PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma II F3B Segler



soaring7
28.03.2010, 13:46
Wer kennt den Sigma II F3B Segler!

Liegen Testberichte und Bilder vor?

Mit fliegerischen Grüssen Paul

Stratosflieger
23.04.2010, 20:47
hallo soaring,

hab mir in dortmund den sigma 2 f3b mit 3,10 m sp. gekauft. bin gerade beim bau des modells. mußte einige sachen ändern. einbau der servos im rumpf machten probleme wegen des aufsteckkonus. gestänge von höhenruder im seitenleitwerk an der höhenruderumlenkung war locker - billige gabelköpfe. meine empfehlung für fläche. servos von graupner - des 448 bb mg und des 3288 bb mg.

Rumpf komplett aus kohle. ist schlecht wegen 2,4 ghz.

werde noch berichten.

Robert G.
24.04.2010, 01:59
hallo soaring,
...
meine empfehlung für fläche. servos von graupner - des 448 bb mg und des 3288 bb mg.



Dann bau mal nen fetten Akku ein weil die rund 1Ah saufen.

soaring7
24.04.2010, 12:13
Hallo Stratosflieger,
danke für deine Nachricht, bin gespannt auf einen kleinen Baubericht ev. mit Bildern!
Gruss Paul

Stratosflieger
24.04.2010, 17:26
Hallo Robert,

danke für die Info. Ich wollte wie in meinen anderen Modellen, einen 5 Zelligen 2000 Eneloop einbauen. Ist der zu schwach???

Jürgen

Robert G.
24.04.2010, 21:02
Es gibt nicht wenige die von den eneloop wieder weg kommen. Mal die Suche bemühen. Bei den Servos kommt ein Spitzenstrom von über 5A zusammen beim Knüppeln.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1572587#post1572587

Nach 1 Std. am Hang könnte! es schon passieren daß die Spannung unter Last in die Knie geht... obwohl noch halb voll... je nach Flugstil, Wetter, Startart.

Mal eben schnell nachladen ist mit den eneloop auch nicht.

Je nach Platz im Rumpf ist die Akkuwahl mit den Digiservos ein Problem geworden...

Stratosflieger
09.05.2010, 19:43
hallo zusammen,

wollte jetzt mal meine bauerfahrung mit dem - sigma 2 - machen. ich bin eben fertig geworden. war eine kleine schwergburt:confused:

als erstes würde ich jedem empfehlen die gabelköpfe zu wechseln. alles nur schrott. vor allem den gabelkopf an der umlenkung für das höhenruder im seitenleitwerk. bei meinem rumpf war der gabelkopf sehr weich und zudem auch nicht gesichert. wenn das im flug abgeht???? malzeit :cry:

servos habe ich auf höhe und seite - graupner 386 / querruder - des 448 bb mg/ wölbklappe - robbe ds 3150 da graupner ds 3288 mal wieder nicht lieferbar ist. akku - 5x eneloop 2000 mh.

den akku und das blei unterzubringen war vielleicht ein ackt. 5 zellen und sage und schreibe ca.350 g blei, wenn die schwerpunktangabe stimmt. der rumpf ist hinten sehr schwer mit der umlenkung und mit den beiden höhenrudern :mad:

so-nun warte ich noch auf guten südwind. lass mich mal überraschen, wie der 2,4 ghz empfänger von graupner auf den kohlerumpf reagiert. antenne hab ich fast kommplett draußen :D

flugbericht wird folgen.