Du die Zellentemperatur allerdings als Maß für die Beanspruchung der Zellen betrachtest, dann werden die gleichen Packs in einem 5m Elekreo-Segler mit nur ca. 45A deutlich wärmer als im F5B-Einsatz.

D.h. die Einschaltdauer ist ein wesentliches Kriterium für die Belastung nicht unbedingt der Strom alleine!!! Voraussetzung für die hohen Ströme sind aber auf jeden Fall gepushte und selektiert Zellen!

Gruß, Michael

Ulrich Horn
24.01.2003, 03:08
Hm, das stimmt,

also frag' ich noch mal etwas präziser. Mit 'vorsichtiger Behandlung' meine ich natürlich alles, was außerhalb der Hochstromentnahme steht, also Einhaltung von Abkühlzeiten, sachgemäße Ladung, Entladung nur 90% usw.
Gepushte und gematchte Zellen, wahrscheinlich kommt nur die RC2400 in Frage, setze ich ebenfalls voraus. Ich will ja nicht wissen, wie schnell man sie kaputt kriegt, sondern wie lange sie halten können ;)

Dass die Einschaltzeiten nicht unwichtig sind, ist klar. Auch andere Faktoren wie Ruhezeiten zwischen den Einsätzen spielen sicher eine Rolle.
Sind wirklich 100 Zyklen machbar?

Grüße, Ulrich Horn

plinse
24.01.2003, 09:42
Moin,

ich habe noch alte 27zeller von einem Kumpel übernommen, die haben schon gut Zyklen auf dem Buckel, etwa 40 so der älteste.

Wie alt jetzt meine Packs im Tokoloschi werden bin ich selbst noch gespannt, kann ich noch nichts zu sagen.

Wichtig ist, daß man die Zellen nur ein mal am Tag fliegt! Bein zweiten mal gasen sie und das ein paar mal und die Zellen sind tot, auch wenn sie vorher abgekühlt waren. Temperatur (Abkühlen) ist eine reine Frage der Wärmekapazität und Umgebungstemperatur (Kühlung), der Innendruck der Zellen hat mehr Parameter.