PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : aerol-159lk 2m Depron



harder
14.04.2010, 07:57
Hallo ich bin am Infos zusammentragen zu meinem neuen Projekt
ich baue einen aerol 159 lk ca 2m länge 1.6m Spannweite Fluggewicht 3-3.5 KG

Nachdem meine Riesendepronpiper 3m 3Kg ein Erfolg ist udn toll fliegt http://www.rcmovie.de/video/d406ba8528ff7f0f80b9/Depron-Piper-3m-3000g-Abfluggewicht-Erstflug

Möchte ich mich an einen Impellerjet mit Einziehfahrwerk machen.

Vorbildähnlich einfache Bauweise in Depron 3 und 6 mm mit seide, Papier oder glas verstärkt.
1 teiliger Flügel Giezendanner fahrwerk

Gewicht Fahrwerk impeller RC und Akku max 6S 1700G
Gewicht Flieger 1700g
Abfluggewicht 3400g kann auch leichter werden

Aus festigkeitsgründen brauche ich keinen Antrieb der sehr schnell ist
der Standschub sollte für einen guten Start schon ausreichend sein

was mein Ihr reicht dieser Antrieb um vernünftig starten zu können ?
RCLANDER IMPELLER 90MM MIT 6S MOTOR (Lander Technology)

Brauch ich unbedingt ein Hosenrohr als lufteinlass
oder reicht auch einfach der Lufteinlass beim Rumpf?

Wie gesagt ich will nicht turbomässig rumsausen sondern mich am Flugbild
und am Starten und Landen erfreuen, bei mässigem bau und kostenaufwand.

gruss stefan

Steffen L.
14.04.2010, 12:08
Wenn der IMpeller eine Einlauflippe dranhat, dann kannst du theoretisch die Luftführung innen weglassen, das gibt zwar Verluste, aber du legst es ja nicht drauf an das letzte QUentchen rauszupressen.
Glaub die Landerfans haben schon eine angeformt, ansonsten wäre eine Alternative ein Wemotec Midifan mit Einlaufring und als 6S Motor bietet sich der Mega 22-30-2 an.
Auf jeden Fall hintenraus dann ein Schubrohr aus dicker Folie oder etwas ähnlichem drüber, das geht ja dann eh nur grade hintenraus.

Schönen Flieger hast dir da ausgesucht :)
Wünsch dir viel Erfolg beim Bauen und freue mich auf die ersten Fotos :D

harder
14.04.2010, 14:30
Wenn der IMpeller eine Einlauflippe dranhat, dann kannst du theoretisch die Luftführung innen weglassen, das gibt zwar Verluste, aber du legst es ja nicht drauf an das letzte QUentchen rauszupressen.
Glaub die Landerfans haben schon eine angeformt, ansonsten wäre eine Alternative ein Wemotec Midifan mit Einlaufring und als 6S Motor bietet sich der Mega 22-30-2 an.
Auf jeden Fall hintenraus dann ein Schubrohr aus dicker Folie oder etwas ähnlichem drüber, das geht ja dann eh nur grade hintenraus.

Schönen Flieger hast dir da ausgesucht :)
Wünsch dir viel Erfolg beim Bauen und freue mich auf die ersten Fotos :D

danke was meinst Du zum Schub? reichen da 2.5 kg für ein vernünftiges Starten

Steffen L.
14.04.2010, 15:05
Was hast du denn für eine Piste zur Verfügung? Startest du von Rasen oder von einer Teerbahn?

harder
14.04.2010, 15:24
Was hast du denn für eine Piste zur Verfügung? Startest du von Rasen oder von einer Teerbahn?

am liebsten vom Rasen, wir haben hier fast Golfrasenqualität
wenn es aber nicht geht dann halt auf der Piste
erstflüge mach ich gerne auf unserer Wiese 300x300 m Golfqualität
gepflegt von einem Poloklub

ich kann an mein Fahrwerk max 58 mm Räder schrauben
gruss stefan

harder
17.04.2010, 20:47
Welches profil würdet Ihr mir denn für den flieger empfehlen ?
danke

Amigo2
19.04.2010, 18:32
Hallo harder,

ich glaube es wird nicht einfach die L-39 in depron zu bauen, ich habe einiges an Erfahrung gesammelt bei dem Bau meiner A10 Warhawk mit 3m Länge und
3m Spannweite.
Bei der A10 habe ich die Teile aus Styropor und Styrodur geschnitten und mit Zeitungspapier und Weißleim belegt.
Schau dir mal mein Video an: http://www.youtube.com/watch?v=1niA904q82k

Ich hätte Lust gemeinsam so ein Projekt anzugehen, da mir die L-39 genau in deiner Größe sehr gut gefallen würde.

