PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die ersten Starts... :D



X-Wing
28.07.2002, 23:14
Hi Ihr,

Heut habe ich meine 2 ersten Starts gemacht und diese verliefen auch sehr gut!
Ich hoffe, dass Gerald hier auch noch postet, wie diese waren...
Und so ganz neben bei:
Ich habe auch noch 3 oder 4 Landungen gemacht... :D

Ich hätte auch liebend gerne noch mehr gemacht.

Zum Fliegerchen:

Technische Daten:
Motor:O.S. LA 46; 7,5ccm, 1-2PS(mal ganz grob...)
Latte: 10x5(? Ist nicht mehr abzulesen ?)
Ansteurungen: Gas(1Servo), Seite(1Servo), Höhe(1Servo), Quer(2Servos)
Empfänger: Graupner...
Tankinhalt: 125ml
Kaufpreis(gebraucht, der ganze Flieger) :
!!! 200 € !!!

Eigenschaften:

Anfangs war Quer viel zu giftig!!! Selbst Gerald hatte Probleme beim Probeflug... Aber später konnte selbst ich ihn fliegen, ich habe zwar nie mehr wie ein 1/4 des Steuerwegs gebraucht, aber so finde ich es sehr gut, denn da habe ich selbst bei derben Winden noch einiges an reserve, außerdem bin ich extrem bewegungsfaul... Aber diese Einstellung ist sicher nichts für nervöse Leute! :D
Der Paf-Trainer ist viel ausgeglicherner, wie Gerald's Stick 40+ , denn er verhält sich langsam gleich wie schnell und deswegen habe ich mich sofort ihn dieses Modell verliebt...
EINFACH GEIL!!!!

Aber was mich sofort verwundert hat, ist die Tatsache, dass dieser Flieger ganz komisch auf Gas reagiert, gebe ich mehr, will der Flieger ständig, für mich vielleicht ein bisschen zuviel steigen. Und es nervt mich echt etwas, immer drücken zu müssen...
Wenn ich allerdings kein oder nur wenig Gas gebe, reagiert er genau wie die Stick 40+ von Gerald, der Flieger sinkt, nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Komisch, oder? Naja, lässt sich sicherlich nicht verbessern, will ich vorerst auch nicht.
Die Landung:
Verläuft unproblematisch, vor allem mit Gerald's Anweisungen... Wie oben beschrieben verhält sich der Flieger gleich, wie im normalen Flug. Wie immer sollte man auf KEINEN Fall hektisch auf das Querruder reagieren, denn das ist tödlich ! :D
Der Start:
Man sollte auf jeden fall(das werde ich auch nächstes mal machen) einmal gerade über den Platz rollen, am besten genau in der Mitte...
Denn ich musste einfach feststellen, dass der flieger zum rollen etwas Seite nach rechts braucht, sonst schmiert er dir sofort ab, egal ob du dann noch korrigieren willst.
Wenn er genügend Geschwindigkeit hat(das bemermkte ich an dem "Hecksporn", oder was das war) sollte man leicht ziehen, bis die Vorderräder abheben, dann Vollgas(war bei mir 3/4) und gleich mal 5 Meter Hoch...
Dann in den normalen Flug übergehen, das heißt, 1/2 Gas und "zurück lehnen", leider konnte ich das nicht... Also erste Kurve und Loopings, Rollen, Messerflug und sonst was machen... :D

Eine anmerkung zum Motor:

Geil! Er ist mir zwar einmal während dem Flug udn unzählige male beim 1.Start abgesoffen, aber das lag einfach an einem Falschen Gemisch...
Dieser Motor ist eine echte "Kampfsau", denn in den bremslichen Situationen, wie Start und durchstarten nach gescheitertem Landeanflug habe ich nie ,mehr wie 3/4 Gas gebraucht, einfach Geil!
Da kommt mir aber echt eine Frage auf:
Was passiert bei Vollgas... Rollen??? :D


Also noch was ganz wichtiges für mich:
Ein dickes, fettes Lob an:

-Gerald, denn er musste bis jetzt am meisten leiden. :D

-HWE weil er mir meinen flieger so locker vom Hocker von Köln nach Ostrach gebracht hat, ohne irgendwie was zu verlangen o.ä.! :)

-Meine Mutter, denn sie musste mich jedes mal annähernd 100km fahren... :D

-Und an den !GANZEN! MFC OSTRACHTAL , weil ja doch irgendwie jeder dieses "Modellfliegerclubs" mir zur seite stand und mir Ratschläge gegeben hat, oder mich jemanden immer wieder gefahren hat oder es noch werden tut... Echt nette Leute!

Gerald weis ja, was er jetzt machen kann/soll... Was wohl? Na klar, Dieses Lob an die Mitglieder weitergeben (natürlich nur, wenn du willst)

Nachtrag:
Siehe auch hier. (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=29;t=000093;p=2)

[ 29. Juli 2002, 15:02: Beitrag editiert von: Salvador ]

Gerald Lehr
29.07.2002, 12:35
Hi Ingo,

danke für das Lob.
Eine kleine Anmerkung habe ich aber noch.
Der Flieger fliegt absolut unkritisch und auch das vermeintlich wegsteigen beim Gasgeben liegt wohl noch anDeinen Fingern :D
Ich habs nämlich nicht gemerkt. :D :D :D

Gerald Lehr
29.07.2002, 12:36
Hi Ingo,

danke für das Lob.
Eine kleine Anmerkung habe ich aber noch.
Der Flieger fliegt absolut unkritisch und auch das vermeintlich wegsteigen beim Gasgeben liegt wohl noch anDeinen Fingern :D
Ich habs nämlich nicht gemerkt. :D :D :D

Biplane
29.07.2002, 13:04
Hi Salvador !

Gratuliere zu deinen Flugkünsten, auf das Gerald auch bald wieder seine eigenen Modelle fliegen darf.

Mich wundert irgendwie, das du 1,8 PS Leistung aus dem OS 46 LA (LA = lahm) herausgeholt hast. Hat MechWerkAndi da seine Finger im Spiel :D :D :D

Normalerweise haben die Möhren doch nur 1,2 PS.

Was steht denn als nächstes Modell auf deiner Wunschliste ? Ich schätze mal das Trainerle wird bald zu langweilig oder verabschiedet sich beim *imrückenflugrasenmähen*

X-Wing
29.07.2002, 15:01
Ach... Mit meinem nächsten modell lasse ich mir noch zeit bis nächstes Jahr. Auf jeden Fall wieder ein gebrauchter... Da muss ich wenigstens nix bauen. :D

Was mich ärgert ist, dass ich immer so ewig lange warten muss, bis meine Akkus Aufgeladen und wieder Entladen sind... :mad: Ich glaube da werde ich jetzt als erstes nachgucken.

Das erste, was ich mir für meinen Flieger anschaffen werde, sind Skier für mein Fliegerchen... Die werde ich aber aus Holz machen müssen, ist zwar aufwendig, macht aber sicher Spaß mit mein Flieger am 1.1.03 durch den Schnee fahren zu lassen. :D

Und danach kommt meine Abkoppel-Vorrichtung für meine Rauchpatronen... :eek:

Mal sehen, was die Zukunft mit sich bringt... ;)