PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windungslänge ermitteln .



FamZim
20.04.2010, 21:35
Hallo zusammen.

Beim rumrechnen für einen Generator, wurden verschiedene Statoren verglichen, in Bezug auf die Windungslänge, die ja verantwortlich für den Widerstand ist.
Lege ich eine Windung um einen Statorzahn, ist es auch wichtig wie fiel Eisen sie umschliesst.
Um einen runden Kern ist der Umfang ja am geringsten !
Die nächste Möglichkeit ist dann ein Quadraht.
Es wird aber haubtsächlich darauf geachtet, das der Wickelkopf klein, und kurz ist .
Das das auch ein Fehler sein kann, rechne ich mal vor .

Statorsteg 3 mm mal 30 mm mit Männerdraht 1,5 mmD und Iso .
Wickelkopf 3 mm + 2 mm für Draht und Iso mal 2 = 10 mm
Statorlänge mit Scheiben, Draht und Iso = 33 mal 2 = 66 mm
Windungslänge = 76 mm !!!!!

Der andere Motor, mit doppeltem Durchmesser und halber Länge.
Wickelkopf 6 mm + 2 mm für Draht und Iso mal 2 = 16 mm
Statorlänge mit Scheiben, Draht und Iso = 18 mm mal 2 = 36 mm
Windungslänge = 52 mm
Nur noch 68,5 % Widerstand :D

Wäre der Eisenquerschnit sogar Quadratisch sähe es so aus :
Wickelkopf 9,5 mm +2 mm für Draht und Iso mal 2 = 23 mm
Statorlänge 9,5 + Scheiben 1 + 2mm für Draht und Iso 12,5 mm mal 2 = 25 mm
Windungslänge 48 mm als kürzeste Möglichkeit. (63,2%).
Das bringt dann nicht mehr so viel :D

Ich denke, da auch sehr Drehmomentstarke Motore gebraucht werden, sollte das auch durch mehr Stegbreite statt Länge berücksichtigt werden, auch wenn der Wickelkopf als unnötiger Widerstand angesehen wird, was insgesammt dann nicht stimmt .
Durch den grösseren Durchmesser bei gleicher Luftspalltfläche = doppeltes Drehmoment möglich!
SO und jetzt IHR

Gruß Aloys.

Madmoony
20.04.2010, 22:13
Hmm,prima dann kann man auch gleich auf die Hammerkoepfe verzichten.....

Burkhard