Gruß,

Amigo

harder
19.04.2010, 22:50
Hallo harder,

ich glaube es wird nicht einfach die L-39 in depron zu bauen, ich habe einiges an Erfahrung gesammelt bei dem Bau meiner A10 Warhawk mit 3m Länge und
3m Spannweite.
Bei der A10 habe ich die Teile aus Styropor und Styrodur geschnitten und mit Zeitungspapier und Weißleim belegt.
Schau dir mal mein Video an: http://www.youtube.com/watch?v=1niA904q82k

Ich hätte Lust gemeinsam so ein Projekt anzugehen, da mir die L-39 genau in deiner Größe sehr gut gefallen würde.

Gruß,

Amigo

voll de chef... neid neid neid...
toll dein flieger. genau so soll mein jet auch fliegen ich bin halt der depron mann (kann kein Styro schneiden) ich denke ich bring meinen Flieger in der grösse mit max 4 kg zum fliegen depron bauschaum und seide mit weissleim und farbe sind meine materialien.
etwas sperrholz und Balsa an den entscheidenden Stellen
flächenholm balsa mit beidseitigem 05mm sperrholz sollte da reichen.

was hast du für ein Profil verwendet für den Flügel?

ps selber etwas unkonventionell bauen macht spass und verblüfft manchen auf dem Flugplatz

http://www.rcmovie.de/video/d406ba8528ff7f0f80b9/Depron-Piper-3m-3000g-Abfluggewicht-Erstflug

fly-bert
20.04.2010, 19:36
Hallo Stefan,
ich hab sowas auch gerade in Planung, vielleicht kannst du mir etwas Hilfe geben.
Bei mir wirds eine SARO A1, ein englisches Wasserjetflugzeug. Impi ist ein 125er von Wemotec. Ich denke auch dass ich mit 4kg auskomme, nur Verstärkung an den wichtigsten Teilen. Bei mir ist vorbildgetreues Fliegen im Vordergrund, drum brauch auch nicht soooo viel Power.
Wo und wie hast du den deine Piper verstärkt?

Mfg
Herbert

harder
20.04.2010, 20:21
Hallo Stefan,
ich hab sowas auch gerade in Planung, vielleicht kannst du mir etwas Hilfe geben.
Bei mir wirds eine SARO A1, ein englisches Wasserjetflugzeug. Impi ist ein 125er von Wemotec. Ich denke auch dass ich mit 4kg auskomme, nur Verstärkung an den wichtigsten Teilen. Bei mir ist vorbildgetreues Fliegen im Vordergrund, drum brauch auch nicht soooo viel Power.
Wo und wie hast du den deine Piper verstärkt?

Mfg
Herbert

Hallo Herbert
bei dem Gewicht braucht Sie nicht viel verstärkung.
ich habe die piper komplett aus 3mm depron gebaut und nur wenige Spanten und Flügelrippen eingebaut dafür in den Rumpfecken, Flügelvorderkante Flügelholm Flügelstrebenbefestigung mit Bauschaum verstärkt
minimalstes gewicht minimalster aufwand maximale Verstärkung
gruss stefan

harder
23.11.2010, 10:59
So nach der Sommerpause geht es weiter mit meinem Jet.
Bilder stelle ich nächstens hier rein.

ich habe bezüglich der Kabellängen noch eine Frage
da der Impeller doch weit hinten ist und der Akku aus Trimmgründen ganz nach forne muss ergiebt das eine Kabellänge akku regler von ca 80 cm ist das ein Problem ?
was ist besser den Regler nahe beim akku und lange kabel zum motor
oder lange kabel vom akku zum regler ?
danke für die Infos

aguof
23.11.2010, 17:29
Salü Stefan,

der Regler würde ich zwischen den Einläufen platzieren, so ist er immer noch genügend gekühlt. Falls die Kabel zum Akku zu lang werden, Kondensator einlöten.

Wenn ich richtig gelesen habe, baust Du keine Kanäle ein. Wenn dies der Fall ist, bedenke bitte den Unterdruck den der Impeller erzeugt, nicht das das Modell implodiert.
Gruss aus Bern Alain

harder
28.11.2010, 17:28
Hallo Zusammen
Ich habe mal alles profisorisch zusammengestellt und einen Rollversuch gemacht.
Einziehfarwerk und Flügelbefestigung getestet.

bin begeistert vom RC Lander Impeller, toller Standschub und wird meinem Jet
genügend Schub geben.

Jetzt geht es an den Rumpfaufbau Bauschaum Depron verstärkungen usw
Lufteinläufe ..

