PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immer mehr Ladenschließungen ! Hier Braunschweig !



Maden
09.04.2003, 10:14
Mit entsetzen mußte ich heute feststellen, daß mein Lieblingsladen für ModellbauBedarf seine Pforten geschlossen hat. An zu wenig Kundschaft kann es meiner Meinung nach nicht gelegen haben, da er immer gut gefüllt aussah und bereits einen großen OnlineShop hat und auch in diesem Forum verstärkt Werbung macht (B.B.E.). Aber was muß ich da im ehemaligen Schaufenster lesen. Man hat sich entschlossen mit dem zweitem Laden in meiner Stadt zusammenzuschließen. Oh Gott. War das nicht der Laden, der immer mindestens Katalogpreise und mehr nahm, keine Preisverhandlungen zuließ, total steril wirkt und vor allem keinen Platz/Zeit für gute Gespräche bot. Auf die Gefahr hin tierisch enttäuscht zu werden, schaute ich mir doch den neuen Laden an. Wie vorhergesagt ging ich danach mit einem sehr traurigem Gefühl nachhause und ärgerte mich im Auto noch stundenlang, daß ich dringend diesen Empfänger kaufen mußte, und das wie hervorgesagt sogar ein paar € über Katalogpreis2002.(Zur Info: Online 30€ günstiger !)

Schade Schade. Hoffentlich bleibt uns der OnlineShop wenigstens noch ein bißchen erhalten, dort stimmen die Preise zumindest noch und seine Angebote hier im Forum (Angebote unsere Werbepartner) sind nicht zu verachten. Im Laden ist man von soetwas jedoch weit entfernt. Und ich befürchte mal wenn man die OnlinePreise im Laden anspricht, fliegt man raus.

Für mich läßt diese vermehrt gesehene Entwicklung dann aber nur den Schluß zu, daß ich jetzt auch kleine Servos, Akkus und kleine Empfänger im Internet bestellen werde. Bei Preisen die teilweise die Katalogpreis überbieten, lohnt es sich alle mal 5-6€ für Porto auszugeben und bei den meisten Shops ist es nach 2-3 Tagen auch da. Und "Beratung","Unterhaltung" habe ich am Telefon mindestens genauso viel wie in solch sterilen Läden.
Sorry, aber durch solche "Aktionen" fördert man nur stark die Abwanderung ins Internet. Modellbauer wissen heutzutage, was die Ware kosten darf und wenn ich als alter Hase keine Beratung benötige, sehe ich auch nicht ein dafür horrende Preise zu zahlen.
:confused:
Manfred

jwl
09.04.2003, 10:39
hallo aden

was willst du uns sagen, dass die welt schlechter wird das der computer wieder einmal arbeitsplätze vernichtet oder dass der händler ein schlechter geschäftmann ist.

.. oder alles zusammen

nichts für ungut johannes

Biplane
09.04.2003, 10:47
Hi Manfred !

Wenn du einen gescheiten Laden in Braunschweig vermißt und darin eine Marktlücke siehst, dann mach doch selber einen auf.

Das Problem sind die relativ hohen Fixkosten von einem Ladenlokal gegenüber einem Internetshop. Der Internetshop kann quasi auch von nem alten Schuppen oder ner Garage aus betrieben werden. Außerdem muß man sich an feste Öffnungszeiten halten, was dem eingefleischten Modellbauern bei schönem Wetter schwer fällt. Die Beratungskosten bzw. Zeitaufwand je Kunde dürfte in beiden Fällen ähnlich sein.

Viele Leute decken sich meißtens bei den Messen mit den Massenartikeln ein, die es dort dann meißt etwas günstiger wie im Geschäft gibt. Außerdem bekommt man mal eine bessere Marktübersicht, wie beim lokalen Händler, der nicht alle Artikel führen kann. Beim Internetkauf muß man halt immer soviel bestellen, das sich die Versandkosten lohnen, gerade an Kleinteilen kann man nie genug Vorräte haben.

Gernot Steenblock
09.04.2003, 10:51
Hallo Manfred,

ich muss den von Dir ach so geheimnissvoll umschriebenen Händler mal loben!
Er hat die Zeichen der Zeit erkannt und sich dem härter werdenden Wettbewerb am Markt gestellt.
Wärend viele Händler in Deutschland schließen, hat er schon einen Online-Shop. Wärend viele Händler in Deutschland jammern (Schlechte Geschäfte, wenig Gewinn, schlechte Arbeitszeiten, viel Billigware) fusioniert er mit einem Mitbewerber.
Dadurch braucht man sich nicht mehr gegenseitig die Preise kaputt zu machen und ist gegenüber den "großen Versendern" im Modellbaubereich besser positioniert. Ausserdem kann man sich auch das eine oder andere Wochenende mal frei nehmen da ja dann der Partner den Laden so lange schmeissen kann.

