PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektroaufsatz für Segler ala' Zechmann



Hotellima
19.04.2010, 10:59
Hallo Leute,
als ich gestern beim Fliegen war,hab ich einen Elektro-Aufsatz für Segler gesehen,der unheimliche Ähnlichkeit mit einem Zechmann-Aufsatz hatte.
In den Aufsatz wurden hinterher zusätzliche Lüftungseinlässe für den E-Motor für eine bessere Kühlung gemacht.Aber das ist eigentlich nicht wichtig.Meine Frage nun ist,weiss einer wo man solche Aufsätze noch kriegen kann? Der Kollege war schon am überlegen,von diesem Aufsatz eine Form zu machen und diesen ggf. nach zu bauen,wenn er nicht käuflich zu erwerben wäre.Aber das wäre natürlich mit einem Haufen Arbeit verbunden.

Stephan2
19.04.2010, 11:23
Such mal nach EMA.

Gruß Stephan

thermikgeil
19.04.2010, 11:30
Hier im Forum macht auch Fan-Air immer wieder Bannerwerbung. Sollte eine interessante Alternative sein.

Oliver

Hotellima
19.04.2010, 11:30
Das habe ich ja schon.. die Aufsätze sind bestimmt gut aber sehr teuer.:(
Diese Zechmann alternative wäre mit sicherheit erheblich günstiger.Wenn es
sowas wirklich nicht mehr geben sollte,werde ich den Kollegen animieren,
einen Abdruck zu machen und gleich 10 davon giessen lassen.Ich glaube
das die bestimmt für einen guten Kurs Abnehmer finden dürften.

Gast_4749
19.04.2010, 21:42
a bild wär ah hit ... oder was malen wen nix da ist .... i kan ma nix vorstellen

Arnout Janssen
19.04.2010, 21:51
Dieses vielleicht??

Gast_4749
19.04.2010, 22:57
Arnout Janssen danke für das Bild das sollte man selbst abformen können ...

überleg mir auch sowas zu basteln !
denn meinen Segler wenn ich nicht wem zum schleppen oder Hang .. bekomm ich sonnst nicht hoch

StephanB
19.04.2010, 23:20
In der Liga des früheren Zechmanntanks für Cöxe spielt wohl eher Graupner Bestell# 9401.22.
Oder sowas wie auf dem Bild. Hoffe, es ist was zu erkennen.

451344

Grüße
Stephan

Dieter F.
19.04.2010, 23:38
Sowas geht auch einfacher, mein Aufsatz für einen 2 Meter Leichtsegler besteht aus drei Holzteilen, der Regler liegt vorn auf, der Antriebsakku ist im Rumpf, dafür ist kein Empfängerakku drin. Bauzeit vielleicht 1,5- 2 Stunden, funktioniert prima. Nur so als Anregeung...

Armin S
20.04.2010, 09:57
oder sowas. Gibt´s bei sisfly.de

Hotellima
20.04.2010, 10:03
Das Bild von Stefan Brehm sieht dem E-Aufsatz sehr ähnlich.. das könnte das sein.

obsession
20.04.2010, 12:57
Habe mir auch etwas selbst konstruiert.Aufsatz sitzt auf einer 4m ASH26,mit 5,2 kg.Pylonträger ist aus GFK,Motorgehäuse ist ein Alu Drehteil.Der Motor ein Außenläufer von Turnigy.

mfg Horst

StephanB
20.04.2010, 13:04
Das Bild von Stefan Brehm sieht dem E-Aufsatz sehr ähnlich.. das könnte das sein.

Hi Tawa,
wenn ich mich recht erinnere,hat der Besitzer erwähnt, daß das mal ein Verbrenneraufsatz (Cox o.ä.) war, den er auf Elektro umgestrickt hat.
Könnte also gut sein.
Grüße
Stephan

Hotellima
20.04.2010, 15:38
Also Stephan,wenn ich den Kollegen treffe,werde ich von dem Aufsatz mal ein Foto machen.Das Ding ist echt genial und ist wirklich was für das Auge.Ideal für Motoren bis ca.2,5m Spw.des Seglers.Einen Org.Zechmann für E-Antrieb umbauen stelle ich mir nicht so einfach vor.Denn in dem eigentlichen Tank muss ja der Motor versteckt werden.Und da sich der Tank nach hinten schnell verjüngt bleibt da nicht viel Platz.Ausserdem muss es ja auch vorne passen.Ich meine mit dem Spinner.Sonst sieht das wie Hulle aus.

gruss
Hartmut