PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Querruderanlenkung beim Gnumpf ???



Babl
03.04.2010, 08:59
Hallo,

habe meinen Rumpf des Gnumpf´s fertig.
Jetzt geht´s an die Fläche.
Styro Abbachi ist auch fertig. Eigentlich wollte ich 2 Servos in die Fläche bauen.
Dann sah ich dieses Bild hier im Forum: (habs mir geliehen)

437663

Weiß jemand wo man diese Anlenkung bekommt und wie sie eingebaut wird.

Gruß Thomas

hsteinhaus
03.04.2010, 10:22
Die Anlenkung halte ich nicht für empfehlenswert, da mechanisch mindestens doppelt ungünstig:

- Der Servoarm wird durch die Kugelköpfe auf Torsion belastet.
- Die Laschen auf den Anlenkdrähten knicken nach unten ein, wenn sie auf Druck belastet werden.

Unter Strich wird so eine Anlenkung eine sehr weiche und unpräzise werden. Besser: Gabelköpfe verwenden am Servo und eine durchbohrte Kugel direkt auf den Stahldraht auflöten oder aufkleben. Das wird dann bocksteif und spielfrei.

Grüße,
Holger

Geni
03.04.2010, 10:35
Du wirst keine Freude an dieser Anlenkung haben, (kommt ins Flattern). Leiste (gönne) Dir 2 Servos, dann wird Freude aufkommen.

Gruss Geni

hsteinhaus
03.04.2010, 11:07
Das Einzelservo ist nicht zwingend das Problem. Ich habe fast alle meine Q500-Flächen mit Zentralservo geflogen. Wichtig ist, dass der Anlenkdraht stark genug ist (mindestens 3mm für Q500 / 260 km/h) und das die Anlenkung optimal gelöst ist (also nicht wie im oberen Bild).

Grüße,
Holger

kasumi
03.04.2010, 12:41
Ich fliege in meinen Speedmodellen nur Torosionsanlenkungen und die funzen perfekt auch bei über 370 kmh.

Also die Aussage das man mit so einer Anlenkung nicht glücklich wird u. deshalb auf 2 servos umsteigen sollte ist mal totaler quatsch;)

wichtig ist wie Holger schon schreibt ,das die Drähte dick genug sind.

Gefärlich wird es wenn man auch noch mit 2 mm Löthülsen arbeitet da bei Verbrennerantrieben die sehr schnell abvribriren können.

Ich klebe die Drähte in den Rudern immer mit UHU Endfest ein die ich meist aus 3 mm Schweißdraht abwinkele ,voher schiebe ich noch ein Messingrohr drüber was in der Fläche eingklebt wird.

Danach verfahre ich geauso wie Holger es schreibt,Kugel für Kugelkopfpfanne direkt auf die Anlenkung auflöten -wieder 3 mm Schweißdraht als Verbinung zum Servo beiderseitig mit Gewinde versehen -eine Seite Kugelkopfpfanne draufdrehen und mit 3 mm Schraube kontern -andere Seite 3 mm Gabelkopf drauf und verlöten - zum Schluß noch auf etwa 3/4 Länge Schrumpfschlauch drüber und es sieht auch ordentlich aus

zur sicherheit auch noch die Gabelköpfe sichern mit Schrumpfschlauch gegen Aufspringen was ich auf dem Bild noch nicht gemacht habe.
Gruß Kasumi

Babl
03.04.2010, 15:02
Hallo,
danke für eure Antworten.
Das mit dem Servo zu den Kugelgöpfen und so hab ich verstanden, 3mm Kabelköpfe, 3mm Draht, stabiele Kugelköpfe, Kugel direkt auf den Draht.
Aber wie geht es in der Fläche weiter? Wenn ich das richtig verstehe kommt ein Merssingröhrchen als Führung in die Fläche und wie kommt die Bewegung ins Ruder :confused:

Gruß Thomas

Bernd Langner
04.04.2010, 10:16
Hallo Thomas


Das ist nicht weiter schwer. Hier mal ein paar Bilder dazu.


438103
Das weiße Kunststoffrohr ist das von Kasumi erwähnte Messingrohr.Dahinter wird der Draht abgebogen. Das abgebogene Ende wird im Querruder verklebt
mit 2k Kleber. Länge in das Ruder soviel wie möglich jedenfalls bei mir.
Da wo im Bild die Öse sitzt kommt deine 3mm Kugel. Natürlich musst du das Gestänge erst biegen mit aufgeschobene Rohr und dann in den Flügel kleben.
Vorher eventuell den Draht im Rohr ölen oder fetten damit er nicht im Rohr festklebt (ist mir schon passiert :D).

Hier mal eine selbstgebaute Torsionsanlenkung für Fesselflugmodelle
438104

Wie man die Anlenkung aussführt sollte jetzt klar sein wenn nicht dann melde dich wieder.

gruß Bernd

Kleinatze
04.04.2010, 13:22
Hi Thomas!

Schau mal hier:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=181611&page=2

Grüße
Andreas

Babl
27.04.2010, 08:58
Hallo zusammen,

dank eurer Anleitung habe ich die Anlenkung realisiert.

Doch zur Vollendung feht ein kleiner Klick. :mad:

Genau der will nicht gelingen. Wie bekomme ich die großen Ringe über die Kugeln :confused:

Mit dosierter Kraft geht´s nicht, wenn ich noch mehr drücke macht´s woanderst klick :eek:

Wie bekommt ihr die Dinger drüber ? Warm machen???

Lg Thomas


455850


455851

AlexB
27.04.2010, 15:46
Hi,

ich hab meine einfach draufgedrückt. Wenn du Angst hast das was kaputt geht, dann nimm ne Spitzzange und halt den Draht fest beim Drücken.

Gruß

Alex

PS: Beim Gnumpfen wird häufig auch nur mit einem Querruder geflogen, da kann man sich dann die Torrsionsanlenkung sparen.

V max
27.04.2010, 16:52
Hi,

es gibt spezielle Zangen um die Kugelköpfe in die Pfannen zu drücken.
Sowas hier z.b. http://www.der-schweighofer.at/artikel/4397/modellsport?query=kugelkopf+zange#

Sieht es bei deiner Anlenkung nur so aus oder ist der Drehpunkt der Torsionsanlenkung vor dem Drehpunkt der Querruder?

Gruß Olli

Babl
30.04.2010, 07:46
Hallo,

also jetzt sind sie drin, mit Kugelzange und heißmachen sind sie endlich geflutscht. Hoffentlich müssen die so schnell nicht wieder raus.

Was für Kerzen braucht so ein 4ccm Motor????? Will mir ein paar Ersatzkerzen zulegen habe aber nicht so die Erfahrung welche Kerzen für diese Drehzahlen geeignet sind, momentan sind es ca. 17000 Umin

Lg Thomas

Gnumpfer79
30.04.2010, 18:55
Mein Rennsetup:
OS MAX 25 FX
Rossi 3
APC 8*6
20% Rizinus 10% Nitro
müssten so um die 15.000 sein.

Gruss Markus