PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Start FUNJET Kolibri



SpeedyG.
27.04.2010, 06:46
Hallo,

wie Startet ihr eure FUNJET mit Kolibri Turbine.

Ich will den alleine ohne Helfer Starten aber wie? Flitschen muss auch nicht sein...

PS: Hab nun die Kolibri auf den FJ Ultra... Vollgasfest ohne Tapen super sache...

Imperator
27.04.2010, 07:24
Hallo SpeedyG,

also den TwinJet starte ich im Stehen aus der Hand, geht ohne Probleme, dürfte beim FunJet auch funktionieren.

Habe mir überlegt einen Startwagen zu bauen. Aus Kohlerohren und leichten Rädern, meint Ihr sowas funktioniert oder hat sich schon jemand Gedanken darüber gemacht.

Grüsse

Niko

SpeedyG.
27.04.2010, 09:05
Ich ahbs schon mit nem Alustartwagen Probiert... 2x und 2x Scheiße denke der muss echt Ultra Leicht sein...

SpeedyG.
27.04.2010, 09:06
Stellst du die ruder auf ne art Startstellung?

pidiboy
27.04.2010, 09:10
Hallo SpeedyG,

hat sich schon jemand Gedanken darüber gemacht.

Grüsse

Niko

Ja, ich hatte genau das gleiche probolem mit dem start und hatte mir ein wagen mit steuerung gebaut.

SpeedyG.
27.04.2010, 09:56
Wie ist das zu verstehen?

powerflieger
27.04.2010, 15:07
Hi, ich weiß garnicht wo das Problem liegt. Einfach die Querruder 5mm hoch und dann ein leichter schubs nach vorne und der fliegt ohne Probleme. Es gibt beim Funjet ja keine Lastigkeitsänderungen durch die Turbine. Man darf nur nicht werfen, dann verreißt man und es geht schief.
Gruß, Carsten

Deraligator
27.04.2010, 15:31
Hallo!

Kann nur das gleiche raten wie Carsten!

Leichter Schubs - und gut ist! Nix mit Startwagen......


Grüße


Florian

Reto Probst
27.04.2010, 16:02
Hallo

Wie schwer ist denn das Teil?

Gruss
Reto

andikraft
27.04.2010, 17:26
Hallo Leute,

den Twin Jet starte ich immer im Stand aus der Hand, ca. 10-15Grad nach oben...

Bei FunJet brauchts bei mir ein bissel Anlauf... 2-3Schritte und dann im ca. 30Grad Winkel nach oben!

Hoffe ich konnte weiterhelfen.

Viele Grüße,
Andi

Turbine Boli
27.04.2010, 20:24
Nabend
Ich bin letztens auf dieses Video (http://www.youtube.com/watch?v=hEmiz7s26gY&feature=related) gestoßen und denke mal, dass das keine schlechte idee were mal nachzubauen.
Gruß Jonas

Imperator
28.04.2010, 15:33
Hi, ich weiß garnicht wo das Problem liegt. Einfach die Querruder 5mm hoch und dann ein leichter schubs nach vorne und der fliegt ohne Probleme. Es gibt beim Funjet ja keine Lastigkeitsänderungen durch die Turbine. Man darf nur nicht werfen, dann verreißt man und es geht schief.
Gruß, Carsten

Es gibt kein Problem, schrieb ja dass der TwinJet ohne Probleme aus der Hand startet, mich interessiert nur ob ein zuverlässigen Start mit Startwagen möglich ist, für Modelle die eventuell kritischer sind :)

pidiboy
28.04.2010, 21:55
Ich werde am Weekend ein Foto von meinem Wagen Machen :-))))

SpeedyG.
29.04.2010, 06:28
Ich hab 2 versuche mit 2 startwgwn gemacht. Ausser dass der Rumpf nun paar Kratzer hat ist nix passiert. Allerdings ging er auch nicht in die Luft. Startwagen taugt meiner ansicht nach nicht.