Dass Dir der andere Händler unsympatisch ist ist eine völlig andere Geschicht ;)

Für mich ist das ein Beispiel das Schule machen könnte. Darum *DAUMENHOCH*

Steffen
09.04.2003, 11:40
Für mich ist das ein Beispiel das Schule machen könnte. Darum *DAUMENHOCH*Im Prinzip würde ich Dir ja zustimmen, aber...

Ich kenne niemanden, der diesen Händler mag. Alle die ich kenne, gingen da nur hin, wenn es notwendig war. Leider hat er aber die deutlich bessere Lage, wer sich nicht auskennt, landet eher dort.

Wenn es zwei Händler gleiche couleur gewesen wären, wäre es ja prima, aber so ist es eher schade. Wenngleich ich dennoch den Schritt sehr gut verstehen kann.

Leider nur werde ich dort aufgrund eines Vorfalles, der noch gesondert zu betrachten sein wird, keinen Cent lassen, wenn ich nicht unbedingt gezwungen bin dort etwas zu kaufen, was ich dringend benötige.

Daher kaufe ich die typischen Standardzubehörsachen dann doch lieber bei Conrad, die sind hier in BS so schlecht gar nicht sortiert.

Tja, waren kürzlich so 350€ Umsatz für allgemeine Werkstattausstattung, die ich nicht dorthin getragen habe.

Aber eines steht dennoch fest: noch viel schlimmer wäre es gewesen, wenn es keine Fusion, sondern nur eine Geschäftsaufgabe gegeben hätte. Das wäre noch mehr Verlust für Braunschweig gewesen.

Ciao, Steffen

Alles wird gut werden

Maden
09.04.2003, 12:14
Jop Steffen, genauso sehe ich das auch und wollte das mitteilen. Gegen nen Zusammenschluß hab ich auch nix und finde das auch klug. Nur dann sollte man sich die Firma mit der man fusioniert doch bitte mal ansehen. Mit einem Laden, der keine Freunde hat und man dort nur die nötigsten Dinge kauft und dann schnell wieder raus, da überleg ich mir das doch dreimal.

Ich glaube alle Leute hier schätzen Ihren kleinen Modellbauladen um die Ecke wo Sie bekannt sind und auch mal das ein oder andere Pläuschchen führen können. Da zahl ich gern ein bißchen mehr. Aber solche Leute habe ich in diesem Laden noch nie gesehen. Wie auch, wenn ich mich jedesmal ärgern muß was ich da wieder zu bezahlen hatte.

Und Gerade bei den Endpreisen sollte man mal nachdenken. In der Computerbranche sind 10% Gewinnspanne schon viel und dort ist ein Verhandeln immer drinne. Beim Modellbau sag ich mal sind 20-300% locker drinne (z.B. Servos dort verkaufen InternetShops diese für teilweise 60% des Katalogpreises. Also hat ein Händler, der Katalogpreis nimmt mind. 40% Gewinnspanne. Andere Sachen z.B. Kleinteile. Grosseinkauf von SChrauben/Akkus/Kleinteile und Einzelverkauf ergibt teilweise locker 300%). Da kann man sich locker Ladenmiete leisten

Dennis Schulte Renger
09.04.2003, 12:23
Moin!!

Also mit dem letzten Absatz haste dir selbst ins Bein geschossen.

Oder glaubst du ernsthaft dass ein Händler, der im gegensatz zum Internetshop, nur regional vertreibt (und damit nicht 1000 Servos sondern nur 10 bestellt) die gleichen Preise vom Großhändler bekommt wie eben der genannte Internetshop??

Damit sind deine 40% Gewinnspanne hinnüber.

Die Rechnung ist doch sehr blauäugig!!

Gernot Steenblock
09.04.2003, 13:04
Hi @ll,

also ich muss zunächst einmal zugeben ich kenne die braunschweiger Modellbauszene nicht.
Da ich „leicht“ südlicher wohne. (Bodensee)
Kann also über die Charaktereigenschaften der Händler keine Aussage treffen. Aber wer weis, vielleicht wird ja der „unbeliebte“ Händler durch die Fusion zu einem Umdenken ermuntert. Denn auch dort wird die Fusionierung Ihre Spuren hinterlassen haben.