Hoffe das ganze wird nicht zu schwer.

hier noch ein film vom Rollversuch noch nichts schönes aber es kommt noch..

http://www.rcmovie.de/video/77926189cdffe9110dff/Depron-Jet-erste-Rollversuche

harder
06.01.2011, 11:11
So der rohbau ist nun fast abgeschlossen
erst baue ich jetzt alles zusammen und kontrolliere grob den schwerpunkt
und entscheide dann wo und wie ich den akku einbaue

noch das leitwerk montieren, Kabinenhaube und anlenkungen dann geht es an den finish

wo ich mir noch unsicher bin nehme ich den regler nahe zum akku oder nahe zum motor
es gibt doch recht lange akkukabel bis zum motor

kann mir da jemand helfen?

fertig inkl. akku sollte ich mit 4 kg hinkommen

Baumflieger
14.01.2011, 21:13
welcher schaum ist denn der beste. Ich habe gehört das der beste der grüne von BASF ist.

oder kann man auch normales EPS aus dem baumarkt nehmen.

Bei obi (bei mir um die ecke) haben die 10mm platten bis 100mm da oder gibts das auch dicker. Ich möchte nähmlich auch sowas wie die A 10 bauen. Nur Styroschneiden hab ich noch nicht gemacht aber das kann man lernen.

Zum styroschneiden brauch ich doch nur nen regelbaren trafo, konstantandraht von conrad
und nen Bogen zb aus dachlatten oder sowas.

Währe es denn besser den rumpf aus dem vollen zu schneiden und das überflüssige material auszuhölen oder aus platten den rumpf machen wie beim depronrumpf nur halt größer.

harder
16.01.2011, 11:28
welcher schaum ist denn der beste. Ich habe gehört das der beste der grüne von BASF ist.

oder kann man auch normales EPS aus dem baumarkt nehmen.

Bei obi (bei mir um die ecke) haben die 10mm platten bis 100mm da oder gibts das auch dicker. Ich möchte nähmlich auch sowas wie die A 10 bauen. Nur Styroschneiden hab ich noch nicht gemacht aber das kann man lernen.

Zum styroschneiden brauch ich doch nur nen regelbaren trafo, konstantandraht von conrad
und nen Bogen zb aus dachlatten oder sowas.

Währe es denn besser den rumpf aus dem vollen zu schneiden und das überflüssige material auszuhölen oder aus platten den rumpf machen wie beim depronrumpf nur halt größer.

Tja was ist besser ? das muss jeder für sich selber entscheiden ich baue am liebsten mit Depron weil ich da schon eine saubere Oberfläche habe.

Wenn Du noch nie etwas mit Heissdraht gemacht hast so fang doch mal mit etwas kleinem an und sammle eigene Erfahrungen
viel erfolg

allgreen
16.01.2011, 11:37
Wenn möglich Kabel Akku - Regler so kurz wie möglich und lieber Regler - Motor verlängern. In vielen Impellern oft ein leidiges Thema.

ePower
16.01.2011, 17:45
wo ich mir noch unsicher bin nehme ich den regler nahe zum akku oder nahe zum motor
es gibt doch recht lange akkukabel bis zum motor

Mit langen Motorleitungen wirst Du keine Probleme haben. Problematisch sind nur lange Akkukabel, da ohne geeignete Gegenmassnahmen hohe Störspannungen auf der Gleichspannungsseite auftreten können, die schon manchen Regler zerstört haben.

Gruss
Norbert

Baumflieger
16.01.2011, 18:47
das ist mir klar das ich mit was kleinerem anfangen sollte.
Ich hab hier einen bauplan einer jak 4 aus der aktuellen FMT daran probiere ich mich erstmal.

harder
21.01.2011, 07:29
So die Kabinenhaube ist auch fertig und ich fange mit dem bespannen an
blaues Seidenpapier aus der Papeterie 1/3 wasserfester Weissleim 2/3 Wasser
und blaue Farbpigmente vom Maler.
das ist einfach rasch in 2 Abenden gemacht, nach dem Bespannen nochmals anschleifen
Falten und Rümpfe wegschleifen und Fehlstellen nochmals bekleben.
und alles nochmals mit dem Leim-Wassergemisch überrollen

Minimalstes Mehrgewicht und doch eine relativ unempfindliche Oberfläche.

Baumflieger
21.01.2011, 23:59
Wow hut ab. Sieht schon richtig gut aus.

Ich werde diesen beitrag mit spannung verfolgen.

harder
28.01.2011, 06:56
So fertig mit Seidenpapier bespannt leicht angeschliffen und nochmals überrollt mit Wasserleimgemisch, erste Farbtupfer hat Sie auch schon.
Als nächstes kommt der RC einbau mit allen Anlenkungen.

und dann einige Tests und Bodenfahrten.

ps für die Aussenflügeltanks habe ich etwas neues versucht
ich habe relativ harten Schaumgummi genommen und die Depronplatte daraufgelegt
und bin mit einem Eisenrohr hin un dher gerollt und habe den Druck immer mehr erhöht.
so sind Rohrdurchmesser von 4-5cm problemlos machbar.