Hab ihn dann mit durchgezogenem Höhenruder aus der hand geschmissen. Man muss ihn gerade wegschmeißen. Braucht auch kein anlauf. er sackt kontrolliert durch und dann gehts Senkrecht in die Stratosphäre...:D

Grüße

red_cbr600f
29.04.2010, 08:51
Wir können ja mal eine Ausklinkeinrichtung an die Yak bauen..... :eek:

SpeedyG.
29.04.2010, 09:07
So etwa? (http://www.air-and-space.com/19600517%20Edwards/35%20NB-52B%2052-0008%20X-15%20right%20side%20l.jpg)

Bitte Copyrights beachten!
Ich habe einen Link auf das Bild gesetzt.
Der Moderator

red_cbr600f
29.04.2010, 09:22
Yep! :D

flugsegler
28.08.2010, 18:31
erstflug:
start tj mit kolibri t32: mittleren gegenwind, 3/4 gas, 2 schritte und einen leichten schubs etwas nach oben, querruder waren neutral. kolibri auf keinen "vertieftem" halter, alles ohne starthelfer, nur mit weiblichem beistand ;)

ohne korrekturen gings dann in die luft.

wo ist der haken? :cool: es gibt keinen :):)

Corsair A7
05.10.2011, 16:08
Hallo,
ich bin zu dem Thema starten noch Neuling.Habe in einigen Foren von extremen
Startmethoden gelesen,gefährlich ,gefährlich.
Als ich meinen Funjet Ultra eingeflogen habe hatte ich vor dem Start echt Muffe.
Kollege schiebt ihn einfach weg,fliegt,no Problem.
3 Starts keine Probleme. Am nächsten Tag hatte ich keinen Werfer.
Grübel,grübel,ich will fliegen.Aber wie starten????
Werfen ist für mich schlecht.(Schulter kaputt)
Lösung: Rumpf von oben vor dem Flügel packen.Mit leichtem Schwung von unten
nach oben.Ca 70 Grad.No Problem.
Das ist für mich die sicherste Startmethode,vollkommen problemlos.
Wenn ich in den Foren die verschiedenen Methoden lese,kann ich nur noch
lächeln (Startwagen,Katapult,Muttis Schlüpfergummi)
In einem stimme ich den anderen Funjetbesitzern zu.
Das Grinsen habe ich fast nicht wegbekommen.
In diesem Sinne viele schöne Starts.
Gruss Trimmi :):):):):):)

Kraftei
05.10.2011, 18:35
wo ist der haken? :cool: es gibt keinen :):)

Hi Burghard

Der Themenstarter fragte nach FUNjet, nicht TWINjet.

Ich denke, der Funjet ist, wenn nicht gerade sehr leicht gebaut, eine andere Hausnummer als der TJ!

Twinjet ist, selbst mit einer T-15, pillepalle. Dazu braucht's wirklich keinen Speerwerfer.
Deshalb fand ich ihn so angenehm...

http://ww3.cad.de/foren/ubb/uploads/geos01/Turbostart2.gif




:) Holgi

henke2
05.10.2011, 18:54
FJ+T25 = Die Mädchen können auch leicht zu werfen :D:D:D

Filzi
05.10.2011, 19:14
Hi,

Wie in dem anderen Beitrag geschrieben verstehe ich den Aufwand auch nicht (Gummi, Startwaagen, etc).
Ich habe den Funjet Ultra mit der T20 und der T25 geflogen und das geht alles problemlos aus der Hand. Auch der Twister eines Freundes (mit der T15!) lässt sich problemlos werfen (also wird die T15 für den FJ auch leicht ausreichen). Zu sagen ist, dass werfen eigentlich das falsche Wort ist, da man ihn im Prinzip nur leicht nach oben auslässt (so bekommt man auch keinen Drall rein). Einfach mal austesten. Wirst sehen, dass funktioniert echt gut.

lg Matthias

henke2
05.10.2011, 19:56
:D:D


http://www.youtube.com/watch?v=QqfuJBSTOdQ

PB
06.10.2011, 13:07
Hallo,

so wie Matthias es beschreibt, haben Trimmi und ich seinen gestartet. Absolut problemlos. Trimmi hat mich auch einen Flug machen lassen. Danach haben wir uns gegenseitig versucht das Grinsen mit einer Schneeschaufel aus dem Gesicht zu schlagen - vergeblich :D:D:D. Das Ding ist der Hammer!!!! Das Start- und Laufverhalten der Turbine traumhaft.

Welche Modell eignen sich eigentlich so für die Kolibris T20/25. Dieser Link funktioniert auf der Lambertseite leider nicht...