Außerdem sollte man vielleicht mal sehen wie viele Modellbauhändler sich draußen auf dem „Schlachtfeld“ mit gezogenen Waffen gegenüberstehen.
Mal ein Beispiel das ich selbst von einem betroffenen Händler erfahren habe:

Er hatte sich gerade Selbstständig gemacht, vor allem mit Baukästen und Motoren. Er ging auf seine erste Messe. Gleich zu Anfang kam ein „netter Kollege“ zu Ihm, der auch genau diese Motoren im Programm hatte und diese auf der Messe verkaufen wollte und sagte: „Dich mach ich kaputt...“ :mad:
Während der Messe verkaufte der Newcomer keinen einzigen Motor. Verkauft hat der „alte Hase“ der die Preise drückte. Bis zu 100€ unter dem Einkaufspreis :eek: wechselten dort die Knalltreiblinge den Besitzer.

Frage: Wer hat denn nun (außer den Kunden natürlich) gewonnen?

Der jenige der einige tausend Euro in den Sand gesetzt hat weil viele Motoren unter EK verkauft? Oder derjenige der zwar nicht im Verkauf draufgelegt hat aber zumindest Zeit und Geld in seinen „nicht so erfolgreichen“ ersten Messeauftritt gesteckt hat?
Weitere Fragen ist ob ich auf so einer Messe mit so Tiefstpreisen überhaupt Stammkundschaft aufbauen kann?

Und unter diesen Gesichtspunkten ist ein Zusammenarbeiten sicherlich der bessere Weg.
Wäre es nicht viel Sinnvoller gewesen, sich zusammen zu tun und dadurch beim Hersteller einen größeren Posten Motoren zu einem noch besseren Preis zu kaufen und dann zusammen das Geschäft zu machen?

[ 09. April 2003, 13:07: Beitrag editiert von: Dr.Fly ]

plinse
09.04.2003, 13:11
Moin,

für mich war vor dem Zusammenschluß der Läden die Situation ganz einfach, man ging in den ersten, versuchte zu bekommen was man wollte und klönte eine Runde. Wenn man nicht alles bekam und es dringend brauchte, ging man in den nächsten und nahm eventuell noch eine "Aufwind" mit, da die der andere Laden nicht führte, außerdem hat die eine Preisbindung.

Wie gesagt, es handelt sich um einen Ladenzusammenschluß und somit sind beide Händler dort mal zeitgleich anwesend, mal nicht. Wenn man etwas entscheidenderes kaufen möchte, muß man halt zum "Händler seines Vertrauens" gehen, wie gesagt, der Internetshop läuft ja auch weiter und weil ich das angesprochen habe, bin ich noch nicht rausgeflogen ;) und das bei fairer Preisgestaltung.

@aden: Glaubst du ein Modellbauhändler macht den großen Gewinn?? Bei Servos wird durch den Preiskampf nicht mehr viel verdient, bei Kleinteilen wünscht sich der Modellbauer die große Auswahl, alles schön abgepackt, kauft dann 10 Schrauben von einem Typ und der ganze Kleinteileständer steht da, voll bestückt und wehe es fehlt was. Laß da ruhig einiges an Gewinn drauf sein, aber im Eisenweahrenhandel verkaufen sie dir die Schrauben ab min 100Stck. oder sie sind auch teuer, ...
Massenartikel aber zu Listenpreis oder mehr zu akzeptieren ist Privatsache, wenn einem der nächste Flugtag das wert ist... Ich bin gerne bereit etwas mehr zu zahlen als im Versand/auf Messen, dafür habe ich den Service und die Kleinteileversorgung, aber wenn sich bereits bei einem Servo der Versand lohnt und das ist bei Listenpreisen schnell der Fall, dann wird bestellt, denn wie oft braucht man nur ein Servo, wenn man mal über die Planungen der nächsten ~2 Monate nachdenkt?

Also wie gesagt, sprich den richtigen an und du hast auch im jetzigen Laden keine Probleme.

Maden
09.04.2003, 13:28
@plinse: Da reden wir wohl beide vom selben nettem Herrn. Nur jedesmal zu schauen wer im Laden ist, ist mir ehrlich gesagt zu doof. Ich bestell (bis auf Schrauben, die gibts bei Obi:) jetzt alles beim Versand (wohl auch bei B.B.E.)