übrigens es hat sich gelohnt Sie war halt schwanger und das Junge ist schon zur Welt gekommen!

harder
29.01.2011, 11:54
mit dem scalpell schneide ich die Beschriftung aus Werbeklebefolie aus
schaut langsam nach Jet aus.

harder
29.01.2011, 14:05
so eigentlich wäre sie jetzt bereit für den erstflug599601

Steffen L.
29.01.2011, 14:30
Geile Arbeit bisher :D
Aber die Tiptanks müssen schon noch hin, sonst sieht sie irgendwie unvollständig aus ;)

harder
30.01.2011, 00:04
Geile Arbeit bisher :D
Aber die Tiptanks müssen schon noch hin, sonst sieht sie irgendwie unvollständig aus ;)

Die liegen bereit kommen aber erst nach dem Erstflug ran die ist so schon schwer genug..

harder
26.02.2011, 16:18
so die Tiptanks sind fertig und mit Magneten abnehmbar befestigt
500 mm x 50 mm und 37 gramm je stk

bin schon nervös und hoffe auf einen guten erstflug
612141612142612143612144

harder
25.03.2011, 06:59
Hallo miteinander der Erstflug ist geglückt fliegt genauso wie ich es mir gewünscht hatte.

vor lauter tiefen vorbeiflügen ist mir der strom ausgegangen und dank guter gleitleistung
konnte ich doch noch zittrig reinschweben.

Ein Projekt das sich gelohnt hat.

hier ein erstflugvideo

http://www.rcmovie.de/video/f20549828cafb3645a96/alca-159-Depron-Jet-Eigenbau-Erstflug

Putzi
25.03.2011, 09:22
Hi Harder,

wo, absolut cooles Projekt, bin tief beeindruckt.
Muss zugeben, am Anfang war ich ja von der Form nicht so sonderlich angetan, auch diese Kombination "weißer Rumpf - blau Flächen" hat mich sehr an den EasyStar erinnert :D

Aber alle Achtung, isn genialer Jet geworden.
Der Platz sieht ja auch mal extrem klasse aus, so ne schöne Hartbahn, das wäre schon was :)
Aber sag mal: Sieht das im Video nur so aus, oder ist da die Straße ziemlich nah dran, so dass man zur Landung immer drüberflliegen muss? Die Autofahrer werden ganz schön doof gucken manchmal, was? :-D

Gruß TIMO

harder
25.03.2011, 09:35
tja die Strasse ist wirklich nicht ideal gelegen und mit dem leeren akku war ich froh noch darüber zu kommen.

aber in der Regel fliegen wir die landekurfe vor der Strasse durch.

Ps lustiger vergleich mit EasyStar aber meine Bauweise geht extrem schnell dafür ist der flieger in der rohbaufase pothässlich.

RC lander triebwerk 130.00 regler china ( bewärtes Produkt ) 35.00 servos 6x 10.00
einziehfahrwerk giezendanner in ricardo 100.00 Depron 30.00 seidenpapier 10.00
Lowbudget Flieger :D

Ulti
25.03.2011, 10:00
Hi Harder !

Geiles Projekt - da muß man schon Respekt zollen sowas aus Depron aufzubauen !!

Zwei Sachen gehören aber noch geändert:
- die Schnauze ist irgedwie komisch nach oben gebogen
- die Tipptanks sitzen nicht mittig an der Fläche, der vordere Anteil ist länger als der hintere !!

Moser, moser kritisier .... ich weis, aber wenn du die zwei Dinge noch änderst sieht der Flieger echt klasse aus !!
Ich bin begeistert !

Greets.............................Olli................................

harder
25.03.2011, 11:23
die schnauze ist wirklich nicht toll sieht nach donald duck aus wird noch geändert

die tiptanks sind orginal noch weiter aus der mitte.

Ulti
25.03.2011, 12:08
Hi !

Schön zu hören !!
Ja, das ist ja das was ich meine !! Die tiptanks gehören eben nicht in die Mitte, sondern nach vorne geschoben !!
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=621792&stc=1&d=1300655683

So wist (Kurzform für wird und ist) das einecht klasse Flieger !!

Greets....................Olli..................

Steffen L.
25.03.2011, 17:32
Gratuliere Stefan/harder!!

Die Leistung und der Speed passen IMHO optimal zur Größe und dem Modelltyp.

Wünsch dir noch viele glückliche Stunden damit in der Luft :)

DW30
26.03.2011, 11:03
Gratuliere!! Das ist ein sehr gelungenes Projekt von Dir, von Idee bis hin zum fliegen - Respekt!!
LG Chris