Viele Grüße

Philip

PS: ich glaube ich brauche einen Baio-Jet :D

henke2
06.10.2011, 15:17
PS: ich glaube ich brauche einen Baio-Jet :D

:D:D

strotti
06.10.2011, 15:18
mit der t 25 brauchst du nur loslassen geht nach oben weg,ca 45 grad ,
mit der t 15 musst du ein bischen anschubsen

strotti
06.10.2011, 15:19
einfach auf den boden legen soll auch gehen,bei allen größen

Corsair A7
15.10.2011, 19:16
Hallo zusammen,
ich habe mir meiner neuen Kolibri ca. 15 Flüge gemacht.
Heute zickte sie und gab die Fehlermeldung "Glow Bad"aus.
Ich wäre dankbar,wenn mir jemand sagen könnte,was das ist.
Martin möchte ich am Wochenende nur ungern stören.
Vielen Dank.Trimmi

SpeedyG.
15.10.2011, 19:45
Glühkerze ist defekt. Diese tauscht du ( Achtung Wendel herrausziehen ) und dann ist alles wieder bestens. Wenns wieder passiert dann nimmst den Glow wert wen runter.

Grüße

Corsair A7
15.10.2011, 20:42
Danke dir,
alles war soweit ok,Kerze gewechselt,
Turbine läuft.Gruss aus Krefeld
Trimmi:p:p

Kraftei
15.10.2011, 21:01
Hi Trimmi,

zum Thema "Herausziehen der Glühwendel" kuck mal hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/282573-Gasstart...?p=2478084&viewfull=1#post2478084)

:) Holgi

Corsair A7
15.10.2011, 21:22
Danke Holgi,
bei meinen grossen Turbinen habe ich Kerostart.Früher hatte ich
auch Gasstart,kenne mich bestens aus.Die Fehlermeldung deutete
auf kaputte Kerze hin,war aber nicht so.Die Kerze war ok.
Ich habe eine andere genommen,Bine springt an.Ich vermute,
das irgendwo am Gehäuse oder an der Kerze Kontaktschwierigkeiten
vorhanden waren.Morgen gehe ich wieder fliegen.
Gruss Trimmi :D:D

henke2
16.10.2011, 22:01
?! Wren

http://www.wrenturbines.co.uk/media/accessories/1140-wren-mini-power-plug.jpg

fabianpusch
17.10.2011, 08:54
714432

so wird meine dann demnächst seinen Maiden haben - befeuert mit einer neune T25 ;)

Gruss

Jetpaule
17.10.2011, 09:29
starten ohne Helfer.......

Ja die drei Flaschen link,s:)

Spaß:)

Ne aber im ERNST,mit der 1,5 kg fliegt keiner so richtig Vollgas......das Modell.

Jeder will noch Stärker....baut lieber grössere Flieger.

Die Kolibri verträgt das.

Habe vor ca. 7 Jahren ein Wasseflugzeug auf der J P geflogen mit ZWEI Metern Spannweite und 4,6 Kg Abfluggewicht .......
das alles mit der 1,5 Kg Bine .

Spiti-Max ...156 Km


Gruß Paul


Ps.

O.K ich weis man kann mit einem M 3 auch langsam Fahren.

fabianpusch
17.10.2011, 09:42
Hi Paul,
da ist mal ausnahmsweise kein Alkohol drin ;-)
Ja hast ja recht mit dem grossen Flieger.
Aber irgendwie hat mich die Bastellust gepackt und ich wollte schon immer mal nen Funjet mit Fahrwerk haben!
Ja mit dem M3 kann man langsam fahren in der Schweiz muss man(n) :cry:

Ciao Fabian

Jetpaule
17.10.2011, 09:55
Hallo Fabian,

ich bin ja auch kein NORMALER Modellflieger:)
was du machst finde ich O.K mit dem Fahrwerk ,halte uns auf dem Laufenden.

Hatte ja auch einmal an meiner Pitts ,mit dem 140 er King Motor eine Bine zwischen den Beinen.

Gruß Pau

fabianpusch
17.10.2011, 10:04
Hallo Paul,
ich glaube mal ein Video zu diesem Thema gesehen zu haben!
Beeindruckend - aber so muss das Hobby sein.
Was für nen Flieger (nicht Jet) würdest Du für ne T25 empfehlen?
Mein Traum wär ja die Biene im Rumpf eines Foxes zu verbauen und dann via Mechanismus ausfahren zu lassen....mal schauen was der Winter so bringt.
Halte Euch auf dem Laufenden, Biene kommt aber erst in 2-4 Wochen :(

Grüsse

PB
17.10.2011, 10:25
Start des FJU.....

Hallo,

ich bewundere stellenweise eure Ideen.... ABER sagt mir bitte nur einen Grund warum ihr diesen Aufwand macht?