@dsr: Klar ist es wohl auch noch eine Frage wer wieviel abnimmt. Wie ich das in Erinnerung habe, hängt das aber glaube ich sehr stark vom Gesamtumsatz beim Größhändler ab und nicht von der einzelnen Menge. Naja dann laß es 30% sein, das ist immer noch ne Menge.

Steffen
09.04.2003, 13:42
@Gernot:
Ich denke, für die meisten ist es durchaus ein Gewinn und ich kann die Entscheidung auch durchaus verstehen. Für mich persönlich ist es jedoch ein Totalverlust, da ich dem Hauptladenbesitzer nur unter Zwang Geld zukommen lasse.
Man sollte daher durchaus trennen, was den Reiz des guten Modellbauladens ausmacht, der eben u.U. verloren gegangen ist, und was effektiveres Arbeiten und bessere Kundenbetreuung ausmachen.

Wir warten also ab, was passiert, immerhin haben wir ja noch den blauen Klaus am Ort.

@plinse:
ich vermute, Du kennst die Geschichte...

Ciao, Steffen

Maden
09.04.2003, 14:39
@Steffen: Geschichten würde hier im Klatsch bestimmt mehrere Interessieren ;) ?

Bodos Bastel Ecke
09.04.2003, 20:23
moinmoin Freunde,
ja ich bin es, von dem hier geredet wird. Ich habe mich entschlossen mit meinen Mitbewerber zu fusionieren - obwohl ich weiß, das er in der Szene nicht so angesehen ist. Die Fusion hat aber zumindest schon bewirkt, das selbst Steffen wieder in dieses Geschäft gekommen ist.
Ich selber bin deshalb kein anderer Mensch geworden, kümmere mich immer noch um meine Modellbauer, trinke immer noch zuviel Kaffee mit meinen Kunden und versuche die Preise fair zu halten.
Ich habe mehr Zeit für meine Familie und für
meine Fliegerei und kann mich in Zukunft besser um die Internetgeschäfte kümmern.
Und die eingeweihten Braunschweiger wissen doch wie schlecht die Lage am Werder leider mittlerweile ist.
Bedingt durch den hohen Anteil an Laufkundschaft im neuen Geschäft ist es weiterhin möglich unsere
Versandabteilung aufrecht zu erhalten und attraktive Preise zu gewährleisten.
Außerdem - aus dem neuen Geschäft wird keiner ´rausgeschmissen, wenn er auf unseren Shop hinweist.
So Leute - und nun gebt dem neuen alten Laden eine Chance. Wenn was nicht so läuft wie es eigentlich soll - ruft mich an.
Wir sehen uns

Armin Hess
09.04.2003, 20:54
Hallo,

ohne große Erklärungen möchte ich sagen, daß ich alle Modellbauartikel in den letzten 2 Jahren im Versandhandel bestellt habe, etwa 80% in den letzten vier Jahren. Dort besteht meistens kein Problem mit der Lieferbarkeit von irgendwelchen Teilen, der Preis stimmt und die Beratung geht auch voll in Ordnung (zumindest beim Versender meines Vertrauens). Der Sprit zum nächsten Händler (Bonn/Köln) würde die Versankosten um ein vielfaches überschreiten. Also zumindest ich brauche keine Ladenlokale.

MfG,
Armin

Ulrich Horn
11.04.2003, 01:51
Moin,

das ist eine ziemlich sensible Geschichte..
Hier in Rottweil gibt es seit letztem Jahr kein Modellbaufachgeschäft mehr. Der Örtliche hat seine Modellbauabteilung geschlossen, es hat sich einfach nicht gerechnet.
Einige km weiter südlich, gibt es in einem Dorf zwei Händler, die beide günstig sind. Die Modellflieger dort in der Gegend haben gar keinen Grund, irgendwas im Internet zu bestellen ;)
Aber ob das langfristig erfolgreiche Geschäftsmodelle sind?