Ich habe gestern meinen Fliegerfreund Trimmi gefilmt, wie er seinen FJU startet. Er wird das Video bestimmt hier umgehend einstellen. Einfach und sicher aus der Hand...

In diesem Sinne...

VG Philip

Okke Dillen
17.10.2011, 10:32
Hey Fabian,

HAAA!!! Ein Gleichgesinnter!!! :D Das mit Deinem Fahrwerk finde ich richtig cool! :cool:
Bin ja auch so'n "Starthilfe-Gestörter" (Oberthema "normale Modellflieger"...), den offensichtlich nur wenige Mitleser verstehen http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/k045.gif , aber es gibt sie! (siehe hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/248620-Und-noch-ein-FunJet-Ultra-Turbo-der-Immer-Dabei-Jet-mit-Lambert-Kolibri?p=2507926&viewfull=1#post2507926)) und weil ich eben nur ne T32 (1,5kp) hab und meine FunPummel 1,5kg naß wiegt, war ich auch versucht, ein Fahrwerk einzubauen, aber das hätte noch mehr Gewicht gebracht. Jetzt isses ein Startwagen zum Abwerfen geworden, funzt prima und ich überarbeite gerade den Prototyp, weil der aufgrund zahlreicher Versuche schon ziemlich zerbastelt ist und fräse dat Ding nu nochmal nach neuesten Erkenntnissen auf der CNC-Huddel neu. Der gefederte & gedämpfte Wagen wiegt ca 200g und das Gespann aus FunPummel und Wagen braucht so an die 60m Startstrecke auf unserem Acker, mit neuen Rädern nur noch fuffzich :D

Was wiegt Dein FunJet denn komplett mit dem Fahrwerk (wobei, mit ner T25 ist das eh wurschd, da kannst die Räder aus Blei machen http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/k045.gif) Welchen Raddurchmesser hast Du genommen (hab inzwischen 75er Räder, geht jetzt gut damit, die 60er waren immer noch grenzwertig)

Viele Grüße,
Jörg
;)

fabianpusch
17.10.2011, 10:47
Hi Jörg,
schön wenn es auch noch Gleichgesinnte gibt ;)
Warum mache ich den Aufwand? Hm, zum einen weil ich es probieren wollte und zum anderen, weil es wahrscheinlich geil ist den Funjet wie nen richtigen Jet zu landen und nicht einfach in die Wiese fallen lassen.
Das Fahrwerk ist von e-flite und wiegt 135gr - also sollte das Mehrgewicht nicht gross auftragen. Habe das Fahrwerk mit Kohlefaserplatten verschraubt und diese verklebt.
714465
Dein Wagenkonzept finde ich mal richtig gelungen - wow, das ist echt ne feine Sache.
Was der FJ wiegt kann ich noch nicht sagen, aber das Mehrgewicht wird sich auf ca. 170gr belaufen, Fahrwerk, Servo für Lenkung, Kohlefaserplatten + Klebstoff.
Räder sind für nen Rasen zu klein, vorne 53mm hinten 60mm.
Ja denke auch, dass die T25 keine Probleme haben sollte.
Was ich noch zusätzliche mache, ich werde stellenweise eine Lage Kohlefaser auflaminieren...der Flügel ist wegen dem Fahrwerk stellenweise nur 1 mm stark.

Grüsse Fabian

Corsair A7
18.10.2011, 11:07
Hallo,
wir haben mal einen Start gefilmt.
Absolut problemlos.
Gruss Trimmi


http://www.youtube.com/watch?v=bZ9pS6FWccU

Jetpaule
18.10.2011, 11:27
Hey dein Start ist Toll...es sind .....45 Grad:)

Werfe die Flieger ( diese Art ) immer über Kopf.....muss das auch einmal Üben.


Gruß Paul

Corsair A7
18.10.2011, 12:04
Hallo Paul,
du vergisst,das ich etwas älter bin,über den Kopf geht
nicht,weil meine Schulter das nicht mitmacht.
Der Start ist ca. 70 grad,das der Funni danach flach wegsteigt
ist erwünscht.Wenn ich die Höhenruder 3 mm, anstelle,steigt der
sehr steil.Aber ich brauche das nicht.
Ich wollte lediglich den Kollegen eine Startart zeigen,die wirklich
jeder machen kann,und absolut sicher ist.
Das normale waagerechte Werfen geht auch gut,aber nachoben
ist mir entschieden lieber.
Gruss aus Krefeld.
Trimmi :):):):):)