Der Michael Brunnenmeier wird sich schon genau überlegt haben, was er tut. Und, glaubt mir, alles ist besser, als überhaupt keinen Laden in der Nähe zu haben ;)
Also, gebt dem neuen, alten Laden eine Chance. Michael wird sicher einen positiven Einfluß ausüben :)

Grüße, Ulrich Horn

Yeti
11.04.2003, 10:25
Original erstellt von TIBOS:

Michael wird sicher einen positiven Einfluß ausüben :)
Als Braunschweiger sag ich es mal so: Besser, Michael kann in dem neuen Laden etwas verändern als dass er sich ganz zurückgezogen und das Feld alleine seinem ehemaligen "Mitbewerber" überlassen hätte.

Gruß Yeti

Steffen
11.04.2003, 10:49
Original erstellt von Yeti:
Besser, Michael kann in dem neuen Laden etwas verändern als dass er sich ganz zurückgezogen und das Feld alleine seinem ehemaligen "Mitbewerber" überlassen hätte.So ist es! Ich vertraue da auf den guten Einfluss.

Ich seh ja auch ein, das es bei mir ein Sonderfall ist.

Und ich geb auch zu, das T in einigen Dingen besonders gut sortiert ist, wenn man was auf die Schnelle braucht.

Ciao, Steffen

[ 11. April 2003, 12:05: Beitrag editiert von: Steffen ]

Maden
19.04.2003, 12:32
LOL
Grade wieder nen riesen Spaß erlebt. Ich glaube jeder kennt diese Mini Speeder Mini RC-Cars für ca. 20€. Diese Dinger die mit Fernsteuerung/pseudo Ladegerät/Ersatzreifen in nahezu jedem Modellbauladen angeboten werden.
Nun ratet mal was unser besagter Modellbauladen in Braunschweig dafür haben will...............................59,95€ !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ROFL. Ich hab mich beim (Notkauf) zweier überteuerter Zellen nichtmehr eingekriegt. Wer Zeit bei Ebay investiert kriegt die MiniSpeeder für 19,95€. Wer Online Bestellt zahlt 25€. Und wer so DDDDDDDDDDDDUUUUUUUUUMMMMMMMMMM ist und bei diesem Laden kauft zahlt schlappe 59,95€!!!!!!!!! SSSSSSSSSSUUUUUUUUPPPPPPPPPEEEEEEEEERRRRRRRR!

Maden
19.04.2003, 12:37
P.S.: Am geilsten fand ich noch den Vater vor mir, der für schlappe 80€ Ersatzteile für einen (Katalogpreis) 110€ Einsteigertrainer (bei AndysHobbyshop NEU 85€) kaufte, sich über jeden einzelnen Teile Preis aufregte und SSSSSAAAAATTTTEEE 0€ PREISNACHLASS erhielt. BOH Eh. Das ist mal KUNDENFREUNDLICHKEIT. GLÜCKWunsch. Das waren wohl mal wieder ca. 50€ Gewinn für einen Laden, den es nicht mehr lange geben wird................

Maden
19.04.2003, 12:40
@steffen: Ich vertraue auch mal auf den guten Einfluß dieses nun einen Mitarbeiters. Aber was ist mit den anderen 99%. Genial ist übrigens auch das Schild "Sonderangebote" welches in den Schaukästen draußen hängt. Laut meinem "beschränktem" Preisempfinden ist alles was dort angepriesen wird, maßlos überteuert.

Bodos Bastel Ecke
19.04.2003, 16:03
moinmoin Aden,
leider ist der Vergleich dieses Autos vollkommen daneben, da wir dieses Car garnicht führen. Bei uns ist es der MicroSizer, und diese sind nunmal teurer, da diese Fahrzeuge eine deutlich bessere Qualität haben.
Weiterhin gehen Deine Antworten schon in Richtung Betrugsvorwurf - da solltest Du Dir überlegen was Du schreibst - denn dies kann selbst ich nicht mehr tolerieren. Ferner schau Dir mal unseren Internetshop an und vergleiche !
Nix für ungut
aber nur schlechtreden hindert mich in meiner Arbeit.
Gruß Michael

Steffen
19.04.2003, 17:29
Original erstellt von Aden:
Wer Zeit bei Ebay investiert kriegt die MiniSpeeder für 19,95€. Wer Online Bestellt zahlt 25€. Ähm, ich stoße ja eigentlich ganz heftig mit in Deine Trompete, aber das kann ich so nicht stehen lassen.
Die simplen Dinger für 20 Euro und weniger sind eine ganz andere Baustelle als die Microsizer. Wenn Du mir die für 20 Euo besorgen kannst, nehme ich gleich 10 Stück, aber das wird wohl kaum klappen.

Ciao, Steffen